WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache ARCHÄOLOGIE & PALÄO SETI
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache ARCHÄOLOGIE & PALÄO SETI Alles, von dem Archäologen nichts wissen wollen! (Paläo Seti, verbotene Archäologie, etc...)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.01.2019, 11:18   #61
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 12.083
Abgegebene Danke: 1.621
Erhielt 2.763 Danke für 1.922 Beiträge
Standard

Zitat:
In den Pyramiden befinden sich keine Hieroglyphen.
Sicher?,siehe.....detail.php/afrika/agypten/relieving-compartments-grafittia

Zitat:
Des Weiteren sind einige Kartuschen und Schriftzeichen von anderen Blöcken verdeckt und hätten nur beim Bau geschrieben worden können, und zwar bevor der nächste Block gesetzt wurde
Und was wurde deiner Meinung nach im Schacht der Großen Pyramide vom Roboter abfotografiert ?

Damit meine ich nicht die (lt. Sitchin vermutlich gefälschte) Cheops-Kartusche in der Entlastungskammer,sondern jene im schrägen Schacht der nach außen führt,siehe.....Cheops Schacht-Hieroglyphen

Muss ja irgendwer dort in dem engen Schacht schon beim Bau gezeichnet haben,wenn es nicht das Graffiti-Mauserl war.
Nachträglich;wie von dir angedacht; zu (späteren) Cheops Zeiten wird das im 20x20cm Schacht schwer machbar gewesen sein.
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________

Geändert von viennatourer (05.01.2019 um 11:27 Uhr)
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2019, 11:26   #62
Prometheus94
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Prometheus94
 

Registriert seit: 09.11.2017
Beiträge: 1.554
Abgegebene Danke: 472
Erhielt 120 Danke für 109 Beiträge
Standard

Ja, aber das ist keine Hieroglyphe im herkömmlichen Sinne, oder?

Wenn man das als Hieroglyphe sieht, gut, für mich ist das ein archaisches Piktogramm, was darauf hindeutet, dass die Pyramide älter ist.

Das war mir aber bereits bekannt, ich wollte es auch mal hier einfügen.

Also, wenn von Hieroglyphen die Rede ist, erwarte ich Bilder im klassischen Stil.
Du würdest ja z.B. ja auch nachdenklich werden, wenn man in der Pyramide eine hieratische Schrift finden würde. Und das gezeigte Symbol im sogenannten Luft- oder Seelenschacht ist nun nicht wirklich "ägyptisch".
__________________
Optimisten würden sagen Angst ist das Symptom, Pessimisten würden sagen Angst ist die Nebenwirkung von Freiheit. Die Möglichkeit frei entscheiden zu können wird Freiheit, das Gefühl sich für das falsche entscheiden zu können wird Angst genannt.
Prometheus94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2019, 11:35   #63
Prometheus94
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Prometheus94
 

Registriert seit: 09.11.2017
Beiträge: 1.554
Abgegebene Danke: 472
Erhielt 120 Danke für 109 Beiträge
Standard

Übrigens:

Die Namen der Erbauer findet man üblicherweise auf Stelen, z.B. Imhotep wird durch eine Stele als Erbauer der Djoser Pyramide erkenntlich.

Warum ist in der Entlastungsksmmer die Unterschrift von Cheops? Wo ist der Name des Planers? Objekt betrachtet ist das ein Plagiat!
__________________
Optimisten würden sagen Angst ist das Symptom, Pessimisten würden sagen Angst ist die Nebenwirkung von Freiheit. Die Möglichkeit frei entscheiden zu können wird Freiheit, das Gefühl sich für das falsche entscheiden zu können wird Angst genannt.
Prometheus94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2019, 13:43   #64
Prometheus94
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Prometheus94
 

Registriert seit: 09.11.2017
Beiträge: 1.554
Abgegebene Danke: 472
Erhielt 120 Danke für 109 Beiträge
Standard

Zum Vergleich:

https://goo.gl/images/xsozvX

Das sind Hieroglyphen! 3000 v Chr. Wo finden sich solche in der Cheops-Pyramide? Im Vergleich sehen die Schriftzüge in der Cheops Pyramide aus wie archaische Piktogramme, im Stil der Höhlenmalerei bzw. Vorstufe von Keilschrift.

Übrigens:
Ich meinte, wenn man in der Cheops-Pyramide demotische oder koptische Schrift findet (nicht hieratisch) wäre sie dann nicht jünger? Oder müsste man dann sagen, das wurde nachher hinzugefügt?

Da wir keine Hieroglyphen finden, welchen Schluss muss man ziehen? In der Djoser Pyramide wimmelt es davon.
__________________
Optimisten würden sagen Angst ist das Symptom, Pessimisten würden sagen Angst ist die Nebenwirkung von Freiheit. Die Möglichkeit frei entscheiden zu können wird Freiheit, das Gefühl sich für das falsche entscheiden zu können wird Angst genannt.
Prometheus94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2019, 12:00   #65
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 12.083
Abgegebene Danke: 1.621
Erhielt 2.763 Danke für 1.922 Beiträge
Standard

Zitat:
Das sind Hieroglyphen! 3000 v Chr. Wo finden sich solche in der Cheops-Pyramide?
In -v i e r- von fünf (Entlastungs) Kammern.

Habe ich doch schon gepostet,also nochmal.......https://palaeoseti.de/wiki/lib/exe/d...eops_kartusche

Hier ein Artikel......die-konigskartusche-in-der-cheopspyramide/

.....und das Fazit des Autors....

Zitat:
Dem ist zunächst entgegen zu halten, dass Sitchin nie selbst in den Entlastungskammern der Cheopspyramide war, sondern seine Fälscherthese aufgrund einer Abschrift der Cheopskartusche aufstellte, die er im Britischen Museum zu sehen bekam.

....... offensichtlich sind alle Autoren, die auf Sitchins Behauptung zurückgriffen, einer falschen Aussage gefolgt. Zahlreiche Autoren, wie Erich von Däniken, Robert Bauval und Graham Hancock sowie Erdogan Ercivan, um nur einige zu nennen, übernahmen schlichtweg die Aussagen Sitchins, ohne sie zu prüfen
Also sind anscheinend doch mehrere vorhanden,man zweifelt lediglich deren Authentizität an.
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu viennatourer für den nützlichen Beitrag:
Prometheus94 (06.01.2019)
Alt 06.01.2019, 12:26   #66
Prometheus94
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Prometheus94
 

Registriert seit: 09.11.2017
Beiträge: 1.554
Abgegebene Danke: 472
Erhielt 120 Danke für 109 Beiträge
Standard

Das ist sehr sehr interessant!

Aus dem Artikel gehen aber auch Kritikpunkte hervor, z.B. warum es keine Hieroglyphen in der Pyramiden gibt ausser in den Entlastungskammern. Zudem wird gefragt, warum die fünfte Entlastungskammer, die am längsten passierbar und bekannt war, keine Hieroglyphen enthält!

Folgt man aber dem Gedankengang des Autors des Artikrls, kann man durchaus annehmen dass dadurch die Urheberschaft Cheops belegt ist.

Ich hoffe du kannst aber nachvollziehen, warum ich immer noch sehr skeptisch bin, denn der Gedankengang des Autors ist noch "konturenlos", er bringt z.B. nicht eindeutig hervor,dass diese Hieroglyphen extrem unüblich sind, nach Ort und Schreibweise...die Alten Ägypter sind bekannt für Ästhetik...und warum zum Teufel haben sie diese Hierglyphen "versteckt"? Das macht doch keinen Sinn?

Warum wurde der Name des Erbauers bzw. des Architekten zb nicht eingeritzt? Usw. Fragen bleiben immer noch offen.

In Ägypten wurden sogar die Gesichter von Pharaonen zerkratzt, das Volk hat sie also nicht immer vergöttert wie man denken mag. Warum hat also ein Sklave sowas geschrieben und dann noch versteckt im "Nirgendswo"? Langweile?
__________________
Optimisten würden sagen Angst ist das Symptom, Pessimisten würden sagen Angst ist die Nebenwirkung von Freiheit. Die Möglichkeit frei entscheiden zu können wird Freiheit, das Gefühl sich für das falsche entscheiden zu können wird Angst genannt.
Prometheus94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2019, 13:18   #67
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 12.083
Abgegebene Danke: 1.621
Erhielt 2.763 Danke für 1.922 Beiträge
Standard

Zitat:
...... kann man durchaus annehmen dass dadurch die Urheberschaft Cheops belegt ist.
War gar nicht meine Intention sondern lediglich der Umstand,dass sich eben doch Schriftzeichen in der Großen Pyramide befinden.
Von wem oder wann die angebracht wurden vermag ich nicht zu beurteilen,aber da sich auch die Schrift und Schreibweise über die Jahrhunderte änderte
wird man(Experten) das dann vermutlich auch zeitlich eingrenzen können.

Zitat:
In Ägypten wurden sogar die Gesichter von Pharaonen zerkratzt, das Volk hat sie also nicht immer vergöttert wie man denken mag
Ob es tatsächlich das Volk war lasse ich mal offen,es könnte sich dabei genauso um spätere Nachfolger oder (auch spätere) Invasoren gehandelt haben,
die den Glauben ablehnten.
Es soll auch Pharaonen gegeben haben,die Namen,Abbildungen,Statuen etc...unliebsamer Vorgänger und Glaubensrichtungen aus der Geschichte löschen ließen.
Stichwort// Echnaton (Neues Reich 1550–1070 v. Chr. 18._Dynastie),oder sein späterer Nachfolger //Haremhab betrieben Religionsabwendung von Amun-Re hin zum Aton Kult.
Zitat:
.... weshalb Echnaton ihre Existenz durch Tilgung ihrer Namen ebenso rigide zerstörte wie ihre Kulte und Kultstätten. Diese Vernichtung konzentrierte sich in erster Linie und mit nachhaltiger Konsequenz auf die thebanische Götterdreiheit Amun, Mut und Chons. Insbesondere fällt Echnatons Bestreben auf, Amun-Re als „Götterkönig“ zu beseitigen, was ihm auch letztlich gelang.....Übersicht-WIKI-ATON
Haremhab, der schon unter Tutanchamun ein hohes Amt innehatte, war der letzte Pharao der 18. Dynastie. Er bestieg den Thron um 1319 v. Chr. und ließ viele Überbleibsel der Amarna-Zeit vernichten.
Diese Taten verwirrter Religionsfanatiker gibt es ja bis in heutige Zeit....Stichwort-Taliban/Buddha Statuen in Bamiyan,oder ISIS(da´esh) in Palmyra.
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________

Geändert von viennatourer (06.01.2019 um 13:57 Uhr)
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu viennatourer für den nützlichen Beitrag:
Prometheus94 (06.01.2019)
Alt 06.01.2019, 13:48   #68
Prometheus94
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Prometheus94
 

Registriert seit: 09.11.2017
Beiträge: 1.554
Abgegebene Danke: 472
Erhielt 120 Danke für 109 Beiträge
Standard

Im Artikek stand, dass die Cheopskartusche semi-hieratisch sei.

Nun, ich hatte vorher schon die Frage gestellt, wie man darauf reagiert, wenn es demotisch oder koptisch wäre,dann wäre eine Fälschung zu bejahen. Hieratisch ist problematisch, nun, der Autor behauptet zwar, dass zu Zeiten Cheops teilweise hieratisch beherrscht wurde. Das ist sicher, aber Sklaven konnten definitiv kein hieratisch! Man sieht schon, dass an der Gravierung kein Fachmann tätig war,so auch der Artikel, wie soll dann jemand der kein Fachmann ist semi-hieratisch beherrschen?

Eine Schrift etabliert sich mit der Zeit. Zur Anfangszeit des Hieratischen konnten nur Priester sie verwenden. Also ist das beachtlich. (Priester waren damals Gelehrte, also nicht mit dem heutigen Gebrauch verwechseln)

Zu Echnaton:
Ja, das ist mir bekannt, ich spielte auch darauf an. Der Pharao nach Echnaton war Tutanchamun soweit ich weiss, also der Sohn des Echnatons. Der wird das sicher nicht in Auftrag gegeben haben, er selbst wurde ja auch ermordet. Also, das Volk hat/könnte wie du schon sagtest, im Sinne von Fanatiker gehandelt haben, die mit dem Monotheismus des Echnaton nicht einverstanden waren.

Übrigens:
Ich tendiere hier zur Theorie des "Juden" Sigmud Freud, der davon ausging, dass Echnaton bei den Hebräern zu Moses wurde. Jude deshalb nochmals betont, weil er nicht als Dritter Religionen versuchte zu widerlegen, einfach weil sie mittelalterlich sein, sondern als ehemaliger Anhänger des Judentums seine Reliogion angezweifelt hat, was ihn authentischer macht.

Ich denke aber nicht, wie er glaubte, dass Echnaton und Moses dieselbe Person sind, sondern das Moses nie existierte und die Leviten, die Schreiber der Tora, im 5.Jh. vor Chr. eine Geschichte zu ihren Gunsten erfanden und dabei Wahrheit und Lüge vermischten.
__________________
Optimisten würden sagen Angst ist das Symptom, Pessimisten würden sagen Angst ist die Nebenwirkung von Freiheit. Die Möglichkeit frei entscheiden zu können wird Freiheit, das Gefühl sich für das falsche entscheiden zu können wird Angst genannt.

Geändert von Prometheus94 (06.01.2019 um 13:56 Uhr)
Prometheus94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2019, 14:30   #69
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 12.083
Abgegebene Danke: 1.621
Erhielt 2.763 Danke für 1.922 Beiträge
Standard

Zitat:
der Autor behauptet zwar, dass zu Zeiten Cheops teilweise hieratisch beherrscht wurde.
Warum soll das nicht stimmen,dazu gibt es ja Belege,nämlich....Artefakte ?
Zitat:
hieratisch beschrifteter Tonzylinder aus einer Zeit 200 Jahre vor Cheops
siehe >Foto...pyramidengeheimnisse pyr&page=schrift

Zitat:
Das ist sicher, aber Sklaven konnten definitiv kein hieratisch!
Ob die beschäftigten Fachkräfte //Steinmetze,Handwerker,Verleger von Blöcken, etc// tatsächlich ungebildete Sklaven waren ist allerdings spekulativ.
Ich denke zum exakten Bau von Pyramiden (nicht zum Steinbrechen,bearbeiten, anm.) bedurfte es auch der Fähigkeit der Beherrschung von Texten, d.h. schreiben,lesen, sonst wäre es mit der Logistik im Argen gewesen.
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________

Geändert von viennatourer (06.01.2019 um 14:37 Uhr)
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2019, 14:50   #70
Prometheus94
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Prometheus94
 

Registriert seit: 09.11.2017
Beiträge: 1.554
Abgegebene Danke: 472
Erhielt 120 Danke für 109 Beiträge
Standard

Dass hieratisch beherrscht wurde, bestritt nicht, sondern mehr das "Teilweise" bzw. ging sinngemäss so hervor, als hätte es ein grosser Teil beherrscht.

Wenn ich sage, im 19 Jh. wurde auf deutschem Boden bereits englisch gesprochen, wie hat man sich das vorzustellen? Wie im 21. Jh? Definitiv nicht...damals war das Beherrschen von Fremdsprachen ein Privileg! Also Bauer konnten es nicht, eigentlich nicht mal jeder in der Oberschicht.

Hieratisch ist nun keine Fremdsprache, dennoch, heute können viele Araber den Koran nicht lesen, weil die heutige arabische Schrift ganz anders ist...und so wird sie auch unterrichtet!
Zu Zeiten Cheops konnte definitiv nicht jeder hieratisch!

Dass Sklaven lesen und schreiben müssen, wäre mir neu, heute benutzt die DB Bahnbau zB einen Truppenführer der die Planung übernimmt. Die anderen müssen nur "sehen" können.
Ich denke nicht dass den Sklaven Unterricht gegeben wurde. Warum? Dann würden wir viel mehr Schriftstücke finden! Gerade von Sklaven, die über ihre Geschehnisse berichteten!
Zudem bei der Djoser-Pyramide, das Musterargument, übernahm Imhotep die gesamte Planung. Die Sklaven hatten nur seine Anweisungen zu befolgen. Mir sind keine Sklaven bekannt die lesen und schreiben konnten.

Die Cheopskartusche wurde aber nicht von einem Fachmann eingraviert, sie ist "hässlich", ein Sklave zu Zeiten Cheops müsste hieratisch beherrscht haben, was stark zu bezweifeln ist.

So eine Theorie würde nicht stand halten. Es erscheint einfacher anzunehmen, dass es sich um eine Fälschung handelt, die nicht aus unserer Zeit sein muss,sondern aus späterer Dynastie. Ausser es gibt Gegenbelege. Ich bin kein Experte, aber vernünftig, bringt man mir etwas logisches und am besten mit Fakten, bin ich gehörig, sonst kritisch.

Ein Gegenbeleg ist zb die Position der Kartuschen in den Entlastungskammern, die zeigen, dass die Kartuschen nur während des Baus gezeichnet worden sein können.
__________________
Optimisten würden sagen Angst ist das Symptom, Pessimisten würden sagen Angst ist die Nebenwirkung von Freiheit. Die Möglichkeit frei entscheiden zu können wird Freiheit, das Gefühl sich für das falsche entscheiden zu können wird Angst genannt.

Geändert von Prometheus94 (06.01.2019 um 14:58 Uhr)
Prometheus94 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache ARCHÄOLOGIE & PALÄO SETI



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS