WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens (http://www.wahrexakten.at/index.php)
-   Spuk - Geister, Wesenheiten & Erscheinungen (http://www.wahrexakten.at/forumdisplay.php?f=246)
-   -   Das Wesen in schwarzer Mönchskleidung (http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=22286)

~Nachtviole~ 29.04.2019 17:46

Das Wesen in schwarzer Mönchskleidung
 
Hallo!

Ich bin neu im Forum und möchte euch erstmal Begrüßen.

Ich habe in meinem Leben schon viele Erlebnisse gehabt, die man als Paranormal und Übernatürlich beschreiben kann, mittlerweile habe ich nicht mehr solch große Angst, wenn wieder etwas passiert, aber ich habe gehörige Ehrfurcht. Nun ist es so das ich seit geraumer Zeit, mal wieder spüre das irgendwas in meiner Nähe ist, also das irgendwas in meiner Wohnung ist. Es ist sodass ich eher Fühle und weniger SEHE, es kommt zwar vor, aber es ist wirklich selten, und wenn dann ist es meistens nur für Sekunden... Lange rede kurzer Sinn; in meiner Wohnung geht eine Art Schwarz bekleidetes Wesen um, es hat eine lange weite Kutte und eine Kapuze auf, also so wie man es von Mönchen kennt. Ich spüre eine starke Anwesenheit seine Präsenz, und zwar nicht nur Nachts, sondern auch tagsüber, was bei mir eigentlich ungewöhnlich ist, da ich meistens nur Nachts derlei Erlebnisse habe.

Was passiert also? Ich höre oft aus dem Badezimmer ein Knallen, es ist laut, es raschelt und es hört sich an, als wäre jemand IM Badezimmer zugange, aber es ist dunkel und leer, wenn ich nachsehe, gleiches passiert auch im Wohnzimmer und Gästezimmer.




visueller Spuk:
Was: Schwarze Gestalt, etwa um die 1,80cm groß, mit Kapuze, schwerer Kutte, Kordel um die "Hüften",es ist immer nur Sekundenweise manchmal steht Er/Es einfach nur im Flur und starrt mich an
Wo: (Badezimmer,Gästezimmer,Wohnzimmer)
Wann: Nachts eher häufiger aber die akustischen phänomene sind präsenter
Wie oft: 2-3 mal nachts , Tagsüber weiß ich es nicht weil ich nicht immer Zuhause bin (Arbeit, verpflichtungen etc.)
Zeugen: Ich wohne allein, d.h ich habe keine Zeugen, außer meine Katze? :gruebel:

akustischer Spuk:
Was: Knallen,Undefinierbare geräusche, rascheln/ hört sich wie das rascheln von kleidung wenn man sich bewegt
Wo: Wohnzimmer,Bad,Flur,Gästezimmer
Wann: Nachts/Abends ganz unterschiedliche Uhrzeiten... mal ca 22:00 Uhr , dann 1:00 Uhr , dann auch mal um 3 Uhr Nachts oder um 20:00 Uhr
Wie oft: fast jede Nacht
Zeugen:Wie oben schon gesagt : Ich lebe allein mit Katze

Er/Es kommt nicht in mein Schlafzimmer, auch keine Geräusche wenn ich in mein Schlafzimmer gehe ist das Gefühl dieser aufdringlichen Präsenz weg es scheint so als könne dieses Wesen nicht in mein Schlafzimmer eintreten.



2.) Verfassung und Zustand des Betroffenen: Bin immer Wach, habe nicht geschlafen oder was getrunken.

3.) Was hast du bereits unternommen und versucht um der Sache auf den Grund zu gehen? Habe gefragt was Es will, gesagt es soll verschwinden, fenster geöffnet damit es raus kann. Ich hab gehört dass man das machen soll. Kontaktaufnahme habe ich nicht gemacht, da zu viel Angst vor anderweitigen Konsequenzen das es evtl. noch schlimmer werden könnte wenn ich mit Ouja herumhantiere.

!Xabbu 30.04.2019 23:10

Hallo und herzlich willkommen.

Hast Du mal versucht, das Wesen mit einer Kamera zu erfassen? Was ist mit den „undefinierbaren Geräuschen“? Hast Du die mal aufgenommen?

Wie reagiert denn Deine Katze wenn das Wesen da ist?

~Nachtviole~ 01.05.2019 21:30

Zitat:

Zitat von !Xabbu (Beitrag 383395)
Hallo und herzlich willkommen.

Hast Du mal versucht, das Wesen mit einer Kamera zu erfassen? Was ist mit den „undefinierbaren Geräuschen“? Hast Du die mal aufgenommen?

Wie reagiert denn Deine Katze wenn das Wesen da ist?


Also mit der Kamera bin ich durch alle Räume gegangen, Tags sowie auch Nachts aber es war rein gar nichts drauf zu sehen außer den Räumen.

Ich habe auch schon Audios aufgenommen, bin in den Flur, Bad und Wohnzimmer gegangen habe fragen gestellt, die sensibilität meines Mikrofones erhöht und zwischen den nächsten Fragen immer pausen gelassen. Als ich sie auf dem Computer danach gründlich inspiziert hab ist mir leider nichts aufgefallen weder eine stimme noch Geräusche, nur meine Stimme war dort. Allerdings werde ich es nochmal wiederholen... Ich habe gelesen dass man nicht sofort und beim ersten mal eine Antwort bekommen kann, sondern das es einige versuche brauchen kann.


Meine Katze ist in letzter Zeit sehr oft bei mir, liegt immer bei mir, folgt mir überall hin //hat sie früher nicht so aktiv gemacht - beim TA war ich mit ihr schon aufgrund von ihrem Husten, außer diesem wurde keine weitere Erkrankung festgestellt- sie ist schon nen senior// Gang ist Abends ein Problem für sie, sie bleibt in der Tür stehen, schaut in den Gang und die Augen groß wie Teller, die Ohren spitz und nach vorn gerichtet, der schwanz so buschig wie ein Staubwedel :olol: ~ Manchmal verfolgt sie "etwas" mit den Augen und das macht mir am meisten Angst.

Morow 02.05.2019 11:02

Hallo und willkommen, sehe dein Posting leider erst jetzt.

Mit der Frage „was es wolle”, hast du quasi bereits Kontakt aufgenommen. Generell alle Fragen sind mehr oder weniger tabu.

Persönlich würde ich nicht von etwas Schadhaften ausgehen, da der Spuk wie du sagst schon ene Weile andauert und bis auf räumlich abgegrenzte Geräusche nichts weiteres passiert ist.

Sind es denn lediglich Geräusche oder sind auch physische Veränderungen in den besagten Räumen auszuloten?
Einmal kurz zu mir, einen Schatten habe ich ebenfalls in Diele und Kämmerchen. Seit mind. 10 Jahren sinds nur Geräusche und ansonsten kein weiterer Spuk. Jede neue Katze bei uns ist auch erst immer sehr skeptisch besagten Räumen gegenüber.
Kannst du die Kordel denn sehen oder assoziierst du diese?

Ich will hier nicht deinen Bericht hinterfragen, nur konnte ich ein solches Detail bei dem Schatten in meiner Wohnung nie ausmachen. Darum könnten es ähnliche oder vollkommen verschiedene Wesen sein.

Versuche doch einmal nachts die Aufnahme laufen zu lassen bzw. tagsüber wenn du nicht da bist. Ansonsten könntest du Nachbarn fragen, sofern dort noch „Zeitzeugen” leben - will meinen, viele Menschen sind bereits desensibilisiert und würden falls ein Wesen umhergeht, dies ignorieren. Darum sind Nachbarn eher tendenziell eine Option, vielleicht hast du dort mehr Erfolg.

Ich selbst lasse den Schatten bei mir genau das sein, was er ist bzw. versuche ihn nicht loszuwerden. Tut mir nix, also tu ich ihm nix. Fakt bleibt jedoch bei mir, dass ich bislang auch nicht wirklich Glück mit den Aufnahmen hatte. Oftmals klingen Alltagsgeräusche merkwürdiger wenn die Ohnmacht der mir nahe gelegenen Schnellstraße ausbleibt.

Zitat:

Also mit der Kamera bin ich durch alle Räume gegangen
Eine Theorie: Nutze statische Kameras und acht auch Dinge die verschwinden. Das Einzige was sicher ist: Unser Auge ist mächtiger als jede Kamera.

Bei den Audios ist es auch stark abhängig, ob das Wesen reden will, kann und möchte. Und wenn es dir etwas mitteilen will, könnte der Krach seine universelle Möglichkeit sein, die wir heutzutage nicht mehr kennen.

Celestine 02.05.2019 22:24

Zitat:

visueller Spuk:
Was: Schwarze Gestalt, etwa um die 1,80cm groß, mit Kapuze, schwerer Kutte, Kordel um die "Hüften",es ist immer nur Sekundenweise manchmal steht Er/Es einfach nur im Flur und starrt mich an

bei mir ist es oft ein Kind (so um die 5 Jahre), bin die letzten Jahre öfters aufgewacht, und es ist neben meinem Bett gestanden, aber das Gesicht ist nach unten gerichtet, und es sieht mir nie in die Augen. Anfangs hatte ich Mitleid weil ich dachte das Kind wäre verängstigt. Es hat auch eine schwarze Kutte an und eine Kapuze auf.

was das genau ist, kann man wohl nicht sagen. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, das der "Tod" ein Kind sein sollte, wenn es denn den Tod darstellen soll. Oder einen Bedroom Visitor?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:48 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.