WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache GESCHICHTE & WELTGESCHEHEN
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache GESCHICHTE & WELTGESCHEHEN Alles, was man uns im Geschichtsunterricht nie sagen wird!Die Verbreitung von nationalsozialistischem Gedankengut wird umgehend zur Anzeige gebracht!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.10.2017, 13:39   #1
T'Lu R'Galay
erleuchtet

 
Benutzerbild von T'Lu R'Galay
 

Registriert seit: 13.10.2010
Ort: Terrania City
Beiträge: 380
Abgegebene Danke: 108
Erhielt 201 Danke für 133 Beiträge
Standard Die Meuterie auf der Bounty

Nachdem die Suche kein Ergebnis brachte, möchte ich gerne einen Thread dazu eröffnen.

Heute morgen lief ein Doku über die Meuterei auf der Bounty.
Wichtigstes Fazit: Commander Bligh war nicht der Tyrann, als den Hollywood ihn uns präsentierte, ganz im Gegenteil war er, was das Strafmaß für aufsässige Matrosen anging, unter dem Durchschnitt. Manche sagten sogar, dass es deshalb soweit gekommen wäre.

Beim Ansehen der Doku gewann ich einen Eindruck, der von den Machern der Doku wohl nicht gesehen wurde.
Vieles am Verhalten von Bligh spricht für mich für ein Asperger Syndrom. Er konnte schlecht auf Menschen eingehen, war sehr pingelig (er sah auf einen Blick Dinge, die sonst niemand auffielen) und gleichzeitig ein Navigationsgenie. Er brachte das Boot mit seinen Kameraden, indem sie ausgesetzt wurden, über 5000 Meilen sicher zum nächsten Hafen.

Sein Gegenspieler Flatcher Christian hingegen war psychisch labil, versuchte zu desertieren und Selbstmord zu begehen, bevor es zur Meuterei kam.

Meines Erachtens lag die Hauptursache in einem Führungsgespann zweier psychisch schwieriger Persönlichkeiten plus der Tatsache, dass das Schiff eigentlich viel zu klein war.

Die Jahre später mit zwei Schiffen durchgeführte Wiederholung der Operation, Beschaffung von Brotbaumsetzlingen, auch unter Captain Bligh, gelang ohne Probleme.

Der Ruf von Bligh als Tyrann und Versager war wohl das Ergebnis einer Hetzkampagne der Familie seines Kontrahenten Christian, die offensichtlich nicht wahrhaben wollte, dass ihr adliger Sprössling ein Meuterer war. Daraus entstand die Idee der gerechtfertigten Meuterei gegen den Tyrannen.

Was denkt ihr so?
__________________
Rassismus ermöglicht Scharen von Verlierern zu den Siegern zu gehören, ohne dass sie etwas dafür leisten müssen.
T'Lu R'Galay ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu T'Lu R'Galay für den nützlichen Beitrag:
IndianaJones (16.10.2017), Trinity (16.10.2017)
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache GESCHICHTE & WELTGESCHEHEN



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS