WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache WELTRELIGIONEN
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache WELTRELIGIONEN Verschwörungen und mysteriöse Vorkommnisse innerhalb der Weltreligionen Alles Philosophische zu Gott und Religion bitte weiterhin nach Spirituelles & Esoterik - Danke!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.05.2018, 12:24   #1
Chiefkodi
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 20.02.2008
Ort: Wiener Neustadt
Beiträge: 792
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 148 Danke für 105 Beiträge
Standard Interessante Umfrage zum Christentum

http://religion.orf.at/stories/2915326/

Offenbar geht die Richtung hin zum "Christentum nach individuellen Vorstellungen" - also doch ein "esoterischer Selbstbedienungsladen" das ganze
Chiefkodi ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Chiefkodi für den nützlichen Beitrag:
infosammler (31.05.2018)
Alt 31.05.2018, 14:34   #2
infosammler
User des Jahres 2014

 
Benutzerbild von infosammler
 

Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 9.462
Abgegebene Danke: 4.271
Erhielt 2.297 Danke für 1.808 Beiträge
Standard

Wundert mich nicht. Eigentlich kann man das überall sehen, dass es immer mehr in einem reinen Lippenbekenntnis endet.

Was in den Link steht...
Je konservativer, desto christlicher. Je liberaler, desto entfernter der Religion.
(Natürlich sind das Tendenzen.)
Trotzdem sollte oder muss sich das Christentum hierbei fragen, wie anwendbar die eigene Religion noch ist?
Oder besser gesagt, die Zeiten sind vorbei, in denen sich Menschen der Religion richten, sondern die Religion muss sich zwangsläufig den Menschen anpassen.


Was mir selbst bei dem Bericht lesen aufgefallen ist und was mir immer öfters auffällt, ich bin der Streiterei, Konkurrenz, dem Vergleich zwischen Muslime und Christen und dem ewigen "Kampf" irgendwie Leid.
Leid in dem Sinne, dass immer und immer und immer NUR die Unterschiede thematisiert werden und kaum oder nie die Dinge, die einen verbinden.
Wäre aber ein wichtiger Startschuss.
infosammler ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2018, 15:25   #3
Chiefkodi
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 20.02.2008
Ort: Wiener Neustadt
Beiträge: 792
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 148 Danke für 105 Beiträge
Standard

Zitat:
Leid in dem Sinne, dass immer und immer und immer NUR die Unterschiede thematisiert werden und kaum oder nie die Dinge, die einen verbinden.
Wäre aber ein wichtiger Startschuss.
Ich würde eher sagen, es wird Zeit zu hinterfragen, warum sich heute noch Menschen zu Jahrhunderte bzw. Jahrtausende alten Götter- und Heldensagen hingezogen fühlen und diese Götter überhaupt noch brauchen.
Chiefkodi ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Chiefkodi für den nützlichen Beitrag:
infosammler (31.05.2018)
Alt 31.05.2018, 17:50   #4
Anonymous94
innerer Zirkel

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 678
Abgegebene Danke: 152
Erhielt 66 Danke für 58 Beiträge
Standard

Weil Menschen immer andere anbeten?

Seien es Fußballer ( einige bekamen den Titel Fußballgott) oder Idole...es geht so weit, von den Personen Statuen zu bauen ( noch in Ordnung) aber irgendwann wird Personenkult daraus, plötzlich fangen sich die meisten an, sich die Augenbrauen wie Ronaldo zu zupfen.

Und ja...Christen vergöttern Jesu und Muslime (EIGENTLICH) Mohammed. Das sind deren Vorbilder...aber zugegeben, jeder Mensch hat einen Anbetungsinstinkt. Denn, gibt es in der heutigen Gegenwart irgendjemanden, der einen Krieg verhindert hat? Das sollen früher die Götter getan haben, weshalb man zu ihnen aufschaut. Falls es irgendeine Persönlichkeit schafft, was weiß ich, den Frieden zwischen Israel und Palästina zu bringen, der wird auf ewig vergöttert...
Anonymous94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2018, 20:34   #5
pitfisch
eingeweiht

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 296
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge
Standard

Wer's braucht....

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2018, 22:28   #6
pitfisch
eingeweiht

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 296
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge
Standard

Ich erinnere mich noch recht deutlich an einen deutschen Aussenminister der den Amerikanern die Teilnahme am Irak-Krieg verweigert hat. "I am not convinced". Ein wirklich bedenkenswertes Statement!

nothing is real john lennon
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache WELTRELIGIONEN



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS