Tod von Daniel Küblböck nur vorgetäuscht?

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.145
Punkte für Reaktionen
236
Ort
Wien
Erhielt auf der FB Seite von WXA heute eine seltsame PN, die ich euch nicht vorenthalten möchte.


Jörg
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Mann-ueber-bord.jpg ist das ein Hammer? das Bild ist von 1990
File:Mann-ueber-bord.jpg - Wikimedia Commons
commons.wikimedia.org
Wahre X Akten Forum - wahrexakten.at
weil?
Jörg
sieht aus wie Daniel Kaiser Küblböck der gerade an der Stelle über Bord fiel warum auch immer wo die Titanic unterging
Kreutzfahrtmystery....
Wahre X Akten Forum - wahrexakten.at
er hat sich sicher vorher keine schwimmweste angezogen.
Jörg
sehr richtig zumal er sich derweil in Frauenkleidern zeigt
Frank Elstner hat gestern in den frühen Abendstunden ein Interview mit ihm von 2011 veröffentlicht... es gab voll die Kritikwelle weil kein Wort von Trauer angebracht war
Wahre X Akten Forum - wahrexakten.at
das bild ist aus einer tatortfolge.
Jörg
mann über Bord heisst die Folge...
unwahr
aber creepy
ich glaube nicht das Daniel tot ist... Du?
ich glaube er wird einfach Frau
und Hat keine Lust mehr auf den MOB ...MOB heisst Man Over Board
Wahre X Akten Forum - wahrexakten.at
Warum besprichst du das nicht im Forum mit den anderen sondern mit der Administration per pn
Jörg
ich hab Euch eben erst gefunden... ich dachte Ihr seit auch Youtuber hab es gerade KOllegen geschick die Creepy pasta machen und Diese Präsenz entdeckt....
Man sollte ja auch nicht sowas rausknallen bevor es bearbeitet ist...
ich mache nur Tutorials das ist was anderes...
kleine freundliche inspiration meinerseit für Euch... tschüss...
Wahre X Akten Forum - wahrexakten.at
Wir sind keine youtuber. Auf unserer FB Seite siehst du, dass wir ein Forum unter http://wahrexakten.at/ betreiben. Und was will man da raushaun, einen Screen aus einer Tatortfolge? Man kann ja trotzdem mal ein Thema eröffnen mit dem Titel Hat Daniel Küblböck seinen Tod nur vorgetäuscht? Per PN besprechen wir sowas nicht, du erreichst hier nur die Verwaltung der Seite.
Jörg
könnt ihr ja amchen tschüss ersma kein interesse
✌👋
Wahre X Akten Forum - wahrexakten.at
Du schreibst also wahllos Leute an, zeigst einen Screen von Tatort, willst über Küblböck ein CP in Umlauf bringen und dann tschüss? Ok? Muss man nicht verstehen. Schönen Abend.
Jörg
vergiss es
😠1
Wahre X Akten Forum - wahrexakten.at
Ok
Jörg
ich hasse arrogantes Getrolle... Du auch?
Wahre X Akten Forum - wahrexakten.at
Dann lass es.
Jörg
ich will jetzt auch wirklich nicht mit DIR schreiben... lass mal jetzt gut sein Du
Wahre X Akten Forum - wahrexakten.at
DU hast uns angeschrieben, antworte einfach nicht mehr oder blockier uns.

Sehr nett, nä? Gut. Theorien? Find ich echt bescheuert. Bescheuert war auch Bohlens Pulli den er anhatte BE ONE WITH THE OCEAN als er seine Konulationen zu Küblöck bekanntgab, da hätte er mal kurz nachdenken können.

Habe aber auch schon auf verschwörungsseiten gelesen, dass er das nur tut, um jetzt als frau weiterzuleben???
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Zugegeben...befasst man sich mit dem von ihm beschriebenen "Mobbing", fragt man sich wirklich...ob das stimmt...

Seine Vorwürfe klingen banal, die Schule hat die Vorwürfe auch bereits zurückgewiesen. Wer zum Teufel veröffentlicht auch noch, dass er gemobbt werde? Also, auch noch so, wie er es geschildert hat? Das bewirkt doch...genau das Gegenteil.

Es sei denn, er hat eine "PR" geplant. Dafür spricht gerade vieles. Schließlich ist er Sänger.

Falles er wirklich Suizid begann, mein Beileid...ich kann das absolut verstehen...aber wegen so einem Grund? Merkwürdig finde ich das sehr wohl. Eine PR winkt mir da eher zu, obs gut oder schlecht ist...wird die Zukunft zeigen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.194
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
war das wirklich dort wo die Titanic untergegangen ist... cool.

ich meine... das ist natürlich furchtbar.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.967
Punkte für Reaktionen
67
Irgendwie kann ichs mir nicht vorstellen, das er gesprungen ist. Denke er ist eher unabsichtlich gefallen oder wurde geschubst?
Vielleicht hat er schlafgewandelt?
Ich kenne das bzw wenn ich in der Stadt schlafe ist das auf dem 20 Stock, wenn man da schlafwandelt und dann springt?:oeek: ich mag keine Balkone, wenn ich dran grad denke.


Das mit dem, das er als Frau weiterleben will? Weiß nicht, stimmt folgender Bericht?

Die Crew behauptet, er ging in Frauenkleider umher, wollte mit einem Frauennamen angesprochen werden und war ziemlich zickig zu Fans. ??
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Den Mann töten und als Frau wiedergeboren werden?

Erinnert mich an 2pac. Auf seinem vorletzten Album ist Jesus zu sehen. Es hiess Machiavelli, was, nach einer Theorie, ein Anagramm zu " I am alive" seien soll. Danach wurde er 1996 umgebracht. Als sein Album Killuminati erschien, nach seinem Tod, also es war geplant, kamen natürlich neue Theorien...der Titel verrät alles.

Zurückgekehrt ist er aber nicht. Einige meinen hinter Black Eyed Peace stecke 2pac.

Wenn Daniel also nicht zurückkehrt, wird er sicher nicht mehr auferstehen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.709
Punkte für Reaktionen
155
Ort
wien
Denke er ist eher unabsichtlich gefallen...
Um -unabsichtlich- von einem Kreuzfahrtschiff zu fallen,da musst du dich aber schon echt bemühen.
Die sind Kindersicher, an der Reling sind in allen frei zugänglichen Ebenen; (Ausnahme Promenadendeck anm.) ;(hohe) Plexiglasverkleidungungen angebracht.
Lediglich die Balkone der Kabinen sind nur bis auf Höhe der Reling verglast.
Von diesen Balkonen muss man aktiv wegspringen,ansonsten landest du auf dem darunterliegenden Deck oder einem Rettungsboot.
Auch beim untersten(offenen) Promenadendeck(Deck 5) ist es vom Geländer noch ein gutes Stück bis zur Bordkante.

siehe....AIDALuna

wenn man da schlafwandelt und dann springt
Fallen ja,aber -aktiv- springen bei Schlafwandlern wäre mir neu.

war das wirklich dort wo die Titanic untergegangen ist...
Den Unterschied möchte ich nichtmal laufen müssen,es sind hunderte Seemeilen(~550) zwischen den beiden Orten,das entspricht
in etwa der Distanz .....Klagenfurt-Berlin.
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.967
Punkte für Reaktionen
67
Ja ich weiß, war schon mal auf einem. Aber vielleicht war er manisch-depressiv, weil wie weit ich mich erinnern kann, war er sehr hyperpositiv oder aufgekrazt, wenn man so will.

Ok das heißt man muss rausspringen. Gut dann wirds wohl Absicht gewesen sein oder im Wahn.
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.249
Punkte für Reaktionen
49
Um -unabsichtlich- von einem Kreuzfahrtschiff zu fallen,da musst du dich aber schon echt bemühen. (...) Auch beim untersten(offenen) Promenadendeck(Deck 5) ist es vom Geländer noch ein gutes Stück bis zur Bordkante.
Etwas zuviel getrunken, etwas zu weit über die Reling gebeugt - schon oft genug passiert. Kürzlich gab es doch einen ähnlichen Fall (im wahrsten Sinne des Wortes) in der Adria mit glücklichem Ausgang. Das "gute Stück" bis zur Bordwand ist auf dem Promenadendeck auch nur die Abflussrinne zur Decksentwässerung, vielleicht 20 Zentimeter, das nützt dir bei einem Fall wenig bis gar nichts.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.709
Punkte für Reaktionen
155
Ort
wien
Etwas zuviel getrunken....
Man muss nicht unbedingt betrunken sein, um auf Kreuzfahrten Übelkeit zu erleiden.

etwas zu weit über die Reling gebeugt - schon oft genug passiert.
Genau deswegen wurde bei Cruisern nach USA mit 2010 die Reling-Mindesthöhe(Cruise Vessel Security and Safety Act of 2010 )
auf 1,07m erhöht.
Ist bei mir auf Nabelhöhe,aber der Küblböck ist allerdings nochmal 15cm kleiner,also wäre die Reling etwa im Bereich des unteren Brustbeins.
Wie gesagt ,da muss man sich -heute- schon echt bemühen.


Kürzlich gab es doch einen ähnlichen Fall (im wahrsten Sinne des Wortes).....
Sehe ich anders,auf Grund der Bauweise war auch hier wohl ein Sprung nötig, um nicht am Heck der NS eine "DNA-Signatur" zu hinterlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.967
Punkte für Reaktionen
67
Aber was das für ein schlimmer Tod sein muss. Ertrinken im eiskalten Wasser und vielleicht sieht man sogar Land oder ein Schiff und kommt nicht bis dorthin.
Das man sich freiwillig entscheidet so zu sterben, kann ich mir gar nicht vorstellen.
Aber vielleicht waren eh Substanzen im Spiel, die die Wahrnehmung trüber. Leid tut mir das schon.
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.249
Punkte für Reaktionen
49
Man muss nicht unbedingt betrunken sein, um auf Kreuzfahrten Übelkeit zu erleiden.
Und man muss keine Übelkeit erleiden, um sich über die Reling zu beugen. Der Punkt ist nicht, dass die Leute sich übergeben mussten (wobei auch das vorgekommen ist, allerdings in Kombination mit Alkoholkonsum), sondern Leichtsinnigkeit und Gleichgewichtsstörungen. Bei den meisten (wenn nicht allen) nachgewiesenen Unfällen gab es einen Einfluss von Drogen, vornehmlich Alkohol - nicht ohne Grund. Denn natürlich ist es extrem schwer, zufällig von Bord zu fallen, wenn es keine besonderen Umstände gibt. Unfälle kommen aber trotzdem vor und bewegen sich in ähnlichen Dimensionen wie nachgewiesene Selbsttötungen (mit einer entsprechenden Dunkelziffer auf beiden Seiten). Und nur dies war mein Punkt, ohne weitere Informationen gibt es keinen Grund, das eine oder das andere grundsätzlich auszuschließen oder für wahrscheinlicher zu halten.

Genau deswegen wurde bei Cruisern nach USA mit 2010 die Reling-Mindesthöhe(Cruise Vessel Security and Safety Act of 2010 )
auf 1,07m erhöht.
Die Mindesthöhe der Reling von Kabinen, nicht jener auf öffentlichen Decks, wurde ab 2012 auf 42 Zoll festgeschrieben. Allerdings ist die Höhe schon deutlich länger Standard in der Branche auch für die öffentlichen Bereiche, zumindest bei Neubauten. Davon abgesehen hat sich die Zahl der zweifelsfreien Unfälle seit 2012 nicht signifikant verändert:
http://www.cruisejunkie.com/Overboard.html (nicht nur die Statistik hernehmen, auch die jeweiligen Fallberichte anschauen, da auch Selbsttötungen erfasst werden).

Sehe ich anders,auf Grund der Bauweise war auch hier wohl ein Sprung nötig, um nicht am Heck der NS eine "DNA-Signatur" zu hinterlassen.
Dort ist es aber nicht passiert, sondern seitlich von Deck 7 (also ebenfalls vom Promenadendeck), nach Augenzeugenberichten stand sie dabei auf einer der unteren Querstreben der Reling. Allerdings gebe ich dir Recht, inzwischen geht die Polizei wohl tatsächlich davon aus, dass sie gesprungen ist; die Augenzeugen waren sich da allerdings nicht sicher. Es ändert nichts daran, dass es genug nachgewiesene Unfälle gibt, so dass diese wie bereits erwähnt nicht grundsätzlich als unwahrscheinlich abgetan werden können (weil sie sich in ähnlichen Größendimensionen wie Selbsttötungen bewegen).
 

Sun❂Gazer

erleuchtet
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
365
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zu Hause ❤
Als ich das am Ancang gelesen habe, war mein erster Gedanke ehrlich gesagt auch PR-Aktion. Ich muss dazu vielleicht anmerken, dass ich seit DSDS nicht wirklich viel von ihm/ihr mitbekommen habe. Nur iwann einen Bericht im TV vorbeirrieseln sehen, dass er "jetzt" (ich glaube 2010 oder so) ein "neuer" nicht mehr so schriller Typ war oder so. KA.

Jedenfalls finde ich die Geschichte schon merkwürdig. Mich würde nicht wundern, wenn er/sie heimlich irgendwo unter neuem Namen lebt und das ganze nur inszeniert ist. Das wäre auf eine gewisse Art aber auch sehr traurig. Hmm..
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.967
Punkte für Reaktionen
67
Aber wenn er ein neues Leben beginnen wollte, dann würde man doch nicht so das alte beenden?
Viele Leute haben das mit bekommen und wenn er sich dann irgendwo wieder zeigt, dann erkennt man ihn doch erst recht.
Sein Ex? Wie lange schon? Weil der Vater sagte er habe psychische Probleme, das kann heißen, dass sein Ex schon länger nichts mit ihm zu tun gehabt haben könnte, um das zu wissen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.194
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
kennt einer noch pauly shore... das wiesel? "Steinzeit junior", "Biodome" etc. ja, seine karriere fing steil an... endete dann aber in der bedeutungslosigkeit.

gab mal einen film - "Pauly Shore is Dead", indem er seinen eigenen tod vorgetäuscht hat, nur damit er dann sehen kann, wie alle um ihn trauern und er wieder in die schlagzeilen kommt...

das mit dem kübelböck erinnert mich irgendwie daran. nur die frage ist: ist kübelböck raffiniert genug, das alles durchzuziehen... wo hätte er sich denn hin flüchten sollen, mitten im atlantik?

also ich glaub eher, dass er tot ist.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.145
Punkte für Reaktionen
236
Ort
Wien
würde schon reichen, medienwirksam und mit zeugen da runterzuspringen und von einem bestochenen crewmitglied gerettet und versteckt worden zu sein.

Ich kanns mir auch nicht vorstellen. Man sagt das ja vielen Promis nach, dass sie ihren Tod nur vorgetäuscht haben, um Ruhe zu haben. Aber bewiesen werden konnte es noch nicht.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.078
Punkte für Reaktionen
43
Ort
Rainscastle
Das denke ich auch. Vor allem wenn man bedenkt, dass viele aus seinem Umfeld von Depressionen u.ä. berichten. Es ist schade, dass jemand der mit Sicherheit irgendwann mal lebensfroh war, durch die ganzen Anfeindungen und den Hass zu sowas getrieben wird, man hat ja die ganzen Memes und Sprüche danach gesehn.
 
Oben