Amoklauf in Bayern

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
In Würzburg kam es am Freitagnachmittag zu einem Angriff. Ein psychisch kranker Mann soll mit einem 40 Zentimeter langen Messer mehrere Menschen getötet und verletzt haben.

Der Verdächtige sei aber nicht wegen Straftaten in „Richtung Islamismus“ bekannt geworden, so ein Polizeisprecher. „Wir müssen natürliche alle Erkenntnisse zusammentragen, die es irgendwo gibt.“ Das werde einige Zeit dauern. Der Verdächtige habe bei den Ermittlern kurze Angaben gemacht. Was genau der 24-jährige Somalier sagte, blieb zunächst unklar. Innenminister Herrmann sagte im Zuge der Fragerunde mit den Journalisten allerdings, dass ein Zeuge die Worte „Allahu Akbar“ gehört haben will. Deshalb gebe es laut dem CSU-Politiker Indizien dafür, „dass es sich um einen islamistischen Anschlag gehandelt haben könnte“.

artikel.

der täter, ein 24jähriger somalier, wurde von der polizei erschossen. er sei "polizeiauffällig gewesen", und befand sich in psychiatrischer behandlung.

--------------

naja, man könnte sagen, wenn ein psychisch verwirrter "djihad" oder sowas schreit... was hat das schon für eine bedeutung. menschen sind ermordet und verletzt worden. das reicht.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
14.055
Punkte Reaktionen
624
Ort
Stadt der Helden
Hab das gestern gar nicht wirklich mitbekommen da ich den ganzen Tag unterwegs war. Nachdem ich mich dazu eingelesen hatte fiel mir nur ein, dass genau sowas absolut ungünstig für die Bundestagswahl im September ist. Genau sowas spielt der AfD in die Karten. "Oh wieder ein Ausländer der mordet". Entsprechende Kommentare habe ich dazu leider bereits sehen müssen. Nachdem die AfD durch die Corona-Krise weniger Zuspruch hatte spielt das nun in ihre Karten.

Und falls in den kommenden Wochen bis zur Wahl sowas noch öfter passiert, dann würde ich es Verschwörung nennen ..
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
in Ö schlummert das flüchtlings thema unter der oberfläche. und die FPÖ könnte bei günstiger lage schnell nach oben klettern.

aber, da haben wir wieder das problem, und zwar der gesellschaftliche bzw. der behördliche umgang mit psychisch kranken menschen... hätten wir so einen vorfall verhindern können?
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.309
Punkte Reaktionen
133
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Ein 40cm-Messer?
Woher nimmt der so ein Teil?
Mein längstes Messer ist gerade einmal 22,5cm lang.
Das ist mein längstes Küchenmesser.
Hat der sich das Teil extra anfertigen lassen, oder wie/was ist da los?
Woher kommt das Teil?
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
stand dort im kaufhaus.. er ließ sich bei den messern beraten.. und stach dann zu..
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.708
Punkte Reaktionen
407
Man kann sicher, wenn man will sogar Schwerter bestellen.
Mit Wissen kann man sich sogar selbst eines Schleifen.
Oder Gartengeräte.
Daran scheiterts sichrr nicht.

Und btw auch ein 6 cm Messer dringd tief genug ein um zu töten.
 

MrMystery

neugierig
Registriert
30. Juni 2021
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
4
Nur so als Ergänzung zum Eingangspost. Da haben sich wohl zwei Fehler eingeschlichen:

1. Er wurde nicht erschossen! Lediglich angeschossen, aber nicht lebensgefährlich.

Und 2. Er war Polizeibekannt und man stellt sich hier wieder die Frage, ob der Amoklauf nicht hätte verhindert werden können.

Grüße aus Bayern
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.708
Punkte Reaktionen
407
Er war Polizeibekannt und man stellt sich hier wieder die Frage, ob der Amoklauf nicht hätte verhindert werden können.

Das ist schwer zu beantworten.
Man weiß, dass es hauptsächlich junge Männer sind und Männer mit narzisstischer Störung.
Davon gibts wahrscheiich schon mal hunderttausende.

Dann weiß man, eine narzisstische Störung in Kombination mit einem familären und oder schulischen Umfeld, welche keinen Rückhalt gibt, begünstigt Amokläufe.
Usw.

Das Problem ist gar nicht, dass man nicht genug weiß, sonder das zu viele eindach durchs Raster fallen und zu spät erkannt bzw ernstgenommen werden.


Aber das ist so ein riesiges Thema...
Eins steht aber dennoch fest, Narzzistische Störungen zu therapieren ist ziemlich, ziemlich schwer.

Man weiß ja nicht mal genau, was dazu führt. Ein Zusammenspiel von Genedik und Umwelt.
Zb wenn man sein Kind so behandelt, als wäre es das besondereste, beste, klügste der Welt, kann es eine Narzisstische Störung entwickeln.
Andereseits, bekommt ein Kind keine gute Aufmerksamkeit und Zuspruch usw, kann genau das selbe passieren, eine narzzistische Störung.
 
Oben