WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal   Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache POLITIK, KRIEG & TERROR > Terroranschläge & Amokläufe
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.03.2018, 21:11   #441
UFO-Pilot
Inventar

 
Benutzerbild von UFO-Pilot
 

Registriert seit: 11.07.2010
Ort: Graz
Beiträge: 939
Abgegebene Danke: 58
Erhielt 192 Danke für 140 Beiträge
Standard

Trotzdem verursacht nicht die Waffe an sich das Massaker sondern der Mensch der sie hält. Ja klar mit einem vollen Magazin kriegt man im Idealfall (oder schlimmsten, je nachdem) 30 Menschen tot und mit einem Messer vielleicht 2 bevor man überwältigt wird. Aber die Waffe hat den Amoklauf nicht ausgelöst.
Und tut mir Leid, aber, dass eine Waffe die Hemmschwelle senkt halte ich für Schwachsinn. Zumindest in einem zivilisierten Land, bei Amerikanern könnte ich es mir vielleicht noch vorstellen. Bei mir zu Hause liegen auch zwei Gewehre und eine Armbrust herum und ich hatte weder das Bedürfnis damit auf Menschen zu schießen, noch habe ich das Gefühl, dass mir das Abdrücken im Fall des Falles leichter fallen würde.
Der grundliegende Zweck von Schusswaffen besteht/bestand ja auch nicht darin, andere Menschen zu töten, sondern in erster Linie in der Jagd und somit um Nahrung zu beschaffen.
Und der "Großvater" von heutigen Gewehren, der Bogen, ist ja immer noch eine nicht zu unterschätzende Waffe. Ein geübter Schütze mit vollem Köcher kann in der selben Zeit genau so viele Leute töten wie ein Schütze mit Sturmgewehr. Sollte man also auch Pfeil und Bogen verbieten?

Nächster Punkt: Wenn einer eine Waffe hanen will kriegt er sie so oder so. Bei den meisten Amokläufen heißt es ja dann "... Waffe aus dem sogenannten Darknet besorgt..."
Ein Amoklauf ist meistens geplant und nur selten eine Gelegenheitstat wie ein Diebstahl.

Mein Fazit: Absolutes Waffenverbot ist schwachsinnig. Ein Waffenrecht wie es bei uns ist, funktioniert einwandfrei. Schusswaffen sind bei uns wohl ganz unten auf der Liste von Tatwaffen.
__________________
In nomine Patris et Fidibus et Hokuspokus.
UFO-Pilot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 22:35   #442
test556
grammar nazi

 

Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 382
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 64 Danke für 54 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von infosammler Beitrag anzeigen
Wenn nie ein Mensch eine Schusswaffe besitzt, wird es kein Massaker mit einer Schusswaffe geben.
Mit Schusswaffen vielleicht nicht. Aber mit anderen Dingen, die dem Mensch zur Verfügung stehen. LKWs, Messer, andere gefährliche Dinge.

Es gibt Militärmesser. Die sind auf Nahkampf ausgelegt. Die machen entsprechende Verletzungen, wenn der Anwender darauf aus ist.
Der Metzger hat andere Messer oder Schlachtgeräte, die darauf aus sind, zu verletzen / töten, auch wenn es hier Tiere sind. Und? Soll man jetzt alle Messer verbieten, nur, weil es Messer gibt, die extra dafür ausgelegt sind, zu verletzen oder zu töten?

Zitat:
Zitat von infosammler Beitrag anzeigen
Keine Logik, da Lkw's zum Transport oder zu Mobilität dienen. Lkws werden nicht produziert um etwas zu überfahren zb.
Waffen werden dazu produziert um auf etwas zu schießen!!!!
Da wird dir der Sportschütze widersprechen, oder der Teilnehmer von Biathlon.
Für beide ist eine Waffe ein Sportgerät. Also, warum sollte man ein Hilfsmittel für den Sport verbieten?

Das erinnert mich an jemanden aus der Verwandschaft: wenn er eine Waffe sieht, dann heisst es "Ach die bösen Waffen, die brauchen nur Mörder!".
Aber, wenn Biathlon ist, mit den Gewähren, hocht genau diese Person gespannt vorm Fernseher und ärgert sich, wenn der favorisierte Sportler nicht trifft.


Zitat:
Zitat von infosammler Beitrag anzeigen
Wenn nie ein Mensch eine Schusswaffe besitzt, wird es kein Massaker mit einer Schusswaffe geben.
Zitat:
Zitat von infosammler Beitrag anzeigen
@test u nussecke
Weshalb? wenn man sich entscheiden kann, Waffenbesitz zu kritisieren oder zu befürworten, sollte man letzteres eigentlich tun?
Das ist schon mal eine grundlegend moralische Frage, weil man weiß, was Waffen tun!

Aus meiner Erfahrung als Sicherheitsmitabeiter: wenn jemand etwas sucht, um damit zu verletzen, dann wird er es finden. Sei es ein Messer, Bierkrüge oder Glasscherben.

Ich war einmal in einem Objekt beschäftigt, in denen Menschen leben. Diese hatten dort Stockbetten, mit Metallstangen als Abstandhalter. Meine Kollegen haben mich immer irritiert angeschaut, warum ich immer eine Sammlung dieser Stangen, alles FUundstücke, am Tag im Büro deponiert hatte. Irgendwann war ich mal nicht da, und meine Kollegen wussten warum: einer der Bewohner hat einem anderen Bewohner eine dieser Stangen drüber gezogen.

Man sollte das Problem nicht bei den Waffen sehen, sondern bei den Menschen. Weil diese machen die Nutzung der Waffe erst "gut" (als Schusswaffen: Sportgerät) oder "böse" (durch Töten anderer Menschen). Und jemand, der böses will, findet einen Weg, das zu vollbringen.

Von daher sollte man lieber einen Weg finden, Menschen, die solche Taten planen, vorher "auszuschalten", bevor man eines der vielen möglichen Tatwerkzeuge aus dem Verkehr zieht.

Denn die Gedanken des Attentäters ("Die sollen alle sterben, weil die mich schlecht behandelt haben / falsche Religion / ... irgendwelche anderen Gründe...) wirst du so nicht los. Das ist, als würdest du bei einem Knochenbruch Schmerzmittel nehmen, aber die die eigentliche Ursache (den Bruch) gar nicht behandeln. Und das bringt so gar nichts, weil jemand mit diesen Gedanken den ganzen Tag rum rennt und sich vielleicht doch irgendwann (irgendwie) "Erleichterung" verschaft!
__________________
Darkness there, and nothing more...
test556 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 23:01   #443
infosammler
User des Jahres 2014

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.366
Abgegebene Danke: 4.214
Erhielt 2.272 Danke für 1.784 Beiträge
Standard

Ich verstehe natürlich was ihr meint, aber...

Zitat:
Von daher sollte man lieber einen Weg finden, Menschen, die solche Taten planen, vorher "auszuschalten", bevor man eines der vielen möglichen Tatwerkzeuge aus dem Verkehr zieht.
....nicht eines von vielen, sondern das meist genutzte!
Und vorher ausschalten geht nicht. Und warum nicht vorher die meist genutzte Tatwaffe ausschalten?
infosammler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 23:11   #444
test556
grammar nazi

 

Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 382
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 64 Danke für 54 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von infosammler Beitrag anzeigen
Und vorher ausschalten geht nicht.
Mit Ausschalten war gemeint, das man den Täter an seinem vorhaben hindert...

Zitat:
Zitat von infosammler Beitrag anzeigen
Und warum nicht vorher die meist genutzte Tatwaffe ausschalten?
Wie ich bereits mehrmals schrieb: der Täter wird eine andere Methode wählen...

Das läuft so ab: "Mir passt was nicht, ich räche mich! Mir passt die Religion der anderen nicht.... Wie mache ich einen Anschlag?"
Und dann erst wählt aus den Mitteln, die einem zur Verfügung stehen!

Und nicht so: "Oh ich habe eine Knarre! Soll ich damit alle umnieten?"

Außerdem: wer sagt bitte, das beim besorgen der Waffe alles korrekt ablief? Andere Waffengesetze bringen dir rein garnichts bei Waffen vom Schwarzmarkt oder sonstwie rechtswidrig angeeigneten Waffen!
__________________
Darkness there, and nothing more...

Geändert von test556 (01.03.2018 um 23:18 Uhr)
test556 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu test556 für den nützlichen Beitrag:
viennatourer (01.03.2018)
Alt 01.03.2018, 23:12   #445
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.661
Abgegebene Danke: 1.556
Erhielt 2.592 Danke für 1.779 Beiträge
Standard

Echt, wir sollen alles verräumen,weil irgendwelche Irre es als Waffe gegen Menschen verwenden könnten ?

Wo anfangen und wo hört´s dann auf ?
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu viennatourer für den nützlichen Beitrag:
test556 (01.03.2018)
Alt 01.03.2018, 23:18   #446
Asmodeus
suchend

 
Benutzerbild von Asmodeus
 

Registriert seit: 10.04.2016
Ort: Liaoning/NRW
Beiträge: 73
Abgegebene Danke: 21
Erhielt 31 Danke für 24 Beiträge
Standard

Amokläufer kann man aber auch nicht immer dran hindern, aber da muss ich zustimmen das die immer einen Weg finden. Ich hatte selbst mal eine Phase wo ich einen großen Hass auf alles und jeden hatte da habe ich einen ehemaligen Kumpel mit einer Eisenstange das Bein gebrochen. Einer meiner schlimmsten Jahre die ich hatte. Durch Hass findet man wirklich in alles ein Mordinstrument.
__________________
敌人逃窜时,人人都成了勇士。

Wenn der Feind flieht, werden alle Helden.
Asmodeus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 23:22   #447
test556
grammar nazi

 

Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 382
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 64 Danke für 54 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von viennatourer Beitrag anzeigen
Echt, wir sollen alles verräumen,weil irgendwelche Irre es als Waffe gegen Menschen verwenden könnten ?

Wo anfangen und wo hört´s dann auf ?
Einer versteht mich!

Genau das versuche ich zu vermitteln!
__________________
Darkness there, and nothing more...
test556 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 00:53   #448
infosammler
User des Jahres 2014

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.366
Abgegebene Danke: 4.214
Erhielt 2.272 Danke für 1.784 Beiträge
Standard

Aber man kann sich auch nicht immer gleich verhalten und dann ein anderes Ergebnis erwarten. Geht ja auch nicht wirklich.
infosammler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 13:30   #449
!Xabbu
Administrator

 
Benutzerbild von !Xabbu
 

Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 5.084
Abgegebene Danke: 1.083
Erhielt 3.338 Danke für 1.776 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von UFO-Pilot Beitrag anzeigen
Der grundliegende Zweck von Schusswaffen besteht/bestand ja auch nicht darin, andere Menschen zu töten, sondern in erster Linie in der Jagd und somit um Nahrung zu beschaffen.
Ich bin bis jetzt auch ohne Waffe nicht verhungert. Bei uns gibt es Supermärkte - da bekommt man Nahrung auch ohne Waffe.
__________________




Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt.

(Die Ärzte)
!Xabbu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 15:07   #450
infosammler
User des Jahres 2014

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.366
Abgegebene Danke: 4.214
Erhielt 2.272 Danke für 1.784 Beiträge
Standard

Aber eins muss man auch sagen, da wird schon ewig diskutiert und vorallem wird immer gesagt, es bringt sich nichts, Massaker werden nicht weniger und so weiter.
Kann natürlich sein, aber bringen tut sich das auch nichts, erst wenn mans macht weiß mans.
Es geht auch um die Überlebenschancen der Opfer und gegen eine Schusswaffe hat man kaum eine Chance.

Also woher will man wissen, das solche Amokläufe nicht weniger werden oder es weniger Opfer gibt, wenn man die Gesetze verschärft?

Zitat:
Wo anfangen und wo hört´s dann auf ?
Amerika ist schon sehr Waffenaffin. Soziale Einrichtungen und Hilfestellung ist sehr mangelhaft.
Natürlich ist das Waffengesetz nicht der alleinige Schuldige, trotzdem wäre diese Baustelle noch die einfachste.
infosammler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 17:42   #451
test556
grammar nazi

 

Registriert seit: 22.07.2007
Beiträge: 382
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 64 Danke für 54 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von infosammler Beitrag anzeigen
Amerika ist schon sehr Waffenaffin. Soziale Einrichtungen und Hilfestellung ist sehr mangelhaft.
In der Schweiz bekommen die Militärangehörigen nach Ende ihres Dienstes ihre Schusswaffe mit nach Hause.

Komischerweise hört man aber von denen nichts mit Amokläufen.
__________________
Darkness there, and nothing more...
test556 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 20:45   #452
UFO-Pilot
Inventar

 
Benutzerbild von UFO-Pilot
 

Registriert seit: 11.07.2010
Ort: Graz
Beiträge: 939
Abgegebene Danke: 58
Erhielt 192 Danke für 140 Beiträge
Standard

@xabbu
Jein. In einem Schlachtbetrieb werden Bolzenschussgeräte verwendet. Dabei wird ein Metallstifr magnetisch beschleunigt was also im Prinzip wieder eine Schusswaffe ist. Es drückt eben nur ein anderer ab.
Ohne Schusswaffen müssten wir unser Nahrungsvieh also schächten, was illegal und noch barbarischer ist.

@info
Auch nicht unbedingt richtig. Je nachdem wo man Getroffen wird ist die Überlebenschance sogar höher als bei anderen Waffen wie langen Messern oder wenn man zu Tode geprügelt wird.
Eine Kugel übt einen extremen Punktuellen Druck aus. Wirst du jetzt also irgendwo in den Rumpf getroffen, hast du (vorrausgesetzt Vollmantelgeschoss, aber das ist das gängigste) ein kleines Loch, das vom Durchmesser her kleiner ist als ein Messer. Bei einem Durchschuss in einem Muskel (z.b. Treffer im Bein) trägst du sogar weniger Schaden davon als wenn dir jemand ein Messer ins Bein rammt.
Bei einem Knochentreffer ist es schlimmer ja, aber das Loch mit einem gebrochenen Knochen ist nichts anderes als ein offener Bruch und der kann operativ gut behandelt werden.
Bei Herz und Kopf sieht die Lage sehr ähnlich aus. Zwar ist es mit einem Messer schwerer durch die Schädeldecke zu kommen, allerdings ist es dafür schwerer mit dem Gewehr den Kopf zu treffen. Und: Es gibt viele Berichte von Leuten die einen Kopfschuss überlebt haben.

Ich möchte noch das weiter ausführen was test gesagt hat, denn Waffen gibt es in jedem Land viele, Amokläufe aber nicht. Da denke ich doch eher, dass das Problem kulturell bedingt ist als durch die Tatsache, dass die Waffenzahl pro Kopf höher ist.
__________________
In nomine Patris et Fidibus et Hokuspokus.
UFO-Pilot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 21:37   #453
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.661
Abgegebene Danke: 1.556
Erhielt 2.592 Danke für 1.779 Beiträge
Standard

Zitat:
Amerika ist schon sehr Waffenaffin....
Sogar mit Gottes Segen

Irgendwann wird diese Entwicklung auch in den USA nach hinten losgehen,dann aber ....hallo

Ob so ein (angedachtes) Waffenverbot überhaupt durch ginge?
Ich denke ein großer Teil wird sich die Waffen nicht so einfach wegnehmen lassen.
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 11:39   #454
infosammler
User des Jahres 2014

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.366
Abgegebene Danke: 4.214
Erhielt 2.272 Danke für 1.784 Beiträge
Standard

Zitat:
Ich denke ein großer Teil wird sich die Waffen nicht so einfach wegnehmen lassen.
Natürlich nicht, wenn schon die eigene Vernunft es nicht vermag, kann von außen kaum was wirken.
Trotzdem verändern Minderheiten die Welt und der Schrei nach einem schärferen Waffengesetz ist extrem laut. Man bekommt schon mit, dass viele es wollen und irgendwann wirds auch so sein.
Vorallem wird nach Trump ein Präsident kommen, der ihm gar nicht gleichen wird. Zumindest gehe ich davon aus, dass nach seiner Amtszeit wieder ein "echter" gewollt werden will und nicht so ein Egomane.
infosammler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 12:36   #455
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.394
Abgegebene Danke: 1.051
Erhielt 1.147 Danke für 852 Beiträge
Standard

Kein Amoklauf in dem Sinne, aber Sinnbildlich für die Waffen-Verbreitung in den USA: ein 19jähriger Student hat offenbar nach einem Streit seine Eltern auf einem Uni-Gelände erschossen.
http://www.handelsblatt.com/panorama.../21027132.html
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 22:26   #456
Anonymous94
erleuchtet

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 347
Abgegebene Danke: 61
Erhielt 42 Danke für 35 Beiträge
Standard

Was nicht berücksichtigt wird, ist dass man einen Amokläufer auch anstiften, ja sogar steuern kann. Der IS hat uns das oft genug bewiesen.

Man denke an MKULTRA, dass keine Verschwörungstheorie ist sondern wirklich passiert ist und meiner Meinung nach noch inoffiziell passiert. Wer bitte glaubt der CIA, wenn sie sagt sie hätten damit aufgehört?

Trump braucht das Blutbad. Erdogan brauchte es auch und stellte sich als Hero hin. Hitler brauchte es auch (Reichstagsbrand, Reichskristallnacht) und stellte sich als Hero hin. Wenn man begreifen würde wie Politik funktioniert, dann begreift man die Welt. Aber Menschen wollen ungerne an das glauben, was nicht sein darf. Der Holocaust war echt, auch gestellte "Attentate" ( siehe bei Hitler, Reichstagsbrand, Reichskristallnacht) gab es, warum also auch nicht die heutigen Politiker? Wenn die DA OBEN wollen würden, dass es uns geht gut, würde es uns gut gehen, man kann alles regeln. Sie wollen es aber nicht, daher fragt cui bono, wem nutzt die Politik Trumps? Na z.B. den Waffenhändlern...und natürlich ihm selbst, er ist Unternehmer, er weiss wie alles funkt, kauft jeder ne Waffe hat man schon Steuergeld pro Kopf eingesteckt.

Aber natürlich klingt das viel zu weit hergeholt...wie immer...
Anonymous94 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache POLITIK, KRIEG & TERROR > Terroranschläge & Amokläufe



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS