11.09.2001 - vorhergesagt?

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.699
Punkte für Reaktionen
105
Ort
Stadt der Helden
Immer wieder findet man Berichte über Menschen die behaupten den 11.09.2001 vorhergesehen zu haben. Und zwar möglichst genau so wie es dann auch tatsächlich ablief. Nicht nur Nostradamus wird so etwas nachgesagt ..

Schauspieler Michael Caine berichtet aktuell, dass er 2001 angefangen hatte ein Buch über einen terroristischen Anschlag in London zu schreiben. Die griffen mit Flugzeugen die Hochhäuser an. Als es dann tatsächlich dazu (nur eben woanders) kam hat er aufgehört das Buch zu schreiben.

http://www.telegraph.co.uk/culture/...hael-Caine-had-premonition-of-911-attack.html

:oconfused:
 

Unicorn2005

erleuchtet
Mitglied seit
24. Februar 2009
Beiträge
466
Punkte für Reaktionen
4
Was mich jetzt ein wenig stutzig macht, der Bericht ist noch ganz frisch. Warum wartet jemand so lange, um bekannt zu geben, dass er das alles schon gewusst hat?

Abgesehen davon, dass es in einigen Kreisen möglicherweise auch Infos über die Terroranschläge gegeben hat. Ich kann das nicht so recht glauben.
 

RigorMortis

neugierig
Mitglied seit
14. September 2010
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Der Iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat ja auch gesagt das der 11.9 ein Inside Job war. Manchmal muß man sich wohl fragen ob man den richtigen Leuten vertraut.
 

Croydon_de

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
600
Punkte für Reaktionen
0
Ehrlich gesagt,bevor ich der dahergelaufenen Laberquarktasche von Ahmadinejad auch nur eine Silbe glauben würde, vertraue ich lieber auf "das System"...

Der quakt alles nach, was irgendwie "antiamerikanisch" klingen könnte, wundert mich bislang nur, daß er jetzt erst mit der 9/11 Geschichte anfängt. Kann aber daran liegen, daß er erst seit letztem Jahr gelernt hat, wie das Internet funktioniert *ggg*

Nein, ganz ehrlich... 9/11 war kein inside-job. Es war nur ein extrem geglückter Anschlag. Auch wenn das nicht so schön geheimnisvoll und dramatisch klingt, aber so war es. Man kann darüber streiten, ob er nicht hätte verhindert werden können und ob die "Verantwortlichen" in den USA bewusst zu spät bis gar nicht eingegriffen haben, um auf diese Weise eine Rechtfertigung für das Aufbauen einer totalitären Diktatur zu haben....

Alles andere sind weit hergeholte Spekulationen, die einer genaueren Überprüfung nicht standhalten können. Wer nicht selber in dem Moment vor Ort war und es gesehen hat, wird sich kein Bild davon machen können, was da wirklich passiert ist. Und die, die es wissen könnten, sind dabei ums Leben gekommen. So ist Raum für Spekulation und Mutmassungen und absurde Theorien...

Gruß,
Croydon
 

Bemix

eingeweiht
Mitglied seit
22. Januar 2009
Beiträge
183
Punkte für Reaktionen
5
Nein ganz ehrlich.. 9/11 war ein Inside job ;) Nur jemand der fakten und seinen eigenen Augen nicht trauen will glaubt an einen "glücklich" verlaufenen Anschlag..

b2t:

Ich finde grade nur was auf http://alles-schallundrauch.blogspot.com aber bin auch unter Zeitdruck. Freeman schreibt auf seiner Seite folgendes zu seinen Testfragen:

Frage: 1. Wer hat vor 9/11 berichtet, die Anschläge würden stattfinden und man würde diese Bin Laden und islamischen Terroristen in die Schuhe schieben?

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Teste dein Wissen über 9/11 http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/10/teste-dein-wissen-uber-911.html#ixzz14h0qOPs7

1 b) Milton William Cooper und Alex Jones in ihren Radiosendungen, drei bzw. zwei Monate vorher

Der Radiomoderator Milton William Cooper sagt am 28. Juni in seiner Radiosendung "Hour Of The Time" voraus, es werde in den nächsten Wochen ein inszenierter Terrorangriff in Amerika stattfinden und er erwähnt dabei Bin Laden, sagt aber, er wird nur als Sündenbock herhalten, die wirklichen Täter wären die Leute hinter der NWO. Er sollte recht haben. Am 5. November 2001 wird er vor seinem Haus von Sheriff-Deputy's erschossen, die angeblich einen Haftbefehl vollstrecken wollten.

Alex Jones spricht live am TV am 25. Juli 2001 und verkündet, ein Terrorangriff wird bald passiern. Er fordert die Zuschauer auf, das Weisse Haus anzurufen und ihnen zu sagen, wenn was passiert, dann wissen alle wer es war. Er erwähnt das World Trade Center und sagt, die Regierung wird die Attacke als Vorwand benutzen und es wäre dann der Reichstagsbrand von Bush/Cheney. Zwei Monate später wurde seine Vorahnung wahr.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Antworten zu 9/11 Testfragen http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/10/antworten-zu-911-testfragen.html#ixzz14h0ZygZB
 

|TrixZ|

Inventar
Mitglied seit
18. August 2009
Beiträge
924
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Rhein Neckar
Eigentlich war es Chris Carter in seiner Fernsehserie, den Einsamen Schützen mit der Pilotfolge, als ein Flugzeug entführt wird und ins WTC stürzen sollte...

Die wurde am 04. März 2001 ausgestrahlt.

Und Alex Jones, naja - ich bin Froh auch von denen kein Anhänger zu sein.

Aber eigentlich gibt es diese Terrorübungen schon viel länger und das hat immer Stoff für Film, Fernsehn und natürlich Verschörungstheorien gesorgt.
 
Oben