WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache TECHNIK
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache TECHNIK Alles, was es angeblich nie gab, nicht gibt und nie geben wird... (HAARP, manipulierende Technik, alternative Technik, geheime Technologie, Hochtechnologie im Altertum etc...)

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.08.2018, 16:39   #1
Gorgo
Inventar

 
Benutzerbild von Gorgo
 

Registriert seit: 06.07.2012
Ort: Wien
Beiträge: 3.292
Abgegebene Danke: 661
Erhielt 1.040 Danke für 768 Beiträge
Standard Dyson-Sphäre

ich hab's ja gewusst, dass es sowas schon mal gegeben hat bzw das sich das schon mal wer ausgedacht hat, nur nicht in dem ausmaß. physiker u. mathematiker freeman dyson hatte 1960 echt eine geniale idee.

denkt an photovoltaik... die umwandlung des sonnenlichts in elektr. energie mittels solarzellen. sieht man ja hier und da mal, nur in klein.

jetzt stellt euch vor, dass die gesamte sonne von solchen gigantischen waben umgeben wäre... in form eines schwarms, einer schale, oder einer blase.

hier wird es bildlich dargestellt...

Zitat:
Der Stern innerhalb einer Dyson-Sphäre wäre nicht direkt sichtbar, jedoch würde sie selbst eine dem Energieausstoß des Sterns entsprechende Energiemenge in Form von Infrarotstrahlung emittieren. Dyson hat vorgeschlagen, dass Astronomen nach solchen anomalen „Sternen“ suchen, um hochentwickelte außerirdische Kulturen zu entdecken.
mag ein alter hut sein. ich hab davon zumindest noch nie was gehört und find's hoch interessant.
Gorgo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2018, 13:54   #2
Astun
Inventar

 
Benutzerbild von Astun
 

Registriert seit: 22.10.2014
Ort: Rohrbach bei Mattersburg
Beiträge: 1.483
Abgegebene Danke: 481
Erhielt 548 Danke für 405 Beiträge
Standard

@Gorgo

Freeman Dyson als genial zu bezeichnen, halte ich für übertrieben!
Denn eines hat unser angebliches Genie nicht bedacht:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wärmetod

Eine Dyson-Sphäre, als geschlossene Schale, würde vor allem eines bewirken:
🔥Die Aufheizung der Sonne und damit ein schnelleres Verbrennen der Wasserstoffvorräte der Sonne.

Eine geschlossene Dyson-Sphäre würde also die Lebensdauer unserer Sonne eklatant verkürzen.
Das wäre sozusagen die andere, unschöne Seite der Medaille.

Eine andere Sache wäre ein Dyson-Schwarm, welcher ja kein geschlossenes System darstellt.
Die Sonne würde durch einen solchen nicht aufgeheizt, und auch die Lebensdauer der Sonne würde sich nicht verkürzen.
Wie man einen solchen Dyson-Schwarm am besten organisiert, ist natürlich eine ganz andere Herausforderung.

Ich könnte mir aber auch kombinierte Systeme vorstellen.
Drei große, kugelförmig miteinander verbundene, Ringe, vergleichbar mit Äquator, und zwei 90° zueinander verlaufende Meridiane, welche an ihren gemeinsamen Kreuzungspunkten die Pole der sogenannten »Gitterkugel« bilden.
Mit dem sogenannten Äquatorring sind die Meridianringe an 4 Stellen verbunden.

Die Schwarm-Einheiten kreisen außerhalb der Gitterkugel um eben diese und um die freien Stellen in der Gitterkugel.
Sie sind die Energiesammler der ganzen Dyson-Anlage.
Die gesammelte Energie übertragen sie beim Überflug der Gitterkugel an, an der Außenseite installierte, Energieempfangsstationen.
Die Übertragung erfolgt mittels Mikrowellen.

An der Innenseite der Gitterkugel leben die Menschen, geschützt durch eine Art faradayscher Käfig vor der solaren Strahlung.
Spezielle Glasüberdachung lässt nur das Licht durch, welches uns Menschen nicht gefährlich werden kann.
Pflanzen, welche auch Licht anderer Frequenzbereiche brauchen, werden in speziellen Abschnitten der Gitterkugel gezüchtet.
Oder aber, die Gitterkugel selbst ist innen nur mit einer normalen Glasüberdachung ausgestattet, und nur die menschlichen Behausungen mit einer speziellen, schützenden Verglasung.

Ich habe außerdem einmal gelesen, dass Wasser in einer bestimmten Tiefe vor komischer Strahlung schützt.
Umgelegt auf die Gitterkugel würde das bedeuten, dass wir mindestens eine derartige Menge Wasser über und unter unseren Köpfen bräuchten, um vor der kosmischen Strahlung geschützt zu sein.
Woher das ganze Wasser nehmen, ist wieder eine eigene Herausforderung.

Aber wenn wir eines Tages in der Lage sein sollten, eine derartige Anlage zu bauen, dann wird das wohl eines der kleineren Problemchen sein.
__________________
Alle meine Themen
Jeder Mensch schafft sich sein eigenes Paradies, selbst wenn es für ihn die Hölle auf Erden bedeutet!!!!
Der Sinn des Lebens ist die Reifung der Seele für die bewußtseinsmäßige Einheit mit Gott!!!!
Astun ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Astun für den nützlichen Beitrag:
Gorgo (02.09.2018)
Alt 02.09.2018, 09:19   #3
Helios
Inventar

 

Registriert seit: 05.05.2003
Beiträge: 813
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 174 Danke für 105 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Astun Beitrag anzeigen
Freeman Dyson als genial zu bezeichnen, halte ich für übertrieben!
Denn eines hat unser angebliches Genie nicht bedacht:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wärmetod

Eine Dyson-Sphäre, als geschlossene Schale, würde vor allem eines bewirken:
🔥Die Aufheizung der Sonne und damit ein schnelleres Verbrennen der Wasserstoffvorräte der Sonne.
Ob man ihn nun als Genie bezeichnen möchte oder nicht soll jeder für sich entscheiden, ich hatte das Glück ihn mal kennenlernen zu dürfen und gehe davon aus, dass er es selbst nicht tun würde (oder vielleicht mit einem Augenzwinkern). Auf jeden Fall sollte man sich dafür zur Beurteilung seine kompletten Arbeiten anschauen, und nicht nur die Sphäre (die er ja selbst nicht für sonderlich realistisch hält).

Und was den Wärmetod angeht, eine vollständige Dyson-Sphäre mag zwar physisch geschlossen sein, physikalisch ist sie es aber nicht, es gibt also weiterhin Wechselwirkungen mit der Umgebung. Und das war auch Dyson klar, denn genau darum geht es ja bei seiner Beschreibung: die Emission langwelliger Infrarotstrahlung als Rückschluss darauf, dass eine fortschrittliche Zivilisation eine Sphäre um einen Stern konstruiert hat.

Problematisch sind da aus physikalischer Sicht (und auch Abseits der Wärmeentwicklung) eher Konzepte, die eine Innen bewohnte Sphäre beschreiben - darauf geht ja auch der verlinkte Wiki-Artikel ein. Bloß handelt es sich dabei um Abwandlungen, nicht den Kernpunkt. Der ist ja die Energienutzung, also Abschöpfung aus dem System, der zweite Grund, warum der Wärmetod keine Relevanz bei den Betrachtungen besitzt.

Und wie realistisch es überhaupt sein kann, eine solche Konstruktion um einen Stern herum zu bauen, sei auch dahin gestellt. Die Frage wurde unter Wissenschaftlern ja auch mehrfach im Zusammenhang mit Tabbys Stern diskutiert:
http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=21226

Dyson selbst hat sich übrigens auch mit der Entropie des Universums beschäftigt, neben vielen anderen Dingen. Sein wissenschaftliches Leben ist wirklich hochinteressant!
__________________
Once upon a time in the west...
Helios ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Helios für den nützlichen Beitrag:
Gorgo (02.09.2018)
Alt 02.09.2018, 12:06   #4
Astun
Inventar

 
Benutzerbild von Astun
 

Registriert seit: 22.10.2014
Ort: Rohrbach bei Mattersburg
Beiträge: 1.483
Abgegebene Danke: 481
Erhielt 548 Danke für 405 Beiträge
Standard

🤔Hmmm, mir fällt da gerade was ein.
Jupiter soll ja ein besonders starkes Magnetfeld haben.
Wenn man mittels Induktionssonden die Energie sammeln würde, könnte man sie mittels einer Transfersatellitenkette, also einer Reihe von Sende- und Empfangsstationen, zu einer Forschungsstation im Orbit von einem der Monde Jupiters senden, wo die Energie gebraucht würde.
Mittels einer solchen Energieversorgung könnte man die Forschungsstation sicher vollkommen unabhängig von irgendwelchen Kernreaktoren betreiben.
Und je mehr Induktionssonden(Energiesammler) Jupiter umkreisen würden, desto mehr könnte man die Station auch ausbauen, bis sie vielleicht sogar einmal imstande wäre für zusätzlichen Schub bei einem Starshot-Unternehmen zu sorgen.

Bei dem ganzen Gedankenexperiment sollte man vielleicht auch Ganymed nicht außer Acht lassen.
Wie Grenzwissenschaft Aktuell berichtet hat dieser Jupitermond die Eigenschaft elektromagnetische Felder millionenfach zu verstärken.
Wenn man entsprechende Induktionssonden bauen könnte, könnte man Unmengen von Energie dort gewinnen.
Vielleicht sogar soviel, um eine menschliche Kolonie auf einem der Jupitermonde zu versorgen.

Diese Induktionssonden wären dann so etwas wie ein Dyson-Schwarm, welcher darauf ausgelegt ist, Magnetfeld-Energie abzuzapfen.
Vielleicht sollten wir uns zuerst einmal überlegen, an solchen Projekten zu arbeiten, bevor wir einen Dyson-Schwarm um die Sonne überhaupt in Betracht ziehen.
Wir würden bestimmt genug Erfahrungswerte, über die Zeit hinweg, sammeln, um irgendwann auch ein Dyson-Schwarm-Projekt Sonne in Angriff nehmen zu können.
Noch ist es nicht möglich, aber zumindest das Jupiter/Ganymed-Projekt wäre meines Erachtens ein lohnendes Ziel.
Auch was zukünftige Starshot-Unternehmungen betrifft.
__________________
Alle meine Themen
Jeder Mensch schafft sich sein eigenes Paradies, selbst wenn es für ihn die Hölle auf Erden bedeutet!!!!
Der Sinn des Lebens ist die Reifung der Seele für die bewußtseinsmäßige Einheit mit Gott!!!!
Astun ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Astun für den nützlichen Beitrag:
Gorgo (02.09.2018)
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache TECHNIK



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS