WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache KRYPTOZOOLOGIE & ZOOLOGIE > Zoologie
Kennwort vergessen?

Hinweise

Zoologie Rätselhaftes über bekannte Tiere.. zoologische Entdeckungen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.03.2004, 23:13   #1
Merlin
Boardleitung
Bow before me, for I am root

 
Benutzerbild von Merlin
 

Registriert seit: 30.10.2002
Ort: Wien
Beiträge: 6.300
Abgegebene Danke: 296
Erhielt 668 Danke für 358 Beiträge
Standard 18.000 Jahre altes Mammut gefunden

In Sibirien wurde ein außergewöhnlich gut erhaltenes, 18.000 Jahre altes Mammut gefunden. Inzwischen überlegen Forscher sogar, ob man aus den Knochenmarkzellen nicht wieder Mammuts klonen könnte. Jurassic Park läßt grüßen...

Artikel: http://orf.at/ticker/141980.html?tmp=9181
__________________
Live long and prosper!
Merlin

Caira 8.4.95-14.8.08 R.I.P.
Lucy 12.6.05-16.8.16 R.I.P.
Merlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2006, 05:15   #2
GrayFox
Gschaftlhuber

 

Registriert seit: 12.02.2004
Ort: In meiner Wohnung. ;)
Beiträge: 3.809
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard



Zitat:
Der französische Paläontologe Yves Coppens betonte mit Blick auf den Fund des Mammut-Knochenmarks, es sei nicht auszuschließen, dass eines Tages einer der Dickhäuter lebend neu erstehen könne. Nach derzeitigem Stand der Wissenschaft erscheine dies aber unmöglich, so Coppens.

Hoffe das das auch noch lange so bleibt!Man sollte der Evolution einfach ihren Lauf lassen!

Ausserdem:Warum sollte man ein längst ausgestorbenes Tier wieder durch klonen zum leben erwecken?Nur damit man eine Tierart sieht die vor tausenden von Jahren das Zeitliche gesegnet hat?

Nur damit bestimmte Forscher einen Vorsprung vor anderen haben?Durch diese Sensation!

Och "Mensch",warum bist du nur so dumm?WARUM?
GrayFox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2006, 12:52   #3
Der prüfende Forscher
Inventar

 

Registriert seit: 25.01.2005
Ort: Rosbach v.d.Höhe
Beiträge: 760
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Vielleicht sollen in Sibirien Mammuts überlebt haben. Ich ahlte es auch ncht für besonderst realistisch. Risenkraken und Tiegerwölfe habe ich auch gelesen, kann mich aber ncht mehr and ie Stelle mit den Mammuts erinnern, muss ich anscheinend wiedereinmal lesen. Was haltet ihr davon?

http://pressemitteilung.ws/node/view/7622
__________________
Ich glaube ich weiß alles, ich hab's nur vergessen.Aber wenn ihr hier klickt, findet uns vielleicht jemand,der mir alles wieder sagen kann. Und vielleicht ist die Person so klug, dass ihr sie hier ehren könnt. Und hier wohne ich, virtuell gesehen. *g*
Der prüfende Forscher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2006, 18:47   #4
Simi
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

in sibirien wurden mammut-überreste gefunden:

http://portale.web.de/Schlagzeilen/msg/6163137/


sie können das gerippe nicht erhalten, weil die knochen sich durch die feuchtigkeit auflösen würden. aber bei so einem fund müsste doch etwas zu machen sein, oder?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2006, 22:06   #5
BrainlessButHappy
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.02.2006
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 402
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Dass der tasmanische Tiger eines Tages wieder existieren wird, davon bin ich überzeugt.

Immerhin ist hier auch die Frage nach dem Warum relativ leicht zu beantworten:

Der Mensch hat das Tier ausgerottet, also hat er auch Recht und Pflicht, den Fehler wieder zu korrigieren.

Ob der Mensch am Aussterben des Mammuts schuld ist, ist eine andere Frage.
Ob der Mensch dieses Tier eines Tages klonen soll?

Wenn es machbar ist, wird es sicher auch geschehen!

Unabhängig davon, ob man der Menschheit heute oder dann vorwerfen wird, Gott zu spielen oder sich an der Natur zu versündigen.

Nur - Wohin dann mit diesen Tieren?
Wo wir ja mit den selbstregulierenden Kräften der Natur und einem einzelnen Bären schon überfordert sind?!

__________________
StGB §328 Absatz 2.3: Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.
BrainlessButHappy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2006, 11:02   #6
GrayFox
Gschaftlhuber

 

Registriert seit: 12.02.2004
Ort: In meiner Wohnung. ;)
Beiträge: 3.809
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard


Hier noch etwas vom Standard zu dem gefundenen Mammut Skelett:

http://derstandard.at/?id=2456740
GrayFox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2006, 00:06   #7
Simi
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

es gab auch blonde mammuts:

http://de.news.yahoo.com/06072006/3/...ren-blond.html
  Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2006, 21:45   #8
Darkangel
Inventar

 
Benutzerbild von Darkangel
 

Registriert seit: 04.01.2006
Ort: Niederbrechen/Hessen
Beiträge: 4.657
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge
Standard

Erklärung für blonde Haare beim Mammut
http://de.news.yahoo.com/06072006/28...re-mammut.html

LG Darkangel
__________________
„Ein Leben ohne Drachen ist möglich, aber sinnlos.“
Darkangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 14:38   #9
Simi
Gast

 

Beiträge: n/a
Standard

japanischen forschern ist es gelungen, einer seit 15 jahren toten, tiefgekühlten maus sperma zu entnehmen, und damit nachkommen zu züchten. nun hoffen sie, dass sie das gleiche bei einem mammut machen können. sie wollen mit dem sperma des mammuts eine asiatische elefantenkuh befruchten, und hoffen, damit eine mammutnahe züchtung zu erschaffen. sie denken auch darüber nach, dass man mit dieser methode andere ausgestorbene tierarten zurückzüchten könnte:

http://www.paranews.net/beitrag.php?cid=5202

wieso in aller welt will man ein mammut zurückhaben? wäre das nicht für das arme tier eh zu warm? die sind doch komplett andere temperaturen gewöhnt gewesen, als in den kalten ländern dieser erde, oder?

ich verstehe immer noch nicht den sinn der sache. und ausgestorbene tierarten zurückzüchten? man hätte lieber vorsorgen sollen, dass es nicht passiert -.-

ausserdem ist eine zurückgezüchtete tierart eben immer noch nicht das selbe...
  Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 16:41   #10
Ares
Gott a.D.

 

Registriert seit: 25.10.2006
Ort: wo die schönen mädchen auf den bäumen wachsen
Beiträge: 372
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

du musst dir aber auch den sinn vor augen halten. wir können das aussterben bestimmter tierarten nicht mehr rückgängig machen, oder aufhalten. aber wenn man jetzt den grundstein legt in einiger zukunft vllt einige tierarten, deren austerben wir zu verantworten haben, zurückzubringen, dann hat das für mich eine art "wiedergutmachung". also ich sehe das als durchweg positiv.
__________________
in flames we trust
Ares ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 21:42   #11
Darkangel
Inventar

 
Benutzerbild von Darkangel
 

Registriert seit: 04.01.2006
Ort: Niederbrechen/Hessen
Beiträge: 4.657
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge
Standard

Zitat:
aber wenn man jetzt den grundstein legt in einiger zukunft vllt einige tierarten, deren austerben wir zu verantworten haben, zurückzubringen,
Doch will der Mensch denn überhaupt alle Tierarten, für dessen Austerben er verantwortlich ist, zurück haben? Ich denke nicht, dass beste Beispiel ist doch die Erschiessung des Bären Bruno, oder hat man dies schon wieder verdrängt.
Zwar sind Bären noch nicht ausgestorben, doch letzendlich geht es um das Prinzip.
Der Mensch würde sich wiedermal über alles stellen und entscheiden, diese Tierart (weil sie uns in den Kram passt) hat das "Privileg" wieder zu entstehen und dies nicht!
Und um dies dann weiterzuführen, wieviele lassen wir entstehen? Ich habe jetzt zwar nicht die Ahnung wie hoch die Population einer Mammutherde war, aber da fängt es an.
Wölfe in so einer enormen Population das sie wieder die "Herrscher" der Wälder wären, Bären, Pumas, Luchse, sprich alle Raubtiere die letztendlich durch den Menschen ausgerottet oder in so geringer Anzahl dezimiert wurden, würden dann neben uns leben - nein, das will der Mensch eigentlich nicht.
Und wenn ich ein ausgestrobenes Wesen wiederenstehen lasse, brauche ich auch seinen natürlichen Feind. So und wer entscheidet nun?

LG Darkangel

__________________
„Ein Leben ohne Drachen ist möglich, aber sinnlos.“
Darkangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 21:49   #12
GrayFox
Gschaftlhuber

 

Registriert seit: 12.02.2004
Ort: In meiner Wohnung. ;)
Beiträge: 3.809
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard


Zitat:
nein, das will der Mensch eigentlich nicht.
Klar wollen wir das.

Was dachtest du denn was sie mit einem Mammutpärchen welches sie "Wiederentstehen lassen haben" machen wollen?Dachtest du wirklich die wollen das in die freie Natur entlassen?

Eher würden sie die Verkaufsrechte an den meistbietensten Zoo verkaufen der die beiden dann dem Menschen zur Schau stellt.

So würde es dann wohl mit allen Tieren enden die längst ausgestorben sind.
GrayFox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 21:54   #13
Ares
Gott a.D.

 

Registriert seit: 25.10.2006
Ort: wo die schönen mädchen auf den bäumen wachsen
Beiträge: 372
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

ich denke der fehler bei "euch" ist, immer vom heutigen standpunkt auszugehen. bruno wurde meines wissens nach nicht erschossen weil derjenige der zuständig war seine frau im bett mit seinem bruder erwischt hat, und der deswegen leicht aufgebracht gewesen wäre, sondern weil der bär angeblich..irre war und wahllos alles weggerissen hat was da war, ergo evtl eine gefahr für menschen bestanden hat.

ob das jetzt so war, oder nur eine geschichte um die öffentlichkeit zu beruhigen weiß ich nicht, ich kannte bruno leider nicht persönlich.

aber im endeffekt muss ich sagen, dass der mensch auf jeden fall über anderen lebewesen steht. wir sind die spitze soweit man das sagen kann, wir sind intelligent, wir können unsere umwelt beeinflussen (oder auch vernichten, ok), aber wir stehen oben, wir sind die "herrscher" der welt, und in unseren händen liegt es sie zu erhalten oder zu vernichten so wie wir sie kennen.

ich glaube nicht, und das stand meines wissens auch nirgendwo, dass die mammuts wieder irgendwo angesiedelt werden sollen, das wäre ja vollkommen hirnrissig, weil die umgebung gar nicht mehr so vorhanden wäre wie die sie bräuchten. mal vom allgemeinen abgesehen irgend eine seit tausenden jahren ausgestorbene tierart irgendwo wieder ansässig machen zu wollen, außer in nem zoo.

aber tierarten, die wir selber aus dem gefüge gerissen haben, für sowas tragen wir verantwortung.

und wenn wir jetzt den grundstein für solche forschung legen, und die menschheit der zukunft evtl entdeckt für was man seinen verstand noch nutzen kann außer für zerstörung etc, dann kann man das gefüge evtl wieder aufbauen. JETZT will man das vllt nicht, aber was ist mit später? tut mir leid dass ich das so positiv sehe, aber is halt so.
__________________
in flames we trust
Ares ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 21:58   #14
Darkangel
Inventar

 
Benutzerbild von Darkangel
 

Registriert seit: 04.01.2006
Ort: Niederbrechen/Hessen
Beiträge: 4.657
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge
Standard

Dann wäre es doch recht schick anzusehen ein Paar von Neandertalern zu "züchten" und allen anderen folgenden Evolutionsstufen des Menschen, bis in die heutige Zeit, und dies vorsorglich auch schon mal in einen Zoo zu stecken.

Ist es nicht Sinn und Zweck eines Wesens in der Umgebung und dem Umfeld zu leben, in welchem es sich natürlich fortpflanzen kann. Für mich schon, nenn mich naiv das ich so denke, aber es ist ein Grund warum ich in keinen Zoo, Tierpark oder gar Zirkus gehe, es widert mich an zu sehen da wir uns mit unserer angeblichen Intelligenz über alles und jeden aufschwingen.

Mein vorhergehendes post war auch sarkastisch gemeint - beim nächsten Mal werd ich wohl dies hinzufügen.

LG Darkangel
__________________
„Ein Leben ohne Drachen ist möglich, aber sinnlos.“
Darkangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 22:02   #15
GrayFox
Gschaftlhuber

 

Registriert seit: 12.02.2004
Ort: In meiner Wohnung. ;)
Beiträge: 3.809
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard

Naja für mich ist das alles sehr sehr unlogisch.

1.Wenn ich etwas ausrotte dann tue ich das mit dem Wissen das ich grad etwas ausrotte.Es dann wieder von den Toten auferstehen zu lassen und an anderer Stelle im selben Moment eine andere Art auszurotten ist...nunja...Paradox.

2.Sich selbst zu loben stinkt, wird auch der Mensch irgendwann schmerzlich erfahren dürfen.

3.Bruno war weder gefährlich noch hätte man ihn erschiessen müssen.Gefährlich war er nicht weil er meines wissens nach keinem Menschen was zuleide getan hat.Und Schafe zu reißen und sich mal ein paar bissen zu genehmigen ist nur ein Instinkt, der des Hungers nämlich.Und man hätte ihn fangen können, zu 100%.Aber das ist hier ja auch nicht das Thema.

@Dark

Wenn du jetzt mich meinst dann haben wir aneinander vorbeigeredet.Mein Post war auch Sarakstisch gemeint.Nämlich dahingehend das der Mensch sich das Recht nimmt sich über alles zu stellen und ein Lebewesen was seine Zeit schon lange hinter sich hat nachzuklonen und damit Geld zu machen....
GrayFox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 22:06   #16
Ares
Gott a.D.

 

Registriert seit: 25.10.2006
Ort: wo die schönen mädchen auf den bäumen wachsen
Beiträge: 372
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

ich nehme von vornherein alles erstmal sarkastisch

aber ich sags mal so wie ich denke: wir sind die spitze, wir können alles tun, wir sollten alles tun, gentechnik eingeschlossen, wenn es dazu dient zu erforschen was war und wie es sich entwickelt hat, dann sollten wir das tun. wie schon in einem anderen thread gesagt, bin ich auch vollkommen dafür den menschen selbst gentechnisch zu "optimieren". wir sind was wir sind, können dabei bleiben und uns rumquälen, oder uns verbessern, ohne auf die evolution zu warten...
__________________
in flames we trust
Ares ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 22:09   #17
GrayFox
Gschaftlhuber

 

Registriert seit: 12.02.2004
Ort: In meiner Wohnung. ;)
Beiträge: 3.809
Abgegebene Danke: 4
Erhielt 20 Danke für 15 Beiträge
Standard


Zitat:
wenn es dazu dient zu erforschen was war und wie es sich entwickelt hat, dann sollten wir das tun
Aus welchem Grund?Du sagst selber man soll in die Zukunft schauen und sich verbessern.Also was bringt es uns dann in der Vergangenheit rumzukrepseln?!

Zitat:
ohne auf die evolution zu warten...
Leider Gottes fragt uns die Evolution aber nicht danach ob wir uns selbst verbessern wollen.Und die Opfer die gbracht werden müssen um sich "verbessern" zu können sind es meines Erachtens nach nicht wert.
GrayFox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 22:14   #18
Ares
Gott a.D.

 

Registriert seit: 25.10.2006
Ort: wo die schönen mädchen auf den bäumen wachsen
Beiträge: 372
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Aus welchem Grund?Du sagst selber man soll in die Zukunft schauen und sich verbessern.Also was bringt es uns dann in der Vergangenheit rumzukrepseln?!
naja, weil es zur menschlichen natur gehört. neugier, alles zu erfahren, alles lückenlos wissen zu wollen, warum und wieso etc

Zitat:
Leider Gottes fragt uns die Evolution aber nicht danach ob wir uns selbst verbessern wollen.Und die Opfer die gbracht werden müssen um sich "verbessern" zu können sind es meines Erachtens nach nicht wert.
die evolution fragt uns nicht, genau daher müssen wir das selbst tun. ich sage damit ausdrücklich nicht, dass ich alle experimente in dieser hinsicht automatisch für gut halte...aber die optimierung zumindest des menschen sehe ich als sinnvoll an, und im endeffekt auch als nicht aufhaltbar.
__________________
in flames we trust
Ares ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 22:16   #19
Darkangel
Inventar

 
Benutzerbild von Darkangel
 

Registriert seit: 04.01.2006
Ort: Niederbrechen/Hessen
Beiträge: 4.657
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge
Standard

@Gray - passiert im Leben das man aneinander vorbeiredet

@Ares wir sind sicher nicht die Krone der Schöpfung, sonst wäre wir perfekt und bräuchten keine Gentechnik usw., doch wie Du selbst schon angemerkt hast dies gehört in ein anderes Thread.

Aus diesem Grund, also des nicht perfekseins, steht es uns in keinster Weise an über Leben und Tod eines anderes Wesens zu entscheiden.

LG Darkangel

Das ohne Sarkasmus.
__________________
„Ein Leben ohne Drachen ist möglich, aber sinnlos.“
Darkangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2006, 22:19   #20
Ares
Gott a.D.

 

Registriert seit: 25.10.2006
Ort: wo die schönen mädchen auf den bäumen wachsen
Beiträge: 372
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

@darkangel: wir entscheiden aber über leben und tod, und das schon seit anbeginn, schon allein wenn wir schweine und kühe schlachten, weil wir sie essen. ich sags aber nochmal: wenn man dies tut, also die nachzüchtung, dann nur wenn es einen sinn hat und man diese tiere dann auch würdig halten oder aussetzen kann, nur weil "mans kann", sollte man dies nicht tun.

und ich halte uns trotzdem für die krone
__________________
in flames we trust
Ares ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache KRYPTOZOOLOGIE & ZOOLOGIE > Zoologie



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS