Wann kommt der nächste Lockdown?

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.051
Punkte Reaktionen
353
Ort
Wien
was fast 10.000 neuinfektionen in israel...?

werden die wieder dichtmachen? muss mal nachschaun...

wien-news:
auf was für einer basis diese entscheidungen wohl beruhen:
"In Wien werden künftig Coronatests weniger lang als 3-G-Nachweis gültig sein als bisher. Konkret ist ein Antigen-Schnelltest, der in einer Teststraße oder in einer Apotheke durchgeführt wird, ab September nur mehr 24 statt bisher 48 Stunden verwendbar. Bei PCR-Tests wird die Frist von 72 auf 48 Stunden reduziert. Nur bei Kindern unter zwölf Jahren bleiben bei den beiden Varianten die bisherigen Zeitspannen bestehen."

?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.051
Punkte Reaktionen
353
Ort
Wien
na super, also mein PCR-test geht dann eh lei mehr 24 std. weil dauert ja 24 std. bis er fertig ist.

also i was nur ned... hat es nicht geheißen, dass man nur aus einem einzigen grund lockdown usw. verhängen kann - nämlich nur wenn die intensivstationen überlastet sind, oder drohen zu überlasten...?

nochmal: kurz im sommergespräch 2021, sinngemäß, wir waren nie auch nur in der nähe von überlastet. ich glaube er hat gesagt "meilenweit entfernt". hab's eh gepostet.

wenn das nur angabe war, OK, aber, eigentlich... gibt es keine grundlage (mehr) für einen lockdown. das ist ja für mich das eigentlich schockierende.

wenn die nach den neuinfektionen gehen und echt noch einen lockdown machen mit verweis auf die bösen ungeimpften, haben die sie ja nicht mehr alle. dann kann ich mir gleich eine kappe mit einem kleinen propeller oben aufsetzen, und mich mit einer flasche rotwein in die gosse legen, weil dann ist echt schon wurscht. da mach ich dann nicht mehr mit. steig aus.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.051
Punkte Reaktionen
353
Ort
Wien
heute das bild von einem relativ grimmig dreinschauendem mückstein, dazu die headline:
"Kommt Lockdown für Ungeimpfte?"

naja, dann bitte. soll ein lockdown für ungeimpfte kommen. ich bin dabei. das schau ich mir an. ändert sich eh nix großartiges bei mir. wenn man mich dann mit der fragerei in ruhe lässt, ist es das wert.

man hat ja, oder man scheint ja das infektionsgeschehen unter den geimpften im griff zu haben. wenn man meint, das würde was bringen, wenn man die ungeimpften herausnimmt... dann wird das wohl die option sein.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.967
Punkte Reaktionen
333
Sicher wirds kommen. Entweder impfen oder Lockdown, anders wird das nicht funktionieren. Wir hatte letztes Jahr ohne Impfungen Lockdowns und das wird heuer nicht anders sein, weil wir mit höheren Fallzahlen in fen Herbst gehen.

Und ich mein, wenn wir wegen den Leuten die sich nicht impfen wollen, wieder in Lockdowns müssen, dann super. 🙄
Dann war einiges auch umsonst.

Die neue Risikogruppe sind aber die Ungeimpften.
Aber das sich die Spitäler mit ungeimpften füllen sieht man.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.051
Punkte Reaktionen
353
Ort
Wien
keiner der geimpften müsste sich dann echauffieren...

stimmt. eher ungeimpfte im spital, aber die sterbefälle werden nicht raufgehen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.967
Punkte Reaktionen
333
aber die sterbefälle werden nicht raufgehen.
2 bis 4 sterben täglich seit ein zwei Wochen. Die Sterberate steigt mit der Menge an Intensivbetten.

Die Impgegner bewegen sich halt immer mehr auf dünnem Eis.
Und sind halt immer auf der Suche nach Ausreden oder irgendwelchen Argumenten, weshalb alles nicht so schlimm ist.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.051
Punkte Reaktionen
353
Ort
Wien
nein tut sie nicht... intensiv ist zwar gacke aber das heisst nicht das da jeder abkratzt.

ja wenn für dich alles noch schlimmer zu sein hat, dann, abwarten und tee trinken...
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.051
Punkte Reaktionen
353
Ort
Wien
wos soll des? kannst du di vielleicht ein bisserl zammreißen?
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.864
Punkte Reaktionen
356
Ort
Drei-Länder-Eck
nein tut sie nicht... intensiv ist zwar gacke aber das heisst nicht das da jeder abkratzt.

In Deutschland muss jeder Zweite Intensivpatient künstlich beatmet werden. Wenn das für Dich okay ist dann hast Du ja nichts zu befürchten.


Der Anteil der zu beatmenden Patienten an den Gesamt-Intensivpatienten wird in Östereich nicht anders sein.

Und jetzt bitte wieder etwas freundlicher - Danke.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.051
Punkte Reaktionen
353
Ort
Wien
in Ö: 40% der neuinfektionen durch reiserückkehrer.

gibt es da in D ähnliche zahlen?
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.051
Punkte Reaktionen
353
Ort
Wien
bzgl. schulen.
seit dem schulstart letzten montag gibt es in wien 285(!) teilschließungen. eltern sind fertig.. alle klassen weden in Q geschickt, wenn nur 1 kind positiv ist. ob die kids 5 oder 10 tage daheim bleiben müssen weiß ich jetzt nicht.

probleme mit PCR tests gibt es auch - der server von allesgurgelt war gestern down..

auf Twitter gab es die meldung, dass 40 kinder in Q mussten, weil ein zivildiener nicht geimpft war...


auweia, bin ich froh, dass ich weder schüler, noch ein elternteil bin.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.051
Punkte Reaktionen
353
Ort
Wien
am sonntag war die virologin von laer bei Im Zentrum... da sah man wieder, wie das so ist mit empfehlungen, meinungen, und mit dem, was dann von der politik umgesetzt wird.

in den schulen wurde ja die quarantäne-zeit bei infektionen in der klasse von 10 tagen auf 5 tage herabgesetzt.

kann man das machen?
laut der virologin, ja. weil man bei der delta variante weiß, dass die inkubationszeit kürzer ist.

dann die frage, warum nur die direkten sitznachbarn des positiv getesteten schülers auch in Q müssen.

ist das sinnvoll?
laut der virologin, nein. eigentlich müsste die gesamte klasse in Q.


tja...
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.051
Punkte Reaktionen
353
Ort
Wien
500 von 700 wiener schulen betroffen... mehr als 7.500 schulabmeldungen österreichweit...

wie ist das in D-land frag ich mich grad...zum vergleich?

...

hey wieso find ich denn da nix bitte...? muss mal meine suchfilter checken... ich find da nur österr. artikel zum thema corona und schulen...

hier, das ist das einzige das ich bisher gefunden hab, von heute:

"Seit etwa zwei Wochen sind die Corona-Infektionszahlen in Deutschland relativ stabil – zuletzt sind sie sogar etwas gesunken. Ist das nun schon wieder das Ende der vierten Welle, oder sollten wir uns auf einen anstrengenden Herbst einstellen?

Zum einen ebbe die Zahl der Reiserückkehrer langsam ab – und damit auch die eingeschleppter Infektionen, sagt er der Deutschen Presse-Agentur.


(anm.: tja...)

Zum anderen seien in vielen Bundesländern nach den Sommerferien zunächst die Infektionszahlen bei Schülern explosionsartig angestiegen. „Dieser Anstieg ist durch die Durchführungen von Tests in der Schule und dem Entdecken von in die Schule getragenen Infektionen zu erklären und nicht durch unkontrollierte Infektionen in der Schule“, betont der Experte.

Durch das kontinuierliche Testen und Quarantänemaßnahmen bei Kontaktpersonen komme es vielerorts ein bis zwei Wochen nach dem Schulstart nun zu einer Stagnation oder sogar Abnahme der Zahlen in dieser Altersgruppe. „Es kehrt eine gewisse Normalität ein.“


artikel.

genaueres, oder zahlen, find ich jetzt leider auch nicht.
ich frag mich ja nur ob nur wir hier so herum dilettieren oder ob das eh überall gleich schlecht läuft mit den schulen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.140
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
Vergiss den "Kinderschreck" Faßmann.
Wenn jemand 2 Wochen -nach- Schulstart über etwaige Schutzmaßnahmen nachzudenken beginnt, ist er für den Posten eines Bildungsministers sowieso nicht geeignet.
Ich verstehe jene Eltern die ihre Kinder (1% anm) abgemeldet haben durchaus,immerhin bist du als Elternteil bei einer Klasseninfektion auch gleich mal als K1 schnell wieder in Quarantäne.
Wer sich´s leisten kann seinem Kind Privatunterricht zu geben....do it.
War ja bislang auch kein Thema,zb. als die Kids zuhause sitzen/lernen mussten,wenn Lockdowns ausgerufen wurden,oder im Winter mit Jacke
und Haube mit Gosch´nwindel in den Klassen sitzen mussten,weil regelmäßig die Fenster wegen der Durchlüftung aufgerissen wurden.
Jetzt auf einmal will man das medial hochstilisieren und die Menschen schon wieder in eine "bewusste" Ecke stellen.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.051
Punkte Reaktionen
353
Ort
Wien
faßmann ist schwer zu vergessen wenn er meint, dass es ja eh so passt wenn ungeimpfte kinder gehänselt werden. kaum packbar das alles... echt kaum packbar.

die schulen... die neue AMS verordnung... die masken herumschei#erei wo sich kein mensch mehr auskennt...

oida, bitte... der winter soll kommen weil dann passiert eh irgendwas. weiß nicht was, aber irgendwann muss es einen kläscher machen. entweder ist es eine mutation aus dem ärmsten land der welt die uns reiche länder dezimiert, oder, es sind neuwahlen, hah...

ein einziger katzenjammer.
 
Oben