WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache MENSCH & MANIPULATION > Genetik
Kennwort vergessen?

Hinweise

Genetik Genetik, Klonen, DNA, Stammzellen etc...

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.08.2010, 01:16   #1
Masterplan'
neugierig

 

Registriert seit: 31.07.2010
Ort: Bayern - Cham
Beiträge: 35
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
Standard Raelismus - Menschenklonen schon gelungen?

Hier in diesem Threat möchte ich eure Meinung dazu wissen, wie realistisch es ist, dass die Raelisten es bereits vor einigen Jahren geschafft haben Menschen zu klonen.

Kurz zur Erklärung der Raelisten.
Die Raelisten sind eine UFO-Religion, welche sich durch klonen unsterblich machen wollen.
Sie glauben daran, dass mit ewiges Leben, wie in der Bibel erwähnt, das Klonen gemeint ist.
Hier ncohmal die Wikipedia-Seite, da steht alles nochmal etwas ausführlicher:
http://de.wikipedia.org/wiki/Raelismus

Worauf ich aber hinaus will, ist, was ihr meint..
Ist Menschenklonen schon möglich. Kann es sein, dass die Raelisten es schon, wie sie verkündeten, Ende 2002 geschafft haben einen Menschen zu klonen.
Da sie das Thema ziemlich fanatisch angehen und durch die rund 50k Mitglieder weltweit einige Frauen bereit waren ihre Babies für Gen-Experimente der Raelisten bereitzustellen, waren sie den anderen Forschern, die aus ethischen Gründen natürlich keine Menschen zur Forschung benutzen, Lichtjahre voraus.
Es laufen auch einige Verfahren wegen unerlaubter Gen-Experimente gegen die Sekte. Die juckt das aber nciht weiter und sie bieten mittlerweile sogar Klone für 500.000€ an.


Was meint ihr, sind ihre Behauptungen wahrheitsgemäß und es ist ihnen möglich Menschen zu klonen oder war das alles ein großer PR-Bluff?



Noch ne kleine Seite zur Info..die meisten seiten, die man im Netz findet sind von 2002-2004..aktuelles leider wenig.
http://www.zeit.de/2003/02/N-Klonen
Masterplan' ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2010, 09:02   #2
Dagmar-Pandora
eingeweiht

 

Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 143
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 16 Danke für 11 Beiträge
Standard

Ich denke allgemein, daß es durchaus möglich ist, daß einige wenige schon Menschen klonen können, ich meine, wenn man an Dolly das Schaf denkt, dann wird es auch bei uns nicht viel komplizierter sein können. Ich persönlich finde Klonen verwerflich weil es nicht natürlich ist und man ja jetzt schon darüber spricht daß sich die Leute, wie bei dem PC Spiel SIMS aussuchen können, wie ihr Baby aussehen soll, welche Haar- und Augenfarbe, Körperbau.
Dagmar-Pandora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2010, 09:55   #3
IChigo
Anti Kevin Costner

 
Benutzerbild von IChigo
 

Registriert seit: 26.08.2009
Ort: Kassel
Beiträge: 736
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 29 Danke für 19 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Dagmar-Pandora Beitrag anzeigen
Ich persönlich finde Klonen verwerflich weil es nicht natürlich ist und man ja jetzt schon darüber spricht daß sich die Leute, wie bei dem PC Spiel SIMS aussuchen können, wie ihr Baby aussehen soll, welche Haar- und Augenfarbe, Körperbau.
Na dann dürftest du ja auch nicht zum Arzt gehen. ich mein Natürlich ist das auch nicht...
__________________
Also gehört das höchste Böse zur höchsten Güte.

"Ein vorsichtiger Fahrer ist einer, der nach beiden Seiten schaut, wenn
er bei Rot über die Kreuzung fährt."

Können Sie mir den Kapitalismus erklären? Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen. Und wie ist es mit dem Sozialismus? Da ist es genau umgekehrt.
IChigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2010, 10:15   #4
Dagmar-Pandora
eingeweiht

 

Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 143
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 16 Danke für 11 Beiträge
Standard

Okay okay, du hast mich erwischt*lach*
Aber ich habe es nicht so streng gemeint, obwohl ich persönlich sagen muß daß ich so wenig wie möglich zum arzt gehe, nur wenn ich wirklich starke beschwerden habe, ich nehme auch keine antibiotika wenns nicht sein muß.
Aber du hast natürlich recht, nur ist das klonen eine viel weitgreifendere Sache, überleg nur mal, wieviele Eltern unbedingt ein blondes blauäugiges mädchen haben wollen, bzw. einen blonden blauäugigen buben. Dann rennen in ein paar jahren nur noch solche kinder herum, und du weißt am ende gar nicht mehr, welches dein Kind ist, wenn es wirklich soweit kommt daß klonen und babys auf bestellung wirklich zum alltag werden. ich unterscheide prinzipiell immer zwischen zwei situationen, wissenschaftliche experiemente die zum Wohl der Menschheit dienen, finde ich akzeptable, aber alles was zu sehr in den natürlichen Lebensraum eingreift ist meiner meinung nach unnötig. also klonen um für kranke menschen eine neue niere oder leber zu bekommen, oder stammzellen, ist für mich absolut nachvollziehbar. Ich hoffe ich hab das verständlich erklären können
Dagmar-Pandora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2010, 11:40   #5
Dumdidum
Inventar

 

Registriert seit: 25.04.2004
Ort: Modena
Beiträge: 414
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge
Standard

Ein Großteil der Weltbevölkerung ist weder blond noch blauäugig, warum sollte also verstärktes Interesse daran bestehen? Und selbst wenn alle Kinder blond und blauäugig sein sollten, würden sie ja immer noch verschieden aussehen. Ich denke schon, dass die Vorstellungen wie man sein Kind gerne hätte (z.B, dass es auch noch mit einem selbst verwandt sein soll, also einem ähnlich) so unterschiedlich sind, dass es nicht dazu kommen wird, dass es nur noch eine Sorte Kind gibt.
__________________
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,Ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2010, 11:42   #6
nein
Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015

 
Benutzerbild von nein
 

Registriert seit: 29.10.2004
Ort: münchen
Beiträge: 8.790
Abgegebene Danke: 333
Erhielt 483 Danke für 363 Beiträge
Standard

aber für ein kind mit bestimmten eigenschaften muss ich das nicht klonen.
genmanipulation oder eventuell nur die feststellung bestimmter gene in einer auswahl von vorbereiteten embryos, die dann eingepflanzt werden genügt dafür.
nein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2010, 11:56   #7
Alandariel
banned

 

Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 199
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 18 Danke für 17 Beiträge
Standard

Ich denke auch, dass man Klonen und Genmanipulation ganz exakt auseinanderhalten muss, denn es sind zwei verschiedene Ansätze.

Dass das klonen von Menschen bereits stattgefunden hat kann ich zwar nicht beweisen, aber davon gehe ich aus.

Zu verlockend ist diese Möglichkeit, als dass sich nicht auch schon entsprechende Wegbereiter bei guter Dotierung für dieses Ansinnen gefunden hätten.

Die Kenntnisse sind vorhanden, einzig die offizielle Erlaubnis fehlt noch, aber hat uns nicht die Geschichte gelehrt, dass auf Verbote nur bedingt gehört wurde?
Alandariel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2010, 12:05   #8
Dagmar-Pandora
eingeweiht

 

Registriert seit: 26.07.2010
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 143
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 16 Danke für 11 Beiträge
Standard

Entschuldigt, Leute, da hab ich wohl ins Fehlerkistchen gegriffen. Natürlich hat klonen nicht wirklich etwas mit Genmanipulation zu tun, da habe ich mich komplett vertan.!!! sorry dafür. Aber trotz allem stelle ich mir die frage, wenn man nun schon lebewesen klonen kann, wie weit wird die wissenschaft dann in den nächsten hundert jahren noch gehen können und wollen?
Dagmar-Pandora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2010, 22:35   #9
Masterplan'
neugierig

 

Registriert seit: 31.07.2010
Ort: Bayern - Cham
Beiträge: 35
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge
Standard

Ich denke allgemein, dass Sekten in Experimenten aller Art den normalen Forschern ziemlich weit voraus sind, da sie die ganze Sache einfach skrupelloser angehen.

Ich bin mir sicher, dass diese Organisationen uns mehrere Jahrzente vorraus sind..
Masterplan' ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2010, 01:02   #10
Dumdidum
Inventar

 

Registriert seit: 25.04.2004
Ort: Modena
Beiträge: 414
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge
Standard

Skrupellosigkeit ersetzt meiner Meinung nach kein Fachwissen. Bloß weil ich gerne Menschen klonen würde und dabei keine moralischen Bedenken habe, kann ich ja nicht mal eben so die ensprechende Technik und das nötige Wissen aus dem Ärmel schütteln.
__________________
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,Ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2010, 12:48   #11
Königin der Nacht
neugierig

 

Registriert seit: 10.08.2010
Beiträge: 8
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Standard

Natürlich nicht. Allerdings forscht, wer keine moralischen Skrupel hat, auch viel intensiver und zielstrebiger (während andere noch über das Für und Wider diskutieren). Da halte ich es schon für möglich, dass diese Sekte der konventionellen Wissenschaft voraus ist. Was nicht heißt, dass es so sein muss.

Vollzitat/Fullquote enfernt,siehe....Postingrichtlinien... ,solltest du durchlesen/bzw. eigentlich schon gelesen haben
Wenn du auf einen Beitrag direkt vor dir antwortest,genügt ein @ User......thx viennatourer

Geändert von viennatourer (24.08.2010 um 13:22 Uhr)
Königin der Nacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2010, 13:14   #12
Dumdidum
Inventar

 

Registriert seit: 25.04.2004
Ort: Modena
Beiträge: 414
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge
Standard

Ich kenne mich zu wenig bei den Raelisten aus um einzuschätzen ob die irgendwelche kompetenten Naturwissenschaftler in ihren Reihen haben. Gibts dazu irgendwelche Infos?
__________________
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,Ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 23:43   #13
Clawd
eingeweiht

 
Benutzerbild von Clawd
 

Registriert seit: 05.05.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 49
Erhielt 15 Danke für 14 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Masterplan' Beitrag anzeigen
Kurz zur Erklärung der Raelisten.
Die Raelisten sind eine UFO-Religion, welche sich durch klonen unsterblich machen wollen.
Da hat es bei mir schon aufgehört.
eine RELIGION die durch Klon-experimente (Wissenschaft die mit der Religion kollidiert) unsterblich werden will.

Tut mir leid aber...Erm Whut?

Einige von euch werden sich jetzt sicher denken "was ist das für ein Trottel?" aber ich verstehe es nicht.
Religion (egal in welchem sinne) kommt mit der Wissenschaft in meinem Kopf einfach nicht Konform.
Clawd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2010, 14:15   #14
Widar von Utgard
eingeweiht

 
Benutzerbild von Widar von Utgard
 

Registriert seit: 24.07.2010
Beiträge: 178
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 56 Danke für 35 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Masterplan' Beitrag anzeigen
Die Raelisten sind eine UFO-Religion, welche sich durch klonen unsterblich machen wollen.
Sie glauben daran, dass mit ewiges Leben, wie in der Bibel erwähnt, das Klonen gemeint ist.
Wenn dasselbe Erbgut immer und immer wieder kopiert wird, dann schleicht sich, nach und nach, auch eine wachsende Anzahl an Fehlern ein.
Jede neue "Generationskopie" würde sich vom, relativ intakten, Original entfernen.
Ich stelle mir das ähnlich, wie bei dem Datenverlust auf Speichermedien (z.B. DVD´s), vor.

Die "Unsterblichen" würden im Laufe der Zeit schlichtweg zugrunde gehen.
Widar von Utgard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2010, 23:06   #15
klein_pegasus
eingeweiht

 
Benutzerbild von klein_pegasus
 

Registriert seit: 27.07.2010
Ort: zu hause
Beiträge: 232
Abgegebene Danke: 40
Erhielt 36 Danke für 26 Beiträge
Standard

Meiner meinung nach hat das klonen nicht viel von unsterblichkeit, oder bin ich dann in dem anderen körper?? ich meine wenn ich sterbe dann sterbe ich, ob es jetzt jemanden gibt der so aussieht wie ich oder auch nicht, tot ist tot.

ob die nicht dadurch nur "neue" werben wollen, so in der art:
"leute kommt zu uns hier gibts den klon von morgen schon heute"

lieber mach ich mich durch fortpflanzung unsterblich, is ja auch vieeel schöner als klonen
__________________
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten



Wenn du Hufe hörst, dann denk zuerst an Zebras und nicht an Zentauren!
klein_pegasus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2010, 01:09   #16
nein
Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015

 
Benutzerbild von nein
 

Registriert seit: 29.10.2004
Ort: münchen
Beiträge: 8.790
Abgegebene Danke: 333
Erhielt 483 Danke für 363 Beiträge
Standard

Zitat:
vieeel schöner als klonen
aber wenn du die dann groß ziehst, auch viel mühsamer
nein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2010, 06:14   #17
akasha
Inventar

 
Benutzerbild von akasha
 

Registriert seit: 18.07.2004
Ort: München
Beiträge: 1.945
Abgegebene Danke: 33
Erhielt 45 Danke für 32 Beiträge
Standard

Zu dieser Sache mit dem enormen Fortschritt der Wissenschaft und zu was sie in 100 Jahren zu tun imstande wäre, sollte sie jetzt schon klonen können: Findet ihr nicht auch, dass das, was die Wissenschaft bisher geleistet hat, jetzt nicht so der Bringer ist?

Ok, man stirbt heutzutage nicht mehr an einer 08/15-Grippe wie vor hundert Jahren und bei Krebserkrankungen kann die Lebenszeit dank OP und Bestrahlung beträchtlich verlängert werden, aber es ist noch immer eine tödliche Krankheit, so wie viele andere, von denen man nicht mal einen Schimmer hat, was sie auslöst, geschweige denn, dass man wüsste, wie man zumindest einige davon heilt.

Nicht mal den Weltraum konnte der Mensch erobern; jedenfalls nicht wirklich. Für mehr als für Flüge in Erdnähe reicht die Technik nicht, es ist teuer und es ist nicht mal so sicher, dass man von Routine sprechen könnte.
Flugzeuge zB kommen auch dann und wann mal vorzeitig runter, aber angesichts der Anzahl von Flügen Tag für Tag, verglichen mit Raumfahrten, kommt mir der Prozentsatz der Probleme im Letzteren unverhältnismäßig hoch vor.

Unsere angeblichen Errungenschaften befinden sich auf wackligen Beinen, deshalb sollte man sich mit unvollendeten Dingen beschäftigen und sie verbessern; ich weiss nicht, ob Klonen dem medizinischen Fortschritt da zuträglich ist, es hat eher was von Schaulust.
Es ist demnach Nichts, das einen in Staunen versetzen müsste, denn wirklicher Fortschritt bringt Nutzen, und der sollte anders aussehen.

Die Beiträge überschneiden sich jetzt glaub auch mit dem Klonen ja/nein-Thread.
__________________
Eure Liebe zur Vergangenheit ist ein Raub an der Zukunft - Friedrich Nietzsche
akasha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 15:52   #18
behindnetwork
neugierig

 
Benutzerbild von behindnetwork
 

Registriert seit: 02.09.2010
Beiträge: 35
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Widar von Utgard Beitrag anzeigen
Wenn dasselbe Erbgut immer und immer wieder kopiert wird, dann schleicht sich, nach und nach, auch eine wachsende Anzahl an Fehlern ein.
Jede neue "Generationskopie" würde sich vom, relativ intakten, Original entfernen.
Meines erachtens nach falsch: Klon oder klonen bezeichnet die Erzeugung eines oder mehrerer genetisch identischer Individuen. Also 1:1.

Bei einer Kopie würde ich dir Recht geben.
__________________
Ich weiß, dass ich nichts weiß
- Sokrates -
Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen
- Dalei Lama -
behindnetwork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2010, 19:33   #19
Widar von Utgard
eingeweiht

 
Benutzerbild von Widar von Utgard
 

Registriert seit: 24.07.2010
Beiträge: 178
Abgegebene Danke: 14
Erhielt 56 Danke für 35 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von behindnetwork Beitrag anzeigen
Meines erachtens nach falsch:
Natürlich kommt es auch auf die Methode des Klonens an.

Aber "Fehler" in der DNS werden z.B. durch Mutationen verursacht, welche sowohl gut, als auch schlecht sein können.

Normalerweise werden diese Abweichungen vom Körper "repariert", aber bei hundert Reparaturfällen werden nicht immer hundert Reparaturen durchgeführt (so entsteht z.B. Krebs), was bedeutet, dass sich die neue Erbinformation, unter Umständen, ausbreitet und durchsetzt.
Sogenannte mutagene Faktoren wirken ständig auf uns ein.

Das heißt, selbst wenn, von Klongeneration zu Klongeneration, stets eine 1:1 Kopie durchgeführt wird, schleichen sich doch Veränderungen ein.

Hätte man eine Kopie des allerersten Exemplares, dann könnte man diese auftretenden Veränderungen allerdings, rein theoretisch, mithilfe der entsprechenden Wissenschaft, beseitigen.
Widar von Utgard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache MENSCH & MANIPULATION > Genetik



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS