Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.09.2018, 20:00   #7
Helios
Inventar

 

Registriert seit: 05.05.2003
Beiträge: 1.027
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 237 Danke für 155 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von viennatourer Beitrag anzeigen
Meinte mal gelesen zu haben,dass Seenotrettung(Personen) eine Hilfeleistung darstellt die kostenfrei ist und von einer Bergung(Schleppen,Umladen, etc.) unterschieden wird.
Das gilt für einige staatliche Rettungsdienste, so zum Beispiel für die DGzRS, die im Auftrag des deutschen Staates den vorgeschriebenen Such- und Rettungsdienst betreibt. Kostenfreiheit ist allerdings nicht vorgeschrieben, und andere Staaten können da durchaus entsprechende Kosten in Rechnung stellen - was meistens die entsprechenden Versicherung dann übernehmen.

Wenn es aber um die "private" Rettung durch andere Schiffe geht, so haben deren Reeder durchaus die Möglichkeit, entstandene Kosten in Rechnung zu stellen (was zwischen Unternehmen durchaus auch üblich ist). Bloß wie gesagt, das ist die Theorie, wie es bei Privatpersonen und in der Praxis aussieht ist dann ein anderes Thema.
__________________
Once upon a time in the west...
Helios ist offline   Mit Zitat antworten