WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache ALIENS & CO.
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache ALIENS & CO. Alles rund um Alienbegegnungen und sonstige außerirdische Themen (Greys, Santilli, CE IV, Men in Black, etc...)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.04.2007, 16:32   #1
Steven Inferno
banned

 

Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Dritter Planet links
Beiträge: 10.927
Abgegebene Danke: 206
Erhielt 2.170 Danke für 1.196 Beiträge
Standard Lebensspuren im Zeta Reticuli-System

Für alle die es noch nicht wussten, Zeta Reticuli ist ein Sternensystem, das von vielen Abductees als Heimat der Greys (Grauen) genannt wird. Die Greys bilden in den Berichten über Nahbegegnugnen die Mehrheit.

Insofern ist die Meldung, dass in Zeta Reticuli Spuren entdeckt worden, die auf ein Planetensystem ähnlich dem unseren hindeuten schon Alien-relevant.

http://www.ufos-co.de/news_artikel/h...hp?storyid=434
Steven Inferno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2007, 16:41   #2
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.446
Abgegebene Danke: 1.074
Erhielt 1.176 Danke für 870 Beiträge
Standard

Dürfte ein Aprilscherz sein, da bereits 1996 festgestellt wurde, dass das Doppelsternsystem keine Planeten beherbergt. Außerdem enthalten die angegebenen Quellen keinerlei Infos über diese "News".
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2007, 16:46   #3
Steven Inferno
banned

 

Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Dritter Planet links
Beiträge: 10.927
Abgegebene Danke: 206
Erhielt 2.170 Danke für 1.196 Beiträge
Standard

Also falls das stimmt, geht mir der April langsam richtig auf den Zeiger... *lol* Aber dann bin ich nicht der einzige, der darauf reinfiel...
Steven Inferno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2007, 21:13   #4
Steven Inferno
banned

 

Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Dritter Planet links
Beiträge: 10.927
Abgegebene Danke: 206
Erhielt 2.170 Danke für 1.196 Beiträge
Standard

Haha:

http://www.ufos-co.de/news_artikel/h...hp?storyid=436

-.-
Steven Inferno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2007, 21:49   #5
Handyfuchs
eingeweiht

 
Benutzerbild von Handyfuchs
 

Registriert seit: 13.07.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 273
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Finde ich gemein. Gerade aus dem Zeta Reticuli-System einen Aprilscherz zu machen, hat mich schockiert. Denn es wäre toll gewesen, hätte man dort wirklich Planeten entdeckt. Auch wenn die Jupitergröße hätten.

Gruß Manfred.
__________________
Handyfuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2007, 02:54   #6
Corinna
erleuchtet

 

Registriert seit: 22.07.2006
Ort: Unterwelt
Beiträge: 451
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
Standard

Also mir gefiel's..

Corinna
Corinna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2013, 15:46   #7
Grey
banned

 

Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 342
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 62 Danke für 41 Beiträge
Standard

***POST MIT GROßEM BAGGER AUS ARCHEOLOGISCHEN GRÜNDEN WIEDER AUSGEGRABEN***

Hallo liebes Forum.
Kaum zu glauben, aber wegen diesem Thread habe ich mich hier angemeldet.

Ich interessiere mich selbst sehr für diese Themen und hoffe hier eine Diskussion starten zu können, die sich "nicht nur" um Zeta Reticuli dreht.

Vieleicht bekommen wir den Thread mit interessanten Ansätzen ja aus der Versenkung gehoben

Meiner Meinung nach wird soviel in Form von Gerüchten, Verschwörungen und veröffentlichten "offensichtlichen" Lügen (speziell seitens der Regierung USA) verbreitet, dass man eigentlich nur sagen kann :In jeder Geschichte steckt ein Funke Wahrheit.

Ob man nun dem Ehepaar Hill oder den Ausführungen von Robert Lazar Glauben schenken mag oder nicht, gibt es gerade in Bezug von ZR doch viele Ungereimtheiten.

Persönlich kann ich mit der Meinung, das 1996 festgestellt wurde ZR währe Planetenfrei nichts anfangen.

Denn, das Kepler Teleskop, welches im Gegensatz zu Hubble tatsächlich relativ exakt via Dopplereffekt die Existens von Planeten beweisen / bestätigen kann, ist erst seit 2009 im All.

Das Hubble Teleskop kann allenfalls Vorarbeit leisten. Zudem kommen aber noch andere Aspekte zum tragen.

Die minimale Sternbewegung die durch die Gravitationkraft beim Umkreisen eines Planeten entsteht und somit die Existenz eines Planeten andeutet, kann auch nicht in jedem Fall festgestellt werden. Also wäre es doch gerade mit dem Kepplerteleskop interessant, hier noch einmal genauer hinzuschauen.

Dennoch glaube ich nicht, dass wir in der Lage sind ein Planetensystem in Sonnensystemen generell auszuschließen.

ZR zB. liegt von unserem Planeten unter Berücksichtigung unseres Rotationswinkels betrachtet südlich. Da es sich um ein Doppelsternsystem handelt bei dem wir theoretisch beide Sterne mit bloßem Auge wahrnehmen können, ist es relativ unwahrscheinlich, dass hier keine genaueren Untersuchungen gemacht wurden bzw. werden. Zumal ZR geometrisch betrachtet in einem ca. 82° Winkel (mit unserem Rotationsschenkel) zu unserer Sonne liegen und somit eigentlich Jahresunabhängig immer gleich gut zu beobachten ist. Dennoch bin ich der Meinung, dass uns die Ergebnisse dieser Untersuchungen unterschlagen wurden bzw. werden.

Um das zu begründen muss ich ein wenig zu meiner Person vorgreifen.
Ich gehöre zwar zu den Spinnern, die sich von UFO, Alien, Exoplaneten und CO faszinieren lassen, aber ich glaube nicht alles sondern recherchiere mit meinem Möglichkeiten gerne nach.

Andererseits bin ich fest davon überzeugt, dass Regierungen (und da zähle ich nicht nur die USA dazu) der Öffentlichkeit Tatsachen unterschlagen. Leider muss ich aber die USA als Aufhänger verwenden, da hier bekannt ist, dass sich die Regierung dort schon selbst beim Versuch Falschtatsachen zu veröffentlichen um Gerüchte zu nähren schon solche Patzer geschehen sind, die den ganzen Apparat diesbezüglich als Unglaubwürdig dargestellt haben.

Oder ein anderer Ansatz:
HD 69830 liegt im Gegensatz zu ZR in einer zur Beobachtung ungünstigen Position und liegt 11Lichjahre weiter entfernt.

My Arae liegt im Gegensatz zu ZR in einer zur Beobachtung ungünstigen Position und liegt 20Lichjahre weiter entfernt.

Das waren nur zwei Beispiele. Das Internet ist voll von Auswertungen über nahe Sonnensysteme.

ZR wird lediglich spärlich bei Wikipedia erwähnt (was ich bei meinen Recherchen als einzig seriöse Quelle entdeckt habe) und zwar in einer Form, die sich in der Hälfte der Beschreibung über die Trivialitäten bzgl. Hill und Scifi Romanen mit ZR beziehen. Und selbst dort wird die Entfernung zur Erde mit 39 Lichtjahren beschrieben obwohl einige Wissenschaftler hier von einer Entfernung von lediglich 30 bis 32 Lichtjahren sprechen.

Bezugnehmend auf diesen Thread habe ich keinen Link über die hier angesprochene Untersuchung von 1996 gefunden und wäre über einen Link dankbar

Mein persönlicher Fazit ohne jetzt irgendeine Verschwörungstheorie anzufachen:

Vieleicht gerade deswegen weil zig ungünstig liegende Systeme untersucht werden aber um ZR ein Bogen gemacht wird könnte man behaupten, dass die Märchen von Hill und Lazar gar keine Märchen sind. Vieleicht steckt sogar soviel dahinter, dass sich die Regierung der vereinigten Staaten einer exakten Untersuchung von ZR verwehrt. Sowohl Hubble als auch Keppler sind rechtlich gesehen Eigentum der USA welche auch Entscheidungsgewalt über Ergebnisse und Unteruchungen der beiden Teleskope hat.

Da die Teleskope auf der Erdoberfläche nicht über genügend Leistung verfügen, bleibt also nur zu hoffen, dass ein USA unabhängiges Land wie zB. China in naher Zukunft mit einem eigenen Teleskop den Nachthimmel durchforstet. Ob dieses Land dann Öffentlichkeitsfreundlicher wäre ist wahrscheinlich zu bezweifeln. Dennoch werde ich mein Fazit damit abschließen:

Ob ZR nun Planeten hat oder nicht lässt sich zum momentanen Zeitpunkt weder bestätigen noch dementieren.

Was meint ihr?

Dann würde ich auch gerne noch die Ansätze von Lazar als Gesprächsstarter hinzufügen, die ich persönlich für Interessant halte.

Ob an der Geschichte von Lazar was dran ist oder ob sich der Mann mit seinen zahlreichen Selbstdokumentationen schlicht eine goldene Nase verdienen wollte ist ein ganz anderes Thema. Dennoch hat er, zumindest für mich, interessante Ansätze bzg. Feldantrieben geäussert.

Jeder der sich ein wenig mit Chemie und Physik auskennt weiß das Lazars Ausführungen bzgl. Antimaterie durch Teilchenbeschuss herzustellen möglich ist. Siehe CERN. Auch seine Darstellung der Gewinnung von e115 und der resultierenden Wandlung zu e116 klingt plausibel. Allerdings muss man für eine solche Behauptung nicht an einem UFO in Area 51 gearbeitet haben. Denn seine weiteren Auführungen waren mir zu (sagen wir mal) "Einsteinig."

Ich bin fest davon überzeugt, dass man mit genügend Energie (die laut Lazar durch diese technbik gegeben ist) Schwerkraft in allen Formen nicht nur aufheben sondern auch entsprechend manipulieren kann. Der Energieaufwand um allerdings Einsteins Theorie der Raum Zeit Krümmung zu realisieren erscheint mir doch selbst für die intelligenteste Spezies doch eher Wunschdenken zu sein. Mal abgesehen davon wenn man die überdimensionalen Auswirkungen bedenkt die zB. nur ein Flug von A nach B bedeuten würde. Obgleich ich mir vorstellen könnte, dass natürliche Ressourcen wie zB. schwarze Löcher möglicherweise in der Lage wären solche Raum Zeit Wunder zu vollbringen. Ich möchte aber mal bei den Möglichkeiten bleiben, die sich mir als Laie als schlüssig erweisen und darauf aufbauen.

Angenommen Lazar hat recht und es gäbe die Technologie durch benannte Technik genügend Energie für einen "Gravitationssprung" zu gewinnen um dann einen Punkt zu fixieren und sich mehr oder weniger zu diesem Punkt ziehen zu lassen so denke ich nicht, dass dies über eine so große Distanz möglich ist, wie es Lazar beschrieben hat.

Möglich wäre aber eine Variante die wir selbst schon vor Jahrzehnten verwendet haben.

Nämlich die Nutzung der Gravitation anderer Himmelskörper. In unserem Fall war es der Mond. Also wäre doch viel Plausibler, dass diese Spezies genaue Systemkarten hat, und sich auf Reisen an bestimmte Fixpunkte hält.

So könnte mit oben benannter Energietechnologie zunächst Planet A anvisiert werden an den sich das Schiff ziehen lässt, dann die Gravitation von A verwendet um sich mehr oder weniger wegschleudern zu lassen um schließlich in Reichweite von Planet B zu kommen. Usw. usw.

Die Geschwindigkeit würde stetig zunehmen und in zig tausendfacher Lichtgeschwindigkeit enden.
(Anmerkung. Die von uns berechneten physikalischen Gesetze erlauben noch nicht mal einfache Lichtgeschwindigkeit. Aber was wissen wir schon? Wir hätten nicht die Möglichkeiten diese Theorie zu beweisen oder zu dementieren. Aber so steht es eben in den Universitäten geschrieben, also ist es so)

Somit währen Distanzen von 100 Lichtjahren in weniger als 10 Stunden zu bewerkstelligen.
(Zweite Anmerkung: Ich bezweifle übrigends Einsteins Aussage über das Zeitgefüge bei Lichtgeschwindigkeit. Einstein behauptete, dass ein mit Lichtgeschwindigkeit Reisender vieleicht nur eine Stunde unterwegs wäre, bei seiner Rückkehr dann aber tatsächlich Jahre vergangen wären. Ich verschließe mich der Theorie mangels Wissen zwar nicht vollständig, versuche das ganze aber trotzdem mal banaler und greifbarer zu sehen.)

Wie denkt ihr darüber?
Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 23:15   #8
GrayFox
Gschaftlhuber

 

Registriert seit: 12.02.2004
Ort: In meiner Wohnung. ;)
Beiträge: 3.809
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard

Grade die Greys sollen es ja sein mit denen die USA ein Abkommen hat.Da wäre es ja nicht ganz abwegig einen kurzen Blick ins ZR System zu werfen und zu behaupten da wäre nichts.Wenn das wirklich ihr Heimatsystem ist soll das natürlich auch geheim bleiben.Dein Ansatz wie es ihnen möglich sein könnte große Distanzen zurückzulegen finde ich klasse.Ich meine selbst wenn sie es "nur" auf normale Lichtgeschwindigkeit schaffen wären das ca.35 Jahre und sie wären hier.Da wir ja auch nicht wissen wie alt so ein Grey werden kann ist das für sie vielleicht auch nicht wirklich lang.
GrayFox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2014, 18:27   #9
Grey
banned

 

Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 342
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 62 Danke für 41 Beiträge
Standard

Ich muss nochmal ein wenig in die Verschwörungstheorien gehen ich Verschwörer

Ich habe ja immer verzweifelt versucht irgendwelche Aufnahmen von den beiden Zeta Sternen zu bekommen.

Selbst auf der Hubble Seite war nichts zu finden. Nicht das Hubble da nicht auch glotzen würde. Nein. Das Netz System ist sogar sehr gut dokumentiert.
Nur eben die beiden Zetas fehlen.

Also habe ich mir mal Google Earth geladen. Da kann man auch das All anschauen.

Die einzigsten beiden Sterne die da "wohl absichtlich" unscharf dargestellt sind, sind die beiden Zetas. Es liegt eine Kachel über dem Gebiet. Also eine grafische Überlagerung die sogar sehr gut zu erkennen ist. Man sieht die Sterne zwar, aber in so einer schlechten Auflösung, das ich mir da schon einen Kopf mache.

Ladet euch google earth mal dann seht ihr was ich meine. Und die beiden sind nur 39LJ von uns weg. Die anderen Reticulisterne teilweise 200LJ und mehr. Aber die sind gestochen scharf.

Wieso wohl
Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2014, 18:40   #10
Grey
banned

 

Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 342
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 62 Danke für 41 Beiträge
Standard

Hier mal grafisches Futter
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg reti1.jpg (53,6 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg reti2.jpg (87,8 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg reti3.jpg (89,6 KB, 13x aufgerufen)
Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 20:03   #11
Klogeist
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Klogeist
 

Registriert seit: 18.12.2011
Ort: Auenwald
Beiträge: 887
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 83 Danke für 61 Beiträge
Standard

Na ja vielleicht gibt es von den beiden Sternen keine richtigen Aufnahmen. Aber selbst die beiden Sterne die man beim Zoom von nahen sieht sind ja auch nur grafisch dargestellt. Ich kann mir vorstellen das die mal mit nem Planetensucher drüber sind und eben nix gefunden haben. Warum denn Bilder von "0815" Sternen machen wenns da nix gibt.
Klogeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 22:46   #12
Grey
banned

 

Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 342
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 62 Danke für 41 Beiträge
Standard

Weils bei den meisten Systemen nix gibt. Dennoch relativ scharfe Aufnahmen.

Außerdem liegen die beiden Sterne Z1 und Z2 ideal. Sie befinden sich genau wie unser Sonnensystem weitab vom eigentlichen Haufen. Also wie ein Arm wenn du so möchtest. Ideal, dass sich dort etwas entwickelt haben könnte.

Ab gesehen davon verstehe ich nicht, wieso erstmal Sterne untersucht werden die 100te von Lichtjahren entfernt sind wenn es doch zig Systeme vor unserer Haustür gibt.

Und eben gerade bei ZR kommt mir das ganze spanisch vor.
Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2014, 20:30   #13
Klogeist
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Klogeist
 

Registriert seit: 18.12.2011
Ort: Auenwald
Beiträge: 887
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 83 Danke für 61 Beiträge
Standard

Na ja ob da jemand was vertuschen will, denke ich jetzt net unbedingt. Nur weil es Sterne der Klasse G sind heisst es ja noch lange net dass da etwas Intelligentes rumschwirrt. Wahrscheinlich gibt es wirklich keine Bilder von dem System und interessant scheint es auch net zu sein. Apropos Google Earth..... Da sind schon ganz andere Dinge aufgetaucht, darum würde ich jetzt mal auf diese Grafik net allzuviel geben.
Klogeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2014, 21:21   #14
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.942
Abgegebene Danke: 1.602
Erhielt 2.698 Danke für 1.868 Beiträge
Standard

Zitat:
Also wäre es doch gerade mit dem Kepplerteleskop interessant, hier noch einmal genauer hinzuschauen.
Da ist dir aber etwas entgangen.......http://www.wahrexakten.at/geheimsach...tml#post317616

Außerdem ist es ja nicht so,dass im Sternbild Netz so gar -nichts- entdeckt wurde.
Epsilon Reticuli-ebenfalls ein Doppelstern,hat durchaus einen Planeten.

vt
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________

Geändert von viennatourer (14.04.2014 um 21:34 Uhr)
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2014, 23:08   #15
Grey
banned

 

Registriert seit: 17.12.2013
Beiträge: 342
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 62 Danke für 41 Beiträge
Standard

Ja ich weiß, dass das Telelskop diese Dienste nicht mehr leisten kann. Ich verstehe dennoch nicht, weshalb man da vorher nicht hingeschaut hat.
Grey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2014, 05:39   #16
Klogeist
innerer Zirkel

 
Benutzerbild von Klogeist
 

Registriert seit: 18.12.2011
Ort: Auenwald
Beiträge: 887
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 83 Danke für 61 Beiträge
Standard

Es liegt wahrscheinlich an einen ganz simplen Grund, andere Systeme sind einfach interessanter. Ausserdem springt ja das ehem. Kepler net von System zu System sondern nimmt ja auch Sterne des selben Himmelsabschnittes weit im Hintergrund ins Visier.

Ganz einfach, irgendwo muss m an halt mal Anfangen, und das war halt eben net Zeta Reticuli.
Klogeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2014, 15:39   #17
Jasus
neugierig

 
Benutzerbild von Jasus
 

Registriert seit: 01.01.2012
Ort: Münster
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 51
Erhielt 16 Danke für 10 Beiträge
Standard

Also eine Verschwörungstheorie über Z1 und Z2 ist die eine Sache. Da du dort mit Google Earth geschaut hast, sind grafische Ungereimtheiten keine Seltenheit. Verstehe durchaus wie du es meinst, dass weiter entferntere Sterne dagegen klar gestochen aussehen, aber würde da nicht viel reininterpretieren.

Interessanter sind sicherlich die Aussagen eine Bob Lazar u.Ä. . Leute die mit internen Informationen der Amis vertraut sind/waren, bieten schon einen deutlich besseren Diskussionsstoff. Ich persönlich glaube auch, dass besonders die Vereinigten Staaten so einiges verschleiern und verheimlichen. Kann mir da eine Menge vorstellen, dass sie seit Roswell im Besitz von UFO-Technologie sind (in diesem Zusammenhang meine ich deutlich ein extraterrestrisches Raumfahrtzeug) und ggf dann auch über mindestens eine Leiche.

Natürlich wurden viele dieser Nachrichten aus kriegstrategischen Gründen angezettelt, damit man an geheimen Projekten arbeiten konnte und die Aufmerksamkeit auf die "Ufo-Mania" lenken kann.

Dennoch wird all diese Hysterie, all diese Geschichten und Berichte einen wahren Kern haben. Nur, besonders in der heutigen Welt wird es immer schwieriger an die Wahrheit zu gelangen, da in Zeiten des Internets noch mehr Lügen verbreitet werden, als damals durch die unterschiedlichen Medien. Schaden, denn die Wahrheit ist irgendwo da draußen
Jasus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 02:53   #18
Tobias Claren
neugierig

 

Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Pfeil

Sagen nicht Astronomen heute, dass sie davon ausgehen dass wohl jede Sonne Planeten hat?
Gerade hat man doch 7 Planeten um eine Sonne, und anscheinend alle in der habitablen Zone gefunden...

B.L. hat auch die Sonne und den Planeten (x-ter von der Sonne) genannt, wurde hier gar nicht erwähnt.
Wenn man ZR doch irgendwann mal genauer beobachtet, findet man evtl. genau dort den bewohnbaren Planeten.
Das hätte schon was...
Genau so, wie wenn man endlich ein stabiles Isotop von Element 115 fände, und dann sogar noch dessen Schmelzpunkt bestimmen könnte.
Denn den hatte er auch genannt...
Tobias Claren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 16:26   #19
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.942
Abgegebene Danke: 1.602
Erhielt 2.698 Danke für 1.868 Beiträge
Standard

Zitat:
....dass wohl jede Sonne Planeten hat?
Mag sein,aber nur bei jeder 5. Sonne findet sich ein Planet in der habitablen Zone.
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 23:44   #20
Tobias Claren
neugierig

 

Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ich bezog mich auf die Behauptung es könnte Sonnen ohne Planeten geben, bzw. dass vermittelt wurde dass es eher die Ausnahme wäre.
Und "nur jeder 5." ist bei 100 bis evtl. 200 Mia Sonnen alleine in der Milchstraße nicht wenig.
Tobias Claren ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache ALIENS & CO.



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS