WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens (http://www.wahrexakten.at/index.php)
-   Dreamcatcher (http://www.wahrexakten.at/forumdisplay.php?f=87)
-   -   Minutenerlebnis (http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=20899)

MaryMarie 26.03.2015 17:00

Minutenerlebnis
 
Es hat jetzt erstmal gefühlte drei Stunden gebraucht, damit ich weiß wie ich hier anfangen soll...
Mir geht ein bestimmtes Erlebnis nicht mehr aus dem Kopf. Es ist nun ca. 12 Jahre vergangen und ich hab Vergleichbares nicht wieder erlebt.
Seit ich denken kann ziehen mich das Übernatürliche sowie Aliens/UFOs extrem an und ich habe mich auch sehr mit Thema befasst und auch
sehr viele Träume in diese Richtung gehabt. Aber ich weiß das es Träume sind, da sie in keinster Weise dem Wachzustand ähnlich sind.
Das Erlebniss unterscheidet sich nun aber deutlich vom normalen Träumen, da ich die gleiche Wahrnehmung hatte wie im Wachzustand auch.
Mir kam es sogar noch intensiver vor und die Erinnerung daran ist so viel stärker als alle anderen.

Ich liege in meinen Bett und habe noch mit meiner Schwester die auf der anderen Seite im Bett liegt mich unterhalten.
Wir haben aufgehört zu reden. Ich war müde und kurz vorm einschlafen. Schaue nochmal auf die Wanduhr - ein paar Minuten vor 24 Uhr.
Mache die Augen zu und plötzlich (es vergingen nicht mal eine Sekunde) befinde ich mich in der Mitte des Raumes zwischen den beiden Betten
und schwebe in der Luft mit zur Brust gezogenen Beinen, die ich umklammere. Mein Herz rast und ich spüre es deutlich in der Brust. Mei Atem panisch
durch meine Angst. Überall so weißes, ganz leicht blaues Licht (Licht kommt vom Fenster aber es ist alles weiß und kann nichts draußen erkennen)
und sehr starkes Vibrieren einfach überall, dass auch in den Ohren dröhnt. Aus Angst versuch ich
nach meiner Schwester zu rufen aber verzerre dabei nur meinen Mund. Innerlich denke ich: Nein ich will das nicht und wiederhol das auch ständig bis ich
mich zurück ins Bett drehe und in die Schlafpostion zurück. Dann schlage ich meine Augen auf und schreie direkt hinüber zu meiner Schwester, die absulut nichts
mit bekommen hat und auch wach war. Ich schaue auf die Uhr und es sind nur ein paar Minuten vergangen.

Das wars dann auch schon wieder. Einschlafen ging dann garnicht mehr.

Nun frage ich mich schon die ganzen Jahre, was das nun war und bin auf keine Zufriedene Antwort gelangt. In meinen Umfeld kann ich das eher wenig ansprechen
und tue es deswegen einfach mal hier auf Hoffnung, dass es vielleicht andere geben die ähnliches erlebt haben und/oder mich auf Ideen bringen, was es sein könnte.

Schon mal Danke im Vorraus für hoffentlich ehrliche Meinungen :)

Wissender 26.03.2015 19:45

Klingt für mich nach einen Fall von Hypnagogie und/oder Schlafparalyse...
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Hypnagogie
Da Du Dich aber mit übernatürlichen Themen und Ufos/Aliens beschäftigst, wirst Du (mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit) eher eine Erklärung aus diesem Bereich bevorzugen - damit kann ich jedoch nicht wirklich dienen, da ich eben Anhänger des kritischen Rationalismus bin

Diskordische Grüße!!!

MaryMarie 26.03.2015 20:31

Ich bevorzuge keine Antwort aus dem Berreich Aliens etc weil es für mich eher unwahrscheindlich ist das ich mit Gedankenkraft eine Entführung abwenden könnte.
Schlafparalyse klingt auf jedenfall gut, da ich das sehr oft habe aber es passiert nicht viel. Kann mich nur nicht bewegen und fühle eine eingebildete Bedrohung.
Mit Hypnagogie müsste ich mich jetzt erst mal beschäftigen. Soweit ich es verstehe sind es die Träume kurz vorm einschlafen oder wachwerden. Wenn man denkt man hört irgendwas total lauten knallen, aber es war nichts. Die Frage ist nur ob solche Träume, dann eben wie der Wachzustand sind und ob ich das austesten kann und diesen Zustand nochmal herbei führen könnte. Das wäre dann toll um das raus zu finden.

Wissender 26.03.2015 20:52

Replizierbarkeit ist ein guter Ansatz - allerdings nur wenn man alle Variablen kennt kann dies auch wirklich funktionieren...
Bei Deiner Beschreibung tendiere ich wirklich zur Hypnagogie (mit der Ergänzung, dass Dir eben nicht bewusst war, dass Du träumst)...schon die ersten beiden Sätze im Wikipedia-Artikel klingen für mich nach Deinem Erlebnis:
Zitat:

Hypnagogie bezeichnet einen Bewusstseinszustand, der beim Einschlafen oder (zumeist nächtlichen) Erwachen auftreten kann. Eine Person im hypnagogischen Zustand kann visuelle, auditive und taktile Pseudohalluzinationen erleben, unter Umständen, ohne sich bewegen zu können.
Diskordische Grüße!!!

Nastra 27.03.2015 23:14

Ich stimme das Wissender zu, ich Beschäftige mich viel Paranormalen Geister Sachen, aber auch teils mit Traum Sachen. Habe da auch paar Experimente gemacht mit Leuten wo andere es für sehr Negativ gehalten haben.
Aber kann dir vergewissern das haben schon andere gehabt, man hat das Gefühl das Erlebnis was man erlebt, ist komplett Real, dauert teils Ewig an. Aber war nur für paar Minuten. Wach Träume sind sehr interessant, mach dir da nicht soviele Gedanken drüber.

Hatte selber schon Träume die wie real waren, z.b wurde wach, kriegte keine Luft mehr richtig. Wurde auf einmal ausm Bett gezogen, Richtung Wohnzimmer von mir, an der Wand hochgezogen, konnte nichts sehen. Hörte nur eine Stimme die sagt du bist mein. Und kurz danach wurde ich Wach im Bett und die Zeit war auch nur kurz. Aber alles war so als es wirklich passierte.
Oft sind das Unterschwelligste Unterbewusste, Gedanken. Oder was auch sein kann, man hat sich mit was zusehr beschäftigt, oder was im Fernsehen gesehen. Die ist tief ins Unterbewusste rein gegangen, führt dann ein Wachtraum aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:08 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.