Die Endlichkeit der Unendlichkeit

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.084
Punkte für Reaktionen
25
Daran ist nichts paradox, es entspricht nur nicht unserer auf den Eindrücken einer realen Welt basierender Intuition im Umgang mit dem Begriff (und dem Konzept) "Unendlichkeit". Und die Vorstellung, dass mehrere Teilmengen einer Menge jeweils gleich groß der Gesamtmenge sein können existiert für uns real nicht, ist insofern auch nicht empirisch erlernbar. Darauf wollte David Hilbert letztlich hinaus.

Mit dem mehrdimensionalen Denken (über unsere drei Raumdimensionen hinaus) ist es ganz ähnlich. :owink:
 
Oben