neue Exoplaneten entdeckt

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.215
Punkte Reaktionen
358
Ort
Wien
hah... 16 Lj... also 4 mal so weit weg wie Alpha Centauri..(als ob das noch was ausmachen würde)

Sie wiesen die Existenz des Planeten durch Messungen der Helligkeit des Sterns nach.
das ist schon beeindruckend.. vor allem, weil wir in einem anderen thread über die schwierigkeit geredet haben, eine planeten irgendwo weit, weit weg erkennen zu können. sie können es also, wie's aussieht.

ich frag mich schon seit tagen, was dieser orange fleck am nachthimmel ist, der am stärksten strahlt... könnte das der stern HD 26965 sein, von dem im artikel die rede ist? nein...
 

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.178
Punkte Reaktionen
324
Oder ein überlasteter Scheinwerfer, dann würde ich zur Seite treten. :owink:

das ist schon beeindruckend.. vor allem, weil wir in einem anderen thread über die schwierigkeit geredet haben, eine planeten irgendwo weit, weit weg erkennen zu können. sie können es also, wie's aussieht.

Erkennen ja, analysieren und kontinuierlich studieren, nein. Mit den kommenden Superteleskopen, dem Giant Magellan Telescope (GMT) oder dem Extremely Large Telescope (ELT) könnte sich das allerdings ändern, die Auflösung ist gigantisch und auf die zu erwartenden Ergebnisse freue ich mich setzt schon:

"In 15 years, we should have a picture of a planet around another star and that picture could show its surface changing colour just as Earth does as the seasons change – indicating that vegetation exists on that world. We will then have found alien life."

https://www.theguardian.com/science...fe-european-extremely-large-telescope-chilean

Und der Artikel ist schon fast fünf Jahre alt... :owink:
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.215
Punkte Reaktionen
358
Ort
Wien
Planeten im September 2018
ihr habt natürlich recht. ich bin hier der noob..

naja.
trotzdem.. das mit den superteleskopen find ich einfach nur genial. ..dauert wirklich nicht mehr lang, dann können wir auf planet xy bei familie xy ganz normal beim fenster reinschaun, hah..
es ist unglaublich.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.180
Punkte Reaktionen
354
Der Mars? Der Mars!:obiggrin: da musste ich lachen.:ocool:


Bei der Mondfinsternis vor ein paar Wochen sah man den Mars sehr deutlich, kann ich mich noch erinnern.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.421
Punkte Reaktionen
410
Ort
Stadt der Helden
Erstmals hat man in einer Supererde Wasser nachgewiesen.

Ein weiterer Planet den der Mensch zerstören kann?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.168
Punkte Reaktionen
487
Ort
wien

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.168
Punkte Reaktionen
487
Ort
wien
;-) Der Exoplanet der nie existierte....

Ursprünglich gefeierter "Quantensprung bei Erforschung von Exoplaneten" war gar keiner.
Der vermeintliche erste Exoplanet in sichtbarem Licht war bloß der Rest einer kosmischen Kollision.

MYSTERIUM FOMALHAUT B

😈 Na, immerhin noch geklärt,bevor sie eine sauteure Mission dorthin planten.
 

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.178
Punkte Reaktionen
324

Immer wieder neue, erstaunliche Erkenntnisse von einem der wichtigsten wissenschaftlichen Projekte der Neuzeit. Neben Bilder finden sich im Link auch die simulierten Umlaufbahnen. Wir dürfen gespannt sein, was mit der neuen Teleskopgeneration noch so alles photographiert werden kann.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.421
Punkte Reaktionen
410
Ort
Stadt der Helden

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.421
Punkte Reaktionen
410
Ort
Stadt der Helden
Der CHEOPS-Satellit hat völlig zufällig einen neuen wasserreichen Planeten in nur 50 Lichtjahren Entfernung entdeckt. Dessen Wasser ist jedoch gefroren da es sich um einen Gasriesen handelt. In der Summe ist es jedoch wesentlich mehr Wasser als die Erde hat.

Der Planet hat sogar einen Wikipedia-Eintrag ;)
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.421
Punkte Reaktionen
410
Ort
Stadt der Helden

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.421
Punkte Reaktionen
410
Ort
Stadt der Helden
Ein Astronom*innen-Team hat 70 "frei fliegende" Exoplaneten auf einen Schlag entdeckt. Man vermutet sogar noch weit mehr in den Daten. Die Forscher schätzen, dass es allein in unserer Milchstraße Milliarden von ihnen gibt.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.208
Punkte Reaktionen
118
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Also sogenannte »Wolfsplaneten«!?
Planeten, welche keinem Sonnensystem zugehörig sind.
Sogenannte »einsame Wölfe«!

🤔Hmmm, interessant wären solche Planeten schon.
Wenn diese Wolfsplaneten zwischen den Sonnensystemen ihre Bahnen ziehen, könnten sie wie Sprungsteine zwischen 2 Systemen fungieren.
Vergleichbar mit Steinen in einem Bachbett, mittels derer man trockenen Fußes den Bach überqueren könnte.

Auch als zusätzliche Beobachtungsposten ließen sich diese Planeten einrichten.
Sie würden uns andere Blickwinkel auf uns bekannte Sonnensysteme bieten, und es uns ermöglichen noch viel mehr Exoplaneten zu entdecken.
Vielleicht auch sehr viel mehr Wolfsplaneten, welche durch den Raum ziehen.

Als was könnte man Wolfsplaneten nützen?
  • als Sprungsteine/Zwischenstationen zu anderen Sonnensystemen
  • als Beobachtungsposten uns fremder oder schon bekannter Systeme
  • als Ressourcenquelle
  • als Energiequelle, zum Beispiel bei Braunen Zwergen, welche ja verhinderte Sonnen sind, aber durchaus ziemlich heiss sein können.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.208
Punkte Reaktionen
118
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Zum Beispiel irgendwann mal als Relaisstationen für Funkverbindungen
Ernsthaft?
Diese Funkverbindungen könnten dann aber nur Einwegverbindungen sein, denn auf eine Antwort würde man ziemlich lange warten.
Mitunter Jahre oder Jahrzehnte!
Da würde die Abstrahlung eines Funksignals direkt Richtung Erde mehr Sinn machen.
Von einem anderen Sonnensystem aus.
Aber vielleicht könnte man aufgrund der Funksignale von den Wolfsplaneten die Eigenbewegung der Wolfsplaneten ermitteln, um festzustellen, wohin sie sich bewegen, bzw. ob sie zu einem größeren Schwarm gehören, welcher in die gleiche Richtung zieht.
Vielleicht stellt sich ja eines Tages heraus, dass die Wolfsplaneten die Galaxis nur durchqueren, oder aber wie der Asteroidengürtel auf einer festgelegten Bahn durch unsere Galaxis ziehen und irgendwann auch wieder bei uns vorbeischauen.
Sollten dann die Funkstationen noch funktionieren, wäre das ein großes Hallöchen!
👋Hy, altes Haus, wie geht's, wie steht's?👋
😃Schön, dass Du wieder mal vorbeischaust!😃
😁😅🤣😂Hehehe!
 
Oben