Terror in Deutschland

Smylinchen

Inventar
Mitglied seit
2. Januar 2013
Beiträge
647
Punkte für Reaktionen
4
Oh nein! Jetzt wo ich des Öfteren auf den Zug umsteigen muss... (Mein geliebtes Auto hat den TÜV nicht überlebt :osad: )
 

Mango

bioengineered
Mitglied seit
2. April 2004
Beiträge
3.468
Punkte für Reaktionen
19
Naja, sind doch jetzt bald Wahlen:obiggrin:. Da passts doch damit auch noch ein paar Stimmen einzufangen.
 

guderian

Inventar
Mitglied seit
24. Februar 2003
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
0
hm würdest du wegen so ner aussage jetz die Linke wählen? ich glaub die haben ihre stammwähler, evtl. können sie damit noch ein paar altkader erreichen die sonst mlpd gewählt hätte aber mit der handvoll kannste keine wahl beeinflußen. ich denk das kann man für sich stehen lassen was gysi da sagt, auch wenns 6 wochen vor der wahlen passierte.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.357
Punkte für Reaktionen
44
Standort
Aldenhoven
Der sogenannte NSU-Prozess wird immer seltsamer. Nach Jahren hat sich eine Zeugin gemeldet, die Beate Zschäpe mit 2 Komplizen kurz vor einem Mordanschlag in Dortmund gesehen haben will.

Ebenso seltsam taucht nun ein ehemalige Nachbar dieser Zeugin auf und behauptet, er wäre damals mit seiner Frau an diesem Ort gewesen - seine Frau sieht genauso aus wie Zschäpe. Er entlastet somit die Angeklagte wieder.

In einem älteren Artikel (der - noch seltsamer - zwischenzeitlich nicht mehr verfügbar ist) wurde beschrieben, dass dieser Zeuge damals eine Glatze hatte und in Springerstiefeln und Bomberjacke unterwegs war. Er legte aber Wert darauf, selber nicht aus der rechten Szene zu kommen - dies sei lediglich sein persönlicher Stil. Dass die KInder dieses Pärchens Namen von nordischen Göttern hatten sei auch nur Zufall.

NSU-Prozess: Zeugin erkennt Zschäpe wieder | tagesschau.de
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.367
Punkte für Reaktionen
81
Standort
wien
Zuletzt bearbeitet:

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.530
Punkte für Reaktionen
39
Standort
Stadt der Helden
Zwischen Ausnahmezustand und Gefahrenzone gibt es noch einen Unterschied ;)

Ganz in den Medien vorbei ging das Thema sicherlich nicht. Es findet sich allerdings eher in untergeordneten Meldungen wieder zumal das Thema doch recht umstritten ist - nicht nur hinsichtlich der Einrichtung der Gefahrenzone überhaupt sondern auch wegen dem Grund wieso es dazu kam. Die Demonstrationen, die als Grund hierfür gelten, sollen von der Polizei absichtlich gewaltsam und ohne Grund aufgehalten worden sein. Manch einer denkt nun die Polizei will hier nur gewisse Personen in diesem Gebiet einschüchtern ..

Hier einige aktuelle Mitteilungen dazu:
Hamburg: Ach wie schön lebt es sich in der Gefahrenzone | ZEIT ONLINE
Hamburger akzeptieren Gefahrenzone nicht: Grüne wollen Polizeimaßnahme kippen - n-tv.de

Und heute wurde das Gebiet auch verkleinert ..
Nach Randalen in Hamburg: Polizei verkleinert Gefahrenzone - N24.de

Von Terror würde ich btw. noch nicht sprechen ;)
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.367
Punkte für Reaktionen
81
Standort
wien
Zwischen Ausnahmezustand und Gefahrenzone gibt es noch einen Unterschied
Klar weil es das in Deutschland nicht gibt ;-)
Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland erwähnt den Begriff Ausnahmezustand nicht explizit.
:owink: Darum stellte ich es ja als Frage.
Der Begriff entstammt übrigens dem zweiten Link (erster Absatz unter der Headline)

vt
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.530
Punkte für Reaktionen
39
Standort
Stadt der Helden
In Dresden sind gestern abend 2 Brandbomben explodiert. Eine vor einer Moschee, eine andere vor dem Internationalen Congress Center. Verletzt wurde niemand.

Zum Hintergrund:
In Dresden gibt es seit Jahren die auf Deutschland bezogen größten *gida-Demonstrationen, die sich gegen Ausländer und auch den Islam richten.
Am kommenden (verlängerten) Wochenende finden in Dresden die alljährlichen Feierlichkeiten zur Wiedervereinigung Deutschlands statt. Während für das Wochenende vor allem zahllose Veranstaltungen in der Stadt angekündigt sind, sind am Montag (dem 3. Oktober) zahlreiche Politiker zu Gast während gleichzeitig Pegida und NoPegida gegeneinander Demonstrieren wollen.
Das Klima in der Stadt ist bereits seit Tagen so erhitzt, dass sich selbst der Ministerpräsident Sachsens gestern genötigt sah vor Ausschreitungen am Wochenende zu warnen.

Die Polizei prüft derzeit in alle Richtungen, wer für die Brandbomben verantwortlich ist.

Im Netz gehen die Meinungen wie "üblich" in den letzten Wochen auch in alle Richtungen. Die meisten sehen die "bösen Rechten Ost-Deutschen" als schuldige und fordern eine Ausweisung der "Ossis". Manche streichen nun "endgültig" Dresden aus ihrem Lebenslauf, da es nur peinlich wäre ..
http://www.mdr.de/sachsen/dresden/sprengstoff-anschlaege-in-dresden-100.html

Reale Bomben brandschatzen das Gedankengut .. :ocry:
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
44.965
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Wien

Skaman

Inventar
Mitglied seit
14. April 2014
Beiträge
736
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Dessau-Roßlau
Schon krass. Vor allem wie das ganze ablief.
Gestern erst wieder dazu auf Facebook diverse Kommentare von AfDlern und solchem Pack gelesen.
Meinungen wie "Alles gelogen.." bis hin zu "Alles nur von Merkel inszeniert, um Flüchtlinge gut dastehen zu lassen." Wiederlich!
Selbst bei dem Ding wird noch gegen Flüchtlinge und Politik gehetzt!
Hab darüber auch mit einem Bekannten ( arbeitet bei der Polizei ) diskutiert.
Haupthema: Warum hatte der Typ keine richtige Unterstützung vom IS auf seiner Flucht? Ganz einfach, weil der IS/Drahtzieher ihm nicht zu 100% trauten. Daher war er auf sich allein gestellt und hat Fehler gemacht. Gut, daß er verpfiffen wurde. Wer weiß, was sonst passiert wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.367
Punkte für Reaktionen
81
Standort
wien
Na,die Polizei hat sich aber bei der Geschichte nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Angeblich überwachte man den ja auch schon,(sic ! - wochenlanger Beobachtung-) aber bei der Erstürmung der Wohnung entkommt er.
Danach erhöhte Terrorwarnstufe auf Bahnhöfen und Flughäfen und der trifft sich doch tatsächlich am Hbf. Leipzig mit einem Syrer,wiederum völlig unbemerkt von den Fahndern und Vidcams.


http://www.krone.at/welt/is-bomber-zweifel-an-hollywoodreifer-festnahme-viele-fragen-offen-story-533987

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.530
Punkte für Reaktionen
39
Standort
Stadt der Helden
Das mit dem Hauptbahnhof stimmt leider nicht, gehört vermutlich zu einem Anti-Leipzig-Gerücht was derzeit die runde macht (von wegen nur Ausländer, Drogenkartelle in der Innenstadt und so ..). Nein, soweit ich mitbekommen hab haben die beiden sich per Internet in einem Forum für Flüchtlinge in Leipzig (gibts wirklich) verabredet und der Terrorverdächtige fuhr dann zu seinem Gastgeber.
 

Astun

Inventar
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.568
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Rohrbach bei Mattersburg
Ein Hoch auf die Syrer, welche Al Bakr verpfiffen haben!
Das war ein klares Statement dieser Flüchtlinge gegen den Terror! :thumbsup:
Sollte meiner Meinung nach auch entsprechend gewürdigt werden, bzgl. Bleiberecht etc...
 

Skaman

Inventar
Mitglied seit
14. April 2014
Beiträge
736
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Dessau-Roßlau
Feige! Einen Anschlag planen und sich dann so der Verantwortung entziehen. Soviel zum Glauben, der Ehre und Achtung von diesen Fanatikern. Müll propagieren und und und.... Wie kann es sein, daß sowas heutzutage noch auf Begeisterung stößt?!?!?!?! Demokratie nutzen um gegen sie zu sein!
Krank und perfide solche Leute.
 
Oben