WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens

 
WAHRE X AKTEN FORUM
Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens
www.wahrexakten.at - www.wahrexakten.org

Team Gästebuch Portal Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Home
Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache GESCHICHTE & WELTGESCHEHEN
Kennwort vergessen?

Hinweise

Geheimsache GESCHICHTE & WELTGESCHEHEN Alles, was man uns im Geschichtsunterricht nie sagen wird!Die Verbreitung von nationalsozialistischem Gedankengut wird umgehend zur Anzeige gebracht!

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.03.2010, 22:57   #21
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.446
Abgegebene Danke: 1.074
Erhielt 1.174 Danke für 869 Beiträge
Standard

Noch ein Artikel über die Funde von Göbekli Tepe ..

http://www.hurriyetdailynews.com/n.p...ran-2010-03-16

Es heißt zwar, dass dort ein 12.000 Jahre alter Tempel entdeckt wurde - aber wirklich neu ist das ja nicht.
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 01:11   #22
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.938
Abgegebene Danke: 1.600
Erhielt 2.697 Danke für 1.868 Beiträge
Standard

yop

Zeigen die Symbole von Göbekli Tepe.... Sternbilder?

http://www.timothystephany.com/gobekli.html
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: ::::::::

Neue Funde-Götterkult und „neolithische Hieroglyphen“?
http://www.tagesspiegel.de/wissen/fr...r/3863894.html

Bericht vom DAINST

http://www.dainst.org/goebeklitepe
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::

Fotostrecke...http://www.redicecreations.com/radio...01012-SUB.html

mfg.vt
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________

Geändert von viennatourer (24.02.2011 um 01:22 Uhr)
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2011, 22:41   #23
Zwirni
Boardleitung Stellvertreter
der Faden, der sich durch
Dein Leben zieht

 
Benutzerbild von Zwirni
 

Registriert seit: 15.11.2003
Ort: Stadt der Helden
Beiträge: 12.446
Abgegebene Danke: 1.074
Erhielt 1.174 Danke für 869 Beiträge
Standard

Ein Artikel über Göbekli Tepe mit anschließender Buchwerbung ...
Archologie - Ein Dach ber dem Tempel - Wissen - sueddeutsche.de
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2012, 10:23   #24
Nerzul
the Watcher

 
Benutzerbild von Nerzul
 

Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 1.576
Abgegebene Danke: 182
Erhielt 258 Danke für 155 Beiträge
Standard

Hier mal ein Video über Göbekli Tepe, ist
auf englisch jedoch leicht verständlich.


.n.
__________________

- Cessante causa cessat effectus -
- Boardregeln -
- Postingsrichtlinien -
Nerzul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 16:44   #25
Astun
Inventar

 
Benutzerbild von Astun
 

Registriert seit: 22.10.2014
Ort: Rohrbach bei Mattersburg
Beiträge: 1.483
Abgegebene Danke: 481
Erhielt 548 Danke für 405 Beiträge
Standard

Es gibt etwas Neues über Göbekli Tepe!

Hier ein Link zu einem Artikel auf MSN.com: Auf einer 11.000 Jahre alten Tafel hat uns eine Zivilisation eine unglaubliche Botschaft hinterlassen.

Der Artikel zeigt auf, wie eine einzige Naturkatastrophe das Leben der Menschen verändert hat.
__________________
Alle meine Themen
Jeder Mensch schafft sich sein eigenes Paradies, selbst wenn es für ihn die Hölle auf Erden bedeutet!!!!
Der Sinn des Lebens ist die Reifung der Seele für die bewußtseinsmäßige Einheit mit Gott!!!!
Astun ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Astun für den nützlichen Beitrag:
Bushido (18.05.2018)
Alt 18.05.2018, 17:21   #26
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.938
Abgegebene Danke: 1.600
Erhielt 2.697 Danke für 1.868 Beiträge
Standard

Na ja,neu war es voriges Jahr.

Auch das beschriebene Szenario am Vulture Stone ist im -alten- Artikel besser erkennbar.

Uralte-Steinreliefs-weisen-auf-praehistorischen-Kometeneinschlag-hin

Eine Beschreibung der Interpretation über Stone 43 gibt´s .....HIER
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________

Geändert von viennatourer (18.05.2018 um 17:29 Uhr)
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu viennatourer für den nützlichen Beitrag:
Bushido (18.05.2018)
Alt 18.05.2018, 17:27   #27
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

Die Artikel sind interessant.

Aber...für mich als Laie, wäre das nicht wirklich erkennbar. Aber die Fachleute werden es besser wissen. ^^
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 17:30   #28
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.938
Abgegebene Danke: 1.600
Erhielt 2.697 Danke für 1.868 Beiträge
Standard

Zitat:
als Laie, wäre das nicht wirklich erkennbar.
Habe noch einen Link angefügt.
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu viennatourer für den nützlichen Beitrag:
Bushido (18.05.2018), pitfisch (18.05.2018)
Alt 18.05.2018, 17:36   #29
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

Gut danke, schaue ich mir genauer an. Ist ja auf englisch...braucht seine Zeit.

Edit:
Beim überfliegen stoß ich auf eine Weltkarte oder Sternenkarte?...okaay..jetzt ergeben die Bildreliefs schon Sinn.
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 18:43   #30
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.938
Abgegebene Danke: 1.600
Erhielt 2.697 Danke für 1.868 Beiträge
Standard

Zitat:
Ist ja auf englisch...braucht seine Zeit.
?ähhhh, psst little help...g. chrome-click rechts/übersetzen ?
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 19:01   #31
Bushido
T(r)ollhaus

 

Registriert seit: 08.11.2017
Beiträge: 1.215
Abgegebene Danke: 356
Erhielt 94 Danke für 84 Beiträge
Standard

Ach, das geht? Ich hab Explorer. Lade ich mir mal runter. ^^ Hatte schon Google-Übersetzer vor einer Stunde parat, aber hab bemerkt, das würde jetzt lange dauern. Ich schau mir das deshalb nachher genauer an.

(Bin kein Experte am Computer)^^
Bushido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 20:42   #32
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 490
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 69 Danke für 62 Beiträge
Standard

@Vienna, besten dank für das update.
Eines der Themen die für mich sehr wichtig sind.
Allerdings warte ich da auf eine etwas seriösere veröffentlichung der Forschungsergebnisse.
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 21:11   #33
viennatourer
Administrator
Global Researcher

 
Benutzerbild von viennatourer
 

Registriert seit: 24.02.2006
Ort: wien
Beiträge: 11.938
Abgegebene Danke: 1.600
Erhielt 2.697 Danke für 1.868 Beiträge
Standard

Na ja,zum Impact bzw. Explosion in der oberen Atmosphäre gibt´s/gab es ja zumindest Belege bzw. Indizien,die auch zeitlich korrelieren würden.
Das Ereignis fand angeblich in der Dryas(10.700 bis 9.700 Jahre v.Chr.) wohl in/über Nordamerika statt.
Die Auswirkungen sollen ja auch die Clovis-Kultur,und die eiszeitliche Megafauna beendet haben.
Andere Untersuchungen bzw. Ergebnisse allerdings stellen die Meteoritenhypothese auch völlig in Abrede.

Zitat:
Quelle/Clovis Link anm.
Jüngere Forschungsergebnisse lassen vermuten, dass inzwischen mit Elektronenbeugungsuntersuchungen identifiziertes Graphen in den früheren Untersuchungen fälschlich als Nanodiamanten angesehen worden war.
Eine systematische Auswertung von Bohrkernen aus Feuchtgebieten in Nordamerika kam weiterhin zum Ergebnis, dass die Isotopenzusammensetzung keine Hinweise auf einen Meteoriteneinschlag bietet.

http://science.sciencemag.org/content/323/5910/94

Ob das allerdings auf dem Stein vermerkt bzw. zu sehen ist,bleibt wohl Interpretation.
__________________
Eine Behauptung musst du beweisen einen Zweifel brauchst du nur begründen
____________________________________ darkblue-design _______________________________________

Geändert von viennatourer (18.05.2018 um 22:08 Uhr)
viennatourer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu viennatourer für den nützlichen Beitrag:
pitfisch (18.05.2018)
Alt 18.05.2018, 23:00   #34
pitfisch
erleuchtet

 

Registriert seit: 05.05.2018
Beiträge: 490
Abgegebene Danke: 70
Erhielt 69 Danke für 62 Beiträge
Standard

Genauso sehe ich das auch. Selbst ein "Ploff" auf das Eis sollte eine Chemische Signatur hinterlassen haben.
pitfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   WAHRE X AKTEN FORUM - Paranormales, Verschwörungstheorien, Aliens > DIE WAHREN X AKTEN > Geheimsache GESCHICHTE & WELTGESCHEHEN



Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS