was geschah am 11.9.01 wirklich mit flug UA 93?

S

Simi

Gast
hallo, nachdem ich mir vor wochen den film: "united 93" geschaut habe, und mich dieser betroffen machte, habe ich vorgestern "loose change" geschaut.

in "loose change" wurde auch ein nicht unbetrechtlicher teil dem flug 93 gewidmet, welcher angeblich in shanksville / pennsylvania abgestürzt ist, nachdem die passagiere aufständig wurden und die flugzeugentführer/terroristen überrumpelten.

siehe auch dieser TV-tip:

http://16057.rapidforum.com/topic=111474341119

so soll das alles passiert sein. angeblich. denn es tauchten unklarheiten auf, welche man im film "loose change" eindeutig sehen konnte:

-wo sind die wrackteile hin?

-wieso sind keine leichen aufgefunden worden?

-alles was man sehen konnte, war ein loch im boden, wo es den anschein hatte, dass da eine menge schutt reingeschüttet wurde. das sind die aussagen von journalisten, welche vor ort waren.

leichenbestatter sagten aus, sie wären nach 20 minuten gegangen, weil es keine leichen zu bergen gab.es wäre noch nicht mal ein tropfen blut zu sehen gewesen.

natürlich wurden auch nicht die aufzeichnungen des flugschreibers veröffentlicht.

was passierte wirklich mit diesem flug? gab es diesen flug überhaupt?

weiterhin merkwürdig sind auch die angeblichen telefonate der passagiere mit ihren verwandten, auch da wird gemunkelt, dass diese geschnitten sein sollen. wieso das alles? wieso fragte ein passagier ständig seine mutter: "du glaubst mir doch, mum?"

hier gibt es einige links zum thema, würde mich interessieren, welche eindrücke ihr habt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Verschwörungstheorien_zum_11._September_2001#Flug_UA_93

http://www.wtc-terrorattack.com/shankesville/shanksville.htm

http://www.wdr.de/themen/politik/international/elfter_september_2003/verschwoerungstheorien/rosenberg.jhtml?rubrikenstyle=elfter_september_2003

ich habe extra links gewählt, die das von beiden seiten beleuchten, damit ihr euch wirklich ein unabhängiges bild machen könnt.
 

Sebastian

neugierig
Mitglied seit
10. März 2010
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
911 war ein INSIDE JOB / 11.9.01 WAR INSZENIERT !

Das der 11.9.2001 Inszeniert und durchgeführt wurde von der US Regierung ist für mich gar keine frage mehr, ist es nur die frage ob das in Absehbarer zeit alle leute merken, aufwachen und Unabhängige Neu anforschungen anfordern.

Auf dieser homepage http://9-11wahrheitundfakten.jimdo.com/ seht ihr Viele beweise und Filme, und wenn man sich all dieses material ansieht muss man zugeben das dass was in den medien als die offizielle version verbreitet wurde und immer noch vertreten wird den fakten einfach nicht standhält.
Bekannte Physikprofessoren, Wissenschaftler, Politiker, Ehemaliger Bundesminister Bülow, Berühmte Schaupspieler und viele andere wenden sich an die öffentlichkiet und zweifeln die ereignisse an, Stellen fragen, weil einfach vieles nicht zusammenpasst. Die Medien und Regierungen, stempeln all die, die fragen stellen, als "Verschörungstheoretiker" ab. Was sollen Sie auch tun, würden sie auf die beweise eingehen die existieren, würde den leuten schnell klar werden was das wirklich geschah. Aber für die Massendien landschafft ist es einfach so lange nie ein/e TV sender, Radio sender, Zeitung etc zu viel über 9/11 erzählt werden NIE GENUG MENSCHEN DIE WAHRHEIT über 9/11 erfahren. Dieses Totschweigen betreiben sie jetzt was 9/11 angeht schon 10 Jare und wenn nicht irgendjemand mit ein Paar milliarden auf dem Konto und Viel Einfluss auf die aussenwelt unabhängige neuuntersuchungen fordert etc wird das für immer so bleiben.

Beispiel: ExPräsident George W. bush's höchster Cia berater gab öffentlich vor den Medien zu das die Regierung Geheime Operationen Unter eigener Flagge durchführt, um mit anderen Ländern krieg zuführen und die Bürgerrechte abzubauen.

Viele weitere Beweise Info's Film links zu 9/11 und zu anderen Interessanten themen Findest du auf http://9-11wahrheitundfakten.jimdo.com/

INFORMIERT EUCH, WACHT AUF, MACHT EURE FREUNDE DRAUF AUFMERKSAM. Lasst euch nicht von den Establishment Medien vorschreiben was Ihr zu glauben habt, was Ihr zu denken habt und was eure Meinug ist. Geht ins Internet und Informiert euch Selber !
 

Topsy_Krett

Protected by SCHWA
Mitglied seit
8. Mai 2006
Beiträge
1.455
Punkte für Reaktionen
18
Hallo erstmal und welcome in diesem Forum!

INFORMIERT EUCH, WACHT AUF, MACHT EURE FREUNDE DRAUF AUFMERKSAM. Lasst euch nicht von den Establishment Medien vorschreiben was Ihr zu glauben habt, was Ihr zu denken habt und was eure Meinug ist. Geht ins Internet und Informiert euch Selber !
mal abgesehen davon, dass dieser Thread hier über drei Jahre alt ist:
Ja, das machen die meisten hier, wie du an den anderen Themen zu 9/11 hier im Boardabteil 9/11 siehst.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.719
Punkte für Reaktionen
156
Ort
wien
yop

Hmmm, sieht aus wie....

Auf Grund der geringeren Rauchentwicklung am Boden und wenn die große Wolke ebenfalls vom Flugzeug sein sollte,
sieht für mich aus,als wäre die Explosion doch schon in der Luft erfolgt.
Der seltsame weiße Fleck in der Wolke(wenn er denn dazugehört und es sich nicht um eine weiter in Vordergrund befindliche kleine Wolke handelt) spricht auch für eine Explosion durch einen Treibsatz.

Dafür spricht auch der Radius in dem Trümmer gefunden wurden...angeblich gab es "Fundsachen" aus dem Jet,in Entfernung bis 12 km von der Absturzstelle(New Baltimore)

New Baltimore, Melanie Hankinson said she found singed papers and other light debris from the crash, including pages from Hemispheres Magazine,
http://www.flight93crash.com/

Bleibt die Frage,wodurch diese ausgelöst wurde.


mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Ravyn

innerer Zirkel
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
560
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bayern
Mich wunderts, dass sich da gar nichts bewegt. Wenn da wirklich was abgestürzt ist und sich immer noch Rauch entwickelt, dann würde ich doch davon ausgehen, dass die Wolke größer wird, dass sich da was bewegt oder so. Auf den allerersten Blick sieht das für mich so aus, als wären das zwei Fotos, die immer hin und her springen.
 

Wawuschel

neugierig
Mitglied seit
3. September 2011
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Hessen
Ich finde es eher verwunderlich welche ruhe die person hat die spricht, es war der 11 september ganz amerika steht kopf, er wusste schon vom world trade center bescheid, dann stürzt ein weiteres flugzeug ab er filmt und ist die ruhe in person?!? sehr verwunderlich für mich!
 

gutti88

User 5000 :D
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
gestern lief am ORF die doku übber 9/11 mit intervies von regierungsbeamten zu dieser zeit usw.

hier sagten die chaine gab im bunker den auftrag zuma bschuss des flugzeugs, das hörte auch seine frau usw...

nur als die jets ankamen war das flugzeug unten, er wusste anfangs nicht ob sie es abgeschossen hatten oder es abgestürzt sei...

dann wurde klar die passagiere führten den absturz herbei...

könnte doch auch seind as es abgeschossen wurde und nun die passagiere zu den helden gemacht werden, um den befehl zu verschleiern..

k.a... gibt noch viel mehr ungereimtheiten bei 9/11 als das hier.

lg martin
 

Fred

Inventar
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
916
Punkte für Reaktionen
2
sieht für mich aus,als wäre die Explosion doch schon in der Luft erfolgt.
Da es aber keine Flugzeugteile gab, die von den Zeugen in der Grube gesehen wurden, gab es dort vielleicht auch gar keinen Flugzeugabsturz.

Von Zeugen wurde dort zu diesem Zeitpunkt ein anderes Flugzeug gesehen. Möglicherweise ist dieses Loch anders zustande gekommen.

Zeugenaussagen
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.719
Punkte für Reaktionen
156
Ort
wien
yop

Interessanter Report über eine -ehemalige-F16 Kampfpilotin zum 11.September,die nach zehn Jahren ihr Schweigen bricht.

"Ich saß im Jet auf der Startbahn der Andrews Air Force Base,die Hand am Gashebel mit der -internen Order- "Bring down United Airlines Flight 93" und wir waren bereit unser Leben zu geben."

Die Pilotin kehrte damals, von einem zweiwöchigen Training aus Nevada zurück und war mitten in einem Briefing,
als die Meldung kam -ein Flugzeug hätte das WTC getroffen und mindestens -eine-weitere entführte Maschine
befände sich im Luftraum Washington.
Sie und ihr Kommando-Offizier machten sofort ihre Jets klar,wohl wissend,dass sie auf Grund der vorangegangenen Übung
nur Plastikmunition an Bord hatten.

"Wir hätten notfalls den Flieger in Kamikaze-Manier gerammt,aber es kam und kam-kein-Freigabebefehl."

Statt dessen durften bzw. mussten sie,die Air Force One nach Washington eskortieren.
:)owink:Schutz der Präsidentenmaschine mit Übungsmunition anm.)

http://www.washingtonpost.com/local/f-16-pilot-was-ready-to-give-her-life-on-sept-11/2011/09/06/gIQAMpcODK_story.html


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: off-on

(Befehlsgewalt lag beim Verteidigungsministerium bzw.Rumsfeld/auf Grund der geänderter Statuten anm.)

siehe dazu...http://www.wahrexakten.at/9-11-die-world-trade-center-verschwoerung/14729-flug-77-nie-entfuehrt-2.html#post273221
Seltsam ist allerdings auch,dass am 1. Juni 2001 die Standards zum Abfangen von Flugzeugen mit der "Chairman of the Joint Chiefs of Staff Instruction 3610.01A1 “Aircraft Piracy and Destruction of Derelict Airborne Objects” gerändert wurden.
siehe dazu auch.......Wo war Rumsfeld ,als die USA angegriffen wurden ?

Na,wer erinnert sich noch.....?

Er tauchte ja-nachdem- die TV-Teams beim Pentagon eintrafen;ebenfalls dort auf und wurde -Medienfriendly- sofort ins Bild gesetzt,wie er Sanitätern bei der Versorgung von Verletzten half ;-) während seine Soldaten auf (s)eine Entscheidung warteten.

Der Verteidigungsminister und 2.Oberbefehlshaber der größten Militärmaschinerie der Welt,hatte nichts besseres zu tun,
als den -guten-Samariter raushängen zu lassen,während sein Land angegriffen wird bzw.sich immer noch
ein entführtes Flugzeug, mit unbekanntem Ziel in der Luft befand......?wtf

siehe.....http://www.stefan-schaer.ch/2011/09/19/zehn-geschichten-zu-9114-unterwegs-mit-bush-und-rumsfeld/

FAZIT :

Das US-Militär hat 2 Oberbefehlshaber.
Der eine las Kindern gerade eine Geschichte vor,der andere saß beim Frühstück.
Beide ließen sich durch die Angriffe an ihre Nation ,in ihrer momentanen Tätigkeit jedoch nicht weiter stören.

Generalstabschef war damals Henry H. Shelton,dieser befand sich jedoch am 11.September "zufällig" außer Landes,in einem
Flugzeug nach London.
Sein Stellvertreter war Richard B. Myers,der für das -erfolgreiche Versagen- der Luftabwehr am 911,nur 3 Wochen später,mit 1.Oktober 2001 zum Generalstabschef und Vorsitzenden der Joint Chiefs of Staff und damit zum ranghöchsten Offizier der US-Streitkräfte befördert wurde.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: off-end

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben