Cyberkrieg - Cyberwar

Kalycharij

innerer Zirkel
Mitglied seit
12. April 2004
Beiträge
1.026
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Themenzusammenlegung
Cyberwar-Cyberkrieg by viennatourer


China vs. Japan: Erste Stufe Cyberkrieg

Heiße Kriege, kalte Kriege, Ressourcen-Kriege - jetzt auch noch Cyberkriege? Im Gegensatz zum klassischen Krieg gehören bei der modernen Variante vor allem die Wirtschaft und das Nervenkostüm diverser System-Admins zu den Opfern. Das schöne am Cyberkrieg: Er funktioniert auch ohne staatliche Kriegserklärung. Japan und China probieren diese neue Art der Kriegsführung zur Zeit aus.

Weiter auf
http://www.netzwelt.de/news/70813-china-vs-japan-erste-stufe.html
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.715
Punkte für Reaktionen
111
Ort
Stadt der Helden
In den letzten Tagen gab es eine Welle massiver Angriffe übers Internet auf Behörden einzelner Staaten. Deutsche Regierungscomputer hatten z.B. mit Trojanern aus China zu kämpfen. In Estland wurden Computer der Regierung und Banken über 20 Tage hinweg bombadiert. Manche Experten sprechen bereits vom Cyberkrieg - ein Kampf um politische und wirtschaftliche Standorte im Netz.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/95552

Ebay wurde heute übrigens ebenfalls angegriffen .. man bedenke: wirtschaftliches Ziel. Die Folgen eines Ausfalls wären relativ groß. :oconfused:
 

Death-Virus

Inventar
Mitglied seit
20. Februar 2003
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
0
der 3 weltkrieg findet im netz statt? glaub ich weniger. ich würde eher annehmen, das der 3 weltkrieg eher ohne moderne technik auskommen muss.

stellt euch mal vor, jemand zündet im all ne atombombe... sämtliche satelliten (sowohl komunikation als auch militär) würden "blind" sein. kein GPS, keine handys, nix funktioniert mehr....

habe da vor einiger zeit nen bericht gesehen....
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.715
Punkte für Reaktionen
111
Ort
Stadt der Helden

Death-Virus

Inventar
Mitglied seit
20. Februar 2003
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
0
nein. an den spruch habe ich eher nicht gedacht.

im topic geht es darum, das der 3 weltkrieg im "cyberspace" ausgeführt wird. aber dies wird nicht so sein.

habe im tv mal nen bericht gesehen (finde leider keine passenten links) in dem es darum ging, dass wenn man im all eine atombobe zünden würde, wäre die strahlung stark genug um die satelliten für einige zeit "erblinden" zu lassen oder sie gar zu zerstören. folglich wäre das internet tot. ebenso würden keine handys funktionieren. satelliten gestützte angriffe mit raketten wäre ebenso wenig möglich. das millitär und die bevölkerung würde hilflos da stehen!

wir halten zu viel auf die technik....
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.715
Punkte für Reaktionen
111
Ort
Stadt der Helden
Hätte eher gedacht, dass so eine Einheit längst existiert. Andere moderne Armeen haben sie bereits. Man denke nur an die israelischen Onlineaktivitäten während des letzten Krieges. Zivilpersonen wie wir dürften für diejenigen kaum interessant sein. Es geht ja primär um militärisch interessante Ziele. Z.B. Server von gegnerischen Regierungen. Hier ist übrigens noch ein kleiner Artikel dazu: heise online - 07.02.09 - Medienbericht: Bundeswehr baut "Cyberwar-Einheit" auf
 

Croydon_de

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
600
Punkte für Reaktionen
0
Startet jetzt der "Cyberwar" ???

Gerade eben bei yahoo gefunden:

http://de.news.yahoo.com/2/20110205/tts-deutsches-internet-wird-alle-zwei-se-c1b2fc3.html

Alle 2 Sekunden wird ein Angriff auf deutsche Internetserver ausgeübt. Man vermutet dahinter fremde Geheimdienste und Staaten.

2007 wurde ganz Estland durch solche Attacken lahmgelegt. In diesem Land, wo sehr vieles "online" durchgeführt wird (incl. politischer Wahlen) ist ein Ausfall des Internets fatal.

Kommt jetzt die "Rache" für Stuxnet und Co.? Der Gegenschlag im Netz?


Gruß,
Croydon
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.715
Punkte für Reaktionen
111
Ort
Stadt der Helden
Da geht es aber nicht um eine aktuelle Gefahrenlage sondern um den ganz normalen Wahnsinn. Das passiert jeden Tag, ständig, immer wieder. Ist nichts neues und überrascht mich nicht wirklich. Ein echter Angriff auf deutsche oder österreichische Anlagen sähe anders aus.
 

Wolf

eingeweiht
Mitglied seit
2. Februar 2010
Beiträge
237
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Schwerin
Einige Server der Bundeswehr lagen schon mal durch einen Virus lahm. Deswegen gehe ich davon aus das diese Einheit schon länger exestiert und dies erst 2009 bekannt gegeben wurde.
Ihr könnt auch davon ausgehen, das der Name in dem Bericht geändert wurde, selbst unsere Namen wurden aus dem Bericht über die letzten Wehrpflichtigen getrichen. Und wir, das sind ich und ein paar Kameraden aus meiner Einheit, sind nur Manschaftsdienstgrade. Die Namen der Wehrpflichtigen wurden veröffentlicht, da es bei dennen mehr als unwahrscheinlich das diese in einen Auslandeinsatz gehen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
yop

Nächste Stufe im Cyberwar....

Das Pentagon will im kommenden Monat eine neue Cyberstrategie vorlegen, nach der Computerangriffe mit militärischen Mitteln beantwortet werden können.
Klartext: "Wenn ihr unser Stromnetz lahmlegt, dann feuern wir vielleicht eine Rakete auf eure Industrieanlagen ab", erklärte ein US-Offizier im Wall Street Journal.

http://online.wsj.com/article/SB10001424052702304563104576355623135782718.html


siehe...http://www.golem.de/1106/83884.html


mfg.vt
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Ort
münchen
ob die noch starten, wenn kein strom mehr da ist :otwisted: ?
ausserdem denke ich, dass die damit meinen, wenn z.b. iranische hacker vermutet werden, wäre das ein grund, endlich dort einzumarschieren.
wenn die aber aus z.b. china kämen, dann könnte man davon eventuell auch absehen :orolleyes:
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.715
Punkte für Reaktionen
111
Ort
Stadt der Helden
Der deutsche Zoll wurde Opfer eines Hackerangriffs.
http://mobil.abendblatt.de/hamburg/...erver-des-deutschen-Zolls.html?cid=Startseite

Solche Übergriffe nehmen ja derzeit ziemlich zu. Besonders die Gruppe Anonymous tut sich dabei hervor und greift sowohl staatliche Server wie auch wirtschaftlich interessante Objekte digital an. Man könnte hier durchaus schon von einem neuen Zeitalter des Cyberwars sprechen. Vielleicht gehen die 2010er Jahre als solche in die Geschichte ein?! :oconfused:
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
yop

:otwisted:Die Hilflosigkeit der nationalen Cyber-Abwehr /Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik,
gegen solche Attacken zeigt sich darin,dass diese sogar bei -Ansage-nicht verhinderbar sind.;-)Abschaltung ausgenommen;-)

Die Gruppe hatte ihre Tat im Vorfeld per E-Mail angekündigt: Auf der entsprechenden Internetseite, die zwischenzeitlich abgeschaltet worden war, lief bereits Stunden vor dem Angriff ein Countdown, der am Donnerstag um Mitternacht endete.

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
yop

Nun traf es auch das Pentagon..... 24.000 geheime Dateien entwendet

Hacker erbeuten 24.000 geheime Pentagon-Daten - Mega-Klau - Digital - krone.at

Pro Jahr würden so viele Informationen von den Festplatten amerikanischer Unternehmen, Universitäten und Behörden gestohlen, wie die Kongressbibliothek in Washington fasst.
Das Ministerium geht davon aus, dass ein ausländischer Geheimdienst hinter der Attacke steckt. "Mit anderen Worten: Es ist ein Staat dahinter gesteckt",
:otwisted:Na dann,kann man ja schon mal die zitierten "Raketen" hervorholen.

mfg.vt
 

Rene

eingeweiht
Mitglied seit
2. Juni 2009
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
0
Meine Theorie mag jetzt vlt. etwas Paranoid klingen, aber vor nicht allzulanger Zeit war ja von Regirungen die Rede das man das Internet zwecks Schutz für Kinder und verbannung von Kinderpornographi,Raubkopien, NS Probaganda, etc. Netzspeeren einrichten wolle!

Da dies aber von vielen Gerichten abgelehnt wurde wegen Meinungsfreiheit und Menschenechte, wurde der Entwur ja verworfen.

Was soll ich nun sagen kurz darauf folgten diese Hackerangriffe Weltweit, und nun ist wieder die Rede von Netzspeeren Internet überwachung etc..

Was meint Ihr ist das nur purer Zufall oder eine neue Art der mächtigen das Internet zu kontrollieren und vlt. einige Seiten die sich über Verschwörungstherorien undähnliches unterhalten zu löschen?

Klingt sicher an den Haaren herbeigezogen aber irgendwie macht es Sinn finde ich!
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
yop

AntiSec vs. US-Polizei.....Cyberkriegserklärung von Hackergroup

.... eine massive Menge vertraulicher Informationen,die Polizeibeamte .. blamieren,in Misskredit bringen und belasten werden"..
Sie wollen Daten aus den Computern von 70 US-Polizeidienststellen im Netz veröffentlichen.

Hackergruppe erklärt US-Polizei den Cyber-Krieg - Rache für Festnahmen - Welt - krone.at

http://www.focus.de/digital/compute...en-us-polizei-den-cyber-krieg_aid_653215.html

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben