National Geographic-Newsletter

M

Moonlight

Gast
**************************
NEWS@NATIONALGEOGRAPHIC.DE[/url]
NEWSLETTER

6. Jahrgang
Ausgabe 68, 15. Dezember 2006
*****************************

Inhalt:

1. Vorwort
2. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD: Haie - Freunde oder Feinde?
3. Einmalige Sonderaktion: Die Grosse NATIONAL GEOGRAPHIC Bibliothek
4. NATIONAL GEOGRAPHIC WISSEN 2007: Ab ins virtuelle Trainingscamp
5. Limitiertes Angebot bis zum 10.1.: Exklusive Jahrgangsschuber
6. NATIONAL GEOGRAPHIC-Register: 2006 auf einen Blick
7. Jetzt endlich erhaeltlich: Exklusive Weltkarten
8. Die Welt von NG: Hilfe fuer Tibet
9. Kontakt
**********


1. Vorwort

Guten Tag,

"Nie schreiben uns mehr Leser als nach Berichten ueber die Evolution",
bemerkt Chefredakteur Klaus Liedtke in der aktuellen Januar-Ausgabe von
NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND: "Das Erstaunliche daran: Die Zahl der Skeptiker, der bisweilen wuetenden Gegner von Darwins Theorie waechst. So wird es wohl auch diesmal sein. In unserer Titelgeschichte erklaeren wir, wie aus wenigen, einfachen Bausteinen ueber Jahrmillionen die Vielfalt des irdischen Lebens entstanden ist. Diese wissenschaftliche Tatsache ist fuer all jene schwer zu akzeptieren, die wie die 'Kreationisten' die Bibel woertlich nehmen. Sie glauben, dass das Universum nicht aelter als 6000 Jahre ist und der Mensch als fertiges goettliches Produkt in die Welt gesetzt wurde."

Liedtke: "Zu den Darwin-Gegnern unter den Bibeltreuen gesellen sich die
Anhaenger des 'Intelligent Design'. Sie leugnen den evolutionaeren Prozess nicht, sehen ihn aber auf einem goettlichen Reissbrett entworfen und nicht als ein zielloses natuerliches Ausleseverfahren nach der Methode Versuch und Irrtum. In den USA besonders stark vertreten, bekommen die Antidarwinisten auch in Deutschland immer mehr Zulauf. In Hessen gibt es erste Schulen, an denen die biblische Schoepfungslehre Einzug in den Biologieunterricht gehalten hat, und Thueringens heutiger Ministerpraesident Dieter Althaus wetterte bereits vor vier Jahren gegen die moderne 'Evolutionsglaeubigkeit'."

Auch wenn in Darwins Erklaerungsmodell noch Fragen offen sind (Warum gibt es selbstloses Handeln? Wie entstehen Reproduktionsbarrieren zwischen den Arten?): In der gesamten Wissenschaft "ist nichts fester etabliert, nichts erhellender", so der Biologe E. O. Wilson, "als das universelle Geschehen der biologischen Evolution". Liedtke: "Darwins 'Theorie' ist nicht umstritten, und auch die grossen Kirchen haben sie, Gott sei Dank, laengst
akzeptiert."

Lesen Sie in der Januar-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC mehr ueber die Evolution und finden Sie weitere aktuelle Themen auf unserer Website unter
http://www.nationalgeographic.de/php/magazin/magazin_index.htm


Weihnachtliche Gruesse aus Hamburg
sendet Ihnen

Ihr

NATIONAL GEOGRAPHIC-Onlineteam

----------------------------------------------------------------------------

2. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD: Haie - Freunde oder Feinde?

Ihr Ruf als gnadenlose Raubtiere ist ungerecht. Nur die wenigsten Hai-Arten sind fuer den Menschen gefaehrlich. Doch jaehrlich erlegen Fischer in aller Welt rund 100 Millionen dieser Tiere. Viele Arten koennten schon bald ausgestorben sein.

Der beruehmte Meeresforscher und Filmemacher Fabien Cousteau erzaehlt in einem exklusiven Interview mit NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD mehr ueber die faszinierenden Ozeanbewohner und darueber, wie er es schafft, sie aus naechster Naehe zu fotografieren.

Welche Themen die aktuelle Januar/Februar-Ausgabe unseres zweisprachigen Kindermagazins NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD sonst noch bietet, steht auf

http://www.nationalgeographic.de/world

----------------------------------------------------------------------------

3. Einmalige Sonderaktion: Die Grosse NATIONAL GEOGRAPHIC Bibliothek

Bisher gab es sie nur fuer Abonnenten des legendaeren Magazins: "Die Grosse NATIONAL GEOGRAPHIC Bibliothek". In neun Baenden mit insgesamt 3200 Seiten, ca. 4200 Abbildungen und Karten sind die besten Reportagen aus mehr als 100 Jahren zu den wichtigsten Themen des jeweiligen Jahres für Sie in dieser grossartigen Enzyklopaedie zusammengestellt.

Der repraesentative Lederfasereinband mit Goldschnitt besticht durch eine
hochwertige und exzellente buchbinderische Verarbeitung. Nutzen Sie jetzt
die einmalige Chance, dieses limitierte Werk im Rahmen unserer Sonderaktion zu erwerben. Dieses aktuelle Angebot finden Sie auf

http://www.nationalgeographic.de/bibliothek

Die einzelnen Jahrgangsbaende koennen Sie jetzt hier bestellen:

http://www.nationalgeographic.de/shop

----------------------------------------------------------------------------

4. NATIONAL GEOGRAPHIC WISSEN 2007: Ab ins virtuelle Trainingscamp

Wer ist Deutschlands schlauster Erdkundeschueler? Gleichzeitig mit dem Startschuss von NATIONAL GEOGRAPHIC WISSEN 2007 oeffnet auch das virtuelle Trainingslager seine Pforten. Anstelle von Schlafsack, Isomatte und Regenhose sind hier allerdings Interesse an unserer Erde und ein klarer Kopf gefragt.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Deutschlands groesstem Erdkundewettbewerb trainieren ihr Wissen unter

http://www.nationalgeographic.de/wissen

----------------------------------------------------------------------------

5. Limitiertes Angebot: Exklusive Jahrgangsschuber

Fuer Bilderjaeger und Geschichtensammler: Alle Freunde des aufwendigen und hochwertigen Designs koennen sich auf unsere neue Schuber-Edition freuen. Bestellen Sie jetzt Ihr exklusiv nach Auftragseingang gefertigtes Exemplar des Jahrgangschubers 2007 mit Original-Medaille der National Geographic
Society.

Der einen kompletten Jahrgang von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND fassende Korpus, bezogen mit schwarzem Leinen, besticht durch seinen modernen Look sowie seine raffinierten Details.

Bestellungen sind nur bis zum 10.1.2007 moeglich. Die Lieferung erfolgt Ende Februar 2007.

Dieses aktuelle Angebot finden Sie auf

http://www.nationalgeographic.de/php/shop/show_shop.php3?main=sonstiges

----------------------------------------------------------------------------

6. NATIONAL GEOGRAPHIC-Register: 2006 auf einen Blick

In zwoelf Monaten fuehrte NATIONAL GEOGRAPHIC Sie wieder um die Welt und zu den spannendsten Mythen, Raetseln und Geheimnissen der Menschheit: War Judas ein Verraeter? Welches Geheimnis birgt die Mondpyramide von Teotihuacán? Ist Alaskas Wildnis noch zu retten? Und wie jedes Jahr erhalten unsere Abonnenten mit der ersten Ausgabe des neuen Jahres kostenlos das Stichwortregister. Dort sind alle Themen des vergangenen Jahres nach Schlagwoertern zu finden: Von A wie Abachasien bis Z wie Zwergpuffotter.

Wenn Sie noch nicht zu den Abonnenten gehoeren, koennen Sie das Register 2006 gegen eine Schutzgebuehr von 3,50 Euro (plus 3,32 Euro
Versandkostenanteil) bestellen bei: NATIONAL GEOGRAPHIC-Versand-Service, Werner-Haas-Str. 5, 74172 Neckarsulm; Telefon: (0 18 05) 06 20 00 für 14 Cent je Minute; Artikelnummer N3765. (Register 1999-2001: N2797, Register 2002: N2925, Register 2003: N3396; Register 2004: N3553; Register 2005: N3634), oder bequem in unserem Online-Shop auf

http://www.nationalgeographic.de/php/shop/show_shop.php3?main=sonstiges

----------------------------------------------------------------------------

7. Jetzt endlich erhaeltlich: Exklusive Karten von NATIONAL GEOGRAPHIC

Karten der National Geographic Society sind nicht nur speziell und
anspruchsvoll, sie sind auch dekorativ. Ideal fuer jeden, der sich anhand
von politischen Karten ueber aktuelle Themen informieren moechte. Alle
NGS-Karten sind englisch beschriftet.

Lernen Sie mit unseren neuen Karten die faszinierenden Ereignisse und
Forchungsprojekte auf der ganzen Welt kennen, die NATIONAL GEOGRAPHIC unterstuetze. Entdecken Sie auch die elegante und grosszuegig kolorierte, auf Antik gestylte, aktuelle politische Weltkarte. Sie zeigt unglaubliche kartografische Details und ist in einem hochwertigen Aluminiumrahmen gerahmt. Bestellen Sie die neuen Karten auf

http://www.nationalgeographic.de/php/shop/show_shop.php3?main=merchandise

----------------------------------------------------------------------------

8. Die Welt von NATIONAL GEOGRAPHIC: Hilfe fuer Tibet

"Ein Ziel steht hinter all meinem Engagement: den Tibetern zu helfen, ihre
Zukunft selbst in die Hand zu nehmen", sagt die Tibetforscherin Losang
Rabgey, deren Arbeit NATIONAL GEOGRAPHIC im Rahmen des "Emerging
Explorers"-Programms unterstuetzt. Tibet leidet seit 50 Jahren unter der
Herrschaft Chinas.

Rabgey wurde in einem Fluechtlingscamp in Indien geboren, wuchs in Kanada auf und promovierte an der Universitaet London. Ihr Engagement fuehrt sie vor allem in abgelegene Doerfer, wo sie jungen Tibetern zu schulischer Ausbildung verhelfen will. Erfahren Sie mehr aus der Welt von NATIONAL GEOGRAPHIC auf

http://www.nationalgeographic.de/php/society/welt.htm

----------------------------------------------------------------------------

9. Kontakt

Wir hoffen, Ihnen mit unserem Newsletter interessante Informationen zur
Verfuegung gestellt zu haben. Sollten Sie ihn dennoch abbestellen wollen,
surfen Sie bitte zu

http://www.nationalgeographic.de/php/forum/newsletter/newsletter.htm?command=remove_form

Sollte Ihr Browser diesen Link nicht unterstuetzen, schreiben Sie bitte
einfach eine E-Mail an news@nationalgeographic.de[/url]



*************************************************************
Alle Angaben wurden mit groesster Sorgfalt zusammengestellt.
Die Angebote erfolgen unverbindlich, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
uebernimmt keine Haftung fuer die Richtigkeit der Angaben.
*************************************************************


Adresse:

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Stichwort "Newsletter"
Brieffach 07
D-20444 Hamburg
Telefon: ++(49)(0)40/37 03-55 22
Telefax: ++(49)(0)40/37 03-55 96

G+J/RBA GmbH & Co. KG
Amtsgericht Hamburg
HRA 92832
Ust-IdNr: 24/017/00504

E-Mail: news@nationalgeographic.de[/url]
Homepage: http://www.nationalgeographic.de

----------------------------------------------------------------------------
Tipp: Erleben Sie mit dem NATIONAL GEOGRAPHIC CHANNEL intelligentes und
innovatives Fernsehen und entdecken Sie jetzt auch die Website
http://www.nationalgeographic.de/channel
 
M

Moonlight

Gast
**************************
NEWS@NATIONALGEOGRAPHIC.DE[/url]
NEWSLETTER

7. Jahrgang
Ausgabe 70, 23. Februar 2007
****************************

Inhalt:

1. Vorwort
2. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD: Voelker in Not
3. Eine Woche Traumurlaub: Jetzt gewinnen und abtauchen!
4. Jetzt neu: DER GROSSE NATIONAL GEOGRAPHIC FOTORATGEBER
5. Serie Nationale Naturlandschaften (XIII und Schluss): Die Eifel 6. Verschenken Sie NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD: Tolle Praemien erwarten Sie 7. Extra-Poster in der Maerz-Ausgabe: Die Linde der Erkenntnis 8. Kontakt
**********


1. Vorwort

Guten Tag,

"Lange bevor die alten Aegypter begannen, ihre Pyramiden zu bauen, und Millennien vor der Bluete des biblischen Babylonien entstand an Saale und Unstrut eine Kultur, die den Auftakt der Zivilisation im Herzen Europas markiert. Was Forscher ueber diese bisher eher unbekannte Vorgeschichte auf deutschem Boden wissen, haben wir in einer Titelgeschichte zusammengetragen, die uns alle in der Redaktion fasziniert hat. Aber die geheimnisvollen Grabungsstaetten im Osten Deutschlands sind nur der Startpunkt zu einer Weltreise, zu der wir Sie auch in diesem Monat wieder herzlich einladen. Kennen Sie das laengste Tier der Welt?", fragt Chefredakteur Klaus Liedtke in der aktuellen Maerz-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND. "Versuchen Sie erst gar nicht, es zu erraten. Folgen Sie NATIONAL GEOGRAPHIC nach Hawaii, und lassen Sie sich ueberraschen."

"Szenenwechsel: Dubai! Vom dortigen Boom werden Sie schon gehoert haben. Aber auch von seinen Schattenseiten? Machen Sie einen Abstecher ins Universum! Jede Sekunde explodiert irgendwo da draussen ein Stern. Was uns das ueber Vergangenheit und Zukunft der Galaxien sagt, lesen Sie in einer Sprache, zu deren Verstaendnis Sie nicht Astronomie studiert haben muessen. Vielleicht wollen Sie sich auch nur von der Farbenpracht unserer Weltraumfotos und Computersimulationen inspirieren lassen: Vergleichbares werden Sie so schnell nicht finden", so Liedtke weiter:

"Erinnern Sie sich an die 15-monatige Expedition unseres Reporters J. Michael Fay durch den zentralafrikanischen Urwald, die dazu fuehrte, dass in Gabun Nationalparks eingerichtet wurden, um weiteren Raubbau am Regenwald zu verhindern? Fay und sein Fotografenkollege Michael Nichols berichten diesmal ueber den Krieg um einen der letzten grossen Elefantenbestaende Afrikas. Eine Reportage, die unserem Team wieder einmal alles abverlangte." Liedtke: "Ich bin sicher, dass Sie mir nach Lektuere auch dieses Hefts zustimmen
werden: Die Welt, die Ihnen NATIONAL GEOGRAPHIC nach Hause bringt, ist immer inspirierend ­ und sie lohnt jeden Einsatz!"

Lesen Sie in der Maerz-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC mehr ueber den Ursprung unserer Kultur und finden Sie weitere aktuelle Themen auf unserer Website unter

http://www.nationalgeographic.de/php/magazin/magazin_index.htm


Herzliche Gruesse aus Hamburg
sendet Ihnen

Ihr

NATIONAL GEOGRAPHIC-Onlineteam

----------------------------------------------------------------------------

2. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD: Voelker in Not

Die Ariaal sind Nomaden, die mit ihren Herden auf der Suche nach Wasser und Gras durch den Norden Kenias ziehen. Die Erderwaermung laesst dieses afrikanische Land immer trockener werden. Auch das Volk der Massai ist davon betroffen. Auf der Weltklimakonferenz in Nairobi hat die Massai Sharon Looremeta dazu gesagt: "Mein Volk reist nicht mit dem Flugzeug in den Urlaub, und wir fahren keine dicken Gelaendewagen. Trotzdem leiden wir am meisten unter den Folgen des Klimawandels." Es sind naemlich die Menschen in den USA, in China und Europa, die die groessten Mengen an schaedlichem Kohlendioxid verusachen. Und die Ariaal? Viele ziehen (unfreiwillig) in die Staedte und werden sesshaft ­ und so ihrer Kultur beraubt.

Was fuer Themen die aktuelle Maerz-Ausgabe unseres zweisprachigen Kindermagazins NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD sonst noch bietet, steht auf

http://www.nationalgeographic.de/world

----------------------------------------------------------------------------

3. Eine Woche Traumurlaub: Jetzt gewinnen und abtauchen!

In welches Meer muendet der Nil, der auch als Lebensader Aegyptens bezeichnet wird? Wenn Sie die richtige Antwort wissen, ergattern Sie beim grossen NATIONAL GEOGRAPHIC-Gewinnspiel mit Glueck den Hauptpreis, eine exklusive Tauchreise fuer zwei Personen nach Marsa Alam ans Rote Meer. Erleben Sie eine erst kuerzlich erschlossene und somit noch nahezu unberuehrte Tauchregion an der Kueste Aegyptens. Zu gewinnen gibt es
ausserdem: eine Kompakt-Kamera Olympus E-400 Kit und je eins von 25 Exemplaren des faszinierenden NATIONAL GEOGRAPHIC-Bildbands "Planet Meer".

Nehmen Sie jetzt an unserem Gewinnspiel teil und entdecken Sie einige der besten Tauchreviere der Welt unter

http://www.nationalgeographic.de/php/entdecken/planet_meer/meer_gewinnspiel.htm

----------------------------------------------------------------------------

4. Jetzt neu: DER GROSSE NATIONAL GEOGRAPHIC FOTORATGEBER

Endlich gibt es einen Fotoratgeber, der ebenso inspiriert wie informiert. In zehn informativen Kapiteln erklaeren NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotografen alle Aspekte der digitalen und analogen Fotografie.

Die erfolgreiche Ratgeber-Reihe bringt das Praxiswissen der Profis auf den
Punkt: ausfuehrlich, fundiert und anschaulich. Die beliebten Photoguides erscheinen nun komplett ueberarbeitet unter dem Titel DER GROSSE NATIONAL GEOGRAPHIC FOTORATGEBER.

Entdecken Sie jetzt die neuen Buecher aus dem Fruehjahrsprogramm 2007 von NATIONAL GEOGRAPHIC unter

http://www.nationalgeographic.de/php/shop/show_shop.php3?main=buecher&sub1=neu

----------------------------------------------------------------------------

5. Serie Nationale Naturlandschaften (XIII und Schluss): Die Eifel

Ehemaligen Sperrgebieten und Nazirelikten trotzend, erobert die Natur das Grenzland zwischen Deutschland und Belgien zurueck. Im Nationalpark Eifel regiert jetzt die Vielfalt von Flora und Fauna.

Lesen Sie dazu im Maerz-Heft von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND den Beitrag "Die gruene Grenze" und erhalten Sie weiterfuehrende Informationen der Hamburger Redaktion sowie aktuelle Veranstaltungs-Tipps auf

http://www.nationalgeographic.de/php/magazin/redaktion/vor_ort_index.htm


----------------------------------------------------------------------------

6. Verschenken Sie NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD: Tolle Praemien erwarten Sie

Es gibt in Ihrem Bekannten- und Familienkreis noch Kinder die NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD nicht kennen? Dann schenken Sie ihnen jetzt ein Abonnement mit Hoerbuch und suchen Sie sich eine der vielen tollen Dankeschoen-Praemien aus.

Sie koennen waehlen zwischen einem Pocket-Sudoku-Spiel mit Touch-Screen und ueber zwei Mio. Spielvarianten, einem WAS IST WAS-Buch "Die sieben Weltwunder" oder einer praktischen Eastpak Federtasche.

Aber schauen Sie selbst in unseren Abo-Shop und waehlen Sie auf

http://www.nationalgeographic.de/worldabo

----------------------------------------------------------------------------

7. Extra-Poster in der Maerz-Ausgabe: Die Linde der Erkenntnis

Wie kann man die Geschichte eines Landes in ein Bild bannen? Auf ein einziges Blatt? Eine praechtige, freistehende Linde vor ihrem alten Forsthaus in der Steiermark wurde für die Wiener Historikerin Britta Orgovanyi-Hanstein "zum genialen Modell": Wurzeln, Stamm und die vielen Verzweigungen der Baumkrone - ein so einfaches wie kuehnes Vorbild, um die markantesten Ereignisse, die grossen Gestalter und die praegenden Ideen der Zeitlaeufte anschaulich darzustellen. Der von ihr entwickelte "Geschichtsbaum Deutschland", den wir der Maerz-Ausgabe 2007 von NATIONAL GEOGRAPHIC beilegen, eroeffnet auf knapp einem Quadratmeter eine einzigartige Zusammenschau. Geniessen Sie diesen Ueberblick - und unsere Anregung, noch tiefer in die Historie einzutauchen.

Den "Geschichtsbaum Deutschland" erhalten Sie kostenlos zur Maerz-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC unter

http://www.nationalgeographic.de/php/magazin/einzelhefte/einzelhefte.htm

----------------------------------------------------------------------------

8. Kontakt

Wir hoffen, Ihnen mit unserem Newsletter interessante Informationen zur Verfuegung gestellt zu haben. Sollten Sie ihn dennoch abbestellen wollen, surfen Sie bitte zu

http://www.nationalgeographic.de/php/forum/newsletter/newsletter.htm?command=remove_form

Sollte Ihr Browser diesen Link nicht unterstuetzen, schreiben Sie bitte einfach eine E-Mail an news@nationalgeographic.de[/url]

*********************************************************************
Alle Angaben wurden mit groesster Sorgfalt zusammengestellt. Die Angebote erfolgen unverbindlich, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND uebernimmt keine Haftung fuer die Richtigkeit der Angaben.
*********************************************************************

Adresse:

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Stichwort "Newsletter"
Brieffach 07
D-20444 Hamburg
Telefon: ++(49)(0)40/37 03-0
Telefax: ++(49)(0)40/37 03-55 96

G+J/RBA GmbH & Co KG
Amtsgericht Hamburg, HRA 92832
Komplementaerin: G+J/RBA Beteiligungsges. mbH (Hamburg, HRB 70477)
Geschaeftsfuehrer: Dr. Felix Friedlaender
Ust-IdNr: 74/311/00147

E-Mail: news@nationalgeographic.de[/url]
Homepage: http://www.nationalgeographic.de

----------------------------------------------------------------------------
Tipp: Erleben Sie mit dem NATIONAL GEOGRAPHIC CHANNEL intelligentes und innovatives Fernsehen und entdecken Sie jetzt auch die Website http://www.nationalgeographic.de/channel
 
M

Moonlight

Gast
**************************
NEWS@NATIONALGEOGRAPHIC.DE[/url]
NEWSLETTER

7. Jahrgang
Ausgabe 71, 23. Maerz 2007
**************************

Inhalt:

1. Vorwort
2. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD: Fleischfressende Pflanzen
3. NATIONAL GEOGRAPHIC Collector's Edition No. 8: Mythos Indien 4. Neuer Bildband: Die Wildnis vor unserer Haustuer 5. Medien: NATIONAL GEOGRAPHIC All Roads Film Festival 6. Ausgezeichnete Fotografen: World Press Award 7. Empfehlen Sie NATIONAL GEOGRAPHIC: Sichern Sie sich Ihr Dankeschoen! 8. Kontakt
**********


1. Vorwort

Guten Tag,

"Ewige Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit." So steht es, in Granit gehauen, am Eingang zum amerikanischen Nationalarchiv in Washington. Ein beruehmter Satz, den die Regierenden in aller Welt gern zitieren, um ihre Voelker in staendiger Alarmbereitschaft gegenueber inneren und aeusseren Feinden zu halten - und die Kosten fuer die notwendigen Ueberwachungs- und Verteidigungsapparate zu rechtfertigen. "Gemeint hat der Autor dieses Satzes allerdings etwas anderes", schreibt Chefredakteur Klaus Liedtke in der aktuellen April-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND.

"Als Wendell Phillips, ein wortmaechtiger Gegner der Sklaverei, ihn 1852 in Boston formulierte, sprach er von jener Wachsamkeit, zu der sich die Regierten gegenueber den Regierenden verpflichten sollten. Denn nur beharrliche Kontrolle verhindere, dass aus Demokraten in Aemtern allmaehlich Despoten wuerden. Nie ist diese Wachsamkeit staerker gefragt als in Zeiten des Krieges. Denn die Wahrheit ist immer sein erstes Opfer. Die Geschichte aller politischen Systeme ist voller Beispiele fuer regierungsamtliche Luegen ueber die Kriegsgruende. Um die Nation emotional zu mobilisieren, wird die Welt in Gut und Boese aufgeteilt, der Feind diffamiert, die Nachricht manipuliert. Ueberall funktioniert die Kriegspropaganda nach den gleichen Prinzipien", so Liedtke weiter:

"Wir in den westlichen Demokratien koennen dem etwas entgegensetzen: eine kritische, unabhaengige Presse. Aber nicht selten verwandeln sich die freien Medien eines Krieg fuehrenden Landes vom unparteiischen Kontrolleur der Staatsmacht zur vierten Waffengattung neben Heer, Luftwaffe und Marine. Diese Tendenz zur freiwilligen Gleichschaltung, zur alles ueberdeckenden patriotischen Gesinnung war auch in den Monaten vor dem Irakkrieg, ueber dessen Folgen wir im Beitrag 'Zurueck aus dem Irak' berichten, zu beobachten. Seien wir kuenftig um so mehr auf der Hut!"

Lesen Sie in der April-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC mehr ueber die Schattenseiten des Irak-Krieges und finden Sie weitere aktuelle Themen auf unserer Website unter

http://www.nationalgeographic.de/php/magazin/magazin_index.htm


Sonnige Fruehlingsgruesse aus Hamburg
sendet Ihnen

Ihr

NATIONAL GEOGRAPHIC-Onlineteam

----------------------------------------------------------------------------

2. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD: Fleischfressende Pflanzen

Pflanzen haben weder lange Zaehne noch scharfe Klauen. Sie sehen schoen aus, und viele verstroemen einen wunderbaren Duft. Ganz harmlose Lebewesen also? Von wegen! Buesche, Baeume und Blumen setzten verblueffende Tricks ein, um an ihr Ziel zu kommen.

Wie sie das machen und was fuer Themen die aktuelle April-Ausgabe unseres zweisprachigen Kindermagazins NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD sonst noch bietet, steht auf

http://www.nationalgeographic.de/world

----------------------------------------------------------------------------

3. NATIONAL GEOGRAPHIC Collector's Edition No. 8: Mythos Indien

Uralte Traditionen, lebendige Religionen, der Aufbruch in die Moderne. Das Sonderheft "Mythos Indien" entfuehrt Sie in eine faszinierende Welt. Die Computer-Hauptstadt Bangalore, die Palaeste von Rajasthan, die Erfolgsgeschichte des indischen "Bollywood" - kaum ein Land bietet eine groessere Vielfalt als Indien. Namhafte Publizisten vermitteln einen Eindruck von der Historie des magischen Subkontinents und stellen die aktuelle Entwicklung der aufstrebenden Wirtschaftsmacht dar.

Lernen Sie das Land der Gegensaetze auf unserer Homepage kennen unter

http://www.nationalgeographic.de/indien

----------------------------------------------------------------------------

4. Neuer Bildband: Wildes Deutschland

Sie irren, wenn Sie glauben, Deutschland zu kennen. Dieses Buch liefert Ihnen auf fast 250 Seiten Anregungen fuer Wandertouren in Regionen, die Sie wohl in Kanada oder in der Karibik vermutet haetten, aber kaum wenige Autostunden von Ihrer Haustuer entfernt. Norbert Rosing, einer der grossen deutschen Naturfotografen, und 13 NATIONAL GEOGRAPHIC-Reporter haben unser Land erkundet. Der Bildband zu diesen Expeditionen kostet 39,95 Euro und ist im Buchhandel erhaeltlich - oder hier:

http://www.nationalgeographic.de/php/shop/show_info.php3?id=742

----------------------------------------------------------------------------

5. Medien: NATIONAL GEOGRAPHIC All Roads Film Festival

Filmemacher indigener Voelker aus aller Welt sind dazu aufgerufen, ihre Werke beim "All Roads Film Festival" einzureichen. Dieser Film-Wettbewerb wird von NATIONAL GEOGRAPHIC seit 2004 veranstaltet, die Jury setzt sich aus namenhaften Schauspielern wie Kiefer Sutherland, Regisseuren wie Spike Lee und Journalisten zusammen.

Weiterfuehrende Informationen erhalten Sie auf

http://www.nationalgeographic.de/php/magazin/redaktion/2007/04/redaktion_intern.htm#1

----------------------------------------------------------------------------

6. Ausgezeichnete Fotografen: World Press Award

Drei NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotografen haben dieses Jahr beim begehrten World Press Award vordere Plaetze belegt. Sehen Sie die preisgekroenten Fotos von Maria Stenzel, Michael "Nick" Nichols sowie Paul Nicklen und erhalten Sie weiterfuehrende Informationen auf

http://www.nationalgeographic.de/php/society/welt.htm

----------------------------------------------------------------------------

7. Empfehlen Sie NATIONAL GEOGRAPHIC: Sichern Sie sich Ihr Dankeschoen!

Werben Sie einen neuen Leser und suchen Sie sich eine der vielen tollen Wunsch-Praemien aus. Sie koennen waehlen zwischen dem hochwertigen Bildband "Planet Meer", einem Universalgutschein im Wert von 40 Euro, einem Maerklin Gueterzug oder einem Refraktor-Teleskop.

Aber schauen Sie selbst in unseren Abo-Shop und waehlen Sie auf

http://www.nationalgeographic.de/abo

----------------------------------------------------------------------------

8. Kontakt

Wir hoffen, Ihnen mit unserem Newsletter interessante Informationen zur Verfuegung gestellt zu haben. Sollten Sie ihn dennoch abbestellen wollen, surfen Sie bitte zu

http://www.nationalgeographic.de/php/forum/newsletter/newsletter.htm?command=remove_form

Sollte Ihr Browser diesen Link nicht unterstuetzen, schreiben Sie bitte einfach eine E-Mail an news@nationalgeographic.de[/url]

*********************************************************************
Alle Angaben wurden mit groesster Sorgfalt zusammengestellt. Die Angebote erfolgen unverbindlich, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND uebernimmt keine Haftung fuer die Richtigkeit der Angaben.
*********************************************************************

Adresse:

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Stichwort "Newsletter"
Brieffach 07
D-20444 Hamburg
Telefon: ++(49)(0)40/37 03-0
Telefax: ++(49)(0)40/37 03-55 96

G+J/RBA GmbH & Co KG
Amtsgericht Hamburg, HRA 92832
Komplementaerin: G+J/RBA Beteiligungsges. mbH (Hamburg, HRB 70477)
Geschaeftsfuehrer: Dr. Felix Friedlaender
Ust-IdNr: 74/289/01945

E-Mail: news@nationalgeographic.de[/url]
Homepage: http://www.nationalgeographic.de

----------------------------------------------------------------------------
Tipp: Erleben Sie mit dem NATIONAL GEOGRAPHIC CHANNEL intelligentes und innovatives Fernsehen und entdecken Sie jetzt auch die Website http://www.nationalgeographic.de/channel
 
M

Moonlight

Gast
**************************
NEWS@NATIONALGEOGRAPHIC.DE[/url]
NEWSLETTER

7. Jahrgang
Ausgabe 73, 25. Mai 2007
**************************

Inhalt:

1. Vorwort
2. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD: Mondmission geplant
3. NATIONAL GEOGRAPHIC-Reportage: Der Krieger vom Altai
4. Neuer Bildband von NATIONAL GEOGRAPHIC: Der Reiz des Exotischen 5. Die Welt von NG: Die Erfindung der "red shirt photography" 6. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD im Abo: Vorteile sichern! 7. Vor Ort mit NATIONAL GEOGRAPHIC: Ausstellungs-Tipps 8. Kontakt
**********


1. Vorwort

Guten Tag,

"Der Mythos vom 'goldenen Westen' hat die Osteuropaeer schon immer angelockt", schreibt Chefredakteur Klaus Liedtke in der aktuellen Juni-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND: "Gefangen in ihrem real existierenden Sozialismus, blieb den Menschen im Ostblock allerdings nichts, als sich einzurichten - und auf bessere Zeiten zu hoffen. Als diese nach dem Ende des Kommunismus anzubrechen schienen, machten sich Hunderttausende auf den Weg nach Westen: verfuehrt von der Aussicht auf einen schnellen Euro, enttaeuscht ueber den viel zu langsamen Wandel daheim."

"Doch da gibt es, im tiefsten Transsilvanien, einen Ort, der diese Entwicklung auf den Kopf zu stellen scheint: Hermannstadt, rumaenisch Sibiu. Dieses Zentrum der Siebenbuerger Sachsen, so urdeutsch im Erscheinungsbild wie Rothenburg ob der Tauber, erlebt nach Jahrzehnten des Niedergangs und der Flucht eines Grossteils seiner seit Jahrhunderten ansaessigen deutschen Bevoelkerung eine Bluete, wie man sie schoener kaum zu traeumen wagte. Nicht nur, dass hier die zu anderen Zeiten beruechtigten deutschen Sekundaertugenden - Fleiss, Organisationstalent, Disziplin - dem Wohle aller dienen. Dieses Gemeinwesen ist auch ein Wunder an Voelkerverstaendigung. Die deutsche und ungarische Minderheit kommt glaenzend mit der rumaenischen Mehrheit zurecht, die das Schicksal der Stadt voller Vertrauen in die Haende der wenigen noch verbliebenen 'Sachsen' legt," so Liedtke weiter.

"Dieses echte Multikulti-Erlebnis ist so attraktiv, dass es Hunderte von westlichen Investoren anzieht und die Ersten von jenen, die diesen Teil Europas noch vor kurzem flohen, wieder heimkehren laesst. Freuen Sie sich mit uns an der Erfolgsgeschichte Sibius, der europaeischen Kulturhauptstadt 2007, die auf gutem Wege ist, Teil des Weltkulturerbes zu werden."

Lesen Sie in der Juni-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC mehr ueber die "Grosse Buehne Hermannstadt" und finden Sie weitere aktuelle Themen auf unserer Website unter

http://www.nationalgeographic.de/php/magazin/magazin_index.htm


Herzliche Gruesse aus Hamburg
sendet Ihnen

Ihr

NATIONAL GEOGRAPHIC-Onlineteam

----------------------------------------------------------------------------

2. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD: Mondmission geplant

Am 21. Juli 1969 war ein grosser Tag fuer die Menschheit. Der Amerikaner Neil Armstrong setzte als erster seinen Fuss auf den Erdtrabanten. Nun plant die Nasa fuer das Jahr 2018 eine Rueckkehr zum Mond. Ziel ist es, eine bemannte Raumstation aufzubauen und den Weiterflug zum Mars vorzubereiten.

Wie die Astronauten in neu entwickelten Raumschiffen zum Mond fliegen sollen, und was fuer Themen die aktuelle Juni-Ausgabe unseres zweisprachigen Kindermagazins NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD sonst noch bietet, steht auf

http://www.nationalgeographic.de/world

----------------------------------------------------------------------------

3. NATIONAL GEGRAPHIC-Reportage: Der Krieger vom Altai

Im Sommer 2006 fanden Archaeologen im Norden der Mongolei eine Mumie aus der Skythen-Zeit. Jetzt wird sie in Goettingen untersucht. Welche Geheimnisse der Tote ueber die Kultur der Pazyryk offenbart, wird in der spannenden Reportage von NATIONAL GEOGRAPHIC erzaehlt.

Lesen Sie alles zum Thema Skythen in der aktuellen Juni-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC und erhalten Sie Informationen zur grossen Wanderausstellung "Im Zeichen des Goldenen Greifen" sowie dem begleitenden Kongress unter

http://www.nationalgeographic.de/skythen

----------------------------------------------------------------------------

4. Neuer Bildband von NATIONAL GEOGRAPHIC: Der Reiz des Exotischen

Kann das funktionieren - die Kulturen der Welt zu praesentieren, indem man 200 Postkarten aus der Kolonialzeit in einem Buch versammelt? Und ob! Amerika, Asien, Afrika und die arabischen Laender - jede Karte erzaehlt ihre eigene Geschichte, nimmt den Leser mit in eine Welt, wie sie noch vor 100 Jahren gesehen wurde. Die Fotos sind anruehrend und - aus heutiger Sicht - oft alles andere als "politisch korrekt".

Dieser aussergewoehnliche Bildband von NATIONAL GEOGRAPHIC kostet 34,95 Euro und ist im Buchhandel erhaeltlich - oder hier:

http://www.nationalgeographic.de/php/shop/show_info.php3?id=746

----------------------------------------------------------------------------

5. Die Welt von NG: Die Erfindung der "red shirt photography"

Vor einem halben Jahrhundert mussten NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotografen auf ihren Bildern immer auch Menschen mit roter Kleidung zeigen.

Wie es zu diesem Manierismus kam, und warum sich dies aenderte, erfahren Sie unter

http://www.nationalgeographic.de/php/society/welt.htm

----------------------------------------------------------------------------

6. NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD im Abo: Vorteile sichern!

Wenn Sie jetzt NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD mit Hoerbuch abonnieren, koennen Sie sich tolle Dankeschoen-Praemien, zum Beispiel ein Sudoku-Taschenspiel mit Touch-Screen, aussuchen.

Aber schauen Sie selbst in unseren Abo-Shop und waehlen Sie eines der attraktiven Angebote auf

http://aboshop.nationalgeographic.de/standard-aboshops/subscriptionOverview.do?site=100

----------------------------------------------------------------------------

7. Vor Ort mit NATIONAL GEOGRAPHIC: Ausstellungs-Tipps

NATIONAL GEOGRAPHIC stellt jeden Monat neue Ausstellungen und Veranstaltungen vor. Lassen Sie sich doch einmal unsere Welt durch 135 000 Kindertraeume erklaeren oder schauen Sie sich moderne afrikanische Kunst an.

Weiterfuehrende Informationen der Hamburger Redaktion, aktuelle Veranstaltungs-Tipps und faszinierende Museen entdecken Sie unter

http://www.nationalgeographic.de/php/magazin/redaktion/vor_ort_index.htm

----------------------------------------------------------------------------

8. Kontakt

Wir hoffen, Ihnen mit unserem Newsletter interessante Informationen zur Verfuegung gestellt zu haben. Sollten Sie ihn dennoch abbestellen wollen, surfen Sie bitte zu

http://www.nationalgeographic.de/php/forum/newsletter/newsletter.htm?command=remove_form

Sollte Ihr Browser diesen Link nicht unterstuetzen, schreiben Sie bitte einfach eine E-Mail an news@nationalgeographic.de[/url]

*********************************************************************
Alle Angaben wurden mit groesster Sorgfalt zusammengestellt. Die Angebote erfolgen unverbindlich, NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND uebernimmt keine Haftung fuer die Richtigkeit der Angaben.
*********************************************************************

Adresse:

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Stichwort "Newsletter"
Brieffach 07
D-20444 Hamburg
Telefon: +49 (0)40/37 03-0
Telefax: +49 (0)40/37 03-55 96

G+J/RBA GmbH & Co KG
Amtsgericht Hamburg, HRA 92832
Komplementaerin: G+J/RBA Beteiligungsges. mbH (Hamburg, HRB 70477)
Geschaeftsfuehrer: Dr. Felix Friedlaender
Ust-IdNr: 74/289/01945

E-Mail: news@nationalgeographic.de[/url]
Homepage: http://www.nationalgeographic.de

----------------------------------------------------------------------------
Tipp: Erleben Sie mit dem NATIONAL GEOGRAPHIC CHANNEL intelligentes und innovatives Fernsehen und entdecken Sie jetzt auch die Website http://www.nationalgeographic.de/channel
 
Oben