Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.04.2006, 19:47   #27
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 12.287
Abgegebene Danke: 1.641
Erhielt 2.842 Danke für 1.992 Beiträge
Standard

yop ,schon 2 tage vor Ort und schon alles datiert von Erschaffung- 10000 jahre;Artefakte - 27000 jahre ,wahrscheinlich Minilabor für Radiocarbonmethodecheck gleich vor Ort.
Sollte man nicht glauben wie schnell sowas geht(tut es auch nicht) /und in Gizeh rätselt man seit Napoleon über das Alter der/des Sphinx.

Schraubt zurück die Gerüchte und warten wir mal auf ein off. Statement der Grabungsgemeinde vor Ort.
Es gilt auch abzuwarten ob da wirklich sowas wie eine Pyramide drunter ist(der Neigungwinkel von 2 Flanken sieht seltsam aus könnte aber auch durch Abrutschung entstanden sein anm.)

Könnte sich bei den sog.Kammern auch um Höhlen wie sie im Karst vorkommen handeln.
Alte Grundmauern gräbt man in Europa eigentlich an jeder Ecke aus,da ja Kulturen sich irgendwann an den wichtigen
Orten-Wasser,Pässe,Handelswegen etc. sich niedergelassen haben und später von anderen Kulturen abgelöst wurden .
So sind dann Orte,Städte bla..bla.......


Wenn die Datierung mit ca 10.000 stimmt,so wäre dies die Kupferzeit gewesen wenn ich richtig liege.
Um diese Zeit lebte in Europa eine Hochkultur am Schwarzen Meer die hochtechnisches Wissen in bearbeitung von Kupfer(1100 Grad Schmelztemperatur)hatten.
Kupfer hatte damals eine Hochkultur in Europa,es sollte also bei der Pyramide auch vorhanden sein oder
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________

Geändert von viennatourer (03.11.2014 um 23:07 Uhr)
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten