WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE ANDERE REALITÄT > Philosophie
Kennwort vergessen?

Hinweise

Philosophie Philosophie von klassischer bis religiöser Philosophie... (alles was mit Verschwörung & mysteriösen Begebenheiten zu tun hat bitte nach Geheimsache Weltreligionen - Danke!)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.10.2012, 10:20   #41
infosammler
Welcome Guide

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 10.113
Abgegebene Danke: 4.535
Erhielt 2.442 Danke für 1.924 Beiträge
Standard

Naja, war ja nur button auf dem laptop den ich geklickt habe
War kein klartraum, hab nicht gewusst das ich trãume.
Hätte aber kein problem, wenns anders gelaufen wäe :-)
infosammler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2012, 10:50   #42
grimlock
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von infosammler Beitrag anzeigen
War kein klartraum, hab nicht gewusst das ich trãume. Hätte aber kein problem, wenns anders gelaufen wäe :-)
Dann probier das aber mal. Klarträumen ist ziemlich fetzig... Im Traum einen Weg entlang laufen mit den Monstern hinter sich - und dann, während man den Weg entlang läuft, sich zu überlegen, dass man ja auch mal von dem Weg rechts abbiegen könnte, dass die Monster an einem vorbei laufen... das hat schon was
  Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2012, 13:59   #43
Maan.Munter
neugierig

 

Registriert seit: 10.11.2012
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard Kollektives Bewusstsein

Hallo,

ich lese gerade zum ersten Mal von diesem kollektiven Bewusstsein und finde das Thema Mega interessant. Hab den ganzen Thread durchgelesen und mir dabei mein, wenn man es ja genau nimmt unser :-D, Bild von der Sache gemacht.

ich möchte auch probieren die Frage von grimlock: "kann mir wer in zwei, drei einfachen Sätzen sagen, was ein kollektives Bewusstsein sein soll?" zu beantworten:

Naja einfach werden die nicht :-).

Erst mal grundlegend das kollektive Bewusstsein kann man nicht bewusst steuern. Wenn es gerade passiert, ist man frei jeglicher Gedanken, offen und nichtsahnend und man wird ohne es zu wollen aktiviert. So habe ich es erfahren.

Nu:

1. Du läufst auf dem Bürgersteig und du HAST auf einmal das Gefühl dich guckt jemand an, du drehst dich um und schaust jemanden direkt in die Augen der in dem gleichen Augenblick, wahrscheinlich genau das selbe durchmacht wie du und für einen kurzen Augenblick fühlt man die Verbundenheit, bis sich die Situation wieder auflöst....

2. Als meine Mutter verstarb war ich nicht zuhause, ich habe bei einem Kumpel geschlafen weil wir den nächsten Tag mit dem Zug verreisen wollten. So. Am Morgen als ich aufgewacht bin hat es geregnet und ich habe sofort etwas gespürt, ich war traurig wusste nicht woher, eigentlich sollte ich ja übel happy sein weil die Reise losgeht, jeder kennt das ja. Ich habe den Regen beobachtet und wie die Regentropfen an der Scheibe entlangliefen. Dann sind wir zum Bahnhof gefahren und als wir über den großen Parkplatz gelaufen sind sah ich meinen Vater von weiten und er erblickte mich auch. Und ohne flax, manche werden sagen ja und hier und bla, aber glaubt mir in dem Moment ist man sowas von präsent, nix mit verzerrter Wahrnehmung und Erinnerung. jedenfalls wir sahen uns und ich wusste sofort was los ist, meine Mutter ist gestorben... mein Vater kam auf mich zu und er sagte zu mir: "...komm mit zum Auto, wir müssen reden" eigentlich hätte mein Vater garnix sagen müssen denn ich wusste bereits die Antwort.

Wenn jetzt jemand denkt aber er hat doch gesagt: "Wenn es gerade passiert ist man frei jeglicher Gedanken, offen und nichtsahnend". Ich hatte ein trauriges Gefühl aber konnte nichts damit anfangen, natürlich macht es in dem Sinne dann peng wenn man auf einmal sein Vater von weiten sieht. Aber es geht darum das man damit aufwacht und das Gefühl bereits vorhanden ist BEVOR man von der Tatsache erfährt.

3. Man denkt an einen Freund oder Bekannten, urplötzlich ist der Gedanke da: "Mensch von dem hab ich auch schon lange nix gehört." Der Gedanke verschwindet und man denkt nicht weiter bewusst daran und geht seinem Tageswerk nach, und manchmal, nicht immer meiner Erfahrung nach, im späteren Tagesverlauf oder vielleicht auch am nächsten Tag sieht oder hört man sich zufällig. "Krass an dich hab ich letztens erst gedacht."
Nicht mit Absicht an die Personen denken und dann rufen sie an, das ist käse.


Einer Sache kann ich aber nicht zustimmen:
Zitat:
Ein Zitat von Lucrecia:
Auch in Flora & Fauna gibt es kollektives Bewusstsein, siehe „Morphogenetische Felder“ von Rupert Sheldrake. Er beschäftigt sich beispielsweise mit der Frage, warum und wie Pflanzen einer Gattung immer wieder dieselbe Form annehmen, genauer gesagt: woher sie wissen, welche Gestalt sie annehmen sollen
Auch Flora und Faune haben Gene, genveränderter Mais als Beispiel, in denen ihr Aussehen bestimmt wird, weiter geh ich da jetzt nicht drauf ein.


Ich bekomme auch beim Schreiben mit, dass das Thema ganz schön weitreichend und spannend ist. Nur noch eine Sache bevor das hier richtig ausartet. Naja ist wahrscheinlich eh schon zu spät.

Menschen sind Sender und Empfänger auf unbewusste Weise, dies passt mit einer Erklärung in Bezug auf Geister- und Poltergeisterscheinung überein. Diese besagt das die betroffenen selbst die Phänomen auf unbewusste Weise auslösen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Spuk_von_Rosenheim

Die Quantenmechanik liefert meines Erachtens eine Erklärung für die Verbundenheit aller Dinge und somit ein kollektives Bewusstsein. Ab Minute 5:15

Dr. Quantum - erklärt das Doppel-Spalt-Experiment - YouTube


Ich weiß das ich mir hier und da mein zeug rauspicke um Argumente zu finden. Aber irgendwie ergibt des alles Sinn.

Ein Kumpel hat mich letztens gefragt: "Du bist so intelligent. Du glaubst doch nicht echt an solche Dinge wie Geister und unerklärliche Phänomene". Als Antwort: "Doch, solange es keinen Gegenbeweis gibt."


Ein schönes Wochenende und danke das du dir Zeit genommen hast meinen post zu lesen.
Maan.Munter ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Maan.Munter für den nützlichen Beitrag:
Mahina (11.11.2012)
Alt 11.11.2012, 12:50   #44
grimlock
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Maan.Munter Beitrag anzeigen
ich möchte auch probieren die Frage von grimlock: "kann mir wer in zwei, drei einfachen Sätzen sagen, was ein kollektives Bewusstsein sein soll?" zu beantworten:
hi, das hat sich schon erledigt. das haben mir schon einige andere in ein/zwei Sätzen beantwortet... Das ist schon lange "done"

Viel interessanter find ich diesen, deinen Teil:
Zitat:
Zitat von Maan.Munter Beitrag anzeigen
Ein Kumpel hat mich letztens gefragt: "Du bist so intelligent. Du glaubst doch nicht echt an solche Dinge wie Geister und unerklärliche Phänomene". Als Antwort: "Doch, solange es keinen Gegenbeweis gibt."
Ich find das nämlich deswegen so interessant, weil es diese Frage für mich überhaupt nicht gibt... Ich bin Katholik... d.h. ich "glaube" an diese Dinge nicht... Es "gibt" sie einfach...

Ich weiß nicht, wie ich das sagen soll... "glaubst" du, dass, sagen wir, eine Milch-Packung, die du im Supermarkt gekauft und in deinen Kühlschrank gestellt hast, noch immer dort steht... Sagen wir, du hast dir eine Milch gekauft. So eine 1-Liter-Packung. Die hast du in einem Supermarkt gekauft, zu dir hoch getragen und dann in deinen Kühlschrank gestellt. Dann hast du im Wohnzimmer irgendwas gemacht, in deinem Zimmer herum geräumt, und dann kommt einer und sagt: "Glaubst du, dass diese Milch-Packung noch immer in deinem Kühlschrank steht!?"

"Glaubst" du jetzt daran, dass diese Milch-Packung in deinem Kühlschrank steht?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 13:36   #45
!Xabbu
Administrator

 
Benutzerbild von !Xabbu
 

Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 5.283
Abgegebene Danke: 1.138
Erhielt 3.465 Danke für 1.863 Beiträge
Standard

Ich kann es glauben, aber nicht wissen. Dass ist ja das Dilemma mit dem Glauben. Ich kann mir erst sicher sein, wenn ich nachgeschaut habe. Immerhin hätte ja jemand die Milch zwischenzeitlich entfernen können.

... Tapatalk HD ...
__________________




Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt.

(Die Ärzte)
!Xabbu ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu !Xabbu für den nützlichen Beitrag:
Mahina (11.11.2012)
Alt 12.11.2012, 09:46   #46
grimlock
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

@!Xabbu!: Aber ja, genau das ist ja mein Punkt: Das setzt voraus, dass "glauben" heißt: "nicht wissen". Also, quasi in dem Sinne: "glauben" tue ich, bis ich "weiß"...

Auf der anderen Seite: "wissen" wir, dass unser Heim noch steht, wenn wir am Abend heimkommen? Oder "glauben" wir das nur? Für ersteres: Da können ganz viele Leute erzählen (namentlich in Muren-Gebieten od.ä.), wie viele Jahre sie nachgeschaut haben, ob ihr Haus - nachdem sie in der Früh in die Arbeit gegangen sind - am Abend noch gestanden ist...

Ich zum Beispiel glaube, dass es Gott gibt und ich weiß es auch. (ganz einfach: weil es so ist, weil es keine andere vernünftige Erklärung für die Welt gibt und und und). Ich glaube auch, dass es Kollektivbewusstsein gibt, und ich weiß, das es so ist, weil eine Form ebendessen schon Platon beschrieben hat...

Geändert von grimlock (12.11.2012 um 09:54 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 19:09   #47
!Xabbu
Administrator

 
Benutzerbild von !Xabbu
 

Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 5.283
Abgegebene Danke: 1.138
Erhielt 3.465 Danke für 1.863 Beiträge
Standard

Ich muss Dir leider widersprechen, grimlock.

Bleiben wir bei Deinem Beispiel mit der Milch. Ich habe sie irgendwann in den Kühlschrank getan und glaube nun, dass sie noch da ist. Um es zu wissen, muss ich nachsehen und mich davon überzeugen. Wenn ich sie im Kühlschrank sehe, weiss ich dass sie da ist und kann dieses Wissen mit anderen teilen - ich kann ihnen die Milch im Kühlschrank zeigen. Ich habe einen Beweis!

Du wiederum glaubst, dass es einen Gott gibt. Damit ist die Geschichte eigentlich zu Ende, denn Du kannst den Beweis nicht antreten. Du kannst nicht nachsehen und feststellen: ja, da ist er ja. Der Grund, dass es keine vernünftige andere Erklärung gebe ist nicht haltbar. Sonst könnte ich ja auch wissen, dass die Milch noch da iat ohne in den Kühlschrank zu sehen. Schliesslich gibt es keinen vernünftigen Grund, warum es anders sein sollte.

Wissen bedeutet, dass man einen Nachweis erbringen kann. Wenn Du es schaffst, diesen Nachweis zu erbringen, schlage ich Dich höchstpersönlich für den Nobelpreis vor und fliege nach Rom, um ein Wunder zu verkünden.
__________________




Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt.

(Die Ärzte)
!Xabbu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2012, 12:13   #48
grimlock
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

Okay, okay, okay @Xabbu! Du hast ja recht! Ich war viel tiefer in der Materie drinnen, und eigentlich ist mir wieder mal meine philosophische "Ader" durchgegangen... noch dazu im völlig falschen Forum... ;(

Was du beschreibst, ist Glauben und Wissen, wie wir es alltäglich sehen. (ich auch, übrigens^^). Glauben ist das eine, und Wissen ist das andere, wenn sich's beweisen lässt...
--

Aber genau hier wird es doch eigentlich erst interessant. Oder nicht? Denn was wissen wir denn eigentlich? Bleiben wir beim Beispiel mit der Milch: Du nimmst also an, dass - wenn du die Milch im Kühlschrank siehst - sie auch dort ist.

-> Diese Ansicht ist hunderttausendfach widerlegt. Bsp. Fata-Morgana, Bsp. Optische Täuschungen, eine der bekanntesten ist der "Blinde Fleck" (das ist jene, opt.T. wo du ein Raster hast, und irgendwo rechts/links unten ist ein weißer Fleck) Überall dort siehst du ganz deutlich etwas - was aber schlicht und ergreifend nicht dort ist. q.e.d.

"Sehen" (genauer "Erkennen") ist eigentlich eine Konstruktionsleistung des Bewusstseins. "Wahrnehmen" tust du, ganz at the basics, elektromagnetische Wellen - Licht, Farben sind elektromagn. Wellen. Nichts anderes. Das Gehirn macht daraus Bilder, und das Bewusstsein macht daraus Begriffe. Und wenn du sagst: Hier ist eine Milch, dann läuft das genau so ab. Erklär mal einem Eskimo, was ein Kühlschrank ist: Ein verschließbarer Kasten, der Licht macht, wenn man die Tür öffnet... ;-)

Anderes Beispiel: Wenn eine attraktive Frau über die Straße läuft, dann sehen viele sicherlich, dass sie perlfarbene Selbsthalter und aubergine-farbene Peep-Toes anhat. Also mein Bewusstsein würde mir in gegebener Situation lediglich sagen, sie trägt schwarze Strümpfe und violette Schuhe... Ich hab für Aubergine, Apricot, Flieder... einfach keinen Begriff. Also für Apricot hab ich schon einen Begriff: der ist rund und saftig und heißt Pfirsich... und den isst man, den zieht man sich nicht an...

--

jetzt fällt mir grad mal wieder auf, dass ich schon wieder unendlich lang geschrieben hab... daher mach ich den Rest kurz:

Ich find es ziemlich spannend, dass wir einerseits als Kriterium für Wissen die Falsifikationierbarkeit anführen (also die Möglichkeit, dass die Hypothesen falsifiziert, also widerlegt werden können), auf der anderen Seite nehmen wir das, was einige Zeit lang nicht falsifiziert worden ist, als ewiges immergültiges Wissen an.

Anders gesagt: Das, was wir wirklich, ehrlich und kompetent "wissen"... das, was unter physikalischen Gesichtspunkten "gesichertes Wissen" heißt, das sind - genau betrachtet - nichts anderes als die "besten, bisher noch nicht widerlegten Hypothesen".
--

Unter diesen Überlegungen gewinnt der Begriff des "Glaubens" (der das Kriterium der Falsifikationierbarkeit für Wahrheit schon grundsätzlich ablehnt) natürlich eine völlig andere Qualität...
  Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 02:40   #49
ceae
eingeweiht

 
Benutzerbild von ceae
 

Registriert seit: 11.01.2018
Ort: bayern
Beiträge: 158
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 32 Danke für 29 Beiträge
Standard neue runde im talk to bewusstsein

alloah,

so, nun hab mich mal rangemacht, und das bísherige gelsen - und mal mehr, mal weniger vertanden. ich hoffe das geht euch auch gelegentlich so ?

user grimmlock@ falls du noch hier dann und wann dein auge hereinwirst, dein letzer post hier interessiert mich. wenn du möchtest, lass nen schrei, dass ich weiß, dass du lust hast das näher zu betrachten.

@info du warst ja auch schon fleißig bei der Sache - auf geht's in ne neue runde

hier sind ja mehrere Vorstellungen genannt worden, was unter kollektivem Bewusstsein verstanden wird. ob von usern, oder auch c.g. jung wurde genannt.

finds enorm wichtig grundsätzlich bei ner Diskussion, abzuklopfen, wer was unter geanntem begriff versteht.klar, wir reden über "rotes Obst", wenn ich aber über kirschen und du über äpfel sprichst, und grundsätzlich davon ausgegangen wird, wir meinen mit rotem Obst das gleiche, kanns schräg werden.

ich verstehe unter kollektivem Bewusstsein folgendes: wissen (in welcher Dimension, also nur "erd und uns bekanntes" relevantes, oder allwissen, also alles existente, weiß ich nicht ) dass an einem "ort" sozusagen in einer Cloud vorhanden ist und unter bestimmten vorraussetzungen abgerufen werden kann.

somit unsichbares wissen an einen unsichbaren uns unbekannten ort, welches durch das Werkzeug Gehirn unter einem bestimmten bewusstseinzustand bzgl. Themen und fragen zugänglich sein kann. unter bestimmtem Bewusstseinszustand ist da der schlüssel. denn der Großteil der Menschheit hat meines wissens keinen zugang dazu. ob die, die sagen sie haben zugang konnte ich nicht auf den Wahrheitsgehalt prüfen

ich glaube, dass darunter, wie ich es verstehe, auch die akashacronik fällt.

was ich von dir @bushido und infosammler gelesen hab bzgl. kollektivem Bewusstsein, müsste sich meine Definition davon von eurer unterscheiden.

also, wie versteht ihr "kollektives Bewusstsein"?

steht ihr eher ja - nein - vielleicht - dem gegenüber?
und wie begründet ihr eure Haltung?

letz fetz
lg
ceae
__________________
ich weiß, dass ich nicht weiß...
ceae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 03:21   #50
Prometheus94
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Prometheus94
 

Registriert seit: 09.11.2017
Beiträge: 1.554
Abgegebene Danke: 472
Erhielt 120 Danke für 109 Beiträge
Standard

Kollektives Bewusstsein als Datenbank?

Ich verstehe darunter, eine imaginäre Verbindung der Menschheit, d.h., es gibt ein individuelles und ein kollektives Bewusstsein, individuell bist du dir bewusst, dass du lebst, danach richtest du dein Leben, kollektiv sind wir uns bewusst, dass wir als Gesellschaft existieren, falls etwas innerhalb der Gesellschaft passiert, nehmen wir das "unbewusst" wahr, im Alltagsgebrauch sagen wir dann "das ist unmoralisch" oder "unsittlich", aber auch "Hey, ich habe gerade an dich gedacht!" usw.
__________________
Optimisten würden sagen Angst ist das Symptom, Pessimisten würden sagen Angst ist die Nebenwirkung von Freiheit. Die Möglichkeit frei entscheiden zu können wird Freiheit, das Gefühl sich für das falsche entscheiden zu können wird Angst genannt.
Prometheus94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 15:29   #51
infosammler
Welcome Guide

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 10.113
Abgegebene Danke: 4.535
Erhielt 2.442 Danke für 1.924 Beiträge
Standard

Zitat:
also, wie versteht ihr "kollektives Bewusstsein"?
Zuerst muss man feststellen was für ein Wunderwerk der Mensch ist und erst das Gehirn...
Um Grunde funktioniert unser System von der kleinsten Zelle hin bis zum Ganzen als Uhrwerk, welches aber wieder in etwas höheres greift.
Ich denke nicht dass das System unsere Lunge sich desen bewusst ist welchen Teil es in unserem Körper spielt, aber es reagiert trotzdem.
So werden auch wir ein kollektives Bewusstsein nicht greifen können, aber die Auswirkungen spüren.
infosammler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 17:55   #52
ceae
eingeweiht

 
Benutzerbild von ceae
 

Registriert seit: 11.01.2018
Ort: bayern
Beiträge: 158
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 32 Danke für 29 Beiträge
Standard

hey bushido, hey all,

sagt dir der begriff akasha cronik was?
darunter wird, soweit ich das verstanden habe, die Datenbank von wissen gemeint.

so wie du kollektives Bewusstsein definierst, versteht es wohl die Mehrheit. hab es von anderen in dem post auch so gelesen.
dann ist mein Verständnis, was es ist, wohl eher "falsch" aber nicht unbedingt am Thema vorbei. ein kollektives Bewusstsein und eine nennen wir die "wissensdatenbank im Äther" einfach weiterhin akasha sind zwei recht nah aneinanderliegende Bereiche. finde ich.

ok, bleiben wir mal bei der Vorstellung von dir. so ganz kann ichs noch nicht greifen.

wenn du mit Personen verbunden bist, wie z.b. im Beispiel mit deinem kumpel und der Beschäftigung eines Themas, unabhängig davon, dass ihr euch ausgetauscht habt, würde ich eigentlich nicht sofort an kollektives Bewusstsein denken. eher vielleicht an etwas unbewusstes. ihr beide hattet einen Auslöser, der euch nicht bewusst war, was euch beide aber zu dem Thema geführt hat. sagen wir mal, in der Stadt in der ihr beide lebt, hing ein Plakat zu bismark. nur fiktiv gedacht. ihr seid beide daran vorbeilaufen, hattet beide eine Offenheit zu dem Thema und das Plakat unbewusst wahrgenommen und die Offenheit führte zur recherche.

mit dem " ich denke an eine Person welche ich lange nicht gesprochen habe und sie ruft bald drauf an oder begegnet mir" würde ich auch eher als erstes an was anderes denken, als an kB.
(lassen wir zufall einfach mal raus, und gehen davon aus, die dinge geschehen nicht aus zufall) z.b. würd ich eher an intuiton, Vorahnung denken. die nahe Zukunft oder Ereignisse können von manchen warum auch immer wahrgenommen werden.

lass uns was versuchen: ich nehm die Haltung ein, skeptisch zu sein und zu sagen, ich hab noch nie was von kB gehört, was ist das konkret, durch was zeigt es sich? wie würdest du mich überzeugen können? ausser durch Vorahnung?
leg los, wenn du magst

lg
ceae
__________________
ich weiß, dass ich nicht weiß...
ceae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 04:03   #53
Prometheus94
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Prometheus94
 

Registriert seit: 09.11.2017
Beiträge: 1.554
Abgegebene Danke: 472
Erhielt 120 Danke für 109 Beiträge
Standard

Ich kenne die Akasha-Chronik, habe sie auch einige Male erwähnt.

Nun, wie soll ich dich von KB überzeugen? Das muss man fühlen oder selber zur Erkenntnis gelangen.

Beispiel:
Vor kurzem, etwa eine Woche, schickte mir mein Verwandter ein Video bezüglich der Grössenordnung im Weltall. Gestern hat Gorgo exakt dasselbe Video unter einer eigenen Topic verlinkt.

Fazit:
Kollektives Bewusstsein: "Global" scheinen sich die Menschen mit dieser Frage auseinandergesetzt zu haben. Der eine fängt an, der andere erhält "eine Eingebung" und tut das gleiche. Wir sprechen dann von Eingebung oder Intuition.

So, in dieser Art. Zufall dass man von Epochen spricht? Man kann zb das Jahrhundert der Aufklärung auch ganz anders erklären. Aber... es geht auch mittels KB!
__________________
Optimisten würden sagen Angst ist das Symptom, Pessimisten würden sagen Angst ist die Nebenwirkung von Freiheit. Die Möglichkeit frei entscheiden zu können wird Freiheit, das Gefühl sich für das falsche entscheiden zu können wird Angst genannt.
Prometheus94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 13:16   #54
ceae
eingeweiht

 
Benutzerbild von ceae
 

Registriert seit: 11.01.2018
Ort: bayern
Beiträge: 158
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 32 Danke für 29 Beiträge
Standard

hey bushido,

danke für die antwort. du sollst mich ja auch nicht persönlich überzeugen, du sollt alles aus dem petto holen, was es an " dies und jenes spricht für ein kollektives bewusstein, weil ....".

wie gesagt, die Beispiele find ich nicht sonderlich sonderbar. oder auf kB zurückzuschließen. wer sich mit menschen umgibt, die ähnliche oder gleiche Themen interessieren, dann ist es auch ne höhere Wahrscheinlichkeit, dass ähnliches auftaucht.

will sagen, diese Beispiele haben zu wenig essenz um auf kB zu schließen.

da würd ich wie gesagt, andere "gründe" nennen. z.b. das von dir genannte Energie folgt der Aufmerksamkeit, nur in der variante, wie ich es verstanden habe, und es in "geistigen gesetzen" gemeint ist.
du bist offen für ein Thema, und die dinge kommen auf dich zu. so in der art.

ich will nicht sagen, dass es kein kB gibt, ich hätt einfach bock auf handfestere gründe dafür

du sprichst Epochen an. wie meinst du das im zusammenhang zu kB?

liebe grüße
ceae
__________________
ich weiß, dass ich nicht weiß...
ceae ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ceae für den nützlichen Beitrag:
infosammler (01.02.2019)
Alt 01.02.2019, 17:17   #55
Prometheus94
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Prometheus94
 

Registriert seit: 09.11.2017
Beiträge: 1.554
Abgegebene Danke: 472
Erhielt 120 Danke für 109 Beiträge
Standard

Mit Epochen:

Das Zeitalter der Aufklärung. Global tauchten überall Menschen auf, die sich gegen des Gottesstaat stellten, aber auch Revolutionen und Reformen verlangten, sowie Demokratie.

Man kann zwar einen roten Faden ziehen und eine Verbindung finden, zb zwischen den Aufklärern in England wie John Locke und denen in Frankreich wie Voltaire.

Spricht aber etwas dagegen, dass die aufklärerischen Gedanken auch mittels "Telepathie" übertragen wurden? Der Empfänger sie aber unbewusst empfang?

Es geht mir hier auch nichts ums beweisen, sondern um Indizien. Wenn ich es beweisen könnte, wäre ich ja ein Oscar-Kandidat. Ich sprach von "Es muss eine KB geben", also meine Erfahrung ging in diese Richtung.

Ein Synonym für KB wäre Zeitgeist. Sagt dir der Begriff etwas?
__________________
Optimisten würden sagen Angst ist das Symptom, Pessimisten würden sagen Angst ist die Nebenwirkung von Freiheit. Die Möglichkeit frei entscheiden zu können wird Freiheit, das Gefühl sich für das falsche entscheiden zu können wird Angst genannt.
Prometheus94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2019, 21:36   #56
ceae
eingeweiht

 
Benutzerbild von ceae
 

Registriert seit: 11.01.2018
Ort: bayern
Beiträge: 158
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 32 Danke für 29 Beiträge
Standard

hey bushido,

ich sage auch nicht, du sollst kB beweisen. ich sage, was spricht dafür, welche wie du es nennst, sprechen dafür?

denn wie schon mehrmals gesagt, die alltäglichen Beispiele das einer sich mit dem selben beschäftigt wie du, find ich nicht sehr stark in Sachen Indizien, bzw. lassen alle möglichen anderen Konzepte und Idee auch greifen.

irgendwo habe ich was gelesen hier, von Tieren - affen waren es glaube ich? - die ein und die selbe Verhaltensweise unabhängig voneinander, weil sie auf anderen kontinenten waren, verändert haben, bzw. ihre fähgikeiten ausgebaut haben. hast du das Beispiel gebracht?

das wäre ja dem ähnlich, was du mit den Epochen beschrieben hast. Denkweisen, gesellschaftliches, etc. verändert sich unabhängig voneinander. wenn keine Kommunikation zwischen den verschiedenen ländern, kontinenten stattfand, muss man nach ner anderen Erklärung suchen, ja. dann ist es spannend.

man müsste sich anschaun, in welchem zustand die Gesellschaftsformen in deinem Beispiel mit England und Frankreich waren. war bei beiden schlicht und ergreifend die spitze der Unterdrückung erreicht? also war die "Leidenszeit" beim Volk ähnlich lang, bis es für sie nicht mehr tragbar war, und es zu Umwälzungen kam?

Zeitgeist sagt mir zum einem der film was. zum anderen hab ihn immer so verstanden, dass zu einer bestimmten zeit menschen ähnliches tun. unser Zeitgeist ist der der Digitalisierung, welcher all unsere Lebensbereiche berührt. Computer und Handy sind zu Werkzeugen des alltäglichen lebens geworden und haben wieder Auswirkungen auf soziales. im positiven wie negativen. auf Konsum etc. ebenso das immer mehr menschen aufstehen, was Umwelt und Nahrungsmittel betrifft. etc.etc.

aber was ist es, was das kollektive Bewusstsein berührt? es gäbe ja auch viele Negativbeispiele. bestimmte musikrichtungen, die einst neu enstanden sind, sind in etlichen ländern nicht entstanden. Bewusstsein für Umwelt und Nahrung ensteht selbst heute nicht, wobei es heute noch viel schwieriger nachvollziehbar ist, ob es das kollektive Bewusstsein berührt, weil wir globalisiert sind. es gibt somit kaum mehr grenzen. also müssten ähnliche Systeme, ähnliches aus dem kB empfangen. denn Ureinwohner im Amazonas werden sich mit bestimmten dingen überhaupt nicht beschäftigen oder nachdenken. es bertrifft nicht ihren Bereich.

wie würdest du kB denn beschreiben? definieren? was ist es? das ist nach wie vor so schwammig für mich irgendwie. kann das nicht greifen.
ausser da x sich mit dem selben beschäftigt wie y.

versteh mich nicht falsch, will nicht sagen das gibt es nicht, oder du liegst falsch. das ist nicht mein bestreben. ich würd es gern verstehn und mit den Beispielen - bis auf das mit den Tieren evtl. - kann ich es nicht greifen . auch wie das "Modell" eines kB auszusehen hätte, ist mir nicht klar.

lg
ceae
__________________
ich weiß, dass ich nicht weiß...
ceae ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu ceae für den nützlichen Beitrag:
Prometheus94 (02.02.2019)
Alt 02.02.2019, 18:38   #57
Prometheus94
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Prometheus94
 

Registriert seit: 09.11.2017
Beiträge: 1.554
Abgegebene Danke: 472
Erhielt 120 Danke für 109 Beiträge
Standard

Gib mir etwas Zeit um mal Beispiele hierfür zu sammeln und es näher zu erläutern.

Falls ich dich nicht überzeugen konnte, dann liege ich falsch oder von KB kann man nur subjektiv überzeugt sein.

Vielleicht verstehst du es besser, wenn wir von Lernbewusstsein reden statt von KB. Das heisst, wie können auch kollektiv lernen und nicht individuell. Damit ist keine Gruppenarbeit gemeint, sondern ein gruppenähnliches Lernen ohne miteinander zu kommunizieren.

Liess dir das mal durch:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hundertster_Affe

Soll ein Mythos ein, aber um das Prinzip des KB zu verstehen, ist es eim Muss.
__________________
Optimisten würden sagen Angst ist das Symptom, Pessimisten würden sagen Angst ist die Nebenwirkung von Freiheit. Die Möglichkeit frei entscheiden zu können wird Freiheit, das Gefühl sich für das falsche entscheiden zu können wird Angst genannt.
Prometheus94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 01:37   #58
ceae
eingeweiht

 
Benutzerbild von ceae
 

Registriert seit: 11.01.2018
Ort: bayern
Beiträge: 158
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 32 Danke für 29 Beiträge
Standard

Freu mich über infos wenn du zeit dafür findest.
lg
Ceae
__________________
ich weiß, dass ich nicht weiß...
ceae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 16:41   #59
Morow
„archaic obsidian”

 
Benutzerbild von Morow
 

Registriert seit: 07.08.2013
Beiträge: 2.121
Abgegebene Danke: 402
Erhielt 393 Danke für 311 Beiträge
Standard

Ich pers. hätte erst einmal die Konfabulation eingeworfen. Denn zB. Nelson Madela. Wie ist er verstorben @ceae?
Ähnlich kann es sich mMn mit Kollektivbewusstsein zutragen. Bewusst oder unbewusst wird ein Umstand wahrgenommen. Warum lieben knapp x tausend Menschen Carrie und andere schauen sich lieber Sheldon &Co an?
Es wird Ereignisse gegeben haben, die einen jeden Einzelnen prägen. Daher kann Bushido noch so viele Bsp. aufzählen, von denen er geprägt worden ist. Und dies macht das pseudo kollektive KB in Wahrheit subjektiv.
Zitat:
Gesamtheit der Anschauungen und Gefühle, die der Durchschnitt der Mitglieder einer Gesellschaft hegt
Ist ja die offizielle Definition
Aufgebrochen wäre es mMn das ein Kollektiv immer nur in einer Gesellschaft beheimatet ist. Soll heißen, es ist wenige verbreitet als man denkt.

Insgesamt schätze ich den Begriff KB eher als "Geschmack" ab. Darum wird es mMn lediglich eine subjektive Auffassung von KB geben.
__________________
Zitat:
Zitat von Itsurakoriuki
Was wenn das Paranormale rational auftritt, um nicht aufzufallen?
„Find what you love and let it kill you”
Burkowski



„I never met another man I'd rather be. And even if that's a delusion, it's a lucky one.”
- take it or leave -
Morow ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE ANDERE REALITÄT > Philosophie



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS