• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Ausschreitungen in Stuttgart

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.371
Punkte für Reaktionen
367
Ort
Wien
Samstagnacht ist es in Stuttgart zu Ausschreitungen gekommen, bei denen Polizisten verletzt wurden und Geschäfte geplündert und zerstört wurden.
Die vielen kleinen Filmchen, die man dazu im Netz findet, lassen auf ausländische Bürger bzw. Bürger mit Migrationshintergrund vermuten, da auch viele Allahu Akbar Rufe gefallen sind.
Der rechte Flügel schiebt die Schuld wieder der "Antifa" zu, bzw. hat nun das neue Wort "Migrantifa" kreiert.

Ich spare mir die Videos. Hier dafür die Pressekonferenz der Polizei Stuttgart
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.568
Punkte für Reaktionen
133
Von der rechten Seite wird es genutzt um gegen die Antifa und die Flüchtlinge zu hetzen, von der linken Seite wird der Polizeieinsatz aus übertrieben gewalttätig dargestellt. Videos für beides lassen sich ohne Probleme finden, weil punktuell halt alles beweisbar ist. Jedes mal der gleiche Mist halt. Aus der Pressekonferenz wurde klar, keine politisch motivierte Aktion, keine marodieren Flüchtlingshorden, sondern ein bunt gemischtes Partyvolk. Wobei ganz unpolitisch ist es im Grunde nicht, immerhin richtet es sich schon gezielt gegen Polizeieinsätze (wen wunderts, bei der Berichterstattung der letzten Wochen).
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.347
Punkte für Reaktionen
312
Ort
wien
Aus der Pressekonferenz wurde klar .......bunt gemischtes Partyvolk.
Und die in den div. Vids sichtbaren Sturmhauben waren dann wohl der vorgegebene Dresscode,
oder trägt man in Stuttgart sowas immer mit sich rum ? ;-)
Dass das "zufällig" aus der Situation heraus eskalierte, kann ich nämlich so nicht ganz nachvollziehen.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.371
Punkte für Reaktionen
367
Ort
Wien
ich kann da leider auch nicht sehen, wo da die party gewesen sein soll und was soll das für eine party sein, wo man dann durch die straßen rennt, wie ein irrer, allahu akbar schreit, geschäfte zerstört und plündert. und da war ja anfangs auch keine polizei weit und breit oder ich hab die 100 falschen videos gesehen.

mich stört so sehr, dass immer bei solchen sachen, dann ALLE verurteilt werden. ALLE migranten, ALLE antifaschisten, ALLE polizisten, ALLE rechten (obwohl ich für letztere von harmlos bis extrem nix übrig hab)
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.371
Punkte für Reaktionen
367
Ort
Wien
Man nimmt, was man kriegt... seufz
 

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
1.169
Punkte für Reaktionen
50
Ort
Auenwald
Die versuchen da glaub schon echt da was zu beschönigen. Partyvolk........so ein Schwachsinn! Net mal in meinen zugedröhntesten oder besoffensten Zuständen früher hätte ich sowas gemacht.
Das is ein Mischmasch aus allen möglichen Leuten gewesen und keine Partyszene, was auch immer das heissen soll. Ich war früher oft in Stuttgart unterwegs und habe sowas nie mitbekommen.
Wir wollten auch nie auffallen weil wir net von der Polizei kontrolliert werden wollten.
Aber was da passiert is, junger Vater.
Die Respektlosigkeit der Polizei gegenüber oder Sanitätern oder sonstigen staatlichen Leuten usw. kotzt mich extrem an.
Ganz ehrlich die hätten die Knüppel rausholen sollen und denen mal gepflegt auf die F........ schlagen sollen.
Wenn man die von ganz Ba-Wü die Polizei zusammenziehen muss is das bestimmt kein Partyvolk.
Dann wundern sich die Ausländer warum man net willkommen is wenn Nachts solche Idioten rumrennen die Allahu Akbar schreien warum auch immer, ich renne auch net auf der Strasse rum und schreie Deus lo vult.
Ein paar meiner ausländischen Kollegen sagen jetzt werden wieder alle übern kam geschert so wie es Trinity oben schon erwähnte.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.842
Punkte für Reaktionen
163
Ort
Wien
was heißt das?

ja, nicht mehr nur bilder sondern auch worte lösen was bei uns aus, wie allahu akbar. nervt mich auch, wenn das ein paar bescheuerte - inländer oder ausländer - schreien, nur um zu provozieren.

die lage ist noch zusätzlich durch corona angeschärft. weil is ja gefährlich, soviel leute auf einen haufen. wenn es so wäre, hätten wir jetzt überall schon einen anstieg.
 

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
1.169
Punkte für Reaktionen
50
Ort
Auenwald
die lage ist noch zusätzlich durch corona angeschärft. weil is ja gefährlich, soviel leute auf einen haufen. wenn es so wäre, hätten wir jetzt überall schon einen anstieg.
Ich sag nur kommt Zeit, kommt Rat.
Wenns einer von den Deppen hatte dann wird man das in zwei Wochen wissen........dann muss das Krankenhaus helfen diese böse staatliche Institution *Sarkasmus off*

Deus lo vult is das christliche Gegenstück zu Allahu Akbar.......wurde in den Kreuzfahrerzeiten oft verwendet, lässt sich wie folgt übersetzen..........
"Gott will es"
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.568
Punkte für Reaktionen
133
Und die in den div. Vids sichtbaren Sturmhauben waren dann wohl der vorgegebene Dresscode,
oder trägt man in Stuttgart sowas immer mit sich rum ? ;-)
ich kann da leider auch nicht sehen, wo da die party gewesen sein soll und was soll das für eine party sein, wo man dann durch die straßen rennt, wie ein irrer, allahu akbar schreit, geschäfte zerstört und plündert. und da war ja anfangs auch keine polizei weit und breit oder ich hab die 100 falschen videos gesehen.
Partyvolk........so ein Schwachsinn!
Die Videos zeigen, was jeder sehen soll. Darauf würde ich erstmal gar nichts geben. Und natürlich war es keine Party, die da gefeiert wurde, sondern "Partygänger", die sich an der Aktion beteiligt haben sollen bzw. von denen die Aktion ursprünglich ausging. Ich finde an der polizeilichen Beschreibung erstmal nichts grundsätzlich unplausibel. Wer am Wochenende Abends in deutschen Großstädten unterwegs ist wird abgesehen vom tiefsten Winter immer auf Unmengen junger Leute treffen, die dort feiern. Jetzt wo die Clubs zu sind wohl noch mehr. Dann kommt die Polizei, will wegen einem Drogendelikt ermitteln - was meint ihr denn, wie eine Horde angetrunkener Jugendlicher reagiert heutzutage reagiert? Nicht zuletzt in der aktuellen Situation, in der offene Gewalt gegenüber Polizisten ja tagtäglich in den Medien zu sehen war. Das Ausmaß war neu, aber unterhaltet euch mal mit Polizisten - die Symptomatik ist seit Jahren bekannt.

Natürlich wird das ebenso schnell wie es sich aufgebaut hat von den entsprechenden Extremisten jeglicher Couleur aufgegriffen. Das ist doch auch nichts neues.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.347
Punkte für Reaktionen
312
Ort
wien
Jetzt wo die Clubs zu sind wohl noch mehr.
Dann kommt die Polizei, will wegen einem Drogendelikt ermitteln - was meint ihr denn, wie eine Horde angetrunkener Jugendlicher heutzutage reagiert?
....... aber unterhaltet euch mal mit Polizisten - die Symptomatik ist seit Jahren bekannt.
Tat ich ja, bin deshalb auch nicht überrascht,denn ich schrieb ja schon im März darüber,dass sowas durchaus zu erwarten sei.
Nachdem Clubs,Lokale,Wettbüros und Parks geschlossen sind und in den U-Bahnen und Stationen der Publikumsverkehr für Fahnder
überschaubar ist, hat sich nun auch dieses "Geschäft" auf die Straße verlagert.
..........leider auch zu vermehrten Agressionshandlungen führen.
Dieses Problem könnte möglicherweise in vielen Städten, die längere Ausgangssperren durchziehen, auftauchen.
Andereseits muss sich da auch die Justiz selbst hinterfragen,inwieweit sie für die Zustände verantwortlich ist, indem zb. der Strafrahmen eben
selten in dem Maße ausgeschöpft wird,wie er es durchaus hergeben würde.
 

test556

grammar nazi
Mitglied seit
22. Juli 2007
Beiträge
462
Punkte für Reaktionen
9
Und die in den div. Vids sichtbaren Sturmhauben waren dann wohl der vorgegebene Dresscode,
Ich glaube, das mit den Partyvolk ist nur so eine Aussage, um Probleme zu verschleiern.

mich stört so sehr, dass immer bei solchen sachen, dann ALLE verurteilt werden.
Ist halt ein generelles Problem unserer Gesellschaft. Einige einer Gruppe sind Idioten und bauen *******, aber die ganze Gruppe wird gleich in Sippenhaft genommen.

Vielleicht hat man das Wort "Partyvolk" gewählt, um der "Anlaufstelle Für Defizite" kein neues Material zu verwenden?
 
Oben