• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Der Mann in meinem Zimmer!

Flyingbean

neugierig
Mitglied seit
11. März 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
1
Hallo zusammen!

Ich verfolge diese Seite schon seit Jahren und dachte mir, jetzt ist es an der Zeit einmal meine Geschichte zu teilen. Mir sind schon mehrmals Paranormale Sachen passiert, aber dieses Erlebnis, das ich euch gleich erzählen werde, war der Höhepunkt! Ich muss sagen, dass diese Geschichte nicht ausgedacht ist und zu 100% so stattgefunden hat. Ich nehme keine Medikamente, Drogen oder sonstiges!

Ich war zu diesem Zeitpunkt 19 Jahre alt und lebte noch bei meinen Eltern. Es war eine gewöhnliche Nacht unter der Woche. Mitten in der Nacht ca. 3:30 Uhr bin ich aufgewacht, weil ich zur Toilette musste. Es war stockdunkel im Zimmer, ich machte langsam meine Augen auf und sah im Augenwinkel etwas leuchten. Ich hab mich so heftig erschrocken, dass ich mich aufgerichtet habe. Ich sah neben meinem Kleiderschrank ca. 2 Meter von mir entfernt einen Mann stehen. Er war leicht durchsichtig und hat gelblich geleuchtet. Er stand einfach nur da und hat mich angestarrt. Ein Gesicht konnte ich nicht wirklich erkennen, da das Gesicht war sehr verschwommen. Ich war total in Panik und habe die kleine Nachttischlampe neben meinem Bett eingeschalten. Der Mann war weg! Ich saß in voller Angst auf meinem Bett und dachte mir: „Ach komm schon, das war nur ein Traum. Ich hab mir das alles nur eingebildet! Ich bin ja erst gerade aufgewacht… Bla bla blaa.“Ich hab ein wenig gezögert, aber nach einer Weile dachte ich mir: „Was ist, wenn es doch kein Traum war?“. Ich war zu diesem Zeitpunkt zu 100% wach. Ich hatte meinen ganzen Mut zusammengenommen und nochmals die Nachttischlampe ausgeschaltet. Der Mann stand wieder da, an der genau gleichen Stelle!! Er hat sich nicht bewegt, er stand einfach nur da und hat mich angestarrt. Voller Panik hatte ich das Licht wieder eingestellt. Der Mann war wieder weg. Danach habe ich es wieder versucht – Licht aus-der Mann war wieder da-Licht an- der Mann war weg. Ich hatte meinen ganzen Mut zusammengenommen bis der Mann nach 3-4 Versuchen komplett verschwunden war. Danach war ich total fertig mit den Nerven, ich hab einfach nur noch geheult. Ich konnte auch nicht mehr schlafen bis die Sonne aufging.

Um 10 Uhr kam meine Mutter ins Zimmer und wollte mich aufwecken. Wie Mütter halt sind, ist Sie total ausgerastet, weil ich die ganze Nacht das Licht im Zimmer angelassen habe. Ich hatte ihr dann alles von dem Mann erzählt und wieso ich das Licht angelassen hatte. Sie sah mich total erschrocken an und erzählte mir dann, das Sie einmal mit ihrer besten Freundin bei einem Medium war (Die Freundin wollte unbedingt da hingehen und meine Mutter hat Sie begleitet). Meine Mutter glaubt nicht wirklich an Geister. Die Frau sagte Ihnen, dass Sie einen Mann hinter Ihnen stehen sieht. Die Frau wollte Ihnen keine Angst machen und hat nicht gesagt, ob der Mann zu meiner Mutter oder zu ihrer besten Freundin gehört. Der Mann hatte auch dieser Frau mitgeteilt, dass er immer an ihrer Seite ist und auch die Familie begleitet.

Ein paar Jahre später hatte ich meinen jetzigen Verlobten im Urlaub kennengelernt. Wir hatten für 9 Monate eine Fernbeziehung bis er mich dann endlich einmal in der Schweiz besuchen kam. Ich hatte ihm zu diesem Zeitpunkt noch nichts von diesem Erlebnis von dem Mann in meinem Zimmer erzählt, erst Jahre später. Vor einem Monat hat er mir erzählt, dass er als er mich das erste Mal in der Schweiz besuchen kam, auch einmal mitten in der Nacht aufgewacht ist. Er hat dann einen Mann neben meinem Kleiderschrank stehen sehn. Er wollte mich nicht aufwecken und mir angst machen, also hat er mich weiterschlafen lassen. Der Mann ist dann auch nach ein paar Sekunden wieder verschwunden.

Was denkt ihr davon? Was will dieser Mann von mir oder von meiner Familie? Der Mann hat niemals bedrohlich auf mich gewirkt, er stand einfach nur da und ich hatte totale Panik. Ich kann es mir bis jetzt noch nicht erklären aber nach all diesen Bestätigungen von meiner Mutter und meinem Verlobten, bin ich mir zu 100% sicher, dass ich mir das nicht eingebildet habe.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr eure Meinung kommentiert.

Liebe Grüße und noch einen schönen Tag.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.230
Punkte für Reaktionen
293
Ort
Wien
hi, willkommen im Forum erstmal.

wie bei allen erlebnissen, sind ferndiagnosen schwer.
du kannst also 100% ausschließen, dass bei dunkelheit die stelle, an der du den mann sahst, einfach nur eine zufällige form durch einen lichtschein verursacht wurde?
wäre natürlich interessant, ob es das medium noch gibt, bei dem deine mutter war und ob du es auch mal aufsuchen könntest, um danach zu fragen oder mehr zu erfahren.
du könntest vor dem schlafengehen auch mal versuchen, um einen traum zu bitten, wo dir gesagt wird, wer der mann ist und was er will, manchmal klappt das und man bekommt eine botschaft in einem luciden traum.
wohnst du immer noch in der schweiz oder bist du mittlerweile schon ausgezogen? hat der mann dich dann begleitet? weil wenn ihn das medium schon bei deiner mutter gesehen hat, klingt das ja eher so, als wäre das eine familienbehaftete erscheinung. aber wenn du ihn im neuen zuhause nicht mehr sehen solltest, war es vielleicht doch nur eine erscheinung, die mit deinem wohnhaus zusammen hing.

ist an dem haus irgendwas besonders? gab es vormieter? ist es alt gewesen?

gab es eine männliche person in eurer familie, über die es seltsame geschichten gab?

kann man halt so nie sagen.

Was hat dich eigentlich dazu bewogen, dich genau jetzt zu registrieren und das genau jetzt zu erzählen?

ich würde, wenn es mich selbst betreffen würde, wohl nochmal ein medium aufsuchen und schauen, was rauskommt. es gibt da das esoterikforum.at, wo ganz viele medien aus österreich, deutschland und der schweiz, kostenlos und kostenpflichtig ihre dienste anbieten, vielleicht findest du ja wen, der dir helfen kann.
 

Flyingbean

neugierig
Mitglied seit
11. März 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
1
@Trinity

Hallo Trinity und danke für deine Nachricht!
Ich weiss es ist schwierig zu beurteilen. Ich wollte dieses Erlebnis einfach einmal loswerden, vielleicht habt ihr ja mal was ähnliches erlebt.

In meinem Zimmer war es komplett dunkel. Ich kann nicht schlafen wenn irgend ein kleines Licht im Raum an is. Das decke ich dann immer gekonnt mit Kleider oder irgendwas anderem zu. :)
Ob es das Medium nocht gibt weiss ich leider nicht. Meine Mutter hat sich danach auch nicht mehr damit beschäftigt da sie an Übernatürlichen Sachen nicht interessiert ist. Ich bin mitlerweile auch schon ausgewandert und wohne nicht mehr in der Schweiz. Ich habe diesen Mann nach diesem Erlebnis auch nie mehr gesehen, auch nicht in meiner jetzigen Wohnung. Ich muss auch dazu sagen das ich mich nie wirklich wohl gefühlt habe in meinem Zimmer. Mein Zimmer war immer das kälteste von allen Räumen (kann natürlich auch andere Gründe geben). Ich fühlte mich auch ständig beobachtet und fühlte das noch jemand bei mir ist aber das alles nur in meinem Zimmer. Bei der Wohnung von meinen Eltern gab es keine Vormieter. Sie waren die ersten die eingezogen sind.

Das mit dem Luciden Traum ist eine gute Idee. Das versuche ich heute Nacht gerade einmal aus!
Dieses Erlebnis hat mich schon seit Jahren beschäftigt und da mein Verlobter mir erst gerade erzählt hat das er auch diesen Mann in meinem Zimmer sah, dachte ich, ich schreib das mal hier rein.

Ich hoffe ich habe keine Frage ausgelassen. :)
 
Oben