Frieden für Nord- und Südkorea?

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.751
Punkte für Reaktionen
608
Ort
Wien
Heute ist ein Tag, der in die Geschichte eingehen könnte.
Die Präsidenten der beiden verfeindeten Staaten Nord- und Südkorea trafen sich heute erstmals nach Jahrzehnten des Kriegszustands zu einem Gipfeltreffen, um über einen Frieden bis zum Ende des Jahres und gegenseitige atomare Abrüstung zu verhandelnt.

Bitter nur, dass das Nordkoreanische Staatsfernsehen so gut wie nichts über das Treffen berichtet, als wolle man das vor dem Volk als Lapalie abtun...

Wir dürfen gespannt sein, wie das noch weitergeht.

http://orf.at/stories/2435887/2435886/
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Mal sehen was Trump und Kim Jong im
Mai besprechen werden bzw. vereinbaren werden. Ihr erstes Treffen wird denke ich entscheidend sein, im Hinblick auf die Zukunft von Nord- und Südkorea.
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.455
Punkte für Reaktionen
88
Ort
Wien
Xi ist ja nun defacto Präsident auf Lebenszeit. Kürzlich war Kim ihn besuchen, und nun möchte er auf einmal Frieden... Möglicherweise lebt er einfach gern? :otwisted:
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.960
Punkte für Reaktionen
424
Ort
wien
;-)Der Dicke braucht doch nur wieder mal Geld.

Wird schon ein wenig so sein,wie Merlin anmerkte..
Kürzlich war Kim ihn besuchen, und nun möchte er auf einmal Frieden...
Der hat sich in China seine Anweisungen abgeholt und mimt nun den..."Bekehrten"

Ein Versprechen hier,ein kleiner Kompromiss dort,dafür gibt es dann wieder ein paar hundert Millionen und danach geht´s doch weiter wie gehabt.
Die Nordkoreanischen Sklaven dürfen dann wieder in die "gemeinsamen" Industriezonen zum arbeiten und die Kohle für den Chef ranschaffen.

streben sie gemeinsam eine „vollständige nukleare Abrüstung“ an,
Den Vorsatz gibt es schon seit ´90.
Was sich allerdings der Kim darunter vorstellt,wird es wohl so nicht spielen....
Rücktransport aller US-Atomwaffen in die USA, die Nordkorea erreichen könnten.
Atomwaffen in Japan, auf Guam, auf den Flugzeugträgern der Pazifikflotte, sofern dort überall welche lagern.
Ferner den Abzug aller Trägermittel, die Bomben nach Nordkorea tragen könnten – Flugzeuge auf Okinawa und auf Guam.
.....und daher wird es auch nicht passieren.

siehe...Kim-Jong-un-trifft-Xi-Jingping-Die-Schluesselbegriffe-in-Chinas-Erklaerung-zum-Besuch-Kims

Kim wurde für das Mittagessen nach Nordkorea gebracht....
Anscheinend traut man sich nicht mal beim Nachbarn zu essen,daheim soll er ja Vorkoster haben....munkelt man.
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.874
Punkte für Reaktionen
233
Hab heute ein Bild gesehen, dass die beiden Oberhäupter jeweils einen Sohn und eine Tochter haben. Vielleicht ist der Frieden zweckmäßig.
 

Andromeda

VIP
Mitglied seit
30. Mai 2004
Beiträge
3.142
Punkte für Reaktionen
60
Ort
im grünen Herz der Welt :-)
Schusswechsel an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea

Zwei Jahre scheint es geklappt zu haben, dass es an der innerkoreanischen Grenze keine Konfklikte mehr gegeben hat. Es wurden sogar Grenzposten auf beiden Seiten abgebaut, um die Maßnahmen zwischen den beiden Ländern umzusetzen. Doch jetzt ist es Berichten zu Folge wieder zu einem Schußwechsel zwischen Soldaten beider Länder gekommen. Begonnen haben soll es, nachdem in Nordkoreanischen Medien darüber berichtet worden ist, dass Machthaber Kim Jong Un nach dreiwöchiger Abwesenheit zum ersten Mal wieder in der Öffentlichkeit aufgetreten ist. Freudenschüsse der Nordkoreaner?
 
Oben