Amoklauf mit Messer in Ravensburg

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.028
Punkte für Reaktionen
37
Standort
Wien
ja, leider wieder passiert..

Der Mann [ein afghanischer asylbewerber] habe einen Streit mit einem Arbeitskollegen austragen wollen und diesen aufgefordert, zum Marienplatz zu kommen. Der Grund: Er habe sich wegen Äußerungen des Kollegen gehänselt gefühlt. Am Vormittag kaufte sich der 21-Jährige dann ein großes Küchenmesser und ging zum Marienplatz. Als sein Kollege nicht kam, stach der Mann "unvermittelt und im Rahmen eines psychotischen Erlebens" auf zwei syrische Asylbewerber ein.

Dann attackierte er einen dritten Mann, der nicht verletzt wurde. Wenig später stellte sich ein 52-Jähriger im Außenbereich einer Gaststätte dem Beschuldigten entgegen. Der Tatverdächtige fügte auch diesem Mann Stichverletzungen zu. Laut Diehl war der 21-Jährige, der seit 2016 in Deutschland ist, bislang nicht mit Aggressionen gegen andere aufgefallen.
naja... psychotischer schub... das war ja wohl ein fall von "treff ma uns auf der blutwiese", wie man bei uns sagen würde... die beleidigung wird wohl nichtig gewesen sein, im vergleich zur tat, und das er noch bei sinnen war, als er sich das messer gekauft hat, spricht wohl auch gegen unzurechnugsfähigkeit.. aber ich bin ja kein experte.
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.705
Punkte für Reaktionen
45
Manche Menschen sind innerlich ein Wrack, man kann das nicht ganz verstehen. Psychisch labile Menschen sind eben psychisch labil. Gott sei Dank ist keiner gestorben.
 

Chessaja

Inventar
Mitglied seit
9. Januar 2011
Beiträge
386
Punkte für Reaktionen
2
Standort
St. Georgen / Schwarzwald
Da möchte ich ein klein wenig widersprechen...
@Infosammler

Ich kann von mir behaupten, etwas psychisch labil zu sein. Insofern, das ich eben momentan in nicht bester psychischer Verfassung bin aufgrund privater Natur.

Allerdings treibt mich das nicht im Ansatz dazu, anderen Menschen, ob mir bekannt oder nicht in irgendeiner Weise etwas anzutun.

Bei dem was da vorgefallen ist, stellen sich mir die Nackenhaare auf. Das ist, zumindest mein Denken dazu... Etwas mehr als psychisch labil.
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.705
Punkte für Reaktionen
45
@Chessaja

Verstehe ich natürlich. Wir alle sind nicht der Typ, der mit dem Messer Leute erstechen wollte.
Es ist eh schlimm und sowas sollte nicht passieren. Man kann das auf rationaler Ebene auch gar nicht verstehen.
 

Sun❂Gazer

erleuchtet
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
365
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Zu Hause ❤
@Chessaja
Man kann es natürlich auch so sehen: viele Leute planen zum Beispiel minutiös den eigenen Suizid, machen dafür sogar Besorgungen die sie ganz genau durchdacht haben, lassen sich Ausreden einfallen warum sie dies oder das kaufen, oder in so großer Menge (Medis zum Beispiel) bestellen. Diese Leute handeln "zielorientiert", zurechnungsfähig würde sie aber bestimmt keiner nennen. Dass in diesem konkreten Fall halt auch andere Menschen verletzt wurden ist natürlich schlimm, aber ob das viel mit dem oft gennanten "Vorsatz" zu tun hat? Ich finde jedenfalls nicht.

Er scheint ja auch auf Leute losgegangen zu sein, die offenkundig nicht an dem Streit beteiligt waren. Am Ende ist das Erschreckendste in solchen Fällen, finde ich jedenfalls, doch wie nah "Normal" und "Ausnahmezustand" liegen können und vielleicht auch, wie blind manche Leute für solche Schikanen/bzw. solche Auslöser sind. Man weiss ja auch nicht wie sehr die sich wirklich gestritten haben, etc. aber wenn ich mir überlege wie sehr manche Leute schikaniert werden, dann will ich gar nicht wissen, welchen bösen Wünschen so manches Mobbingopfer heimlich nachhängt und was passiert, wenn solche Leute dann zusammenbrechen. Am Ende will es dann immer Niemand gewesen sein und man kann sich das ja alles gar nicht erklären - Doch, kann man schon, wenn man mal in sich selbst geht und fragt warum man sowas noch weiter anstacheln muss (selbst wenn die Person irgendwie sonderbar wirkt gerade dann sollte man doch nicht noch Salz in die Wunden streuen, oder?), sich noch an Gerede, oder gar fiesen Aktionen beteiligen muss. Wozu ist das gut? Und was erwartet man als Reaktion darauf? Welche andere Reaktion als Überkochen bleibt so einer Person, wenn sie vieloeicht auch einfach sonst wenig Anschluss findet?
 
Oben