WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache WELTRELIGIONEN
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache WELTRELIGIONEN Verschwörungen und mysteriöse Vorkommnisse innerhalb der Weltreligionen Alles Philosophische zu Gott und Religion bitte weiterhin nach Spirituelles & Esoterik - Danke!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.05.2018, 21:00   #21
Anonymous94
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.038
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge
Standard

Hatte ich ja bereits erklärt. Der alte Mann ist ja Gott. Gott sei in Wirklichkeit weiblich, nicht männlich, also der Galube an einen Muttergott, denn die Frau ist Spenderin des Lebens.
Sieh dir mal die Kleidung des alten Mannes an...

Doch man machte aus dem Weiblichen, das Männliche, Adams Geste soll dies deuten.

Der Übergang vom Mariarchat zum Patriarchat. Etc. Woher kommt Michelangelo? Aus Italien...und die Römer sind bekannt für ihren archaischen Glauben an eine Muttergottheit...die durch das Christentum "völlig" getilgt wurde.

Siehe hier:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Magna_Mater

Das ist kein weiter Sprung sondern hat einen grossen Zusammenhang, gerade mit Leonardo Da Vinci.

Geändert von Anonymous94 (22.05.2018 um 21:06 Uhr)
Anonymous94 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 21:06   #22
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.897
Abgegebene Danke: 1.589
Erhielt 2.682 Danke für 1.855 Beiträge
Standard

Zitat:
logisch?
Ist Adams Nabel im Fresko ja auch nicht. ;-)
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu viennatourer für den nützlichen Beitrag:
Anonymous94 (22.05.2018), pitfisch (22.05.2018)
Alt 22.05.2018, 21:10   #23
Anonymous94
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.038
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge
Standard

Ui...feine Beobachtung.

Er dürfte gar keinen Nabel haben...
Anonymous94 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 21:18   #24
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 453
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 59 Danke für 53 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Anonymous94 Beitrag anzeigen
Hatte ich ja bereits erklärt. Der alte Mann ist ja Gott. Gott sei in Wirklichkeit weiblich, nicht männlich, also der Galube an einen Muttergott, denn die Frau ist Spenderin des Lebens.
Sieh dir mal die Kleidung des alten Mannes an...

Doch man machte aus dem Weiblichen, das Männliche, Adams Geste soll dies deuten.

Der Übergang vom Mariarchat zum Patriarchat. Etc. Woher kommt Michelangelo? Aus Italien...und die Römer sind bekannt für ihren archaischen Glauben an eine Muttergottheit...die durch das Christentum "völlig" getilgt wurde.

Siehe hier:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Magna_Mater

Das ist kein weiter Sprung sondern hat einen grossen Zusammenhang, gerade mit Leonardo Da Vinci.
Lieber Anon, kommst Du eigentlich mit deiner Art der Argumentation selbst noch klar? Was Du mir schon alles "bewiesen" und "erklärt" und so hast. Alleine ein solcher Satz:"Der alte Mann ist ja Gott". Soso. Wer hätte das jetzt gedacht? Wenn ich deiner Logik jetzt mal kurz folge: der alte ist Maria, und der Vater ist? Ach ja, die alten Juden, die hatten ein Matriarchat? Die Italiener auch? Dummerweise gab es leider damals kein Italien. Zurück nach Palästina. Deshalb hatten deren Männer soviel Zeit für ihren Unsinn? Kleidung? Am ehesten vergleichbar mit dem in was die Renaissance die griechischen Philosophen in vielen Bilder hüllte. Alda....

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 21:23   #25
Anonymous94
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.038
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge
Standard

Der alte Mann ist Gott. Der Titel sagt bereits " die Erschaffung Adams". Du hast den Punkt nicht verstanden, weil du nicht weisst was eine Mutterhottheit ist.

Nochmals:
Die Menschen beteten am Anfang eine Muttergottheit an, und zwar überall!
Spätestens mit dem Christentum wurde das getilgt...in der Heiligen Schrift ist nur noch vom Er die Rede. Das Weibliche wurde verflucht.

Michelangelo wollte dies zeigen...die Fruchtblase mit den Kindern...soll zeigen...dass auch Gott der Spross des Weiblichen ist...die eigentliche Schöpferkraft bzw. Schöpfer ist also das Weibliche bzw. eine Muttergottheit.

So einfach.

Ob das stimmt, weiss ich nicht. Klingt aber plausibel.

Also, noch einmal:
Es gibt den Glauben dass Gott androgyn ist, männlich oder weiblich.
Aber am Anfang gab es die Muttergottheit, also als erste Religion. In Rom fasste das noch Fuss. Es gab die Söhne der Wölfe etc.
Anonymous94 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 21:24   #26
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 453
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 59 Danke für 53 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Anonymous94 Beitrag anzeigen
Ui...feine Beobachtung.

Er dürfte gar keinen Nabel haben...
Aber eine fiese Narbe sollte er schon haben. ;-)

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 21:27   #27
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 453
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 59 Danke für 53 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Anonymous94 Beitrag anzeigen
Der alte Mann ist Gott. Der Titel sagt bereits " die Erschaffung Adams". Du hast den Punkt nicht verstanden, weil du nicht weisst was eine Mutterhottheit ist.
Ob das stimmt, weiss ich nicht. Klingt aber plausibel.
Ich finde es immer Supi wenn Mutter hott ist. 8D

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 21:30   #28
Anonymous94
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.038
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge
Standard

War ein Schreibfehler.

Also nochmal der Punkt:
Selbst Gott habe einen weiblichen Ursprung, denn die Urkraft sei das Weibliche.

Das finde ich plausibel.

Hast du den Wikipediartikel gelesen?
Dann wüsstest du dass in Rom bis Christi Zeit noch eine Muttergottheit verehrt wurde...von kleinen Gruppierungen.
Anonymous94 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 21:33   #29
infosammler
User des Jahres 2014

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.610
Abgegebene Danke: 4.341
Erhielt 2.334 Danke für 1.839 Beiträge
Standard

Ich glaube er mochte einfache wehende Schleier und Gewänder und hat die oft gemalt.
Wenn man seine Gemälde ansieht, malte er überall Fetzen rein. Sehen auch sehr effektvoll aus, deuten Konturen an, ohne das man sich damit lange aufhalten muss und sie verdecken auch.
Also 1 Mensch, Kopf, Beine und Arme zb. und der Rest wallender Stoff.
Kommt jedenfalls oft vor bei seinen Bildern.
Ölfarben haben auch eine hundertprozentige Deckkraft.

Aber wenn, dann sehe ich auch das Gehirn.
infosammler ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu infosammler für den nützlichen Beitrag:
pitfisch (22.05.2018)
Alt 22.05.2018, 21:37   #30
Anonymous94
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.038
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge
Standard

Kann ja sein,

"Es gibt Leute die sehen es",

"Es gibt Leute, die sehen es nur wenn du es ihnen zeigst",

"Es gibt Leute, die sehen nicht, auch wenn du es zeigst",

"Es gibt Leute, die wollen nicht sehen",

Die Worte von einem Künstler, ich meine von Salvador Dali.

Jeder wird den anderen danach richten, ich denke, nur wahre Künstler können das entscheiden. Ich meine zeigt mir abstrakte Kunst...jeder sieht was anderes.

Edit:
Tacheles, das mit dem Gehirn habt ihr "nur" gesehen, weil es euch gezeigt wurde. Mir wurde zuerst etwas anderes gezeigt.

Ausser, jemand kann behaupten, er bemerkte es selber.
Wer kann also sagen, er ist der Mensch Klasse 1 , der es gesehen hat, ohne es gezeigt bekommen zu haben? Dass er also sofort ein Gehirn sah?
Michelangelo hat sicher keine Medizinstudenten als Adressat gehabt...

Geändert von Anonymous94 (22.05.2018 um 21:43 Uhr)
Anonymous94 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 21:48   #31
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 453
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 59 Danke für 53 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Anonymous94 Beitrag anzeigen
War ein Schreibfehler.
Also nochmal der Punkt:
Selbst Gott habe einen weiblichen Ursprung, denn die Urkraft sei das Weibliche.
Das finde ich plausibel.
Hast du den Wikipediartikel gelesen?
Dann wüsstest du dass in Rom bis Christi Zeit noch eine Muttergottheit verehrt wurde...von kleinen Gruppierungen.
Ok, die beschäftigung mit den frühesten erkennbaren Zeichen für den glauben an ein Leben nach dem Leben verfolge ich jetzt seit gut vierzig Jahren. Die ältesten, mir bekannten, Hinweise in diese Richtung finden sich bei verschiedenen nachgewiesenen Bestattungsriten noch vor Sapiens sapiens. Leider sind mir dort keine Genderspezifischen Funde bekannt. Viel später kommen dann fette Matronen und riesige Penisse in Mode. Welches Geschlecht wann und wo im Vorteil war darfst Du mir gerne mal im einzelnen erklären.

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 21:54   #32
Anonymous94
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.038
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge
Standard

Warum muss ich das erklären?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Muttergöttin

"Die schwäbische Venus, 35.000- 40.000 Jahre alt",

"Die Idee der Muttergöttin basiert auf der Vorstellung einer weiblichen Gottheit, die Macht über den Boden und seine Bewohner (menschliche, tierische, pflanzliche, aber auch ggf. deren innewohnenden Geister) hat. "

"Göttin auf dem Leopardenthron, Darstellung aus Catalhöyük, 8. Jahrtausend vor Christus".

"Der Schweizer Rechtshistoriker und Klassizist Johann Jakob Bachofen (1815–1887) behauptete als einer der ersten Forscher in seinen Untersuchungen zum Mutterrecht (1861) die Existenz einer hypothetischen Urreligion, in deren Zentrum Muttergöttinnen standen."

Usw. usw. Das scheint Neuland für dich zu sein?

Oder meinst du die Stellung der Frau?

Dann empfehle ich dir das Buch von Johann Jakob Bachofen...und den Begriff hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gynaikokratie

Diese Theorie wurde verbessert, aber man bleibt bei der Annahme, dass es am Anfang nur Frauengesellschaften gab, aus Residenzregelungen und Patrilokalität entstand Patrilinearität und schließlich die Partriarchie.

https://de.wikipedia.org/wiki/Patrilinearität

Das ist aber dann wieder Rechtswissenschaft.

Geändert von Anonymous94 (22.05.2018 um 21:59 Uhr)
Anonymous94 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 22:15   #33
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.897
Abgegebene Danke: 1.589
Erhielt 2.682 Danke für 1.855 Beiträge
Standard

Zitat:
Ölfarben haben auch eine hundertprozentige Deckkraft.
Sicher, dass die sixt. Kapelle in Öl gemalt ist ?
Normal wird Fresken-Malerei mit Lasuren aus Mineralfarben gemacht,die mit „Kalkwasser“ oder „Kalkmilch“ angerührt sind.
Diese Mischung wird auf den -feuchten-Putz aufgetragen und die Farbpigmente kristallisieren bei der Trocknung quasi in den Kalk hinein und sind "fixiert".
Ölmalerei wäre doch bei dieser Fläche(520qm) eine zähe,lange Geschichte geworden,oder?

Zitat:
"Die schwäbische Venus, 35.000- 40.000 Jahre alt",
Figuren gibt´s aber schon zehnmal so lange,sagt aber nichts über Gottheiten,Frauen oder gar Religionen aus.
Das ist spekulative Interpretation.

Venus-TanTan
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________

Geändert von viennatourer (22.05.2018 um 22:29 Uhr)
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu viennatourer für den nützlichen Beitrag:
pitfisch (22.05.2018)
Alt 22.05.2018, 22:25   #34
Anonymous94
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.038
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge
Standard

Hier muss ich passen.

Wasserfarbe wirds nicht gewesen sein.

Edit;
Viennatourer, wieso kennst du dich so gut damit aus? Hast du berfuliche Erfahrung? O.o
Anonymous94 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 22:29   #35
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 453
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 59 Danke für 53 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Anonymous94 Beitrag anzeigen
Warum muss ich das erklären?
Muss? Wo bitte steht das?
Zitat:
Zitat von Anonymous94 Beitrag anzeigen
"Die schwäbische Venus, 35.000- 40.000 Jahre alt",
"Die Idee der Muttergöttin basiert auf der Vorstellung einer weiblichen Gottheit, die Macht über den Boden und seine Bewohner (menschliche, tierische, pflanzliche, aber auch ggf. deren innewohnenden Geister) hat. "
"Göttin auf dem Leopardenthron, Darstellung aus Catalhöyük, 8. Jahrtausend vor Christus".
"Der Schweizer Rechtshistoriker und Klassizist Johann Jakob Bachofen (1815–1887) behauptete als einer der ersten Forscher in seinen Untersuchungen zum Mutterrecht (1861) die Existenz einer hypothetischen Urreligion, in deren Zentrum Muttergöttinnen standen."
Hier könnte jetzt eine längliche Quellenliste mit den Themen "Patriarchalisches Rollenverständnis im 19ten Jahrhundert" oder "Warum gibt es so wenige errigierte Penisse in den Museen" folgen. Habe ich aber weder Lust drauf noch fände ich es zielführend. Woher weist du denn um was es sich wirklich bei den von Dir erwähnten Püppchen handelt? Könnte es nicht genausogut eine Gruppe Jäger, fern der Heimat gewesen sein die sich damit einfach "ihren bedürfnissen ein Ventil verschafften"? Warum in Europa so wenige "Lingams" aufgefunden wurden kann ich momentan nicht erklären. Möglicherweise haben die Genderforscher da mit ihrer erklärung, Frauen bräuchten andere Trigger, was am start.
Zitat:
Zitat von Anonymous94 Beitrag anzeigen
Wer kann also sagen, er ist der Mensch Klasse 1....
Damit tust Du Dir echt keinen gefallen.
Zitat:
Usw. usw. Das scheint Neuland für dich zu sein?

Geändert von pitfisch (22.05.2018 um 22:36 Uhr)
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 22:36   #36
Anonymous94
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.038
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge
Standard

So meinte ich das nicht.

Kann dir wenn du möchtest dass in einer Reihenfolge erklären?

Von Jägern und Sammlern bis Segmentäre Gesellschaften ( wo Matriarchat und Patriarchat parallel aus Frauengesellschaften entstanden) bis zu kephalen Gesellschaften, in denen due Riten geplant wurden.

Das ganze nahm bei Muttergottheiten ihren Anfang. Denn auch die schwäbische Venus zeigt Brüste, solche findest du überall...was glaubst du woher die Idee der Venus aus der Rensissance kam...deshalb nennt man sie ja schwäbische Venus.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Venus_von_Milo


https://goo.gl/images/SgUHpd

Und usw.

Der Phalluskult entstand viel später...als nämlich Männer anfingen über Frauen zu dominieren, das Ultimatum dann im Christentum.
Anonymous94 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 22:36   #37
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.897
Abgegebene Danke: 1.589
Erhielt 2.682 Danke für 1.855 Beiträge
Standard

Zitat:
Viennatourer, wieso kennst du dich so gut damit aus?
Schon mal einen Weinkeller..... "gekalkt" ;-))

Ich machte schon einige Besuche in div. Kirchen weltweit, nicht wg. dem religiösen Dings, sondern aus "architektonischem" Interesse.

Bei irgendeiner Führung erwähnte das einmal ein Guide.
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________

Geändert von viennatourer (22.05.2018 um 22:44 Uhr)
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 22:38   #38
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 453
Abgegebene Danke: 64
Erhielt 59 Danke für 53 Beiträge
Standard

Soviel zu deinen bevorzugten Theorien. Sag doch bitte mal was zu meinen.
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 22:39   #39
Anonymous94
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.038
Abgegebene Danke: 268
Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge
Standard

Nein.

Muss ich mal machen.

@pitfisch

Gut, machen wir das in der Reihenfolge, quasi als Wissemsaustaisch.

Erklär mir deine Sicht bzw. die Entwicklung der Gesellschaft und der Religionen dann sag ich dir was dazu.

Ich:
Am Anfang gab es eine Urgottheit...die weibich war. Kann dir zeigen wieso.
Das ist aber nicht absolut, schliesslich können wir nicht zurückreisen.

P.S.:
Weil du sagtest keine Lust. Dann kannst du auch morgen machen. Kein Thema. Solche Themen können nur voranbringen.

Geändert von Anonymous94 (22.05.2018 um 22:45 Uhr)
Anonymous94 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 22:41   #40
infosammler
User des Jahres 2014

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.610
Abgegebene Danke: 4.341
Erhielt 2.334 Danke für 1.839 Beiträge
Standard

Zitat:
Sicher, dass die sixt. Kapelle in Öl gemalt ist ?
Hab ich nicht gesagt, ich meinte nur, dass viele solche Schleier in seinem Gemälden malte.
Sieht man oft bei ihm. Und das eben Ölfarben so gut decken, nur so am Rande. Wird sicher nicht gemalt sein mit Ölfarben. Aber seine Gemälde, die eben auch viele wallende Stoffe zeigen.

Es sieht so aus als wolle er die Figuren hinder Gott eher um Schatten haben, vielleicht malte er deshalb einen Mantel um sie, damit die im Schatten sind.
Dann muss man sie nicht so detailiert malene.
infosammler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache WELTRELIGIONEN



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS