100 Meter große Pyramide in Bosnien gefunden

The Killer

eingeweiht
Mitglied seit
17. April 2003
Beiträge
213
Punkte für Reaktionen
0
Standort
drecksloch aachen
Eben lief bei NTV in den Nachrichten ein Beitrag zu den Bosnien Pyramiden. Die Pyramidenformation bestünde demnach aus drei Pyramiden, die erste etwa 210 m hoch und überirdisch gelegen ( Wie man auch auf den Fotos zuvor sehen kann) und zwei weitere , die wohl unterirdisch liegen. Angaben über das Alter der PYramiden wurden nicht bekanntgegeben, jedoch sind zurzeit zahlreiche Archäologen vor Ort um den Fund zu untersuchen.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.528
Punkte für Reaktionen
38
Standort
Stadt der Helden
Haste schön alles vorher geschrieben wiederholt The Killer


Gibt Neuigkeiten: bei der gestrigen Begehung wurde ein Tunnel erkundet. Dabei halfen Bergwerksarbeiter aus einer Nahe gelegenen Mine. Der Tunnel ist vermutlich mehrer Kilometer lang. Man vermutet, dass er die große Hauptpyramide mit den 2 kleineren in einer Art Tunnelsystem verbindet.

Deutsche Archäologen fanden außerdem knapp einen Meter unter der Oberfläche Überreste neolithischer Artefakte die rund 27.000 Jahre alt sind. Diese stehen aber vermutlich nicht näher in Verbindung zu den Pyramiden sondern sind ein Hinweis darauf, dass - genau wie im restlichen Europa (!) - auch in Visocica eine frühzeitliche Besiedlung existierte. Also an sich nichts besonderes weiterhin.

http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/europe/4912040.stm

Was mich nur weiterhin stutzig macht: wieso sieht man nicht mal Bilder von dem Tunnel oder den Arbeiten der Archäologen? Bin da weiterhin noch sehr sehr skeptisch.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.053
Punkte für Reaktionen
37
Standort
Rainscastle
Das mit den neolithischen Artefakten macht mich etwas stutzig.
Wenn diese Dinger 27.000 Jahre alt sein sollen und unter der Oberfläche der Pyramide liegen, heißt das nciht, daß die Pyramide älter sein muß als die Artefakte, oder hab ich grad nen Logikfehler??
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.528
Punkte für Reaktionen
38
Standort
Stadt der Helden
Die liegen nicht "unter der Pyramide" sondern in dem Tal nahe der dortigen Stadt. Da besteht kein engerer Zusammenhang.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.053
Punkte für Reaktionen
37
Standort
Rainscastle
Ah ok, dann ist es wirklich nicht so spektakulär.

Aber mich beschleicht auch hier wieder das ungute Gefühl, daß die Öffentlichkeit noch einige Zeit auf bilder und genauere informationen warten muß, die dann, wie so oft, wohl auch noch verfälscht sind.

Grüße,
Yvannus
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Im Lande des Mitternachtsberges
Ja, leider ist sowas zu erwarten. Extrem spannend finde ich die Entdeckung trotzdem. So ein Riesending aus uralten Zeiten und dann auch noch in Bosnien... WOW! Klingt schonmal sensationell!
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.360
Punkte für Reaktionen
80
Standort
wien
yop ,schon
2 tage vor Ort und schon alles datiert von Erschaffung- 10000 jahre;Artefakte - 27000 jahre ,wahrscheinlich Minilabor für Radiocarbonmethodecheck gleich vor Ort.
Sollte man nicht glauben wie schnell sowas geht(tut es auch nicht)
/und in Gizeh rätselt man seit Napoleon über das Alter der/des Sphinx.

Schraubt zurück die Gerüchte und warten wir mal auf ein off. Statement der Grabungsgemeinde vor Ort.
Es gilt auch abzuwarten ob da wirklich sowas wie eine Pyramide drunter ist(der Neigungwinkel von 2 Flanken sieht seltsam aus könnte aber auch durch Abrutschung entstanden sein anm.)

Könnte sich bei den sog.Kammern auch um Höhlen wie sie im Karst vorkommen handeln.
Alte Grundmauern gräbt man in Europa eigentlich an jeder Ecke aus,da ja Kulturen sich irgendwann an den wichtigen
Orten-Wasser,Pässe,Handelswegen etc. sich niedergelassen haben und später von anderen Kulturen abgelöst wurden .
So sind dann Orte,Städte bla..bla.......


Wenn die Datierung mit ca 10.000 stimmt,so wäre dies die Kupferzeit gewesen wenn ich richtig liege.
Um diese Zeit lebte in Europa eine Hochkultur am Schwarzen Meer die hochtechnisches Wissen in bearbeitung von Kupfer(1100 Grad Schmelztemperatur)hatten.
Kupfer hatte damals eine Hochkultur in Europa,es sollte also bei der Pyramide auch vorhanden sein oder :oquestion:
 
Zuletzt bearbeitet:

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
44.960
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Wien
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/inhalt/24/0,4070,3924248-6-rv_modem,00.html

TV-Beitrag über Bosnien-Pyramiden

Herr Lars Fischinger hat uns per Mail einen interessanten Link zum Thema der bosnischen Pyramiden geschickt: Es handelt sich dabei um einen Beitrag der im ZDF, im Rahmen des Nachrichtenmagazins 'heute journal', gelaufen ist. Der Film [Real Player] geht über 2:53 Minuten, wir haben ihn direkt verlinkt!
http://www.greyhunter.org/
mit freundlicher Genehmigung übernommen
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
44.960
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Wien
Aus dem Graviflight Newsletter




Heute können wir eine gute Nachricht vermitteln: endlich haben die Ausgrabungen
an der riesigen Pyramide in Bosnien begonnen ! Die Archäologen sind bereits 260
Metern durch einen unterirdischen Tunnel unter der Pyramide durchgegangen.
Für jene Leute die noch nicht wissen worum es gibt, hier gibt es einige Infos
und Bilder:
http://www.graviflight.de/Bosnien-Pyramide/body_bosnien-pyramide.html

Die Webseite des Archäologen-Teams spricht soger von einer Gruppe von 3
riesigen Pyramiden - das wären die ersten europäischen Pyramiden der
Vorgeschichte ! Link: http://www.piramidasunca.ba/indexeng.htm
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.528
Punkte für Reaktionen
38
Standort
Stadt der Helden
Weitere Neuigkeiten verbreiten sich leider nicht in der deutschsprachigen Presse. Bisher nimmt auch keiner diese Ausgrabung richtig wahr. Schade eigentlich - man bräuchte vermutlich auch eine gewaltige Organisation um die potentielle Pyramide letztlich evtl. ganz freizulegen. Das sähe dann z.B. so aus:

http://24.57.236.148/bosnian_pyramid_1.jpg

Jetzt noch einige News:
Am Mittwoch wurden gewaltige Steinblöcke gefunden. Unter der folgenden Links gibt es davon auch 2 Bilder:
http://news.yahoo.com/s/ap/20060421/ap_on_sc/bosnia_pyramid
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2006/04/19/AR2006041902268.html

Die vorher angeblich entdeckten Tunnel sind bereits 2005 besichtigt wurden. Unter dem folgenden Link gibt es davon auch Bilder: http://dino.avdibeg.dk/blog/2005/11/news-regarding-bosnian-pyramid-of-sun.html

Wenn ihr aktuelle Bilder haben wollt empfiehlt sich übrigens auch die google Bildersuche:
http://images.google.ca/images?q=bosnian+pyramid&svnum=10&hl=en&lr=&filter=0 ;)
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.528
Punkte für Reaktionen
38
Standort
Stadt der Helden

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.528
Punkte für Reaktionen
38
Standort
Stadt der Helden

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.528
Punkte für Reaktionen
38
Standort
Stadt der Helden
Unter http://www.astraeamagazine.com/osmanagic..._radio_frm.html kann man ein aktuelles Interview mit Sam Osmanagic anhören. Ich versuch mal etwas mitzuschreiben:

Er berichtet von den bisherigen Funden, u.a. auch dass die 5 bis 30 Tonnen schweren Steinblöcke ursprünglich aus einer großen Entfernung zu der Sonnenpyramide geschleppt wurden. Die Herkunft dieses Gesteins wurde somit definitiv gefunden.

Einige der Tunnel in den potentiellen Pyramiden wurden vermutlich von Bergarbeitern verursacht - die Region ist bekannt für Kohlebergwerke. Daher fällt die Unterscheidung zwischen den historisch älteren und den neueren Tunneln schwer.

Sam Osmanagic sagt außerdem, dass weiterhin jeden Tag neue Entdeckungen gemacht werden. Auch wenn es mitunter nur kleinere Fortschritte sind.

Ziel der Ausgrabungen dieses Jahr ist es auf jeder Seite der Pyramiden mehrere große Flächen freizulegen. Das Freilegen der gesamten Pyramide ist momentan nicht geplant, allerdings soll man bereits zu Ende der diesjährigen Ausgrabungen sehen wie groß die Originalpyramide war.

Auf der Spitze der Sonnenpyramide ist eine Burg deren Überreste heute noch zu sehen sind. Diese Überreste sind sehr bedeutend für die bosnische Geschichte und sollten in die Ausgrabungen mit einbezogen werden. Der Plan sieht vor die Pyramide wie auch die im Vergleich zur Pyramide viel neueren Bauten zu sichern und für Besucher zugänglich zu machen und somit auch im Rahmen der viel älteren Pyramide einen bedeutenden Teil der bosnischen Geschichte bekannter zu machen.

Die Ausgrabung wird weiterhin unterstützt von der Regierung und lokalen Offiziellen. Es herrsche eine großartige positive Stimmung, er und sein Team erhalten jede erdenkliche Unterstützung.

Dieses Jahr wird nur ein kleiner Teil der Berge angerührt. Die Ausgrabungen der gesamten potentiellen Pyramiden würde Jahre dauern und erfordert auch einen enormen finanziellen Aufwand, der aber auf Grundlage der positiven Grundeinstellung der Anwohner, der Regierung und der vielen Unterstützenden weltweit ein einfaches sein sollte.

Gefragt nach dem Alter der Pyramiden sagt Sam, dass er dieses erst bestimmten könnte wenn eindeutig organische Funde gemacht würden. So wie es momentan aussieht stammt die Pyramide aus der Zeit des Endes der letzten Eiszeit, also um 10.000 v.Chr. - dies ist aber nur eine Schätzung auf Grundlage der Verwitterung der Steine und auf Grundlage des bisherigen historischen Wissens über diese Region.

Einige gefundene Schriftzeichen konnten bisher nicht übersetzt werden. Momentan sind noch vor allem Geologen anwesend. Deshalb braucht das Team weiterhin jede Unterstützung die andere ihnen zukommen lassen wollen. Es werden noch mehr Wissenschaftler benötigt um die bisherigen Funde zu analysieren. Da es an diesen bisher mangelt (200 sind nicht genug) dauert es momentan extrem lange bis etwas analysiert und eingeordnet wurde.

Vor Ort sind momentan mehrere Teams von Nachrichtenjournalen aus dem ganzen Balkangebiet und auch aus Deutschland. CNN, Fox, ABC und andere weltweit operierende Nachrichtenagenturen haben auch schon vorbeigeschaut.

Für die nächsten Jahre ist vorgesehen die Pyramiden Stück für Stück freizulegen. Es würde das größte archäologische Projekt der Welt werden. Besucher in einem Cafe in Visoko könnten jederzeit beobachten wie sich die Pyramiden langsam aus der Erde schälen. Für das nächste Jahr ist bereits die zweite Ausgrabung geplant, die wieder von April bis Oktober dauern soll.

Angesprochen auf die gefundenen Tunnel sagt Sam, dass er ähnliche bereits in den südamerikanischen Maya-Pyramiden gefunden habe.

Fazit: Moderator und Archäologe sind mir etwas viel zu positiv eingestellt, aber das liegt vielleicht auch dran, dass ich zu den allgemein pessimistisch eingestellten Deutschen gehöre Augenzwinkern
 

BrainlessButHappy

erleuchtet
Mitglied seit
5. Februar 2006
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Frankfurt am Main
Also das mauss ich auch zugeben,

das wäre ja alles so dermaßen sensationell (vor allem die Datierungsversuche...), dass einem fast schwindelig wird dabei!

Kann denn irgendjemand etwas über den Hintergrund von Herrn Osmanagic sagen?

Gilt der als seriös?
Muss man ja eigentlich von ausgehen, da der dort ja die oberste Autorität zu sein scheint?!

Allerdings gilt Mark Lehner auch als Autorität, und das ist ansich schon etwas gruselig.

Oder kann man Osmanagic in einem Atemzug mit Zahi Hawass nennen, der ja als recht egozentrischer und fanatischer ägyptischer Nationalist gilt?!
Besteht die Gefahr, dass Osmanagic dem vergleichbar ein bosnischer Nationalist sein könnte, der die "Wahrheit" verdrehen könnte, bis sie ihm passt?!
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.528
Punkte für Reaktionen
38
Standort
Stadt der Helden
Der äygptische Experte al Barakta hält die ominöse Pyramide für eine recht primitive, echte Pyramide. Wahrscheinlich ist ihm aus wirtschaftlichen Gründen das Wort "primitiv" herausgerutscht - Ägypten hat schließlich die schöneren und größeren Pyramiden


http://www.blick.ch/news/wissenschaftundtechnik/artikel37021
 
Oben