träume sehr oft von toten Eltern

Nalini

neugierig
Registriert
6. August 2013
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bayreuth
Hallo,

ich habe sehr oft schlimme Träume und vielleicht ist hier ja jemand der mir weiter helfen kann, was diese Träume bedeuten und ob das sein kann das sie manchmal bei mir sind.:oquestion:
Meine Eltern sind beide schon seit ca. 10 Jahre tot. Von beiden konnte ich mich nicht richtig verabschieden. Mein Vater kam im Traum zu mir um sich zu verabschieden, aber da hatte ich viel zu sehr Angst um (für mich) richtig zu reagieren. Vom Tod meiner Mutter habe ich erst drei Monate später erfahren, wir trennten uns im Streit.Was ich heute sehr bereue.:osad:
Nun gibt es Nächte, da träume ich von ihnen. Ich sehe meinen Vater und kann seine Gegenwart spüren. Er will mir nichts böses oder so. Ich kann aber in diesen Momenten nicht unterscheiden ob ich schlafe oder wach bin. Wache dann jedesmal schreiend auf. Er war starker Raucher und jedesmal kann ich Rauch riechen.
Von meiner Mutter träume ich immer sie kommt aus dem Grab zu mir und aus den Ohren kommen ihr Maden und da ich ja weiß sie ist Tod, und die ganzen Maden, machen mir so Angst, das ich dann mit Panik aufwache. Manchmal sehe ich sie auch im Sarg liegen und die Maden fressen an ihr, aber sie redet mit mir und ich kann fühlen das sie böse ist.
Diese Träume habe ich sehr oft, nicht ein oder zweimal. Sondern bestimmt jeden Monat dreimal. Muss noch dazu sagen ich glaube an Geister. Egal ob gut oder böse.

Greez from
Nalini
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.828
Punkte Reaktionen
417
Vielleicht ist es nicht so, das dich deine mutter besuchst, sondern das du einen teil von deiner mutter in dir behalten hast, gefangen genommen hast, der, weil du es glaubst, dir in deinen träumen als böse erscheint. Deine gefühle in form deiner mutter. Du kannst dich noch immer von ihr verabschieden, sie befreien und gehen lassen. Dir vergeben und somit ihr und sie loslassen, aus deiner gefühlswelt befreien .
Stell dir vor es ist ein raum, wo du einen teil deiner mutter aufbewahrst, weil du dich nicht verabschieden konntest. es ist dein erschaffener raum und du machst den inhalt, so wie du glaubst , das er ist oder sein sollte oder anders gesagt, du bist überzeugt das deine mutter, auf grund dessen, wie ihr eich getrennt habt, einfach nur auf dich böse sein kann. Und so bewahrst du sie in diesem raum auf und sie ist sie auch, solange du das nicht änderst, sie kann in diesem raum nur so sein, wie du es willst.
So seh ich das.
 

Zeitdieb

eingeweiht
Registriert
28. April 2013
Beiträge
216
Punkte Reaktionen
3
Ort
Ost-BRD
Bring ihnen mal Blumen ans Grab , sprich mit ihnen. Dein schlechtes Gewissen gepaart mit unverarbeiteter Trauer ruft diese Träume herrvor. Versuche dich Positiv umzustellen im Traum.
Vielleicht kannst du es ja irgendwann geniessen , sie öfters bei dir zu haben . Ich wünsche es dir jedenfalls.
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.355
Punkte Reaktionen
18
Ich kann mich nur meinen beiden Vorpostern anschließen.

Und wenn schon. Dann habt ihr euch halt im Streit getrennt. Vergib ihr egal was vorgefallen sein mag. Gehe an ihr/beider Grab und rede mit ihr/beiden.

Beide haben nur ihre irdische Hülle verlassen. Es vermag dir Angst machen oder Ekel hervorrufen. Kehrt denn ein Symbol immer wieder? Such dir eine Stetigkeit.

Klingt evtl. blöd. Da es direkt deine Eltern betrifft. Aber "frag" deinen Vater doch mal warum dir deine Mutter nachwievor böse ist. Es zu verdrängen wäre hier der falsche Weg.

Wenn du beide "gehen lassen kannst" schenk beiden ihren Seelenfrieden. Evtl. versuchst du krampfhaft deine Mutter die noch böse ist, böse darzustellen, damit sie dich permanent heimsucht, da du sie nicht gehen lassen willst.
 
Oben