WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal   Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE ANDERE REALITÄT > Mythologien, Sagen & Legenden > Mythologie
Kennwort vergessen?

Hinweise

Mythologie Mythologien rund um die Welt

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.12.2012, 21:40   #1
megatron
banned

 

Registriert seit: 10.08.2009
Ort: 52428 Jülich in der nähe von Aachen
Beiträge: 112
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge
Standard Dämonologie

Hallo Liebes Forum.

In diesem Thema werde ich soviele Dämonen vorstellen wie irgendwie möglich.
Das hir soll ein Nachschlagewerk und disskusions beitrag werden in dem man über Themen reden wie z.B Glaubt ihr an diese Dämonen oder auch nicht wie sind wohl diese geschichten endstanden
welche hintergründe, vielleicht auch Politisch stecken wohl dahinter etc .
Ich hoffe das der Beitrag euch Interesiert.



Dämonen mit A:
Asesel (Azazel, Aziel)

Ursprung liegt in Israel dort ein böser Wüstengeist,dem am Versöhnungstag ein Bock zugesandt wurde. (3.Buch Mose,16,8).Der Bock wurde gemeinsam mit einem anderen Bock der Jahve geopfert,welches Asesel erzörnte und er rache schwor. Darauf hin worden ihm die sünden Israels auferlegt (daher die bezeichnung sündenbock).Asesel taucht im Mittelalter wieder auf und gilt dort als einer der gefallenen Engel und wird als Dämon bezeichnet.


Asmodi
(griech.Asmodaos)
Dämon des Zorns in der zoroastrichen Religion. In der Bibel Eheteufel da er angeblich die drei Männer der sarah tötete (Tobias 3.8).
Eine genauere Beschreibung des Dämons wurde von Dr.Johannes Wier (1515-1588) in seinem Buch die Pseudo-Monarchie der Dämonen getätigt:
"Er ist ein großer mächtiger König.Er hat drei Köpfe,einen Stier,-einen Widder und einen Menschenkopf.Er hat die Füße einer Ganz und den Schwanz einer Schlange.Er reitet auf einem Drachen der Hölle und hatt einen Speer und ein Banner."
Asmodie braucht man aber nicht zu fürchten wenn man zu ihm sagt:"In Warheit bist du Asimondi".
Dann bekäme man von ihm sogar einen wunderbaren ring geschenkt.Dem ist aber nicht wirklich zu glauben denn Asmodie kann angeblich in einen hineinfahren und ihn bessesen machen.
Es giebt sogar ein dokument wo Asmodie schriftlich bestätigt das er und andere Dämonen einen bessesenen verlassen wollen:

Ich verspreche das ich dieses Geschöpf verlasse,unter ihrem Herzen einen Schlitz machen werde so lang wie eine Nadel und auch durch ihr Hemd,Mieder und kleid.Dieser Schlitz wird blutig sein.
Ich verspreche weiter,dass morgen. Am 30.Mai,Samstag nachmittag um 5 Uhr, die Dämonen Gresil und Amand sich eine ähnliche Öffnung machen werden,nur etwas kleiner. Und ich bestätige das Versprechen von Leviathan,Behemot,Beherie und ihrem Gefährte,das Krichenregister von HL.Kreuz zu signieren, wenn sie abfahren! Gegeben am 29.Mai 1629
( Das original ist auch in meinem buch aber ich denke dieses darf ich nicht hochladen)





Astaroth
Mächtige Höllengestalt die ein wenig wie ein mißglückter Engel ausieht.
Der meist auf einem Höllendrachen sitzt und eine Viper in seinen Krallen hält.
Er spricht sehr offen über die Erschaffung aller Geister und deren Sturz in die Hölle,bei der er nicht aus eigener schuld gefallen ist.


B:

Baal
(b´a al,hebräisch-phönizisch=Herr; babylonisch-assyrisch auch bel)
Baal war der oberste Gott der Syrer und Kanaaker.Seine Funktion war aber nicht eindeutig festgelegt.Galt als Personifikation der Sonne ,aber auch als Herr der Städte.Der Ball kult war sehr veruffen und die Jüdischen Propheten versuchten diesen abzuschaffen.Aufgrund seines schlechten ruffes nahm der Gott Baal in der Bibel einen platz als Dämon ein.Er soll dort einer der Könige der Hölle sein und wüst anzusehen.Er soll drei Köpfe haben, den einer Kröte,den eines Menschen und den einer Katze.Er wird als sehr gebildet beschrieben seine lieblingsbeschäftigung soll das Fechten sein deshalb soll er geschickt mit dem schwert sein.
Ganze sechsundsechzig legionen von Teufeln sollen unter seinem Befehl stehen.


Bajang
Ein in Malaysia bekannter blutrünstiger Dämon,der im Körper eines totgeborene Kindes wächst.
Der Bajang kann von Hexen oder Zauberern gefügig gemacht werden wichtig ist das dieser dann in einem Armulett gefangen wird und mit Milch und Blättern gefuttert wird.
Letzters ist extrem wichtig weil er sich sonst gegen seinen Herren lehnen könnte, und diesem dan die Seele raube.


Baphomet
Ist angeblich in mittelalterlichen Tepelorden ein geheimis Sinnbil welches sie anbeteten,verehrten und geküsst haben sollen.Der Ursprung der Bephometischen Form ist unbekannt. Die darstellung der gestallt wird meist beschrieben mit dem Kopf eines mächtigen Ziegenbocks der auf einem menschenkörper sitzt ,mit einem langen weißem Bart.Seit dem 19.Jahrhundert wird Baphomet in vielen Logen und Geheimgesellschaft verehrt.

Beelzebub
Herr der Fliegen.Im Neuen Testament (Matthäus 12.24) wird der Herr der – Dämonen Belzebub genannt.Beelzebub soll selbst wenn er exorziert wird, den Mund der Besessenen in Gestalt einer Fliege verlassen.



Befana
Beduetet wilde Frau (Wildes Weib) und ist eine ursprünglich in Ober-italien beheimatete Dämonin der Mittwinterzeit,die in Raunächten umherzieht und sich an Kindern vergeht.


Belwis
Unheilstiftendes und hexenartiges Wesen aus der bäuerlichen Überlieferung,das den Menschen Schaden bringt.
Steht in ersterlinie für die Naturgewalten die den bauern eine große furcht waren.
Begnet man diesem Wesen fürt dies meist zum tode.



Buer
Laut dem Dämonologen Johannes Wier, hat Beuer Fünfzig Teufelslegionen unter sich.
Seine gestalt erinnert an einen fünfzackigen Stern.
Trotz seiner hohen Stellung in der Hölle, ist Buer kein praktizierender Bösewicht.
Er gilt als Fachmann für Ehtik und Logik.
Buer soll auch bei einigen Menschen beliebt sein, da er ihnen Schutzgeister zur Seite stellen kann.

F:

Forras (Forcas)
Ein der Hölle enstammender Dämon,der die Gestalt eines großen unförmigen Mannes mit einem Bart der bis zu den Knien geht.
Er reitet auf einem fast tot gehungerten und geschundenem Pferd und soll die Fähigkeit haben, die Menschen nur druch sein angleitz wahnsinnig zu machen.
Er gilt als Meister der Mathematik und der Magie.


G:
Der Ghul
In der gesamten Welt bekannter Friedhofdämon,der menschliche Gestalt und ein abscheulisches Gesicht haben soll, und Leichen frießt.
Optimalerweise hält er sich meistens auf Friedhöfen auf.
Am liebsten verspeise er jedoch Kinder Leichen.
Er soll ein Meister das Lügen und Betrügens sein und somit sogar leute in denn tod locken nur damit er ihre Leichen verzerren kann.




I:
Der Incubus ( Inkubus)
Galt als Männliche Verkörperung eines jungen Dämons,der mit Frauen den Beischlaf vollzieht.
Der Begriff "INCUBUS" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie der " Aufliegende".
Der Incubus ist das männliche Gegenstück zum weiblischen Succubu,was Lateinisch soviel bedeutet wie "Darunterliegende".
Obgleich Incubus und Succubus verschiedenen Geschletes sind,ist die persönlichkeit an sich gleich ein lüsternder und mordener Dämon.

J:

Jigarkhvar
Eine Leberfressende Indische Dämonin.
Angbelich ist ihr blick so stechen das er Menschen umgehend in Ohnmacht versetzt.
Wenn das Opfer dan in Ohmacht gefallen ist, endnimmt sie ihnen die Leber und verschpeiste diese.
Sobald die Leber komplett verzert ist verstirbt die betroffene Person.
Deshalb ist es wichtig Jigarkhvar sofort aufzuspüren, ihr die Leber zu entreissen und dem Opfer zu zu essen geben,woraufhin dieser wieder gesundet.


Jazariel
Agrippa von Nettesheim (1486-1535) stellt Jazariel in seinen magischen Schrieften als einen der Engel der 28 Mondstationen vor.In der Schrieft von Faust Höllenzwang (1609)taucht Jazariel als Dämon auf,der als oberster der Stammgeister bezeichnet wird.


K:

Keren
Ist ein Schadensdämon aus der griechischen Mythologie.
Der Keren wird als Kind der Nacht beschrieben mit grauenderregender Gestalt.
Er bringt Unglück,Tod und Verderben,was schon aus seinem Namen hervorgeht,da das grichische wort Ker, "Verderben" und "Tod" heißt.

Kludde
Aus dem belgischen Volsglauben überlieferter Dämon, der die Wanderer auf Stadt und Dorfwegen in den unterschiedlichsten Tiergestaltten, auflauert und tötet.
Überlischerweiße erscheint er als riesengroßer,
schwarzgeflügelter Hund.
Nachts nimmt er meist die Gestalt eines Geisterhaften Vogels ein, der den unheimlischen Ruf von sich gibt "Kludde, Kludde"


Korndämonen
Sammelbegriff für Vegetationsdämonen,die im Kornfeld oder auch in anderen Pflanzungen wohnen.
Sichtbar werden die Korndämonen im Wogen des Korns.
Sie können jedoch auch in menschlicher Gestalt als Kornmann,Sichelweib oder als Wolf oder Eber in Erscheinung tretten.Ursprunglisch waren Korndämonen Gottheiten denen man ein Opfer darbringen musste, um das Wachstum der Pfalnzen und Früchten zu beschleunigen.

Kuang Shi
In China beheimateter vampierartiger Dämon mit einem weiß-oder grünbehaarten Leib und Klauen,rotglühenden Augenund scharfenReißzähne.Der Kuang shi kann sich unischbar machen,und Fliegen oder als Nebelschleier erscheinen.Außerdem teilt er Draculas Abneigung gegen Knoblauch und Weihrauch.Zur weiteren Abwehrung gegen den Kuang shi zählten Reiskörner,Erbsen oder Eisenspäne, die man über das Grab streute.Vernichten ließe sich der Kunag shi, aber nur durch die Götter oder durch einen Blitzschlag.

Kureten
Aus der grichischen Mythologie stammender Fruchtbarkeits-Vegetationsdämon in der Gestalt eines wilden jungen Mannes.Bei opferungen wür den Kureten wurden Tiere aller Art ins Feuer geworfen,
von groß bis klein.

Kybokephalos
(zu Deutsch: Hundskopf)
In der südslawischen Vorstellungskraft beheimateter Hundskopfartiger Dämon.
Dämon der den Kopf eines Hundes, haben soll und den Körper eines Menschen.Er bellt und soll auch sonst sich her furchteregend geben.
Dieser Dämon findet auch in der Antike Erwähnung,bei der Gesichte Pilaus dem Älteren.

Langtüttin
(auch Tittenwief)
Die Langtüttin ist eine weibliche Dämonin, die ihren Namen wegen ihrer langen, hägenden Brüste bekommen hat (von mundartlich "tutte", althochdeutsch tutte= Zitze). Sie verfolgt Kinder und verscuht diesen dan ihre Brüste aufzudrängen,wovon aus einer Milsch und aus der anderen Eiter fließt.
Sie hat lange schwarze oder eiserne Brüste, drückt die Kinder daran tot oder zwingt sie, daran zu saugen.
In Norddeutschland gibt es den Spruch : " Frau Anna Marlene Ittchen mit ihren eisernen Tittchen".

Lilith
"Denn vor Eva war Lilith". Nach rabbinischer Tradition was Lilith die erste Frau Adams.
Sie weigerte sich ihrem gemalen untertan zu sein,sie stritt mit ihm und flog daraufhin aus dem Paradies raus. Warauf sie dan mit anderen Dämonen Kinder zeugte.Ihre Emazipationsversuche wurden ihr schwer angekreidet, denn Lilith wurde in der Legende zu einer Dämonin der Nacht-der Name Lilith bedeutet hebräisch " die Nächtlische",die Kinder verfolgt,Erwachsene,vor allem Schwangere,mit Alpträumenheimsucht und mit unersättlichen Gier jungen Männern das Blut und den Samen aussaugt.Gott schuf Adam eine neue Frau "Eva", warauf Lilith Eva in Gestalt einer Schlange dazu verfürte von der verbotenen Frucht zu essen, um sich an Adam zu rächen.

In einer anderen Sage ist sie ein Engel,der für die Fortpflanzung der Menschen steht.
Welche sich in Lucifer verliebte, und gemeinsam mit ihm zur Hölle fuhr.
Um dort gemeinsam mit ihm zu Herrschen.

Lilitu
Summerische Nachtdämonin die der Gestalt von Lilith sher ähnlich sah.
Ihre ursrünglische Funktion war die einer Strumdämonin. Es mischten sich jedoch bald Züge von einer dämonischen Verführerin ein, die ihren meist männlichen Opfern mit unerstättlicher weiblicher Sexualität schwächte und austrocknet.


M:

Mammon
Aus dem syrischen,jüdischen und aramäischen stamende Dämon, der die Menschen zur Geldgier, Habsucht und materieller Sinnlichkeit anstachelt.
Der Begriff bedeutet so viel wie " schatz" algemein für Geld oder Reichtum verwendet.

Marchocias
laut dem Dämonlogen Johannes Wier (1515-1588) handelt es sich bei Marchocias um einen hohen Dämon des Höllenreiches.
Er soll die Flügel eines Greifs und den Schwanz einer Schlange haben.
Sein Mund speit Feuer,Eiter und eine merkwürdige Supstanz aus.
Er soll menschliche gestalt anehmen Können und er gleicht dann einem tapferen Soldaten.
Fragt man ihn etwas, so antwortet er wahrheitsgemäß . Vor Lucifers Sturz gehörte er zu denn Engel. Jetzt herrscht er über dreißig Legionen von Teufeln.Er hofft dass er nach zwölfhundert Jahren wieder in den Himmel zurück darf,aber laut Wier ist dies eine falsche Hoffnung.


Mendes, Bock von
Name eines Dämonengottes, dessen Verehrung die katholische Kirche den Templern vorwarf.
Eine solche Verehrung läst sich historisch nicht nachweisen, womit offen steht, ob dieser Vorwurf nur ein Vorwand war, den Templerorden zu beseitigen.Mendes tritt in gestalt eines Bockes auf, und lässt sich durch scharze Messen und pervertierten Ausschweifungen huldigen.

Mermeut
Auch Mermeunt oder Meremuth genannt. Wetterdämon und Urheber von Stürmen,der häufig gemeinsam mit dem Sturmriesenn Fasolt heraufbraust.



N:
Nabeshima, Katze von
Japanischer – Vampirdämon in Katzengestalt.Die Katze von Nabeshima erwürgte der Legende nach die Konkubine O Toyo des Prinzen Hize und schlüpfte in deren Leib.Nachdem sie einige Nächte mit dem Prinzen verbrachte,erkrante dieser sehr, so das man um sein Leben bankte.
Einer der getreuen Soldaten des Prinzen, erschöpfte verdacht und überwachte Hitze. Da sah er eines Nachts wie O Toyo in das Zimmer das Prinzen verschwand, und diesen verscuhte zu betaüben.
In Ito enstand daraufhin der Gedanke das O Toyo ein Vampier sei, und deshalb beschloss er, sie zu töten. O Toyo verwandelte sich aber dan wieder in eine Katze und Floh in die Berge.
Letztendlich gelang es Ito, sie zur strecke zu bringen.
Doch sie wird bis Heute gefürchetet, denn keiner glaubt an eine gänzlische Vernichtung.
Zuletzt soll die übrigens im Jahr 1929 gesehen worden sein.


P:
Percht
(auch Bercht,Berchta;eisenbarta,Butzdenbrecht)
Der Name Precht ist vermutlich vom althochdeutschem "peraht" (leuchtend,glänzend) abzuleiten.
Frau Precht ist ein weiblischer Dämon, vergleichbar der Frau Holle, die angebliche ihre Schwester ist.
Allerdings ist der Pecht in süddeutschland und Öberösterreich beheimatet,während die Legenden und Sagen von Frau Holle, mehr im norddeustchen und mitteldeutschen Raum finden.
Sie soll ein Freundlisches und ein Fürchterlisches gesicht haben und geht in der Vorweihnachtszeit ( also jetzt ) rum.
Einer seits kann sie als Lichbringerin in dunklenzeiten erscheinen, aber auch als Tottendämon,als strafende und finstere Macht.
Ihre Metode zu Strafen sieht so aus das sie dem zubestafendem den Bauch aufschlitz und Steine hineinlegt.


S:

SCHAB
Vor allem in Österreich hefiger auträtender Dämon.
Der in der Gestalt einen Brenneden bundels Stroh autritt oder als Fliegender Besen und druch denn Kamin in das Haus eindringt.
Er hat die vorliebe Kinder zu vertauchen.


Schabriri
Ist der Name eines Dämons aus der Jüdischen Sagenwelt, der den Menschen Blindheit bringen soll.Der Schabriri soll Nachts in ein Haus eindringen um den Wasserkrug zu verunreinigen.
Er mischt das Wasser z.B Mit Blutegeln und gefährlichen Würmern.Als schutz ist ein gebet vor dem Genuß des Wassers vonnöten, oder eine verkürzung seines Namens "Biri Iri Ri I ".Der Dämon ,der seinen Namen als Ausdruck seiner Persönlichkeit empfindet, bekommt bei dieser verbalen Zerstückelung Angst und entflieht, worauf der Durstige ohne Gefaht trinken kann.


Shtria
Im Volksglauben der in Mitteleuropa lebenden Juden verstand man unter Shtria eine fliegende, blutsaugende Dämonin.
Der Name Shtria leitet sich wahrscheinlich vom lateinischen strix = Hexe ab.
Die Shtria nimmt tagsüber Menschengestalt an, und Nachts Dämonen gestalt und Fliegt durch die Lüfte raubt und tötet Kleinkinder.


Sirenen
Meeresdämoninen aus der griechischen Mythologie.
Sie hausen auf einer kleinenMittelmeerinsel, unweit der Insel kIRKE.
Von ihrer Gestalt ähneln sie Jungfrauen, die mit ihrem honigsüßen Gesang verscuhen vorbei fahrenden Seeleute ins Verderben zu führen.


Sorath
Hebräisch. In der Kabbalah ist Sorath ein Sonnendämon
Der die Ernten verkommen lässt.
Und Hitzeperioden auslösst .



U:

UDL
Ein geflügelter Dämon, der am Abhang des Schloßberges in Mödling heimisch ist und druch sein Schreien Krieg oder sonst ein Unglück ankündigt.

Utukku
Summerisch: udug. Bei den Babyloniern war Utukku die Bezeichnung für einen Dämon, der die Lebenden quält.
Mit Vorliebe kauert er ahnungslosen Reisenden auf, die nach einer Begegnung schwer Erkranken.


Das sind jetzt erstmal die von denen ich am meisten rausfinden konnte die restlichen folgen wenn ich mehrere informationen zu ihenen gesammelt habe.

Und bitte stellt das nicht sofort wieder raus,das sind nämlich 4 Tage Arbeit gewesen.
megatron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2012, 00:17   #2
megatron
banned

 

Registriert seit: 10.08.2009
Ort: 52428 Jülich in der nähe von Aachen
Beiträge: 112
Abgegebene Danke: 9
Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge
Standard

Quellen sind:
Das Lexikon des Aberglaubens ( Walter Gerlach)
Lexikon der Monster, Geister und Dämonen ( Norbert Borrmann)
Die satanische Bibel. (Anton Szandor LaVey)
Und Diverse Internetseiten und youtube.
Wikipedia
megatron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2013, 14:19   #3
N8ten
eingeweiht

 
Benutzerbild von N8ten
 

Registriert seit: 09.07.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 199
Abgegebene Danke: 105
Erhielt 30 Danke für 26 Beiträge
Standard

sehr interessant . Danke für diesen Auszug

LG N8ten
__________________
Meine Klinge ist Schwarz und schneidet tief und wenn ich euer Herz treffe nehme ich mir eure Seele und verdamme sie bis in alle Ewigkeit, denn Schwarze Seelen geben mir Kraft.
N8ten ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE ANDERE REALITÄT > Mythologien, Sagen & Legenden > Mythologie



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS