WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache ARCHÄOLOGIE & PALÄO SETI
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache ARCHÄOLOGIE & PALÄO SETI Alles, von dem Archäologen nichts wissen wollen! (Paläo Seti, verbotene Archäologie, etc...)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.02.2003, 07:00   #1
Anonymer User
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard Stonehenge-Nur eine Fälschung?

Stonehenge
Die Steine von Stonehenge wurden zwischen 1901 und 1964 z.T. neu aufgestellt, stabilisiert und ausgerichtet:

1901 war ein schief stehender Stein aufgerichtet worden.

In den 20ern wurden sechs Steine verschoben und wieder aufgestellt.

1958 wurde ein gestürzter Stein ausgetauscht.

1964 wurden vier Steine stabiler aufgestellt, um ein Umfallen zu verhindern.

Ist Stonehenge nun echt, oder ist es nur eine gefakte Touristenattraktion der Engländer?
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 10:38   #2
hasilein
VIP

 
Benutzerbild von hasilein
 

Registriert seit: 08.12.2002
Beiträge: 677
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
Standard

naja.. da kannt eh kaum dazu, so abgesperrt ist das..

da würd ich schon lieber den steinkreis in irland besuchen (ca 30km nordnordwestlich von dublin)


__________________
wenn du es aussprechen kannst, so ist es nicht die wahrheit
"wenn du stirbst bevor du stirbst, dann stirbst du ohne zu sterben"
Den meisten Ärger hat er mit dem Hasen. A Vegetarier, jo was willst noch mehr? Das Gfrast schimpft immer umma, ist frech und zeigt die Zunge, dem alten, hungrigen Wolf.
hasilein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 11:02   #3
Anonymer User
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

Stonehenge eine fälschung?

Gut möglich ist alles...

Aber ich glaube dass es dabei um die Energie der Steine geht. Sicher haben die Leute damals Stonehenge auf einem Kraftplatz aufgestellt... aber vielleicht hatten die anderen ja später auch einen guten Grund die steine woanders hin zu stellen...

vielleicht wurde ihre energie da, wo sie jetzt stehen dringend gebraucht?

früher, als stonehenge noch nicht für touristen gesperrt war, haben viele leute diesen platz aufgesucht wegen der tollen energien... also muss doch irgendwas dran sein..

ausserdem wenn es eine reine touristenattraktion sein sollte, warum lassen sie jetzt dann keine menschen mehr hin? hmm

aber wie gesagt, möglich ist alles...
  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 21:16   #4
Vampirgirl85
eingeweiht

 

Registriert seit: 12.02.2003
Ort: [VERBORGEN]
Beiträge: 136
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Also ich glaube net dass es ne Fälschung ist. Von dem Ort geht enorme Energie aus. Kann ja sein dass durch die Energie die Steine umgeflogen sind, möglich ist alles. Wieso sollte man einfach so paar Steinchen aufstellen? Das ist unsinnig. Ich denke dass es schon seine Bedeutung hat wie sie da stehenund das sie da stehen.
__________________
Lebe bevor es zu spät ist
Vampirgirl85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 21:30   #5
Sperber
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

Denke auch, dass es ein mystischer Ort ist, wo viel passiert ist und passieren kann. Aber nichtsdestotrotz kann man verstehen, wenn dieser Platz in der Vergangenheit ich sage mal "touristisch aufgearbeitet" wurde. Soll heissen, ich kann mir gut vorstellen, dass einige kosmetische Schönheitsoperationen dort stattgefunden haben. Schliesslich ist der Tourismus und Fremdenverkehr in dieser Gegend eine der hauptsächlichen Einnahmequellen.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2003, 13:55   #6
Mystice
VIP

 

Registriert seit: 21.10.2002
Ort: Finland
Beiträge: 366
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
Standard

Auch Archäologen haben sich ja lange mit dem Steinkreis von stonhenge beschäftigt. Und es gibt da skurrile theorien, von denen ein teil daran scheitert, dass die steine auch schon lange vor 1900 umgefallen und recht willkürlich wieder aufgestellt worden sind. Also kann man die theorie vom kosmischen kalender zwar recht schön finden , und möglich ist sie durchaus, beweisbar allerdings nicht mehr. Was die energien angeht - alles ist möglich.
Mystice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2003, 18:39   #7
Death-Virus
Inventar

 

Registriert seit: 20.02.2003
Beiträge: 699
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

THEORIE:
könnte es nicht auch so sein, das die steine iregende eine macht haben und nicht der ort ansich? denn wenn dies der Fall ist, so könnte mann "Stonehenge" doch irgendwo anders wieder aufgebaut haben und dort seine kraft nutzen bzw erforschen???
__________________
Das GESETZ DES FREIEN WILLENS - der Eid Aquae - kann nur für eine Spezies gelten, die über den FREIEN WILLEN verfügt, nicht für eine, die auf manipulative Weise - durch einen Schleier - daran gehindert wird!
Death-Virus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2003, 17:03   #8
Vampirgirl85
eingeweiht

 

Registriert seit: 12.02.2003
Ort: [VERBORGEN]
Beiträge: 136
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Aber wenn die Steine an sich das Zentrum dieser Kraft sind, wieso sind sie dann umgefallen?
__________________
Lebe bevor es zu spät ist
Vampirgirl85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2003, 17:23   #9
Anonymer User
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

vielleicht stossen sie sich gegenseitig ab? oder die energie war zu stark..
  Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2003, 18:21   #10
Death-Virus
Inventar

 

Registriert seit: 20.02.2003
Beiträge: 699
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

vieleicht war´s mal soetwas in der art wie "stargate".

Dann wäre eine logische schlussfolgerung, das jemand verhindern wollte das man es noch benutzen kann. (zB angriff durch ausertherestrischen)
__________________
Das GESETZ DES FREIEN WILLENS - der Eid Aquae - kann nur für eine Spezies gelten, die über den FREIEN WILLEN verfügt, nicht für eine, die auf manipulative Weise - durch einen Schleier - daran gehindert wird!
Death-Virus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2003, 18:22   #11
Anonymer User
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

nur unbrauchbar machen, indem man paar steine umwirft? dann hätten sie es ja gleich in die luft schiessen können... nicht? wäre doch viel effektiver
  Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2003, 18:24   #12
Death-Virus
Inventar

 

Registriert seit: 20.02.2003
Beiträge: 699
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

und wenn man es nur unbrauchbar machen wollte um es für spätere notfälle wieder benutzen zu können?
__________________
Das GESETZ DES FREIEN WILLENS - der Eid Aquae - kann nur für eine Spezies gelten, die über den FREIEN WILLEN verfügt, nicht für eine, die auf manipulative Weise - durch einen Schleier - daran gehindert wird!
Death-Virus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2003, 18:25   #13
Anonymer User
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

na wir konnten die steine ja auch wieder aufstellen oder? wär ja dann nicht ganz sinnvoll
  Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2003, 18:28   #14
Kneel Down
neugierig

 

Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Bloodlines of the Illuminati
Beiträge: 17
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Genau das meint er doch. Sie wurden nicht ganz zerstört, damit man sie irgendwann wieder benutzen kann.
Sie werden abgesperrt, damit sie nicht jeder benutzen kann, falls sie mal "benötigt" werden, in welchem Zusammenahng auch immer, können sie aber noch genutzt werden.
__________________
Auf was wartet die Menschheit denn? Auf den Messias? Pah! Auf was die Menschheit wirklich wartet ist die Wiedereinführung der Einkaufswagen ohne Geldeinwurf.----------------------------------Die Erfahrung ist ein strenger Schulmeister: Sie prüft uns, bevor sie uns lehrt.
Kneel Down ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2003, 18:33   #15
Death-Virus
Inventar

 

Registriert seit: 20.02.2003
Beiträge: 699
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

jap genau. Nur das meine theorie beinhaltet, das Die steine fakes sind und die richtigen Steine irgendwo in ner geheimen "base" stehen. Aber für das absperren hab ich noch keine einleuchtende idee
__________________
Das GESETZ DES FREIEN WILLENS - der Eid Aquae - kann nur für eine Spezies gelten, die über den FREIEN WILLEN verfügt, nicht für eine, die auf manipulative Weise - durch einen Schleier - daran gehindert wird!
Death-Virus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2003, 21:51   #16
Sperber
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

Also absperren macht eigentlich keinen Sinn, wenn es nicht die Originalsteine sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2003, 11:44   #17
Deathmic
neugierig

 

Registriert seit: 05.03.2003
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Wenn "sie", aus welchem Grund auch immer, aber uns glauben lassen wollen dass die Steine Energie haben? Ob echt oder nicht, denken tun's wir doch so ziemlich alle....

Stellt sich mir aber die Frage: Was bringt das "denen" wenn wir denken dass die Steine von Stonehenge Energie haben oder Kräfte? Hm... Verwirrende geschichte.


Oder das Aufrichten kostet auf Dauer einfach zu viel Geld als dass sie die Steinchen dauernd von Touris umschmeissen lassen wollen ^^
Deathmic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2003, 15:58   #18
DanaScully
Board counselor

 
Benutzerbild von DanaScully
 

Registriert seit: 11.03.2003
Ort: Baden bei Wien
Beiträge: 2.173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 41 Danke für 25 Beiträge
Standard

Begrüsse euch auf das allerherzlichste , durch Zufall oder auch nicht, den an Zufälle da glaube ich nicht, surfe ich uns suche nach den neuesten Mayadaten und siehe da was finde ich? Die x - files! Ohne mich . Da muß ich auch verewigt sein

Ich habe einmal eine x-file geschrieben zum Thema, die werde ich euch reinkopieren. Viel Spaß beim Lesen.

Die Bedeutung der Mengalithen von Stonehenge sind ein Rätsel das nicht nur der Wissenschaft Qualen bereitet. Versuche die den Nachweis erbringen sollten, dass es in grauer Vorzeit Ägypter, Römer, Druiden, Dänen etc. sind allesamt gescheitert. Man schätzt, dass die Hälfte der ursprünglichen Steine der Anlage verschwunden sind, geblieben sind demnach nur noch die im Boden wahrnehmbaren Vertiefungen, die anzeigen wo sie einst standen. Wegen des Mangels an aufschlussreichen Anhaltspunkten und der inhärenten Fehlerquote archäologischer Datierungsmethoden ist der zeitliche Ablauf der Errichtung von Stonehenge nicht bekannt.

Da die Wissenschaft bestenfalls vermuten kann das es zwischen 3100 und 1100 v. Chr. erbaut wurde wendet man sich bei der Erforschung dieses rätselhaften Ortes den Historischen Fakten als auch den Mythen. Es entstanden eine Flut von Theorien dies veranlasste G.von Monmonth dies mittels der Artus-Sage in dem Werk History of the Kings of Britan zu veranschaulichen.

Da ich mich im Gedanken zur Zeit mit dieser Sage auseinandersetze werde ich sie kurz schildern und dann einen weiteren vergleich zu den Druiden bzw. heutigen Standpunkt anführen.

Groffreys Cronik began mit einem Krieg zwischen den von Ambrosius angeführten Briten und den Angelsachsen. Als Ambrosius nun Henigst Heer im Kampf besiegte und ihn selbst wegen seiner Verbrechen enthauptet hatte, begab er sich in das bei Stalisbury gelegene Kloster, wo die Opfer des bösen Henigst begraben waren. Das Schicksal seiner treuen Grafen und Fürsten rührte Ambrosius zu Tränen und er beschloß ein dem Andenken solcher Krieger würdiges Denkmal zu errichten.
Doch weder Zimmerleute noch Steinmetze vermochten ein solches Bauwerk zu bauen, da lies er den Weisen MERLIN kommen. Dieser meinte er solle den Tanz der Riesen aufstellen, eine Gruppe großer Steine die einen Berg in Irland ziere. Merlin erkläre weiter das in diesen Steinen ein Geheimnis wohne und eine heilende Kraft gegen vielerlei Leiden. Laut Merlin hatte ein ausgestorbenes Geschlecht irischer Riesen die magischen Steine aus dem fernen Afrika gebracht. Wasser welches über die Steine gegossen werden würde, erlangte heilende Eigenschaften, und die Riesen konnten damit ihre im Kampf erlittenen Wunden mit Kräutermixturen behandeln, welche mit dem wundersamen Wasser in Verbindung kamen. Ambrosius befolgte Merlins Rat und entsandte Uther an der Spitze eines Heeres um die wundersamen Steine zu holen. Sie versuchten sich mit allen erdenklichen Mitteln der Steine zu bemächtigen – aber alles vergebens. Bis schließlich Merlin seine Zauberkräfte einsetzte um die Steine von der Stelle zu bewegen. Merlin „baute durch seine eigenen Maschinen“ wie Geoffrey schreib mit denen er die Steine mühelos zu den Schiffen transportierte, die sie schließlich nach England brachten. Merlin bediente sich abermals einer Zauberkunst und ordnete diese Steine um den Begräbnisplatz kreisförmig an. In späterer Folge wurde dies auch die Ruhestätte von Ambrosius und auch Uther. Spätere Chronisten griffen diese Geschichte von G. auf so das Merlin zu einem festen Bestandteil der Folklore von Stonehege wurde. Archäologen verwarfen aber diese mittelalterliche Legende einschließlich der Möglichkeit das vorgeschichtliche Briten daran beteiligt gewesen sein könnten. Sie kamen zu dem Schluß das es sich bei den Steinblöcken in der Ebene von Salisbury um die Ruinen eines Tempels des römischen Himmelsgottes Coelus handelte. Von allen Völkern des Universum konnten nur die Römer so ein Kunstwerk errichtet haben, war ihre Begründung. Wiederum andere Archäologen meinten dies sein ein Tempel der Druiden den die Wissenschafter berufen sich darauf das es sich bei den Steinen für männl. Und weibl. Symbole handelte und Avebury eine Stätte von Fruchtbarkeitsritten darstelle. Dies sind alles weise Mystiker und Naturphilosophen gewesen, die ihre Nachforschungen zu solchen Höhen vorantrieben, das sich die Menschheit der Neuzeit regelrecht schämen könnte im Glanze der Gelehrsamkeit und Religionen davor die Augen zu verschließen. Merlin-Saga, Neo-Druismus alle Stonehenge Mythologien haben bis heute keine genaue Erklärung dieses Phänomens geliefert. Aus dem Werk Restored to the Astronomers geht heraus das die rätselhaften Erbauer dieses Steindenkmales es mühelos in astronomischer Hinsicht mit den ägyptischen Zeitgenossen aufnehmen konnten.

Fortsetzung folgt
__________________

DanaScully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2003, 16:00   #19
DanaScully
Board counselor

 
Benutzerbild von DanaScully
 

Registriert seit: 11.03.2003
Ort: Baden bei Wien
Beiträge: 2.173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 41 Danke für 25 Beiträge
Standard

Hier die Fortsetzung

Da wie diese Steine aufgebaut worden sind sie eine Art astronomischen Kalender darstellen. Diese Steine sind so angeordnet das sie die wichtigen Punkte der zyklischen Bewegung der Sonne, des Mondes und bestimmter Sterne kennzeichnen. Weiters erkennt man die jahreszeitlichen Positionen des Auf-und Unterganges der Sonne und des Mondes. Computeranalysen überzeugten in der Neuzeit das derart viele astronomische bedeutsame Anordnungen nicht purer Zufall sein könnten. Diese Steine seinen eine Art steinzeitlicher Computer der Mondfinsternisse voraussagen konnte. Prof. Hoyle von der Univ.Cambrige erklärte sogar : Das hier ein wahrer Newton oder Einstein am Werk gewesen sein müsse. Da dies ein Maß an intellektuellen Fähigkeiten voraussetzt, zum Vergleich führe er eine Gemeinschaft von primitivern Ackerbauern der damaligen Zeit an.
Die Tatsache ist das unter diesen Megalithen, sich unterirdische Wasserläufe kreuzen. In der Umgebung von Stonehenge wurden häufig UFO Beobachtungen gemeldet.
In der Mitte der Formation heißt es das die Funktion von Magnetkompassen oder tragbaren Fernsehgeräten beeinträchtigt werden. Man befindet sich in einer Zeitschleuse ….!?!

So wie bei der Akte X. Mulder würde hierbei sicherlich wieder einmal einfügen : Die Wahrheit ist da draußen. I want to belive!!! Liebe Grüsse Eure Scully

__________________

DanaScully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2003, 22:34   #20
deidre
Inventar

 

Registriert seit: 27.02.2003
Ort: [VERBORGEN]
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Das Stonehenge ursprünglich ein äußerst wichtiges Bestandteil der Welt war /ist, liegt für mich auf der Hand.
Wenn man sich Luftaufnahmen der Welt (Genaue Angaben aufgrund von Gedächtnisschwund nicht möglich ) ansieht, liegen zwischen den Steinkreisen welche ja weltweit verbreitet sind, ein alter Weg, der von einem Steinkreis zum anderen führt. Dieser Weg ist mitlerweile natürlich verblasst und unterbrochen durch Bebauung. Andererseits wundert es mich, dass nur wenige eine Verbindung zwischen der Sage von Avalon, dem "kleinen Volk" und Stonehenge sehen. Für mich fügen sich da wieder zwei Puzzleteilchen zusammen.

Desweiteren wurde die These erstellt, dass ein Steinkreis aufgebaut war wie eine Bar. Aber wie gesagt, nur eine These.
__________________
[VERBORGEN]
deidre ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu deidre für den nützlichen Beitrag:
behindnetwork (06.09.2010)
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache ARCHÄOLOGIE & PALÄO SETI



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS