Die USA in der Corona-Krise

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
Kann bitte jemand diesem Herrn mal die rosarote Brille abnehmen?
ironie-on
Dass Taiwan auch heuer von der WHO- Jahrestagung ausgeschlossen wurde, ihnen eine Mitgliedschaft und somit Zugang zu Datenbanken über Forschung und Stand zu Coronavirus und anderen Gesundheitsdaten der Organisation bis dato verwehrt wird und ihnen seit dem Regierungswechsel 2017 sogar der "Beobachterstatus" entzogen wurde......
Dass die WHO ihre Mitgliedsstaaten in der Krise aufforderte ihren Waren/Reiseverkehr mit China aufrecht zu erhalten......
Dass sich die WHO noch am 29.Februar gegen Reisebeschränkungen für Bürger aus dem Reich der Mitte aussprach......

.....hat natürlich alles nichts mit Chinas Einfluss auf die WHO selbst, bzw. dem Druck auf einzelne Mitgliedsstaaten(zb. div. afrik.Länder)
und deren Abstimmungsverhalten bei Entscheidungen der Organisation zu tun,sondern ist lediglich eine antiquierte Sichtweise.

Oder wie es Chinas Botschafter bei den Vereinten Nationen, Chen Xu formulierte.....
„Antichinesische Stimmung? Das sehen wir nicht. Eine kleine Zahl von Leuten hat eine andere Meinung, aber die repräsentieren nicht den Zeitgeist.“
ironie- off
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.577
Punkte für Reaktionen
493
Ort
Wien
ein wunder, dass er noch nicht aus der UNO ausgetreten ist und dass er nicht auch noch die NATO verlässt. würd ihn da glatt überall raushaun, bis ein anderer präsident kommt.

verstehe gar nicht, warum so viele leute in dem einen weltenretter sehen.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.715
Punkte für Reaktionen
111
Ort
Stadt der Helden
Mein angstvoller Tipp: das endet in einem Bürgerkrieg um die Ressourcen des Landes ..
Hätte nicht gedacht, dass die Rassen-Unruhen noch eher ein Grund sind. Was dort aktuell passiert ist beängstigend - selbst für mich hier in der Ferne. Hunderte Geschäfte sind in den letzten Nächten bereits landesweit abgebrannt. Ein Wunder, dass es noch nicht allzu viele Tote gibt. Die Polizei geht aber auch nicht gerade feinfühlig vor, ebenso wenig wie ihr "Präsident". Zusammen mit der durch Covid19 verursachten hohen Arbeitslosigkeit könnte das echt böse enden ..
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Wien
also ist schon heftig, was da in den USA tagtäglich passiert..

hab vor kurzem ein video gesehen, in dem 2 weiße cops von schwarzen typen umzingelt werden, in irgendeinem vorort, einer der polizisten bekommt dann einen ziegelstein(!) von hinten auf die birne geworfen... und grad heute: ein polizist schießt 7 mal einen schwarzen in den rücken, als dieser ins auto einsteigt.

beide seiten sollten echt einmal chillen. das gibt's ja ned. das eine feuert ja nur das andere an, und vice versa.
nur so kann man das beenden, wenn beide mal runterkommen.

aber trump ist das problem. er kann keine grundlage dafür schaffen. kann oder will nicht.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.715
Punkte für Reaktionen
111
Ort
Stadt der Helden
Der zuletzt von dir genannte Fall hat sich schon gestern Abend weiter "entwickelt". Durch den Schuss in den Rücken wird das Opfer vermutlich gelähmt bleiben, seine Mutter ruft jedoch zu Besonnenheit auf. Die schwarze Bevölkerung hört auch darauf. Aber ein einzelner weißer Trump-Fan und Waffennarr hat sich in eine Menge Black Live Matters Demonstranten begeben und um sich geschossen. Es gab 2 Tote.

Und jetzt ratet mal wen Trumps Leute bei seiner Wahlkampfveranstaltung als Schuldigen an allem sehen? -.-
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.471
Punkte für Reaktionen
196
Ort
Rainscastle
Hier im Übrigen ein Video der Festnahme inkl. Schüsse:

Hier ein Video des Waffennarrs von gestern:

Es ist schon krass was da abgeht. Die Verhaftung ist org, es kam wohl mittlerweile raus, dass der Verdächtige der Polizei vorher gesagt hat, dass ein Messer im Auto ist und die Polizei wohl davon ausging, dass er das holen wollte, zumal noch seine beiden Kinder im Auto waren. Aber das Schießen sieht mir schon eher nach einer Hinrichtugn aus.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.471
Punkte für Reaktionen
196
Ort
Rainscastle
Der "Waffennarr", der mit dem Sturmgewehr auf der Straße unterwegs war und zwei Menschen erschossen hat, ist übrigens 17.

 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
Arges Video.... ,
Was dort alles an bewaffneten Typen nachts auf der Straße rumläuft,ist doch völlig irre.
Was jemanden motiviert auf einen mit Sturmgewehr bewaffneten Typen zuzulaufen, auch noch nachdem dieser schon
von der Waffe Gebrauch gemacht hat, erschließt sich mir auch nicht.
Dass der Typ mit dem Gewehr und erhobenen Händen auf die Polizeistreifen zugeht und die ihn völlig ignorieren und er daraufhin noch nach Hause in einen anderen Bundesstaat fährt, nennt man hinterher also...."geflüchtet"
Mit einer Bierdose in der Hand hätten sie ihn als 17Jährigen vermutlich sofort einkassiert,oder man stelle sich vor es wäre ein Schwarzer gewesen.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.471
Punkte für Reaktionen
196
Ort
Rainscastle
Dass der Typ mit dem Gewehr und erhobenen Händen auf die Polizeistreifen zugeht und die ihn völlig ignorieren und er daraufhin noch nach Hause in einen anderen Bundesstaat fährt, nennt man hinterher also...."geflüchtet"
Mit einer Bierdose in der Hand hätten sie ihn als 17Jährigen vermutlich sofort einkassiert.
Das hab ich mir aber in der Tat auch gedacht. Man erwartet ja, dass aus den x gepanzerten Fahrzeugen und Polizeiwägen mal irgendwer rausspringt und nen Typen mit nem Sturmgewehr aufhält, aber die fahren entspannt weiter.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
Muß man sich mal vergegenwärtigen,dass der ohne die Vids und dem Interview(1:00min)vielleicht völlig unerkannt/ unbehelligt geblieben wäre.

Bei der Kreuzung an der Tankstelle,wo die (geschätzt) 10 Copcars standen,war ja auch ein Treffen von ca. 1Dutzend..... ziviler-Armed Boys
und waren anscheinend auch kein Thema, die "bewachten" ja vielleicht nur die Tanke.

Wenn den Täter vielleicht noch ein Anwalt mit dem Notwehrargument (da er ja angegriffen wurde) rausdreht und er kommt mit unerlaubtem Waffenbesitz/gebrauch davon,würde es mich gar nicht mal verwundern.
xxxxxxxxxxxxxxxxx
In Downtown LA hat die Polizei eine Gruppe "Change-Protesters" im 3rd Street Tunnel abgefangen und nach Waffen und Spraydosen durchsucht, das war den ACAB-Sprayern aber gar nicht recht.
Es kam zu Handgreiflichkeiten, dem Einsatz von Gummigeschoßen und Festnahmen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.632
Punkte für Reaktionen
370
Ort
wien
USA verzeichnen wg. Corona massiven Einbruch beim BIP
Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ging im zweiten Quartal um auf das Jahr hochgerechnet 32,9 Prozent zurück -quelle-
Die Auswirkungen auf den US Dollar als Leitwährung sind noch nicht absehbar,
ebenso wie der EURO bzw. die Exporteure damit klar kommen.
Wenn der Euro steigt, werden auch die Güter in der einheimischen Währung teurer.
Eine steigende Währung ist gut für die Importeure, weil die Importe günstiger werden und sie ist meistens nicht so gut für die,
die exportieren und Güter im Ausland verkaufen.
 
Oben