WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal   Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache ?MORD?
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache ?MORD? Berühmte ungeklärte Todesfälle & Morde.. (Kennedy, Papst Johannes Paul I, etc...)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.03.2003, 13:27   #1
Sperber
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard Prinzessin Diana: Tragischer Unfall oder Mord ?

Quote:

Lady Diana, die "Prinzessin der Herzen", starb in der Nacht vom 31. August 1997 nach einem tragischen Autounfall in Paris.

Mehrere Fotografen, so genannte "Paperazzi" verfolgten, mit Motorrädern und in Autos, ihren schwarzen "Mercedes S 280", in dem sie und ihr Liebhaber Dodi al Fayed saßen. Henri Paul, der Fahrer der Limousine, verlor in einem Tunnel die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet ins Schlingern und prallte mit satten 196 Stundenkilometer gegen einen Betonpfeiler. Henri Paul und Dodi al Fayed waren sofort tot. Lady Diana und ihr Bodyguard, Trevor Rees-Jones, wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Prinzessin Diana starb dort wenige Stunden später.

Der einzige Überlebende war Dianas Bodyguard. Er war jedoch einige Wochen nicht ansprechbar und kann sich an die entscheidenen Minuten vor dem Unfall einfach nicht mehr erinnern. Farbspuren eines weißen Fiats, die im Tunnel und auch am Unfallauto gefunden wurden, führten zu nichts. Der Fahrer konnte nicht ermittelt werden.

Ein Agent des ägyptischen Geheimdienstes stellte mehrere Monate nach dem Unfall die These auf, dass der britische Geheimdienst MI6 den Mord an Lady Diana langfristig geplant und durchgeführt hätte. Das Killerkommando ließ dabei alles wie einen normalen Unfall aussehen. Dazu wurden Beweise vertuscht, Schmiergelder bezahlt, Zeugen erkauft und die staatlichen Ermittlungen behindert. Die englische Königsfamilie wollte unbedingt verhindern, dass Dianas Sohn William, der künftige britische König, einen arabischen Stiefvater oder sogar Stiefbruder bekommt.

Es gibt aber auch Stimmen die behaupten, dass der fanatische Terrorist Osama Bin Laden die bezaubernde Prinzessin ermoden ließ: Diana sei für Bin Laden ein Albtraum gewesen, weil sie moslimische Frauen inspiriert habe, für den Fortschritt zu kämpfen. Beweise dafür haben US-Marines im Jahre 2001 in den zerbombten Hauptquartieren der Taliban und der Terrororganisation Al Qaida in Afghanistan gefunden.

Quelle:
http://www.butterbrot.de/verschwoerungen/diana.html


  Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 15:02   #2
Anonymer User
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard





ja und Bin Laden ist schuld, dass meine Katze Durchfall hat, echt, kanns schon nimmer hören... ja er mag ein Terrorist sein, aber er ist sicher auch nicht an jedem Furz schuld, der auf der Welt passiert, nur schade, dass da keiner offiziell hinterfragen möchte und anzeweifelt, vor allem bei den Medien finde ich das sehr traurig..

Für mich war das ein schrecklicher Moment damals, wir waren gerade auf dem Rückflug von Indien und hatten Zwischenlandung in Paris, als das mit Lady Di passierte, überall sah man das im Fernsehen in den Wartehallen und ich konnte es echt nicht glauben, was da passiert war... und wir haben unseren Anschlussflug nicht bekommen, weil der ganze Flughafen für zivilen Luftverkehr gesperrt war... wir waren sehr froh, dass wir überhaupt landen durften...

Das war schon eine gruslige Situation damals...

  Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 16:03   #3
Hagbard
Inventar

 

Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Osten vom Norden
Beiträge: 1.622
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Standard





Hagbard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 16:04   #4
guderian
Inventar

 

Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 442
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Standard

Bei Dianas Tod gab es einige merkwürdige Sachen. z.B. der Facharzt
(ein Freimaurer), der durch Zufall schon vor dem Rettungswagen am Unfallort war und auch die
erste Hilfemaßnahmen ausgeführt hat. Dann war Diana angeblich schwanger gewesen, doch es wurde kein Fötus gefunden. Der Rettungswagen is außerdem in das am weitesten entfernte "Krankenhaus" gefahrn, obwohl es Krankenhäuser gab, die genausogut ausgerüst und viel näher waren.
Manche behaupten, daß gar keine erste Hilfe geleistet wurde, sondern daß ihr der Fötus in einer Art Ritualmord entfernt wurde! is aber alles nur Spekulation.

__________________
Once there was a boy back in time of the heathens, Day after day he just kept dreaming things that would make him weaker, His father could not make him see, that there is more than dreams, But he wouldn't listen to the words of his father, 'cause he's a little dreamer!
guderian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 16:12   #5
Anonymer User
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard




  Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2003, 16:22   #6
guderian
Inventar

 

Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 442
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Standard

wer mehr dazu erfahren will:
http://www.toko-hagen.de/gedanken/2_diana.htm
http://medizin.freepage.de/cgi-bin/f...luminaten.html

__________________
Once there was a boy back in time of the heathens, Day after day he just kept dreaming things that would make him weaker, His father could not make him see, that there is more than dreams, But he wouldn't listen to the words of his father, 'cause he's a little dreamer!
guderian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2003, 00:15   #7
Sperber
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

Sehr interessante Links, Guderian. Vor allem die Info des Briefes von Prof. Pierre Corot, der an Aussen- und Innenminister und Ermittler gerichtet war. Dort bestätigt er ihre Schwangerschaft (er war derjenige, der ihr Blut abgenommen hat). Das wirft ein ganz anderes Licht auf die Sache und könnte, ich spekuliere jetzt mal wüst, manchen ein Balken im Auge gewesen sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2003, 16:51   #8
Puffy
eingeweiht

 

Registriert seit: 28.01.2003
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ich glaube das mit Lady Di war alles geplant, da Sie ja schwanger war und dazu auch noch von Ihrem Liebhaber wollte das Königshaus sie loswerden. Diana hat nie nach den Regeln gespielt, sie war Ihnen einfach ein Dorn im Auge.

Es gingen ja dann auch Gerüchte herum das sogar der kleine Harry von Ihrem Liebhaber sein sollte.

Aber Osma Bin Laden hatte bestimmt nichts mit diesem Fall zu tun.
Aber ganz und gar nicht !!!
Puffy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 05:59   #9
Death-Virus
Inventar

 

Registriert seit: 20.02.2003
Beiträge: 699
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard


Ein Bodyguard der englischen Königsfamilie verliert auch bei 196 Km/h nicht die Kontrolle über das Auto, da die Bodyguards ein spezieles Training abslvieren müssen.
__________________
Das GESETZ DES FREIEN WILLENS - der Eid Aquae - kann nur für eine Spezies gelten, die über den FREIEN WILLEN verfügt, nicht für eine, die auf manipulative Weise - durch einen Schleier - daran gehindert wird!
Death-Virus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 11:53   #10
Puffy
eingeweiht

 

Registriert seit: 28.01.2003
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Das wird wohl eher ein geheimniss bleiben, ob Unfall oder geplanter Unfall !!!
Puffy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 13:19   #11
Sperber
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

Es sein denn, einer der beteiligten bricht sein Schweigen und möchte sein Gewissen erleichtern. Doch damit ist wohl kaum zu rechnen.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2003, 16:03   #12
Puffy
eingeweiht

 

Registriert seit: 28.01.2003
Beiträge: 126
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

wohl kaum ....


Puffy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2003, 01:15   #13
User gelöscht!
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

-----
  Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2003, 16:51   #14
guderian
Inventar

 

Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 442
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Standard

noch mal was dazu, von armin risi:

Link: http://medizin.freepage.de/cgi-bin/f...luminaten.html
__________________
Once there was a boy back in time of the heathens, Day after day he just kept dreaming things that would make him weaker, His father could not make him see, that there is more than dreams, But he wouldn't listen to the words of his father, 'cause he's a little dreamer!
guderian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2003, 14:57   #15
User gelöscht!
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

-----
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2003, 21:24   #16
Ysabella
neugierig

 

Registriert seit: 23.08.2003
Ort: Zürich
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard





War der nicht Chauffeur von der Limousinengesellschaft, von dem das Fahrzeug stammte? War also kein Bodyguard. Aber ich selber arbeite in der selben Branche, das heisst auf dem Chauffeur und Limousinenbereich und auch ich habe einen Antischleuderkurz absoviert. Aber bei 196 kmh hift kein Antischleuderkurs der Welt...

In diesem Sinne...

__________________
Herzlichst: Ysabella von SfîntuDie Nacht ist mit mirWassen hier? *gg*
Ysabella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2003, 14:01   #17
Skalonga
suchend

 

Registriert seit: 11.08.2003
Ort: Istanbul / Türkei
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Vielleicht war das Auto ja ferngesteuert. Und die typen von Geheimdiest brauchten nur die Steuerung übernehmen als das auto im Tunnel war und das Lenkrad umdrehen. Meiner Meinung nach war es so.
__________________
"Ich habe viele arme Menschen gesehen, die hatten keine Kleidung an. Und ich habe viele Kleidungen gesehen, da waren keine Menschen drin!"....................................... Yunus Emre (Ein Türkischer Philosophe, Dichter und Mystiker - Gelebt im 13. Jahrhundert)
Skalonga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2003, 16:44   #18
hasilein
VIP

 
Benutzerbild von hasilein
 

Registriert seit: 09.12.2002
Beiträge: 677
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
Standard

der bodyguard war der fahrer glaub ich und als einziger angeschnallt.
(er war auch der einzige, der überlebt hat..

und bai ca 200 km/h, da reicht schon eine kleinigkeit um das auto aus der spur zu bringen und in der stadt is es halt enger als draußen.
__________________
wenn du es aussprechen kannst, so ist es nicht die wahrheit
"wenn du stirbst bevor du stirbst, dann stirbst du ohne zu sterben"
Den meisten Ärger hat er mit dem Hasen. A Vegetarier, jo was willst noch mehr? Das Gfrast schimpft immer umma, ist frech und zeigt die Zunge, dem alten, hungrigen Wolf.
hasilein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2003, 17:38   #19
Skalonga
suchend

 

Registriert seit: 11.08.2003
Ort: Istanbul / Türkei
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Ich glaube sowieso nicht das ein Fahrer mit 200 durch die Stadt saust. Ich denke das die Geheimagenten sogar per Fernbedienung das Auto haben schneller fahren lassen. Die im Auto haben bestimmt gemerkt das was schief laeuft aber niemand da draussen konnte es erfahren. Und als sie dann im Tunnel waren hat der Geheimdienst ihre lezte Aufgabe erfüllt in dem sie das Lenkrad gedreht haben. Und bum.
__________________
"Ich habe viele arme Menschen gesehen, die hatten keine Kleidung an. Und ich habe viele Kleidungen gesehen, da waren keine Menschen drin!"....................................... Yunus Emre (Ein Türkischer Philosophe, Dichter und Mystiker - Gelebt im 13. Jahrhundert)
Skalonga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2003, 13:17   #20
Sperber
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

Quote:

Diana soll eigenen Unfall vorausgesehen haben

Prinzessin Diana soll ihren eigenen Tod vorausgeahnt haben. In einem Brief habe die Ex-Frau von Prinz Charles von einer Verschwörung gesprochen, bei der sie aus dem Weg geräumt werden solle.

London - Der frühere Butler von Diana, Paul Burrell, hatte den Brief der Zeitung "Daily Mirror" übergeben, die das Dokument veröffentlichte. Die Prinzessin soll den Brief etwa zehn Monate vor ihrem Unfalltot geschrieben und ihrem Diener gegeben haben.
"Jemand plant einen 'Unfall' mit meinem Wagen, ein Bremsenversagen und schwere Kopfverletzungen, um den Weg freizumachen, damit Charles heiraten kann", zitiert der "Daily Mirror" aus dem Brief. Die Person, die die Verschwörung geplant haben soll, sei bekannt - könne aber aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden, heißt es in dem Artikel.

Der "Mirror"-Herausgeber Piers Morgan hält Burrells Angaben für glaubwürdig. Gegenüber der BBC sagte er, es habe in Großbritannien nie eine Untersuchung zum Tod der Prinzessin gegeben, die in Paris bei einem schweren Auto-Unfall gemeinsam mit ihrem Freund Dodi al Fayed im August 1997 ums Leben gekommen war.

Nach den Ermittlungsergebnissen der französischen Polizei hatte der Chauffeur des Paares getrunken, bevor er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.

Dianas angeblicher Brief dürfte die Anhänger der Verschwörungstheorien rund um den Tod der Mutter des englischen Thronfolgers freuen. Sie glauben wahlweise, die Queen, der britische Geheimdienst, Prinz Charles oder die arabische Liga habe Dianas Unfall in Auftrag gegeben.

Quote:
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,270531,00.html




  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
attentat, diana


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache ?MORD?



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS