WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE ANDERE REALITÄT > Mythologien, Sagen & Legenden > Mythische Geschöpfe
Kennwort vergessen?

Hinweise

Mythische Geschöpfe Mythische Geschöpfe

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.01.2006, 21:07   #21
GrayFox
Gschaftlhuber

 

Registriert seit: 12.02.2004
Ort: In meiner Wohnung. ;)
Beiträge: 3.809
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard


range"> Sorry Darkangel,steht hier schon zur Diskussion:

http://www.wahrexakten.at/viewtopic....=baby%2Cdrache

range"> [GrayFox]
GrayFox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2006, 21:33   #22
Darkangel
Inventar

 
Benutzerbild von Darkangel
 

Registriert seit: 04.01.2006
Ort: Niederbrechen/Hessen
Beiträge: 4.657
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge
Standard

Na nur gut das ich kein Tropic damit aufgemacht habe. Dadurch das ich Babydrache zusammen geschrieben hab, war meine Suche auch erfolglos.

Kann mich wiedermal nur bei Dir bedanken. Thanks!
__________________
„Ein Leben ohne Drachen ist möglich, aber sinnlos.“
Darkangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2006, 22:43   #23
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.495
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 1.209 Danke für 897 Beiträge
Standard

@darkangel1211
Schau mal aufs Datum der Meldung und schau dir dann das folgende Thema an:
http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=1833
-> Fazit: künstlerisch wertvoller Fake
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2006, 06:59   #24
Patrol
erleuchtet

 

Registriert seit: 04.05.2004
Ort: Saarland/Rheinland-Pfalz
Beiträge: 377
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Standard

Hallo Leute!
Nun, was soll der Unsinn mit dsen Drachen!
Für mich ist es nun 07:45Uhr und ich befinde mich dort, wo es, nach unseren Sagen, Drachen geben müsste!
Lieben Gruß von den Komodo-Inseln!

Egal, von welchen Fabeltieren Ihr brichtet, bitte verulkt unsere User nicht!

Drachen sind und waren Fabelwersen! Selbst die Warane hier sind nur Abziehbilder der Drachen, die Ihr aus Sagen kent!
Hier wird niemand gefressen und auch die "Jungfrauen" bleiben am Leben!
Interpretiert lieber die "Drachensagen" nach der Literatur!
Drache=Böses!!! Dann habt Ihr auch den Kampf von Siegfried gegen den Drachen Fafnir!!! Was haltet Ihr davon, wenn mit "Drache" die Hunnen - Tataren" gemeint waren, die damals unser "Germanien" heimsuchten!
AUSLEGUNG IST ALLES!!!
Lieben Gruß
-P-
__________________
Lebe so, daß Du nie eine Sekunde bereuen würdest!
Patrol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2006, 15:23   #25
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.495
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 1.209 Danke für 897 Beiträge
Standard

An dieser Stelle möchte ich einen von mir vor einiger Zeit verfassten Artikel setzen, der sich primär um die europäischen Drachen dreht:

Drachen sollen nach modernen Ansichten eine eigentlich als ausgestorben geltende Dinosaurier-Gattung gewesen sein. Dennoch gibt es Berichte über Drachen weltweit - da sie jedoch als Märchen abgetan werden werden viele ignoriert, das gesichtete zu Riesenvögeln oder als UFO-Meldungen deklariert. Drachen sollen z.T. mehrere Meter groß werden, ihre Schuppen werfen sie mitunter in Höhlen, in denen sie übernachten/-wintern, ab oder im Flug. Auffällig am klassischen überlieferten Drachen sind der Kopf mit 2 großen Augen und die Fähigkeit des Feuerspuckens (diese wird vor allem seit dem Mittelalter in Europa und seit jahrtausenden aus Asien, speziell China, berichtet)

Die "klassischen" chinesischen Legenden nach sollen Drachen 1000 Jahre nach der Befruchtung in einem Ei zur Welt kommen und daraufhin 3000 Jahre stetig wachsen bis sie schließlich mit 4000 Jahren Erwachsen sind. Sie gelten als unsterblich.

Bereits in der Bibel und zahlreichen anderen älteren Schriften (z.B. die indischen Veden) wird von Drachen oder drachenähnlichen, fliegenden Reptilien berichtet, die z.T. die Menschen attackieren, z.T. ihnen auch helfen. Berichte aus China über fliegende Drachen sind so alt wie die dortige Kultur, erste Berichte stammen bereits aus der ersten Dynastie (Xia-Dynastie).

Im Altertum berichtet z.B. der griechische Historiker Herodot zusammen mit vielen anderen über fliegende, mitunter recht farbenprächtigen und relativ kleinen Drachen in Ägypten und Äthiopien. Ein anderer Schriftsteller namens Strabo will in Indien ebenfalls einen Drachen gesehen haben der später erlegt wurde.
Aus dieser Zeit stammen von westlichen Reisenden aus der Wüste Gobi diverse Berichte von Drachen (konnte ich aber bisher nicht nachvollziehen.

Im Mittelalter hatten Drachen in Europa hochkonjunktur - die zahlreichen Berichte, die z.T. zu Legenden und örtlichen Sagen wurden, aber auch mit genauen Tagesangaben versehen sind, beruhen wohl letztlich auf dem steigenden Interesse des aufkeimenden Bilungswesens an schriftlichen Aufzeichnungen. So berichtet im 8. Jahrhundert das irische Werk Book of Kells neben vielen anderen alltäglichen Tieren wie Hunden, Katzen und Vögel auch Drachen. Weitere Sichtungen:

* 1405 - Bericht über einen Drachen, der Schafe reißt, in Suffolk, England
* 26. September 1449 - laut einem Eintrag in der Bibliothek von Canterbury, England, sollen am Fluss Stour nahe dem Ort Little Cornard 2 Drachen im Kampf beobachtet wurden sein
* am Vorarlberg soll zudem ein Drache gehaust haben, der aber eines Tages (durch wen?) erlegt wurde

Auch nach dem Ende des Mittelalters in Europa gibt es noch einige Sichtungen:

* August 1614 - ein riesiges Reptil soll über einem Wald bei Sussex gesichtet wurden sein
* 27. und 28. Mai 1669 - nahe Henham, Essax, England, wird ein drachenartiges Reptil mehrfach gesichtet
* 1693 - Llyn-yr-Afanc oder Bedd-yr-Afanc, ein walisischer Drache, soll nahe dem Fluss Conwy erlegt worden sein
* 1700 - Christophe Scheurer, Magistrat eines Schweizer Kantons, sah einen großen Drachen der von einem nahen Felsen startete, beschrieb ihn bis ins Detail
* 1706 - recht genaue Beschreibungen von Drachen und anderen Ungeheuern und ihren Sichtungen durch Scheuchzer werden als Stilmittel des Barock abgetan
* 1867 - letzte gesicherte Sichtung des Drachen bei Sussex, der bis dahin mindestens einmal in jedem Jahrzehnt gesichtet wurde

Und auch aus den letzten 100 Jahren gibt es einige Berichte, von denen die aus China wohl immernoch die glaubhaftesten sind:

* 1920 - eine Lady Gregory aus Irland berichtet von einem drachenartigen Ungeheuer in einem irischen See
* 1931 - Huang Won-Chih will in China nahe dem Fluss Kiangsi einen Drachen gesehen haben
* 1950 - bei einer Volksbefragung in China stellt sich heraus, dass immernoch zahlreiche Menschen an Drachen glauben, nicht nur das: es finden sich auch zahlreiche Zeugen, z.T. hohe Beamte die von lebenden Drachen berichten
* 2004 - ein Baby Drachen in einem Einmachglas taucht in England auf - ist offiziell als künstlerisch gelungene Fälschung entlarvt wurden
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2006, 03:55   #26
Patrol
erleuchtet

 

Registriert seit: 04.05.2004
Ort: Saarland/Rheinland-Pfalz
Beiträge: 377
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Standard

Hallo!
Nun, wenn mir jemand einen Drachen zeigen würde, lebend oder tot, wenn mir jemand eine Fährte oder irgendein Zeichen geben könnte, daß es diese Tiere gibt oder gab, würde ich "glauben"!
Mit den "geschriebenen Worten" zu diesem Thema ist es wie mit der Bibel! Man kann es glauben, muß aber nicht!
Habe, so glaube ich, die einzig lebenden Drachen, gesehen! Die Warane der Komodo-Inseln!
Lieben Gruß
-P-
__________________
Lebe so, daß Du nie eine Sekunde bereuen würdest!
Patrol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2006, 18:42   #27
Darkangel
Inventar

 
Benutzerbild von Darkangel
 

Registriert seit: 04.01.2006
Ort: Niederbrechen/Hessen
Beiträge: 4.657
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge
Standard

Mystik ? Drachen über Tibet!

Mehr dazu hier:

http://www.igeawagu.com/de/new/new_s...124626564.html

mit einem Foto.

__________________
„Ein Leben ohne Drachen ist möglich, aber sinnlos.“
Darkangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2006, 19:12   #28
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.495
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 1.209 Danke für 897 Beiträge
Standard

range"> Könntest du das nächste Mal die Suchfunktion benutzen? Diese vermeintliche Sichtung ist schon ziemlich alt und du findest hier ein Topic dazu: http://16057.rapidforum.com/topic=115277301839

Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2006, 21:35   #29
Darkangel
Inventar

 
Benutzerbild von Darkangel
 

Registriert seit: 04.01.2006
Ort: Niederbrechen/Hessen
Beiträge: 4.657
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge
Standard

War als Info für patrol gedacht, Entschuldigung wenn ich Dir zwirni auf den Schlips getreten bin.

__________________
„Ein Leben ohne Drachen ist möglich, aber sinnlos.“
Darkangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2006, 09:19   #30
Imandra
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ein durchaus plausibler Erklärungsansatz ist, dass unsere Altvorderen, konfrontiert mit unbekannten, oft überdimensionalen und skurril anmutenden Knochen, auf die Idee kamen, dass es eine Zeit gab, wo schreckliche Monster über die Erde wandelten. In Anbetracht von T-Rex und Gefährten ist das so falsch ja auch gar nicht, nur wussten das die mittelalterlichen Zeitgenossen natürlich nicht. Für sie war der Ursprung allen Seins noch die Genesis
http://unerklaerliche-phaenomene.de/...M/monster.html
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2006, 04:19   #31
Patrol
erleuchtet

 

Registriert seit: 04.05.2004
Ort: Saarland/Rheinland-Pfalz
Beiträge: 377
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
Standard

Hallöchen!
Ach geh, @darkAngel, das war für mich????
Wüsste nicht warum!
Solange Ihr über "Drachen" referiert, reise ich durch die Gegend und gebe Euch meine Infos durch!
Wie ich das verpacke, daß kannst Du mir nicht anhängen!
""Meinungsfreiheit""
Aber abgesehen davon, wenn es "solche Drachen" geben würde, wüssten es mehr Menschen !!!
Lieben Gruß
-P-
__________________
Lebe so, daß Du nie eine Sekunde bereuen würdest!
Patrol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2006, 00:57   #32
Trinity
Boardleitung
Motherboard

 
Benutzerbild von Trinity
 

Registriert seit: 28.09.2002
Ort: Wien
Beiträge: 44.720
Abgegebene Danke: 4.286
Erhielt 5.582 Danke für 3.079 Beiträge
Standard

was ich mich heute gefragt habe:
drachenlegenden gibts ja schon sehr lange
die menschheit hat aber damals noch nicht nach dinos gebuddelt oder?
wenn es sie nie gab, wie kamen die menschen dann überhaupt auf drachen? auf geflügelte, riesige, feuerspeiende geschöpfe...

haben sie nur einen varan oder salamander oder eine eidechse gesehen und sich daraus was zusammengesponnen?

weil für die meisten mythischen geschöpfe gibts irdische harmlose ebenbilder. aber beim drachen? hm

naja...
__________________


"Am Anfang war das Wort, und das Wort war >>Arrrgh!<<
PIRATICUS 13:7
"

~ in Memoriam Peter aka nein *1956-†2015 ~
WAHREXAKTEN | FACEBOOK
WAHREXAKTEN | BLOG
Trinity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2006, 01:38   #33
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 12.272
Abgegebene Danke: 1.641
Erhielt 2.839 Danke für 1.989 Beiträge
Standard

yop

der Drache wurde meiner Meinung nach abgeleitet von der Urgöttin "Tiamat".....eine mythologische Überlieferung über den Kampf
von Salz u Süsswasser bis zu Enstehung von Erde u Himmel..auch wird sie als "Chaosdrache" bezeichnet und auf Reliefs so dargestellt..jedenfalls so die Mythologie der Sumerer(-4000 v.chr)auch aus dem mesopotamischen Reich sind Drachenmythen bekannt......bei den Asiaten hat der Drache seinen "Ursprung" auch im "natürlichen",dort allerdings wird er mit "feuerbringendem" Unwetter ins Spiel gebracht..nehme an das bezieht sich auf "Blitze" die mit einsetzendem Monsun über das Land kommen(Form von Blitzen am Himmel als "Drache" zu titulieren klingt nicht abwegig) auch wird der "asiatische"Drache als "Fruchtbarkeitssymbol"gesehen...Feuer (Blitze) und Regen(Monsun) als
Erneuerung in der Natur klingt plausibel.


In der "westlichen" Kultur kommt er nicht mehr so gut weg.....als Jungfrauenräuber etc,.....bis zum religiösen Gnadenstoss durch die spätere Bibel wo er nur mehr als "Schlange,Luzifer,Erdkreatur ö.ä
mit Gott seine Kämpfe ausfechten muss.......deswegen auch die vielen Abbildungen auf Kirchen(als "Wasserspeier" zb.)womit sich der Kreis wieder schliesst .....der Drache als Wasserspender der nach dem Kampf der Elemente....

__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2006, 01:47   #34
der_Seher
Inventar

 

Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 2.612
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 23 Danke für 17 Beiträge
Standard

Gute Frage.. Ich würde es mir so erklären: Der Drache vertritt als Mythengestalt bestimmte Sinnbilder und Eigenschaften. Je nachdem, was man mit ihm verbindet, formt man sich aus den Gefühlen im Laufe der Zeit die passende Gestalt. Als das "böse Chaos" ist es ja passend, einen großen Körper zu wählen, Hörner sowie Feuerspucken sind ebenfalls furchteinflößend. Dann bedient man sich noch einigen Paradebeispielen, die in vielen Menschen Angst auslösen: Schlangenkörper und Krokodilkopf.
Es könnte vielleicht auch sein, dass der Drache aus vorgeschichtlichen Funden von Dinosaurierskeletten entstanden ist.. Da weiß ich aber nichts drüber..
__________________
http://bpbiro.si/4a5cf
der_Seher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2006, 09:05   #35
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.495
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 1.209 Danke für 897 Beiträge
Standard

Die Antwort auf diese Frage ist recht simpel: die Menschen des europäischen Mittelalters entdeckten beim Arbeiten auf ihren Feldern oder bei Streifzügen durch die Natur eben jede Knochen von Dinosaurieren und anderen ausgestorbenen scheinbar riesenhaften Tieren, konnten diese jedoch nicht richtig zuordnen. Dadurch entstanden recht fantasiereiche Berichte über monströse Drachen - hier und da vielleicht noch mit einer örtlichen Legende verwoben entstanden die uns bekannten Drachenlegenden.

http://natur-news.blog.de/?tag=Drachen
http://www.virtuell-online.de/kinder.../saurier3.html
http://www.beepworld.de/members79/ih...aufderspur.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Drache_(Mythologie)

In China werden diese Funde anders "ausgewertet" wurden sein. Dort entdeckte man vermutlich, dass diese Knochen heilende Wirkung haben sollen (ist noch heute weit verbreitet). Es entstanden aber ähnliche Sagen über Drachen.

Mythen aus Sumer oder lange Zeit überlieferte Mythengestalten waren Drachen sicher nicht. Das einfache Volk im Mittelalter, zur Zeit in der die Drachenlegenden hochkultur hatten, wussten nicht mal, dass es frühere Völker gab geschweige denn, dass es von damals Überlieferungen gibt. Sie hatten maximal eine Bibel, und die meist auch nur beim örtlichen Pfarrer/Gottesmann und liesen sich von ihm alles über das Leben erzählen. Das Bildungsniveau war halt lange nicht so hoch wie heute
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2006, 12:51   #36
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 12.272
Abgegebene Danke: 1.641
Erhielt 2.839 Danke für 1.989 Beiträge
Standard

yop
@ zwirni

Zitat:
Mythen aus Sumer oder lange Zeit überlieferte Mythengestalten waren Drachen sicher nicht.
weiss zwar nicht ob du nur "deine" Ansicht im Bezug Drachen geschrieben hast......hätt ich kein Problem mit,aber die mythologischen Wurzeln ins (europäische)Mittelalter oder in die Antike zu verlegen ist spekulativ...aber deine Sache....
Abstreiten eines Drachenmythos in der sumerischen(Tiamat/Hauptgöttin) oder nachfolgender
babylonischen(Marduk,Abzu/Hauptgott) Kultur zumal es Darstellungen...

http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Marduk_and_pet.jpg

gibt auf den sog "babyonischen Rollensiegeln"dürfte somit schwerfallen......
weiters mal einen Blick in den
zb. Enuma Elisch..(Schöpfungsmythos auf Tontafeln))aus dem "vor"christlichen 12.jhdt(Keilschrift) werfen.......

.....diese Mythen wurden schon in den Tanach übernommen und aus diesem wurde das "alte" Testament (4.jhdt v. chr.ins griechische.-Septuaginta anm.)abgeleitet......
Ins westliche "Europa"kamen diese Schriften(Codices) und deren Mythen jedoch erst viel später .........

d.h. als "wir" uns noch in der "Bronzezeit" bzw. im Frühhelladikum(ca 3000 v.chr) befanden hatten andere Kulturen schon Schrift u Text bzw. waren diese schon fähig zu schreiben und zu lesen.........


http://de.wikipedia.org/wiki/Septuaginta

link zu "Drachenmythen"und deren Reliefdarstellungen

http://www.drachenkosmos.de/homeframe.htm

__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2006, 18:43   #37
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.495
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 1.209 Danke für 897 Beiträge
Standard

Natürlich gibt es auch Sagengestalten in früheren Kulturen die durchaus den Drachen ähneln. Ich ging oben einfach davon aus, dass die Frage auf den mittelalterlichen Drachen-Legenden beruht - und nicht auf Grund älterer Sagen. Diese Sagen aus dem europäischen Mittelalter sind halt diejenigen an die wir engstirnigen Europäer am ehesten denken.

Dennoch denke ich stimmt die Aussage, dass Drachenlegenden durch Knochenfunde von Dinosauriern entstanden (bin ja nicht der erste der das sagt, sie obige Links). In der Antike könnte durchaus auch die Begegnung mit einem unbekannten Wesen dazu beigetragen haben solche Sagen entstehen zu lassen, etwa einer http://www.lacerta.de/Themengebiete/...an_Canaria.htm. Würde ich jedoch nicht automatisch mit Drachen gleichsetzen.

Und wo du schon potentielle Drachen-Kandidaten aus der Vorzeit präsentierst: wie wäre es mit dem http://de.wikipedia.org/wiki/Ph%C3%B...8Mythologie%29? Auch wenn er eher als Vogel gilt könnte es auch eine Fehlinterpretation eines Drachen sein.

Der Drache bei Marduk in dem von dir verlinkten Bild gehört aber ebenso zu einer Götterwelt wie die Zyklopen bei Odysseus - bin mir etwas unsicher ob man das mit Drachenlegenden vergleichen sollte.
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2006, 21:37   #38
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 12.272
Abgegebene Danke: 1.641
Erhielt 2.839 Danke für 1.989 Beiträge
Standard

yop

durch Knochenfunde auf schuppige Monster zu schliessen....denke mal eher nein (obwohl auch unsere "Fachleute" erst in -letzter- Zeit zu Federn bei manchen Sauriern tendieren)....zumal in antiker Zeit die forensische Paläontologie noch nicht existierte....zumindest ist nix bekannt darüber
Und in sovielen Kulturkreisen in denen der Drache als Schöpfungsmythos vorkommt .....alles Knochenfunde???
Der Phönix aus der Sage hat meiner Meinung nach dieselbe Aussage als Naturkraft.....die nach Vernichtung und Feuer neues enstehen lässt aber es dürfte sich dabei um eine überlieferte Geschichte eines "Meteoriteneinschlages"handeln.....worin auch der Hauptgrund der meisten feuerbringenden vom Himmel kommenden (Drachen,Götter etc)zu finden ist.Aber das ist es ja genau was Mythen so kompliziert macht ...es gibt halt keine Belege dafür...und die Schriften darüber enstanden elend lang später....wo dann die Schreiber schon ihren Glauben u Kulturkreis eingebracht haben(ob freiwillig oder diktiert lass ich offen)

Deshalb auch in den "Legenden" die unterschiedlich an die Geographie angepassten Lebensräume der Viecher...in Europa meist im Wald oder Höhle....bei Küsten meist im Ozean oder in Vulkanen....

....während in den Mythen der Drache meist aus dem Himmel oder aus dem vor dem Himmel regierenden Nichts (Chaos,Dunkelheit)kam.
Denn die einzigen Götter die zwischen den Welten reisen und Leben bringen...sind nunmal Kometen....deren Meteoriten dann das Leben auf die Planeten bringen...

deine Aussage auf die Drachen stimmte ..... wenn du sie auf Legenden bezogst.....Ich schrieb aber über die Mythologie
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2006, 18:50   #39
Holli
neugierig

 

Registriert seit: 04.08.2006
Ort: Wilder Süden, Deutschland
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Hallo,
also ich habe die auf Seite 1 erwähnte Doku gesehen, und fand vieles schon verblüffend, was auf Drachen hinwies. Aber da's schon ne Weile her ist... *in meinem Gedächtnis kram*
zum 1) wurde der Schädel eines T-Rex gefunden der gleichmässig verbrannt war (an der Stirn und NUR da)
2) wurde in einer Höhle in Rumänien ein nicht identifizierbres Skelett eine "Dinos" gefunden. Dieser "Dino" verfügte allerdings über Flügel (ja gut, könnt auch n Pterodaktylus gewesen sein, aber san die 6-7m lang gewesen?) mit einer irrsinnigen Spannweite
3) dieser "Dino" hatte auch im Rachenbereich so ein Dings, das wie der Feuerstein in einem Feuerzeug funktioniert- hatte also die Möglichkeit Feuer zu speien
4) es wurden am Skelett Steinreste gefunden, man geht davon aus, dass dieses Wesen die Steine fressen musste, um Feuer erzeugen zu können
5) man fand in der selben Höhle verkohlte Leichen (gleichmässig verbrannt)
Mehr mag mir ned einfallen, da die Doku echt ewig her ist, aber es hat da einfach alles drauf hingedeutet, dass dieser "Dino" ein Drache war. Ach ja, da fällt mir noch ein, in ner verschlossenen Kammer (fragts mich bloss ned wie se die gefunden ham) haben se den selben Dino nur in viiiiiel riesiger gefunden- war wohl die Drachenmama.
Also für mich war das sehr glaubhaft dargelegt. Wenn ich nur wüsste, auf welchem Sender die gezeigt wurde und wann das war

Liebe Grüße, die Holli
Holli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2006, 14:51   #40
Aschteroth
eingeweiht

 

Registriert seit: 11.09.2005
Ort: Groß-Gerau
Beiträge: 103
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

@holli:
mit dem sender, der diese "doku" ausgestrahlt hat, kann ich dir helfen, war pro sieben^^

allerdings handelte es sich hier nicht um eine doku, sondern um eine "was-wäre-wenn-und-wie-könnte-man-das-erklären-sendung"
der inhalt war, wie der sender auch vorher angab, zein einfaches gedankenspiel, wie man drachen biologisch erklären könnte, die "funde" waren alle rein spekulativ...
schade eigentlich....

mfg aschteroth
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.-Albert Einstein-><-
Aschteroth ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE ANDERE REALITÄT > Mythologien, Sagen & Legenden > Mythische Geschöpfe



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS