WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache GESCHICHTE & WELTGESCHEHEN
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache GESCHICHTE & WELTGESCHEHEN Alles, was man uns im Geschichtsunterricht nie sagen wird!Die Verbreitung von nationalsozialistischem Gedankengut wird umgehend zur Anzeige gebracht!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.05.2018, 02:19   #1
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard Das jüdische Volk Israel und das gelobte Land

Isaak, ein Sohn Abrahams der nach biblischer Überlieferung um das 19. Jahrhundert v. Chr. gelebt haben soll, wird Israel genannt. Von seinen 12 Kindern seien die 12 Stämme Israrls hervorgegangen.

Das erste Königreich Israel soll nach biblischer Überlieferung im 10. Jahrhundert entstanden seien, nach dem David über Kanaan fiel. Was später in das Nordreich Israel und Südreich Judäa aufgeteilt worden sein soll.

Eine Stele, die Israel Stele genannt wird, belegt das Königreich Israel...jedoch um das 12. Jahrhundert vor Christus, also bevor Moses auswanderte. Diese wurde in Ägypten gefunden, die Ägypter haben Israel besiegt und das Land Kanaan geriet unter ägyptischer Verwaltung.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Merneptah_Stele

Seitdem streitet man sich über den Wahrheitsgehalt der jüdischen Version.

Demnach, hätte das Südreich Judäa nach Einnahme Israels unter König David, der nach anderen antiken Quellen ein Räuber aus Kanaan war, die eigentliche Version verändert...und eine göttliche Auserwähltheit beansprucht.

In Israel wurde zum Beispiel bereits unter König Omri der Gott Baal verehrt, und nicht Jehova. Omri ist als König belegt, nach der Bibel aber sei er ein Abtrünninger, weil er nicht Jehova angebetet habe.

Wohlgemerkt entstand das Alte Testament jedoch um das 5 Jahrhundert v. Chr.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Omri

Demnach, sei das Alte Testament von den Judäern geschrieben worden...von dem auch der Begriff Jude abstammen soll, letzteres wird biblisch nicht bestritten, denn der Stamm Judas sei der einzige der 12 Stämme Israels, der überlebt habe.

Geändert von Bushido (25.05.2018 um 02:26 Uhr)
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 10:12   #2
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 490
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 69 Danke für 62 Beiträge
Standard

So what?

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 10:51   #3
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

Nun, das heutige Israel beruft sich darauf, dass das Land Israel dem Land ihrer Vorväter gehören würde.

Bereits Shlomo Sand (selbst Israeli) "meint", dass das jüdische Volk nie existiert hat, sondern ein Mischvolk aus Bauern und Hirten gewesen sei. Die Palästinenser seien dagegen schon immer in Kanaan ansässig gewesen, er glaubt dass die Philister aus der Bibel etwas mit den Palästinensern zu tun gehabt haben könnten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Er...dischen_Volkes

https://de.wikipedia.org/wiki/Philister

Direkt

https://de.wikipedia.org/wiki/Philis..._der_Philister

Das heißt, dieses Thema kann auch politische Bedeutung erlangen.

(Ich distanziere mich von jeglichem Antisemitismus! Es geht nur um die Ermittlung der Wahrheit!)
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 12:25   #4
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 490
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 69 Danke für 62 Beiträge
Standard

Tut mir leid, aber für mich ist die Kiste da unten derart verfahren dass da mit irgendwelchem Religionsgehopse oder alten Geschichten auch nix zu reissen ist. Wenn ich mich recht erinnere kam Abraham doch aus dem heutigen Irak? Irgendwo habe ich mal gelesen an mancher Synagoge stünde "von Ägypten bis zum Euphrat". In der Gegend gibt es auch Funde die belegen dass dort Neandertaler mit Sapiens zusammengelebt haben.Weil ich mich auch für deren nachkomme halte; darf ich da jetzt auch einen US-Vasallenstaat gründen? Da sollte man Mythen und Legenden 'raushalten und endlich anfangen pragmatische friedliche Politik zu machen!

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu pitfisch für den nützlichen Beitrag:
Bushido (25.05.2018)
Alt 25.05.2018, 12:31   #5
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

Das geht mir genauso, jedoch hält nicht nur Israel am Mythos fest.

(Zudem, nach der islamischen Version ist Abraham sogar in Urfa geboren...).

Der Staat Israel...wurde zwar "aufgrund" des Holocausts im Nahen Osten gegründet...aber der Zionismus hat diese Politik mit Mythen unterstrichen, Theodor Herzl, der offizielle Begründer des Zionismus, zielte auf die Gründung eines jüdischen Staates auf dem Boden Palästinas ab... unter anderem weil es das Land ihrer Vorväter sei...und die Juden als Nation zu betrachten seien.

Deshalb streiten sich Muslime und Juden heute noch um Jerusalem, beim Islam ist das Fundament mehr religiös, bei den Juden mehr historisch. Widerlegt man das Historische, dann könnte, so kann man hoffen, die Politik friedlicher zugehen...denn gleichzeitig kann man damit auch ansatzweise das Religiöse widerlegen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_Herzl

Die Israel Stele belegt jedoch, dass es bereits ein Königreich Israel VOR der Einwanderung der Hebräer in Kanaan gab. Nach den genannten Theorien und Büchern, würde das bedeuten, dass sich die Judäer (wer immer sie sein mögen) eine neue Identität geschafft haben, um ihren Anspruch auf das nördliche Reich zu belegen...denn der Norden ( also Königreich Israel) lebte in Zufriedenheit, während es im Süden (Judäa) Unzufriedenheit gab.
Aus den Königen Israels wurden einfach Juden gemacht, die aber abtrünnig waren, weil sie, nicht wie in Judäa, Jehova anbeteten. Judäa soll sogar ein Teil des Königreichs Israel gewesen seien ( weshalb erzählt wird, dass Judäa das Südreich darstelle und Israel das Nordreich...).

Geändert von Bushido (25.05.2018 um 12:41 Uhr)
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 12:58   #6
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

Wie macht es der Islam?
Genau andersrum...der Islam sagt...dass Moses, Abraham...David...Salmon...usw. Muslime waren.

Weshalb, Palästina als das Land der Propheten gelte..und Jerusalem die zweite Kaaba ist...nur wurden die meisten Könige abtrünnig, weil sie nicht mehr Allah anbeteten, weshalb der Koran als Upgrade erscheinen musste.

Diese Beanspruchung von Personen für sich... ist also ein Mittel zum Zweck.
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 14:02   #7
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 490
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 69 Danke für 62 Beiträge
Standard

Das ist doch alles bestens bekannt. Aber wen bringt das alles wohin? Ist einfach irrelevant. Oder glaubst Du wirklich das Chaos hätte irgendwas mit Religion zu tun? Durchgeknallte mit Märtyrer / Messiaskomplex mal ausgenommen.

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 14:17   #8
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

Nun, Jerusalem hat weder ökonomische noch sonstige Bedeutung ( oder liege ich da falsch? Jerusalem ist meines Wissens nicht ressourcenreich.)

Es dreht sich daher, meiner Ansicht nach, hauptsächlich um die Religionen. Jerusalem bestimmte vor der Kaaba die Gebetsrichtung. Für die Israelis hat sie eine andere Bedeutung, aber geht hauptsächlich auf den jüdischen Mythos um Salomo und David zurück ( die es beide wahrscheinlich nicht "so" gab, wie die Bibel berichtet).

Eine Religion zu widerlegen...bereitet Probleme, weil ihre Anhänger nicht offen für "Geistliches" sind, also nicht philosophieren wollen.
Aber historisch kann man rangehen und so die Fundamente beider Religionen, des Judentums und des Islams, beseitigen. Denn beide erzählen vom gelobten Land, vom jüdischen Volk und vom Königreich Israel, das jüdisch gewesen sein soll, die Juden aber den Fehler machten und sich als auserwähltes Volk sahen, weshalb Allah das korrigieren musste...denn die Propheten waren Muslime.

Zeigt man aber, dass Israel ein ganz anderes Königreich war, ja, dass es das jüdische Volk nach Isaak (Israel und die 12 Kinder) nicht in der überlieferten Version gab, so denke ich, kann man schon etwas erreichen. Dann beruht der Koran auf falsche Fakten, denn er wird von den Muslimen als "widerspruchslos" gefeiert .
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 16:06   #9
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 490
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 69 Danke für 62 Beiträge
Standard

Jerusalem hat sicher keinerlei Bodenschätze. Ausser den archäologischen natürlich. Sieh' es doch einfach mal so; die USA haben in der vergangenheit Phantastilliarden für Öl an die Saudis abgedrückt. Wie bekommen die jetzt ihre $$$ zurück? Mit Whisky und Harleys? Eher nicht. Selbst Jeans sind da verboten. Waffen, das ist es doch. Nur wenn die dann nur 'rumstehen ist auch D8f. Die rosten da noch nicht mal. Da braucht man dann schon eine Drohkulisse. Und schon rollt der $ wieder nach hause. Ist natürlich nur ein winziges Teilchen dieser komplizierten Kiste. Keine Götter, UFOs oder Propheten. Die Leute werden einfach aufeinander gehetzt. Die echten verschwörer benutzen Geheimdienste und keine Moscheen, Tempel oder Kirchen.

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 16:22   #10
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

Das ist korrekt...aber Religion ist trotzdem das Öl, welches man ins Feuer gießt.

Jeder Muslim, regt sich darüber auf, wenn Trump Jerusalem als zu Israel zugehörig anerkennt. Du weißt doch was bei der Mohammed-Karikatur abgelaufen ist? Moslems ABER auch Juden nehmen die ganze Sache sehr religiös!

Die Politiker natürlich nicht...aber das Volk und das Militär besteht aus Menschen, die religiös motiviert sind. Du musst dir nur anhören, was israelische Soldaten an der Grenze sagen...

Und genau dies wird ausgenutzt. Das könnte aber nicht mehr ausgenutzt werden, wenn die Menschen endlich anfangen zu verstehen, dass die Religionen ( von mir aus können sie an Gott glauben) so nicht stimmen, und jegliche Auseinandersetzung um Jerusalem Zeitverschwendung ist. Ich meine, für mich, ist das wie bei den Kreuzzügen...

Das ganze Thema ist religiös motiviert...seitens der Politiker natürlich wirtschaftlich, dennoch, wird die Religion als Mittel zum Zweck benutzt. Das macht Erdogan nicht anders, ihn interessiert der Islam nicht, aber benutzt es aber für seine Propaganda.

Die politischen Motive spielen für die Anhänger beider Seiten keine Rolle, kein Jude oder Moslem wird dir eine Antwort darauf gaben, dass Israel der USA indirekt diene um Geld usw. einzukassieren, sondern dass Jerusalem entweder den Juden oder Moslems gehört, ein Streit der seit Saladin nicht mehr aufhört.

Aber, deshalb ,beweist man, dass die israelischen Könige keine Propheten waren, dass es kein Israel gab, welches durch die Nachfahren Isaaks entstand, so wird man die Religion nicht mehr benutzen können und beide Seiten werden erkennen, welches Spiel gespielt wird. Denn aktuell sind sie blind vor Hass, dabei ist das Universum so groß...als ob sich Gott nur mit der Erde beschäftigt hat. Ihm kann Jerusalem gestohlen bleiben.

Geändert von Bushido (25.05.2018 um 16:29 Uhr)
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 16:41   #11
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 490
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 69 Danke für 62 Beiträge
Standard

Also echt jetzt, Du glaubst wirklich wenn es denen wie Schuppen aus den Haaren fällt:"Oha, unsere Heiligen Schriften sind ja totaler Quatsch", liegen sich alle in den Armen und alles wird gut? Träum' weiter. So läuft das leider nicht. Das würde der grosse Bruder nie zulassen.

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 17:07   #12
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

Ich habe viel mit Moslems zu tun gehabt, auch mit der verbotenen Partei Hizb ut Tahrir in Deutschland.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hizb_ut-Tahrir

Das sind alles rationale Menschen, sie sind vom Islam überzeugt, weil sie glauben, dass der Koran keine Widersprüche beinhalte. Das Problem ist, dass sie nicht genug Wissen besitzen, um Vergleiche ziehen zu können oder von mir aus um wissenschaftlich tätig werden zu können.

Hizb u-Tahri ( die in Palästina entstand!) glaubt, dass das rechtgeleitete Kalifat der Welt den Frieden bringen könne etc., die obersten Köpfe sind gebildet, nur sind sie keine Experten und unsere Experten schlecht. Die hatten Diskussionen mit vielen Ökonomen, und weil der Ökonom zugeben musste, dass der Zins schlecht sei ( Finanzcrash usw.), und der Islam den Zins verbiete, glaubte die Partei recht zu haben.
(War jetzt nur eine kurze Zusammenfassung der eigentlichen Diskussion).

Die Moslems sind nicht dumm...nur wenige sind aus Emotion Moslem, nur die alten und erwachsenen aus pragmatischen Gründen. Ich habe auch aufgehört...gegen den Staat zu fluchen und mich hier wie Dreck zu benehmen, weil ich erkannt habe, dass der Islam nicht stimmt.
(Nach dem Islam leben die Muslime hier in Deutschland im Dar a- Harb...das heißt, man darf hier schwarz arbeiten usw. , das ist kein Scherz, die Moscheen denken hier nur pragmatisch...Ditib ist ein Arm Erdogans und benutzt solche Manipulationen.)

https://de.wikipedia.org/wiki/Dār_al-Harb

Eigentlich wäre Schwarzarbeit haram, aber es wird kleingeredet, weil "wir" nicht unter der Scharia leben und deshalb nicht so schlimm sei. Das ist...in Deutschland sehr verbreitet, auch wenn man den Begriff Dar al-Harb nicht kennt, in Moscheen wird das teilweise gepredigt. Aber nur bezüglich "Kleinigkeiten", denn sonst würde das hier anders aussehen.

Ja...also, es ist durchaus möglich, dass die Streitereien aufhören, wenn der Islam und das Judentum widerlegt werden, denn weshalb sonst soll man sich um Jerusalem streiten? Wie gesagt...ist nicht ressourcenreich.

Edit:
Ja, Big Brother is watching "us". Jedoch, noch können wir etwas machen. Noch sind wir in keiner Matrix.

Geändert von Bushido (25.05.2018 um 17:16 Uhr)
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 17:10   #13
infosammler
Welcome Guide

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.721
Abgegebene Danke: 4.399
Erhielt 2.362 Danke für 1.858 Beiträge
Standard

Zitat:
Du glaubst wirklich wenn es denen wie Schuppen aus den Haaren fällt:"Oha, unsere Heiligen Schriften sind ja totaler Quatsch", liegen sich alle in den Armen und alles wird gut?
Mit Sicherheit sogar, weil die alle mal sterben und dann neue Arme, die sich auch in den Armen liegen wollen.
Die Zusammengehörigkeit und der Frieden hat noch immer gewonnen.
Die Frage ist halt wann und wieviel vorher zerstört wird... leider.
infosammler ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu infosammler für den nützlichen Beitrag:
Bushido (25.05.2018)
Alt 25.05.2018, 17:19   #14
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 490
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 69 Danke für 62 Beiträge
Standard

@ IS ;-)
Sorry, hab' ich nicht verstanden.

nothing is real john lennon

https://m.youtube.com/watch?v=cS06eprlj2I#
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 17:22   #15
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

Er meint das in der Hinsicht, dass die Generation danach nicht so dickköpfig seien wird wie die davor.
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Bushido für den nützlichen Beitrag:
infosammler (25.05.2018)
Alt 25.05.2018, 17:26   #16
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 490
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 69 Danke für 62 Beiträge
Standard

Ich sehe da eher einen Negativtrend.

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 17:34   #17
T'Lu R'Galay
erleuchtet

 
Benutzerbild von T'Lu R'Galay
 

Registriert seit: 13.10.2010
Ort: Terrania City
Beiträge: 380
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 201 Danke für 133 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Anonymous94 Beitrag anzeigen
...nur wenige sind aus Emotion Moslem
Über 99 Prozent sind es, weil sie da hinein geboren wurden und nie eine Wahl hatten.
Das gilt aber für alle Religionen.

In seltenen Fällen haben Menschen emotionale Erlebnisse, die sie zu einem Wechsel bringen.


Es wäre auf jeden Fall wünschenswert, wenn alle Menschen akzeptierten, dass alle sogenannten heiligen Schriften eine Phase der Überlieferung hinter sich haben, die zu einer Reihe von Unstimmigkeiten führten. Worte ändern schon in Jahrzehnten ihre Bedeutung, beim Erstellen der Endfassung will jeder Einfluss nehmen und am Schluss entscheidet irgendjemand, was nun authentisch ist und was nicht.
Vielleicht sollte man nach dem Konsens suchen? Wenn in allen Schriften steht: Du sollst nicht töten! , dann scheint da die Wahrheit zu liegen ;-)
__________________
Rassismus ermöglicht Scharen von Verlierern zu den Siegern zu gehören, ohne dass sie etwas dafür leisten müssen.
T'Lu R'Galay ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu T'Lu R'Galay für den nützlichen Beitrag:
Bushido (26.05.2018), infosammler (26.05.2018)
Alt 26.05.2018, 20:14   #18
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

"Über 99 Prozent sind es, weil sie da hinein geboren wurden und nie eine Wahl hatten"...Tradition..so ist es.

Nun...die Sache mit "DU sollst NICHT töten"... hat so einen Mackel.

In den heutigen Gesetzen steht es ganz anders "Wer jemanden tötet....wird mit Freiheitsstrafe...", man kann nicht mehr ermitteln ob das bewusst so gemacht wurde. Es gibt aber etwas, das man "umgekehrte Psychologie" nennt.
Sagst du jemanden, dass er etwas nicht machen soll...wird er es tun.

Also..."Gott" oder der "Prophet" ein Listenschmied? Denn jeder tat genau das, was sie nicht tun durften...angefangen bei Adam. Glaube aber nicht, dass Gott oder einer der mutmaßlichen Propheten ein Psychologe war. Tja, jetzt weiß man warum Religionen nichts Gescheites bewirkt haben...

Geändert von Bushido (26.05.2018 um 20:23 Uhr)
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 20:47   #19
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

https://de.wikipedia.org/wiki/Reaktanz_(Psychologie)

Kann sich jeder mal anschauen.
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
israel, kanaan


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache GESCHICHTE & WELTGESCHEHEN



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS