Immer selber Traum vor Krankheit in der Kindheit.

Hugin

neugierig
Registriert
26. April 2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen.

Als Kind war ich gesundheitlich sehr angeschlagen und darum viel krank. In den Nächten bevor ich krank wurde hatte ich immer denselben Traum.

Der Traum fing damit an das ich verschiedene viereckige Formen sah. Unterschiedlich gross, näher, weiter weg und ich suchte nach etwas, sehr intensiv und wusste das ich es finden muss.
Das nächste was ich weiss ist das ich an einem abgestürtzen Flugzeug gelehnt auf dem Flügel sitze/liege und eine Mann zu mir kommt. Ich spüre wie der Mann auf den Flügel tritt, wie der Sand an den Sohlen der Schuhe das Metall zerkratzt.
Wir beide sehen uns an und ich weiss das es keine Hoffnung gibt für mich. Der Mann zieht eine Waffe ,hebt den Arm, zielt und erschiesst mich und ich fühlte Dankbarkeit.

Als Kind ergab es für mich keinen Sinn dankbar zusein das der Mann mich erschiesst.
Ich hatte denn Traum von 6j- ca 12j. Beim letztenmal das ich den Traum träumte dachte ich zu mir selber: "O, morgen bin ich Krank ,muss nicht zur Schule."
Vor Jahren hab ich mal eine Doku gesehen über Fliegerei im I. WW .Da flog ein Pilot über Felder und Wiesen und ich erkannte das es ähnlich aussah wie die viereckige Formen in meinem Traum.
Ich hoffe ich könnte euch meinen Traum einigermassen beschreiben.
Nun das sind bald 30j her und ich denke ab und an ob es nur ein Traum war oder ob doch mehr dahinter steckt. Ist nicht gerade ein Typischer Traum eines 6j Kindes.
Was denkt ihr?

Nächliche Grüsse
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.138
Punkte Reaktionen
246
@Hugin

Egal in welche Richtung man geht, wiederkehrenden Träumen wird immer eine Wichtigkeit zugesprochen.

Wie würdest denn du deinen Traum deuten?
Das würd mich mal als erstes imteressieren.

Lg und Herzlich Willkommen btw 😁
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.645
Punkte Reaktionen
235
Ort
Drei-Länder-Eck
Hallo @Hugin und Herzlich Willkommen.

Glaubst Du, dass Du wegen der Träume krank wurdest?

Vielleicht is es auch andersrum: Dein Körper signalisierte im Schlaf, dass bestimmte Prozesse im Immunsystem angestoßen wurden. Das Gehirn verarbeitete diese Informationen mit immer wiederkehrenden Träumen.
 

Hugin

neugierig
Registriert
26. April 2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Hallo
Danke für die nette Begrüssung.

@ infosammler als Kind war ich mit dem Traum doch ein wenig überfordert. Die ersten paar mal nach dem erwachen aus dem Traum war ich einwenig verstört und habe deswegen nicht viel über den Traum nachgedacht. Als Kind wusste ich auch nicht das Träume was bedeuten können.
Als Erwachsener kann ich mir nicht so recht einen Reim auf den Traum machen.
Ich weiss aber auch nicht, ob ich jetzt nach all den Jahren, aus meiner heutigen Sicht, versuchen sollte denn Traum zudeuten. Da man sich doch verändert und es anders interprätiert.

@!Xabbu als Kind hab ich das sicher so gesehen , das ich vom Traum krank wurde.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.138
Punkte Reaktionen
246
@Hugin

Im Grunde kann ich mir gut vorstellen, dass man es im Unterbewusstsein schon spürt, das man krank wird.

Flügel wie Lungeflügel?

Oder vielleicht, weil fliegen ja Mobilität bedeutet, vielleicht hast du da schon gespürt, ok jetzt werde ich krank und muss ins Bett oder fühl mich nicht gut genug um mich zu bewegen?

Aber wahrscheinlich ist es schwer nach 30 Jahren da noch eine befriedigende Antwort zu finden!?
Hattest dann noch weitere solche Träume?
 

Hugin

neugierig
Registriert
26. April 2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
1
Der Traum hatte ich dann nicht mehr ,als ich ca . 12j wurde.
Es beschafftig mich doch noch ab und zu da es doch ein sehr intensiver Traum war und immer genau gleich ablief.
Werde mich aber doch mal in der Traumdeutung einlesen
.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben