WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal   Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache WIRT$CHAFT
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache WIRT$CHAFT Alles rund um Finanzbosse und den heimlichen Herrscher der Welt und was manche zur Erlangung der wirtschaftlichen Weltherrschaft tun...(Microsoft, Gema, Betrügereien, etc...)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.01.2016, 01:18   #1
Trinity
Boardleitung
Motherboard

 
Benutzerbild von Trinity
 

Registriert seit: 28.09.2002
Ort: Wien
Beiträge: 43.586
Abgegebene Danke: 4.037
Erhielt 4.936 Danke für 2.602 Beiträge
Standard 62 Menschen sind genauso reich wie die halbe Welt

62 Reiche haben mehr geld als die halbe Weltbevölkerung...

da freut man sich doch http://www.spiegel.de/wirtschaft/oxf...a-1072576.html
__________________


"Am Anfang war das Wort, und das Wort war >>Arrrgh!<<
PIRATICUS 13:7
"

~ in Memoriam Peter aka nein *1956-†2015 ~
WAHREXAKTEN | FACEBOOK
WAHREXAKTEN | BLOG
Trinity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2016, 22:42   #2
Skaman
Inventar

 
Benutzerbild von Skaman
 

Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Dessau-Roßlau
Beiträge: 614
Abgegebene Danke: 817
Erhielt 341 Danke für 213 Beiträge
Standard

Schade, daß noch niemand was zu diesem Thema weiter geschrieben hat.
Es wird so viel über Krieg, Terror, Flüchtlinge, Krankheiten und Armut diskutiert, aber das eigentliche Übel außen vor gelassen.
Wäre die Kluft zwischen Armut und Reichtum nicht so groß, würde es auf der Welt anders aussehen.
Der eine lebt von Harz4, während ein Politiker (im Namen des Volkes) diktiert wohin "die Reise" geht und freut sich über sein Geld was er verdient.
Würde man alles Geld der Welt gerecht auf jeden Erdenbürger aufteilen...wäre das ein Anfang für alle.
Skaman ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Skaman für den nützlichen Beitrag:
Wissender (29.01.2016)
Alt 28.01.2016, 23:43   #3
Lumpikus
Inventar

 
Benutzerbild von Lumpikus
 

Registriert seit: 26.06.2011
Beiträge: 461
Abgegebene Danke: 23
Erhielt 102 Danke für 77 Beiträge
Standard

@Skaman, ich weiß nicht wie es beim Rest aussieht, aber ich z.B schreibe bei solchen Themen nichts da irgendwann grundsätzlich jemand aus seinem Kellerloch gekrochen kommt der einem "Neid" vorwirft. Ist hier zwar unwahrscheinlich, aber sicher ist sicher...

Ich denke ein großes Problem bei der Schere ist, dass alles immer Teurer wird, die Arbeiter immer produktiver werden müssen, die Cheffs und Politiker durch die steigenden Preise (damit auch Steuern) immer fettere Taschen haben, aber die Gehälter der armen Schweine, die den Stress mit Herstellung, Verwaltung etc haben, immer gleich bleiben. Man verdient das gleiche, muss aber mehr ausgeben und der, der eh schon im Überfluss lebt bekommt immer mehr in den Hintern geblasen. Von den Harzern mal garnicht zu reden, was da abgeht wissen die meisten.

Deine Idee ist schön. Ich träume von einer Welt, in der alles frei zur Verfügung steht, jeder sich das nehmen kann was er gerade braucht und alle fleißig genug sind dafür zu sorgen das alles bereit steht und geleistet werden kann. Allein um der Menschen willen. Ich weiß meine Stadt braucht Schreiner? Ich arbeite gern mit Holz? Dann werde ich Schreiner. Keine Gehaltssorgen, keine Geltungssucht... ich diene den Menschen und die Menschen dienen mir. Ich gebe und bekomme. Aber der Mensch ist zu gierig. ich schätze 80% der Menschen würde sich die Bude voll horten und steif und fest behaupten "Das brauche ich alles!" Und andere würden gar nichts kriegen. Dann müsste das System des Tauschhandels wieder her und alles ginge von vorne los...
Lumpikus ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Lumpikus für den nützlichen Beitrag:
Skaman (29.01.2016)
Alt 29.01.2016, 00:29   #4
infosammler
User des Jahres 2014

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.250
Abgegebene Danke: 4.162
Erhielt 2.253 Danke für 1.768 Beiträge
Standard

Aber armut und harz4 in einem satz.... naja
Wer jetzt meint, das sei hart, ich meine damit, wenn man annerkennt das es leute mit "pech" (kann ergänzt werden, da die gründe für armut nicht auf einen nenner gebracht werden können!) gibt und dadurch in die armut verfallen, muss man fairerweise auch annerkennen, das es leute mit "glück" gibt, die mehr haben als sie brauchen.
Das man diese 62 an den pranger stellt finde ich irgendwie sinnlos. Oder will man jetzt, das sie es hergeben?

Gerechte entlohnung sollte das ziel sein.
infosammler ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu infosammler für den nützlichen Beitrag:
Skaman (29.01.2016)
Alt 29.01.2016, 09:01   #5
Skaman
Inventar

 
Benutzerbild von Skaman
 

Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Dessau-Roßlau
Beiträge: 614
Abgegebene Danke: 817
Erhielt 341 Danke für 213 Beiträge
Standard

@lumpikus: da gebe ich Dir meine volle Zustimmung!
@info: Wie gesagt, das sind nur meine Gedanken zu diesem Thema. Man muß sie nicht teilen. Ich finde aber, daß das Gleichgewicht zumindest annähernd in Waage gehalten werden sollte zwischen arm und reich.
Klar, daß die "62" wohl kaum was abgeben-wenn, dann nur soviel, daß sie es mit Lachen weg geben.
Liegt halt in der Natur des Menschen: größer, besser, mehr wie andere zu sein- und zu haben.
Wollte ja auch nur das Thema in Schwung bringen. :-)
Skaman ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Skaman für den nützlichen Beitrag:
infosammler (29.01.2016)
Alt 29.01.2016, 12:36   #6
Matrox
neugierig

 
Benutzerbild von Matrox
 

Registriert seit: 15.09.2012
Ort: Rostock
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 8 Danke für 5 Beiträge
Standard

hier mal ein humorvoller beitrag zum Thema "Geld" und wie einfach es wäre die Kluft zwischen Arm und reich zu beenden....

https://www.youtube.com/watch?v=bf-NPB4INjU
Matrox ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Matrox für den nützlichen Beitrag:
infosammler (29.01.2016), Skaman (29.01.2016)
Alt 29.01.2016, 16:47   #7
infosammler
User des Jahres 2014

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.250
Abgegebene Danke: 4.162
Erhielt 2.253 Danke für 1.768 Beiträge
Standard

Aber ich weiß nicht, ob das so einfach ist!? Die reichsten sollen 10 von ihren 20 milliarden abgeben, weil sies eh nicht merken, ob sie nun 10 oder 20 haben. Aber hier machts ja die menge oder? Im video wird doch behauptet, dass die reichsten etwas abgeben müsste.
Aber da ist schon der haken. Warum? Warum wird erwartet, das die reichsten etwas abgeben sollten? Und wer weiß denn wieviel die reichsten an spenden usw abgeben?

Also was ich meine, zeitweise kommt das so rüber, als ob die reichsten daran schuld seien das der rest arm ist und noch dazu, das sie das ganz einfach aufheben könnten, aber es absichtlich nicht machen.

Man kann, wenn man genug geld hat, viel damit anfangen und es vermehren, wenn ein ausreichender polster übrig bleibt.

@skaman
Ja verstehe ich natürlich. Hab dazu sogar mehr meinungen. Irgendwie ists schwer, weils immer wieder, egal welche meinung man hat oder besser gesagt, welche gedankengänge man hat, es immer wieder haken bei der sache gibt.
Bei einem bin ich mir sicher, am ende sollte für jeden genug übrig bleiben, damit man sich ein schönes leben gönnen kann.
Ich glaub es ist gar nicht so einfach.
infosammler ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu infosammler für den nützlichen Beitrag:
Skaman (29.01.2016)
Alt 29.01.2016, 17:31   #8
Andromeda
VIP

 
Benutzerbild von Andromeda
 

Registriert seit: 30.05.2004
Ort: im grünen Herz der Welt :-)
Beiträge: 3.024
Abgegebene Danke: 317
Erhielt 205 Danke für 113 Beiträge
Standard

Hmm... ich denke auch, dass es nicht so generell gesagt werden kann, dass die Reichen etwas von ihrem Reichtum abgeben sollten.

Es wäre vielleicht ein Anfang, wenn die Steuerschlupflöcher geschlossen werden würden, so dass alle die gleichen Abgaben abführen müßten. Aber gerade die Reichen kennen alle Schlupflöcher und schleusen so Unmengen von Geld am Fiskus vorbei. Und dann haben sie (leider) genug Geld, um die Spuren zu verwischen bzw. um Leute zu bezahlen, die es vertuschen. Wären diese Löcher gestopft und alle würden (prozentual) das Gleiche abführen, dann wäre die Welt etwas gerechter und Vater Staat müßte nicht noch mehr dem kleinen Mann in die Tasche greifen.

Die Armut in den dritte Welt-Ländern ist dadurch aber auch noch nicht beseitigt. Es nutzt aber auch nichts, Unmengen von Geld da rüber zu pumpen, sondern es müßten langwierige Projekte gestartet werden, die es der Bevölkerung ermöglichen, zuerst mit Unterstützung aber danach bzw. dadurch aus eigener Kraft aus der Armut heraus zu kommen.
__________________
Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung! Aber: Keiner hat Anspruch darauf, dass andere sie teilen!!

¨`·.·´¨) ....(¨`·.·´¨).
×`·.¸.·´× ..×`·.¸.·´×*´¨)
Wenn zwei Bäume sich umfassen,
muss der Sturm sie stehen lassen.
Einsam muss ein Herz verzagen,
zweie können alles tragen
!

¨`·.·´¨) ....(¨`·.·´¨).
×`·.¸.·´× ..×`·.¸.·´×*´¨)

Nicht die Wahrheit schmerzt, sondern die Lüge.
Andromeda ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Andromeda für den nützlichen Beitrag:
infosammler (29.01.2016)
Alt 13.02.2018, 15:10   #9
ceae
suchend

 
Benutzerbild von ceae
 

Registriert seit: 11.01.2018
Ort: bayern
Beiträge: 86
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge
Standard

hey,

bei dieser tatsache könnt ich einfach nur brechen bis zum umfallen.
erstmal wäre die frage, warum sind die reichen so reich?
und warum sind die armen so arm?
hier geht es nicht um kleine unternehmen, die sich hochgearbeitet haben, ihnen seis vergönnt. es geht um banken, konzerne und lobbies.
zudem sind das die gruppen, die für profit die umwelt zerstören.

geld sollte dem menschen dienen. es ist nichts weiter als ein papierfetzen, dessen wert mensch einmal festgelegt hat.
massen werden ausgebeutet und gemolken, damit diese wenigen personen einen reichtum anhäufen können, der auf keine kuhhaut geht.

es müsste weder armut noch bildungsferne geben, denn beides geht meistens hand in hand. das system ist so gemacht. es hat sich nicht von alleine geschaffen. welthunger ist da, weil sich einige, auch länder, auch wir, uns auf deren rücken ausruhen.
mit glück und unglück hat das nichts zu tun. das ist - verzeihung- absoluter schwachsinn.

lg
ceae
__________________
ich weiß, dass ich nicht weiß...
ceae ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu ceae für den nützlichen Beitrag:
infosammler (13.02.2018), Skaman (15.02.2018)
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache WIRT$CHAFT



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS