• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Ist Liebe gleich Liebe ?

christina

erleuchtet
Mitglied seit
27. Januar 2007
Beiträge
335
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Österreich Linz
Hallo Maengis,

diese Liebe die Du beschreibst, die habe ich nicht gemeint, ich meinte eine Liebe die keine Bedingungen stellt und nicht weh tut.
Diese Liebe macht auch nicht abhängig.


Ich stell mir vor, das auch der Hass schmerzen bereiten kann.

Einfach los lassen, lernen das ich "ich bin" bin und den anderen auch als "ich bin" sehen.

Wieso kommst Du darauf, das wir alle im Dunkeln irren?

Grüße
Christina
 

Maengis

gesperrt
Mitglied seit
3. Februar 2007
Beiträge
333
Punkte für Reaktionen
0
Ort
nahe Köln
Einfach vom Schmerz loslassen ? Ich kämpfe nicht geegen den Hass an denn es kommt mir so vor als wär ich selber Teil davon . Auch wenn es mich quält habe ich die Sucht und das Verlangen nach Hass !

Mit das alle im dunkeln irren meint ich dieses ganze Leben der Menschen ,
die nicht Wissen was es heißt nicht lieben zu können , mir ist dieses Gefühl neu und komisch ... Ich hatte vorher noch nie das Verlangen danach und ich versuch es auch jetz noch zu verdrängen . Ich bin für sowas nicht wirklich gemacht . :orolleyes:

Du sagst einfach loslassen und lernen das ich " ich bin " ???
Du bist vielleicht " du " und das sind fast alle Menschen , aber ich bin nicht " ich " - sondern nur das was von mir übrig geblieben ist ? Etwas , was ich nicht sein will weil ich mich anders als ich noch kein Mensch besser kennne .
 

christina

erleuchtet
Mitglied seit
27. Januar 2007
Beiträge
335
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Österreich Linz
Hallo Maengis,

Du machst Dich zu einem Teil des Hasses, und ich denke mir Du willst nicht los lassen, obwohl die Sehnsucht nach Liebe in Dir immer stärker wird.

Du wirst Dich entscheiden müssen, sonst zerreißt es Dich innerlich.

Hast Du nicht einmal geschrieben, das auch ein Halbdämon gut sein kann?

Wenn Du lernst Dich so zu aktzeptieren wie Du bist, hast Du schon einen großen Schritt gemacht.

Gerade Dir müßte doch klar sein, das ein Leben ohne Liebe Schmerz bereitet.

Was kann denn schon passieren, wenn Du das Risiko eingehst und Dich für die Liebe entscheidest.

Es tut ja jetzt auch schon weh, und wenn Du das Risiko eingehst, kann es natürlich wiedr passieren das du enttäuscht wirst, aber die Chance ist trotzdem viel höher das Du Liebe findest.

Wieso willst Du das wissen das Du dafür nicht gemacht bist? Hast Du es schon einmal versucht?

Auch von Sucht kann man sich befreien, wenn man den Willen dazu hat.

Bist Du schon mal auf den Gedanken gekommen das Du maipuliert wirst?

Ich kenne das von schwarzmagischen ANgriffen und Gedankenmanipulation. Ich habe da auch oft gesagt, das bin nicht ich.


Ich glaube auch nicht das alle Menschen im Dunkeln irren.

Wenn alle Menschen i Dunkeln irren würden, da gäbe es nicht so viele die sich für die Menschheit einsetzten würdem.

Und wenn Du Dir das realistisch anschaust, dann wirst Du mir recht geben.

Ach ja, und kennst Du Dich wirklich am besten? Kennst Du dich überhaupt?

Liebe Grüße
Christina
 

Maengis

gesperrt
Mitglied seit
3. Februar 2007
Beiträge
333
Punkte für Reaktionen
0
Ort
nahe Köln
Ich kenen mich gut - sehr gut . Doch es gibt nur eines was mich besser kennt , das wa smich geschaffen hat . Meine einzige Sorge im Leben ist , nicht mehr dahin zurückzukehren wo ich her kam .

Halbdämonen sind eigentlich weder gut noch böse , sie sind nicht Tot aber sie habe noch nie wirklich gelebt und nie wirklich so gefühlt wie es ein Mensch tut . Das ist neu für mich , damit umgehen zu müssen - sons war ich immer auf gewisser Weise von diesem Gott abhängig . Wir wurden dafür geschaffen um nichts anderes zu tun als den Willen in die Tat umzusetzen . Dafür hatten wir diese Macht in uns , die uns aber auch stolz und furchtlos machte .
Ein Teil von dieser Abhängigkeit hab ich immer noch in mir . Treue , Brüderlichkeit - sone Art Blutpakt oder Eid den man als Dämon hat .
Nur ich weiß nicht warum ich hie rbin und was mich aufrecht hält -
ich denke ich werde noch gebraucht , aber als einen schönen Urlaub kann ich dieses Leben als ein Mensch nicht hinnehmen .

Manipuliert werden ist etwas anderes .....

Als Mensch ist es komisch so zu leben , ich hab mein Leben so genommen wie es ist . Auch hab ich versucht zu lieben . An einem Tag ist das Gefühl für eine Person sehr stark undirgendwann war sie mir egal . Das ist nicht das erste mal so passiert . Manchmal fühlt man sich einsam , aber auch diese Gefühl kannte ich als Dämon nicht , keine Liebe , kein eFurcht , kein eEinsamkeit und keine Trauer . Obwohl Trauer .... Die brauchte ich in geringen Mengen da sie mich vorrantreibt , wie der Hass selber . Vom Hass loslasen kommt nich tin Frage , das es mich zerreißt ist Tel des Verhaltens eines Dämonen , völlig normal - ich kann mit Hass umgehen .
Hass ist nicht unbedingt es was schlechtes . Ich sehe es nicht so negativ wie ein Mensch .
 

christina

erleuchtet
Mitglied seit
27. Januar 2007
Beiträge
335
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Österreich Linz
Hallo Maengis,

ein Teil den Du geschrieben hast trifft sicher auf mehr Menschen zu, und es sind sicher keine Halbdämonen
Treue und Brüderlichkeit das haben sicher auch viele Menschen, und was den Blutpakt anbelangt, denn kenne ich auch.

Ich habe einen sogenannten Blutpakt mit einer Sioux Indianerin abgeschlossen mit den ganzen Ritualen die dazu gehören.

Das bedeutet doch nur, das man für den anderen immer da ist egal was ist, man wird so wie ich bei den Indianern dann aufgenommen, weil wir Blutsschwestern sind.
Es ist doch ein schönes Gefühl, wenn so ein Zusammenhalt ist und weiss man kann sich hundert Prozenitig auf den anderen verlassen.
Sogar sein Leben setzt man aufs Speil, man sollte schon vorher genau überlegen ob man sich auch daran halten kann.

Als <Halbdämon hast Du sicher einen Auftrag zu erledeigen der Dir vielleicht noch gar nciht bewußt ist.

Das Du hass nichtnegativ siehst ist mir auch voll kommen klar, den brauchst Du einfach zum überleben, und das schlimmste was Dir passieren könnte wäre wenn Dich jemand ganz rein Lieben würde.

Vielleicht ist es ja falsch was ich geschrieben habe, wie gesagt ich kenne mich mit Halbdämonen nicht so gut aus.

Ich habe fürher nur gegen meine inneren Dämonen gekämpft und das ist auch schon lange vorbei.

Liebe Grüße
Christina
 
Oben