Coronatests: Massentests in AT, Testarten allgemein

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.403
Punkte für Reaktionen
224
Ort
Wien
ja, das hat sich in den letzten 9 monaten auch in die gesellschaft geschlichen... angst, stigmatisierung, denunziation. weil der andere keine maske hat und mich möglicherwiese umbringen könnte...

zum glück ist es beim Spar oder Billa in meiner nähe nie zu so szenen gekommen. auch wenn es natürlich ein paar blicke gab, aber, herumgeschrien hat da noch keiner.

man kann nur hoffen, dass im jänner mit der impfung dann endlich die meldung kommt "intensivbetten wieder frei (obwohl das ja eh falsch ist - weil ein IB kann ja nicht einfach so unbelegt dastehen weil das kostet ja..) aber egal, mit der impfung wird sich alles wieder entspannen. das ist zumindest meine hoffnung.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.942
Punkte für Reaktionen
79
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@Gorgo

Wenn jemand seine Maske vergessen hatte, dann konnte er sich beim SPAR die Maske anfangs bei der Feinkost abholen.
Dann haben sie das umgestellt, dass Du dir die Maske an der Kassa abholen konntest.
Beim ersten Lockdown haben sie ja auch Angestellte abgestellt, welche die Masken per Zange an die Leute weitergegeben haben, mit einer kurzen Erklärung der richtigen Handhabung, wohlgemerkt.
SPAR hat damals eindeutig am schnellsten und am besten reagiert.
Die anderen Supermarktketten sind da noch lange hinterher gehinkt.
Der REWE-Konzern hat da komplett versagt.
Bei SPAR hat man die Masken umsonst bekommen, bei REWE (Billa, Merkur, Adeg, Penny, Bipa) hätten sie für jede Maske gleich abkassiert.
Das war von REWE das eindeutig falsche Signal an seine Kunden.
Ich hab mir dann doch eine 50er Packung Masken zugelegt, allerdings beim SPAR.
Ich hab jetzt noch genug Masken auf Vorrat, um bis ins neue Jahr auszukommen.
So oft fahren wir nicht einkaufen, aber wenn, dann zahlt es sich aus.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.942
Punkte für Reaktionen
79
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@Yvannus
@Gorgo
@viennatourer
@infosammler

Mein Vater gehört zur Risikogruppe, da er schon über 70 Jahre alt ist.
Er denkt, dass die Menschen, welche der Risikogruppe(65+) angehören, später nicht mehr von einem eventuell entwickelten Impfstoff profitieren werden können, da zu gefährlich.
Wie sieht das mit den Testungen aus?
Wann kommen da die Senioren dran?
Und gibt's irgendwelche Daten, welche die Ängste meines Vaters gegenstandslos werden lassen könnten?
Habt ihr diesbezüglich schon etwas in Erfahrung bringen können?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.739
Punkte für Reaktionen
383
Ort
wien
Zur Risikogruppe gehöre ich doch selbst,vom Alter und auch noch Raucher ;-) Vorerkrankungen sind bei mir eher...rar.
Wie es für -uns-aussieht wird davon abhängen wieviele der laufenden Impftests auch an diesen Gruppen vorgenommen wurden/werden.
K.A. wie weit man tatsächlich in der Forschung bei gewissen Gruppen vorangekommen ist bzw. wie das aussieht mit breiter und "allgemeiner" Zulassung eines Impfstoffes.
Ob da auch Risikopatienten(Vorerkrankungen) oder auch zb. Schwangere in die Testreihen schon einbezogen wurden weiß ich auch nicht.
Dazu hält sich ja Politik und Pharma noch ziemlich bedeckt bzw. ist mir jedenfalls wenig dazu bekannt.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.739
Punkte für Reaktionen
383
Ort
wien
Na ja,in der Slowakei waren jedenfalls die unter 10Jährigen von den Massentests ausgenommen,
dürften also doch nicht -alle- als Risikogruppe gelten.
Vorerkrankungen werden in der Altersgruppe da wohl nicht so viele haben,aber als Überträger taugen sie doch allemal.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.403
Punkte für Reaktionen
224
Ort
Wien
nein, info. risikogruppe sind menschen ab ca. 60, und menschen mit vorerkrankungen. es ist halt leider so. das soll auch nicht heißen, dass wir alle nicht aufpassen sollen, ganz im gegenteil.

ich verstehe deine haltung absolut und ich denke ja auch so, aber, wir können halt bei so einer komplizierten weltweiten lage nicht einfach sagen "ja, alle... wird schon passen."

weil dann kriegen wir gar nix geregelt.

ETA:
wir müssen alle aufpassen, weil sonst wird es für ein paar echt gschissn. das ist mein kredo.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.451
Punkte für Reaktionen
198
@viennatourer

Da hat man halt gespart, weil Kinder das Virus besser verkraften, weil ihr Immunsystem noch so toll ist, dass es universell auf alle Eindringle reagiert. Da können sich Viren nicht so einschleichen, die werden gleich atackiert. Wird, schätze ich mal, evolutionär so sein.

Besser man glaubt es sin alle Risikogruppen, dann passt man auf alle auf. 😅
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.739
Punkte für Reaktionen
383
Ort
wien
Auch mit noch so tollem Immunsystem kannst ein Spreader sein.
Kann ja kein Freifahrschein sein andere zu gefährden,nur weil das Virus einem selbst nix ausmacht.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.403
Punkte für Reaktionen
224
Ort
Wien
naja sicher... aber so hinterfuxig ist halt das virus. deswegen, kontake einschränken.

oder willst du das den kindern so sagen...XD

"nanana... ihr merkt nix, ihr spürt nix... aber... ihr könnt anderen menschen schaden!"

o_O

ich frag mich eh wie das alles unseren kindern beigebracht wird.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.403
Punkte für Reaktionen
224
Ort
Wien
kogler zu corona-lockerungen:

"Fix ist nix."

XDXDXDXDXD

tag gerettet. selten so einen geilen spruch in so einer lage gehört. der hund is wochenlang weg und dann kommt er mit so einem fußball-spruch daher. ich liebe ihn ja fast..

XDXDXDXDXD
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.739
Punkte für Reaktionen
383
Ort
wien
KOGLER-EINGESTÄNDNIS „Die zweite Welle wurde eine Spur unterschätzt“

😈Als hätte der Kogler je eine Welle ausgelassen....../i-off

Aber wenigstens hat er uns diesmal sein a,äh, Gestammel erspart, indem er flüssig (bis auf ein paar Wiederholungen) vom Blatt gelesen hat.
;-)Von mir kriegt der Werner diesmal dafür eine 2+, immerhin hat er sich echt um Verbesserung bemüht.

Wobei....
[QUOTE......die Tage werden kürzer und es wird früher finster..[/QUOTE]
....war dann schon wieder fast ....:rolleyes: a typischer Kogler.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.403
Punkte für Reaktionen
224
Ort
Wien
:) der werner gibt sich sicher schirch im lockdown... muss er ja.
weil wenn man seinen zukünftigen koalitionspartner respektlos als schnösel-partie und bubis bezeichnet... kann das auf persönlicher ebene nix werden. und somit auch auf professioneller. das ist die krux dieser regierung. nur eine schein-ehe und sonst nix. die türkisen regieren.

kurz verspricht "normalität ab sommer 2021", und der kogler meint halt "fix is nix".

nur... eine verzögerung bei den tests, oder dann bei den impfungen... und wir reden hier von grad mal 2 monaten bis jänner, in denen das alles passieren soll... dann könnte da locker noch ein 3. lockdown kommen. hoffen wir's nicht aber die werden's dann tun. "fix".. bäm, oida.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.739
Punkte für Reaktionen
383
Ort
wien
gibt sich sicher schirch im lockdown
😈 Nicht nur daheim,den hab´ ich auch ein paar mal in seinem Stammcafe im 4.; beim Champions-League schauen;
aber -sowas von hergstraht gseh´n-, aber da war er noch kein Vizekanzler.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.739
Punkte für Reaktionen
383
Ort
wien
;-) Das grüne Matriarchat-Desaster war wohl auch nur mit reichlich Alkohol zu ertragen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.403
Punkte für Reaktionen
224
Ort
Wien
jetzt grad:

Corona-Quartett - Live

ok, die schnelltests sind laut diesem arzt sicher... zu 99,5%, ... wenn es heißt "positiv". bei "negativ" sollte man ein 2. mal testen.

und die schnelltests gibt es in Ö bereits seit 2,5 monaten... worauf wartet die regierung eigentlich?

"risikogruppen vermehrt schützen"... klar. wer das jetzt noch nicht kapiert hat der bleibt bitte einfach zuhause bis jänner. denen kann man nicht mehr helfen.

"0,05% sterblichkeit bei unter 70jährigen."

"wir kriegen das nicht gebacken, das wir diese strategie durchziehen", meint der arzt, bzgl. risikogruppen schützen.

oida, die niedetzky is nervig...

ETA:
50% haben keine symptome. ärzte dürfen schnelltest nur anwenden, wenn der patient symptome hat. meint der arzt auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.403
Punkte für Reaktionen
224
Ort
Wien
nachtrag: stefan wöhrle, internist. so heißt der arzt.

jeder impfstoff hat 1 endpunkt. bei dem corona impfstoff hat er die daten gesehen, und meint, da gäbe es 24 endpunkte, und sowas hat er noch nie gesehen. dann hat ihn der moderator aber abgewürgt weil die sendezeit aus ist...

wie ist das gemeint.. endpunkt? und warum gibt es da 24... fragen über fragen.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.942
Punkte für Reaktionen
79
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@Gorgo

Ich weiß selbst nicht, was mit Endpunkte gemeint ist.
Vielleicht hat es ja damit zu tun, an wieviel Stellen der menschliche Körper durch das Virus angreifbar ist!? 🙅‍♂️
Ich hab im Internet so eine Art Steckbrief von SARS-Covid19 gefunden.
Ist elendslang, aber viele interessante Informationen.

 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.403
Punkte für Reaktionen
224
Ort
Wien
danke. mit endpunkt ist denke ich einfach das gemeint, worauf es hinausläuft... das ziel des impfstoffes.
so wie ich es im anderen, impf-thread, gestern noch geschrieben hab, sind das 2 endpunkte: sicherheit und effektivität.

aber der arzt gestern war ganz perplex wegen den 24 endpunkten. also da kann was nicht stimmen. weil wenn man überlegt, worauf das sonst noch hinauslaufen soll... ich hab auch gegoogelt und nix dazu gefunden.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.451
Punkte für Reaktionen
198
ich frag mich eh wie das alles unseren kindern beigebracht wird.
Sachlich und kindgerecht.
Kenn eine Familie, in der das Kind vom Kindergarten das Vurus mit nach Hause brachte. Angesteckt hat es zuhause 2 Geschwister, die Elternteile und due Großeltern und der Großvater erkrankte am schwersten.
 
Oben