WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache BLUE PLANET
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache BLUE PLANET Geheimnisse der Natur und der Naturwissenschaften... (hohle Welt, Evolution, morphogenetische Felder, div. Anomalien, etc..)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.11.2011, 20:25   #161
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 12.059
Abgegebene Danke: 1.616
Erhielt 2.736 Danke für 1.901 Beiträge
Standard

yop

Absurd-600 Mio € Klimaschutzgelder für Kohlekraftwerke

Plus sechs Prozent: "Monster-Anstieg" bei CO2-Ausstoß DiePresse.com

Zitat:
Lt. Global 2000 haben dzt.45 Kohlekraftwerke Klimaschutzgelder beantragt.
6 dieser Anträge wurden bereits genehmigt.
Allein in diese sechs Anlagen werden Klimaschutzgelder aus dem UN-Klimaschutzprogramm "CDM" in Höhe von 600 Millionen Euro fließen.
http://www.global2000.at/site/de/nac...e-kohlecdm.htm

mfg.vt
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 21:59   #162
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.462
Abgegebene Danke: 1.080
Erhielt 1.185 Danke für 878 Beiträge
Standard

Mit Erstaunen hörte ich heute in den Nachrichten, dass es in Österreich keine Umweltzone gibt?! Grund war wohl ein Artikel über erhöhten Feinstaub in der Luft mancher österreichischer Städte. Umweltzonen wurden als eine Möglichkeit zu Reinigung der Luft angeführt. Da es bei mir in Leipzig eine solche seit einigen Jahren gibt, kann ich darüber nur lächeln. So eine Zone bringt rein gar nichts - nur Zusatzkosten für Autobesitzer und Behörden. Warum? Denkt mal über Luftströmungen nach. Wind kann man nicht abschaffen.
Jahresgrenzwerte bei Feinstaub bereits mehrfach überschritten - Umwelt - derStandard.at ? Panorama
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Zwirni für den nützlichen Beitrag:
Nightmary (10.11.2011)
Alt 09.11.2011, 09:00   #163
Marrok
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 27.05.2011
Beiträge: 659
Abgegebene Danke: 120
Erhielt 129 Danke für 98 Beiträge
Standard

das stimmt, sowas gibts bei uns nicht, es war mal die rede davon aber man hat es dann sein gelassen, aus den gleichen gründen wie du schon gesagt hast, es wären nur zusatzkosten mit kaum effekt, deshalb hat mans gleich ganz sein lassen, aber dafür haben wir andere regelungen bei erhöhtem feinstaub, meistens beschränken diese regelungen die erlaubte höchstgeschwindigkeit (welchen sinn das macht weiß ich nicht da das imemr so ne sache ist, der eine auto-typ fahrt damit sparsamer dafür schmeißt der andere mehr raus weil er mit höheren touren fahren muss weils fürs raufschalten noch zu früh ist)
Marrok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2011, 14:48   #164
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 12.059
Abgegebene Danke: 1.616
Erhielt 2.736 Danke für 1.901 Beiträge
Standard

yop

Feinstaubbelastungen werden ja auch über den Kraftstoffverkauf eines Landes und nicht nur regional (Messpunkte) ermittelt.
Ist natürlich schwer einerseits als Transitland für den EU-(Waren)Verkehr herhalten zu müssen und dazu die ganzen sog.Tanktouristen in den Grenzgebieten zu bedienen und dann auf diesen Zahlen basierend eine "Strafe"zu fordern,weil Werte nicht eingehalten werden.

siehe.....Kyoto Ziele-und warum die Österreicher keine Klimaschweine sind

Auch gilt zu beachten,dass -nur-in Österreich sowieso bei Kraftfahrzeugen(Ausnahme E-Cars anm.) eine zum (Netto)Fahrzeugpreis angerechnete NOVA von max 16% aufgeschlagen wird,die verbrauchsabhängig berechnet wird.
Dazu gibt es auch noch die Motorbezogene Versicherungssteuer,die mit der Kfz-Prämie periodisch eingehoben wird.

Als Industriestandort ist ja Österreich gerade nicht zu werten und die Vorschriften für Abgasfilteranlagen im Gewerbe und für den Schwerverkehr zählen sowieso zu den "strengsten" in Europa.
Verursacher sind bei uns aufgeschlüsselt in Verkehr (27 %), Industrie (27 %), Energieaufbringung (17 %) sowie Raumwärme und sonstige Kleinverbraucher (17 %)

Auch gilt es meines Wissens "meteorologische" Aspekte einzubeziehen.
In exponierten Lagen (zb.Senken incl.Industrie Linz,Graz) reichen bei uns die IG-L Beschränkungen,die mittels Geschwindigkeitsreduzierung auf den Autobahnen bei "höherer" Feinstaubbelastung angezeigt werden.
Problemzonen sind die inneralpinen Täler mit den Transitrouten,wo Schadstoffe speziell im Winter(Inversionswetterlage) länger
hängenbleiben.
Hier würde nur ein -generelles-Fahrverbot helfen,dieses würde aber wieder den -europäischen-Warenverkehr massiv betreffen.
EU-Recht auf freien Warenverkehr v.s EU-Recht auf gesunden Lebensraum,ist bei uns keine Unbekannte;-))

Alles andere(Umweltplakette) wäre wohl ein zu großer Verwaltungsaufwand,da es gerade mal etwa 3% der Kraftfahrzeuge betreffen würde.

Zahlen und Fakten gibt´s zum nachlesen....http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/...ame_083933.pdf

mfg.vt
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________

Geändert von viennatourer (21.04.2018 um 16:05 Uhr)
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2018, 13:10   #165
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.462
Abgegebene Danke: 1.080
Erhielt 1.185 Danke für 878 Beiträge
Standard

In Deutschland rollt derzeit der erste ausschließlich mit Brennstoffzellen betriebene Zug. Er fährt finanziell günstiger als Dieselzüge und gibt einzig Wasser als Erzeugnis ab. Die Zugfahrenden werden den Unterschied nicht mal merken.
https://www.golem.de/news/coradia-il...04-133923.html
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Zwirni für den nützlichen Beitrag:
Astun (26.04.2018), Gorgo (21.04.2018), infosammler (23.04.2018)
Alt 26.04.2018, 21:07   #166
Astun
Inventar

 
Benutzerbild von Astun
 

Registriert seit: 22.10.2014
Ort: Rohrbach bei Mattersburg
Beiträge: 1.489
Abgegebene Danke: 547
Erhielt 553 Danke für 408 Beiträge
Standard

@Zwirni

Hab mir die 3 Artikel auf Golem durchgelesen.
Klingt alles ganz wunderbar.
Endlich kommt diese Technik mal so richtig in die Gänge.
Die Verkehrsbetriebe können mit solchen Antrieben glaubhafter die Umweltkarte spielen.
Würde mir solche Antriebskonzepte auch von der ÖBB, GYSEV, Westbahn usw. wünschen.
Wasserstoffantrieb ist schlicht und einfach cool!!!
__________________
Alle meine Themen
Jeder Mensch schafft sich sein eigenes Paradies, selbst wenn es für ihn die Hölle auf Erden bedeutet!!!!
Der Sinn des Lebens ist die Reifung der Seele für die bewußtseinsmäßige Einheit mit Gott!!!!
Astun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 12:02   #167
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.462
Abgegebene Danke: 1.080
Erhielt 1.185 Danke für 878 Beiträge
Standard

Auf einer Messe wurde jetzt ein Fahrradmodell vorgestellt, welches mit Brennstoffzelle angetrieben wird.
https://www.heise.de/newsticker/meld...n-4270242.html
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Zwirni für den nützlichen Beitrag:
infosammler (10.01.2019)
Alt 10.01.2019, 16:21   #168
ceae
eingeweiht

 
Benutzerbild von ceae
 

Registriert seit: 11.01.2018
Ort: bayern
Beiträge: 122
Abgegebene Danke: 23
Erhielt 25 Danke für 22 Beiträge
Standard

@zwirni, was ist denn im artikel mit flotte gemeint? eine herde an farrädern sozusagen für den betriebsausflug der vw- konzernmitarbeiter z.b.?
__________________
ich weiß, dass ich nicht weiß...
ceae ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2019, 17:53   #169
infosammler
Welcome Guide

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.903
Abgegebene Danke: 4.471
Erhielt 2.401 Danke für 1.893 Beiträge
Standard

Ich könnte mir vorstellen, a Flotte sind ja viele und das es dann an jemanden (Firma) verkauft wird, der zb eine Radkurierfirma betreibt. Oder Taxidienst, oder Mieträder in der Stadt. Oder die Post vielleicht.

Mobilitätsdienstleister besitzen von einem mobilen Gefährt eben eine ganze Flotte.

Aber wenns gut funktioniert, wirds sicher auch mal für Private kaufbar. Obwohl ichs mir irgendwie gefährlich vorstelle. Kann sowas explodieren? Und die Betankung? Könnte auch "gefährlich" sein.
Herkömmliche E-Bikes steckt man einfach an die Steckdose.
infosammler ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu infosammler für den nützlichen Beitrag:
ceae (10.01.2019)
Alt 11.01.2019, 10:25   #170
Helios
Inventar

 

Registriert seit: 05.05.2003
Beiträge: 874
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 188 Danke für 118 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von infosammler Beitrag anzeigen
Obwohl ichs mir irgendwie gefährlich vorstelle.
Seit der Hindenburg hat Wasserstoff keinen besonderen Ruf der Sicherheit. Wenn man sich andererseits mal anschaut, wie ein Verbrennungsmotor funktioniert oder was mit aktuellen Akkumulatoren passieren kann, kann auch das leicht beunruhigend werden.

Brennstoffzellen und Wasserstofftanks kann man sehr sicher bauen, auf einem Niveau, das keinen Unterschied zu den anderen Varianten der Energiespeicherung (und -umsetzung) darstellt. Ich bin auch schon sehr lange der Meinung, dass dies die Zukunft der Elektromobilität darstellen wird und Akkumulatoren perspektivisch nur noch in kleinerer Form als Zwischenspeicher dienen werden (oder für Spezialanwendungen).
__________________
Once upon a time in the west...
Helios ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2019, 13:52   #171
infosammler
Welcome Guide

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.903
Abgegebene Danke: 4.471
Erhielt 2.401 Danke für 1.893 Beiträge
Standard

Ja Verbrennungsmotoren sind nicht tragbar auf dauer.
Jetzt in Österreich wird diskutiert, die Nova zu entfernen und die Spritpreise zu erhöhen. Solange mit den Steuern so viel Geld verdient wird, wird man nie umsteigen können.

Und all diese neuen und besseren Motoren sind kaum leistbar. Aber es geht voran, das ist wenigstens gut. Langsam aber doch.
infosammler ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache BLUE PLANET



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS