WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE ANDERE REALITÄT > Magie, Esoterik & Spiritualität > Magie & geheim(nisvoll)es Wissen
Kennwort vergessen?

Hinweise

Magie & geheim(nisvoll)es Wissen Magisches, Hexen, Rituale, Schamanismus, Hermetische Magie, Werkzeuge, Ritualzubehör, Flüche, Naturmagie

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.08.2014, 22:38   #21
Nono
eingeweiht

 
Benutzerbild von Nono
 

Registriert seit: 04.01.2014
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 24
Erhielt 63 Danke für 35 Beiträge
Standard

Wurden auch augenärztliche Untersuchungen gemacht? Und ein Ct vom kopf?
Ich bin immer dafür, zuerst mal alles organische zu checken und dann schaut man weiter.
Es ist immer schwer oder jedenfalls nicht einfach einen guten Arzt zu finden, aber man sollte schon zu einem gehn, wenn sich solche Symptome häufen.
__________________
Es gibt Menschen, die haben soviel Rückgrat, die bräuchten keine Wirbelsäule mehr...
Nono ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 06:13   #22
Wissender
Besserwisser

 
Benutzerbild von Wissender
 

Registriert seit: 13.03.2012
Ort: Arrakis
Beiträge: 2.163
Abgegebene Danke: 2.777
Erhielt 1.332 Danke für 853 Beiträge
Standard

Zitat:
frage wiso helfen dann keine medikamente
Das alle Medikamente bei jedem Menschen wie erwünscht wirken ist ein Fehlschluss...gerade bei Schizophrenie gibt es einen gewissen Prozentsatz von Betroffenen, die auf Medikamente gar nicht ansprechen...

Generell muss ich sagen, dass ich äußerst skeptisch bin, wenn ein psychiatrischer Facharzt seinem Patienten rät, sich mit esoterischen Erklärungsansätzen für die Symptome seiner Krankheit auseinanderzusetzen - ich halte dies gerade bei Diagnosen aus dem schizophrenen Formenkreis sehr bedenklich, da schizophrene Störungen häufig mit einer Kombination aus Halluzinationen und Wahngedanken einhergehen und es für das Patientenwohl eher abträglich ist, ihn noch darin zu bestärken...

Mein Tipp zu dem wäre, Dich einfach mal näher mit den bei Dir (vermuteten bzw.) festgestellten Diagnosen auseinanderzusetzen bzw. Mit dem psychoedukativen Therapieansatz für Krankheiten aus dem schizophrenen Formenkreis vertraut zu machen -> diese Erkenntnisse entstammen aus nachprüfbaren Quellen und fussen auf wissenschaftlich gesicherten Erkenntnissen - dies ist bei der Esoterik nicht der Fall (zumal es DIE Esoterik auch nicht gibt, sondern eher eine lose Sammlung an bestimmten (in der Regel nicht objektiv nachprüfbaren) Weltbildern)...ein Angestellter eines Esoterikladens, wird immer versuchen, Dir den Erklärungsansatz anzubieten, der Dir am liebsten ist, da er so die höchste Chance hat, Dir etwas zu verkaufen...

Was Deine eher schwammigen Diagnosen und den mangelnden Erfolg bei der Therapie betrifft möchte ich abschließend nur folgendes sagen:
Jeder Mensch entwickelt seine 'eigene' psychische Störung, die halt manchmal eben nicht so scharf voneinander abzugrenzen ist, wie im Lehrbuch...bei der Therapie ist es vor allem auch wichtig, dem Betroffenen dazu zu bringen, zu akzeptieren, dass er von einer Krankheit betroffen ist und die Dinge, die er sieht, hört, fühlt, schmeckt und riecht von der Krankheit (bzw besser formuliert: Störung) beeinflusst werden - mangelnde Krankheitseinsicht ist eben auch ein Symptom von verschiedenen psychischen Störungen (u.a. Auch wegen der Stigmatisierung 'verrückt' zu sein)...ein Abbruch der Therapie ist in meinen Augen eher der falsche Weg (eventuell wären auch weitergehende körperliche Untersuchung sinnvoll, im eine hirnorganische psychische Störung auszuschließen)...Wissen über die Symptome der bei Dir diagnostizierten Störung und die Akzeptanz Deiner veränderten Wahrnehmung sind, meiner Meinung nach, hilfreicher als esoterische Erklärungsansätze, bei denen es mindestens so viele Unterschiedliche interpretationsmöglichkeiten gibt wie, bei den medizinischen Erklärungen

Diskordische Grüsse
__________________
"Wahn ist eine unerschütterliche Überzeugung, die selbst durch Fakten nicht zu widerlegen ist." Definition des Begriffes Wahn

Glaube fußt auf dem Scheitern der Auflösung von Hyperkomplexität.
Wissender ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Wissender für den nützlichen Beitrag:
Chayan (14.08.2014), Knedl1k (04.09.2014)
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE ANDERE REALITÄT > Magie, Esoterik & Spiritualität > Magie & geheim(nisvoll)es Wissen



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS