Biologe züchtet Maden unter seiner Haut

Topsy_Krett

Protected by SCHWA
Mitglied seit
8. Mai 2006
Beiträge
1.475
Punkte für Reaktionen
21

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.635
Punkte für Reaktionen
532
Ort
Wien
baaah, was man nicht alles im namen der forschung tut.
aber ich glaube, wenn es mir wichtig genug wäre, würde ich auch meinen körper dafür hernehmen. er war sicher nicht der erste, der das gemacht hat und wird auch nicht der letzte sein, der sich selbst seiner eigenen forschung zur verfügung stellt. finde ich eigentlich gut, so kommt kein anderer zu schaden.
gibt ja genug, was an tieren erforscht wird oder an der armen weltbevölkerung. so wie in indien, wo viele arme an medikamentenversuchen teilnehmen...
 
Oben