Creepypasta - Momo

Trace

eingeweiht
Mitglied seit
22. Juli 2005
Beiträge
116
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bei Berlin
Im Juli 2018 tauchte eine neue unheimliche Kreatur auf: Momo. Sie fügt sich von alleine zu euren Whatsapp-Kontakten hinzu und schickt einen Kettenbrief, welcher gerade für Kinder erschreckend und angst einflößend ist. Mittlerweile warnt auch die Polizei in einigen Ländern davor, man solle Momo nicht anschreiben oder anrufen.

Zu Beginn des Hypes hat sie auch geantwortet, wenn man mit ihr geschrieben hat. Momo ist nun schon auf allen Platformen zu finden. Nummern tauchen überall auf, aber wer auch immer dahinter steckt hat wohl keine Zeit oder Lust mehr zu antworten.

Das erste Bild von Momo tauchte am 10. Juli auf Reddit auf. Da wurde noch spekuliert was oder wer sie ist. Mittlerweile hat man herausgefunden, dass es sich um eine Skulptur handelt.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.518
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Stadt der Helden
Ich hab kein Whatsapp. So what? :)
 

Trace

eingeweiht
Mitglied seit
22. Juli 2005
Beiträge
116
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bei Berlin
Das gut, dann brauchst dich vor Momo's grusel Nachrichten nicht fürchten :orazz: Bei kindern sieht's dann aber leider so aus: "Sie war über Tage hinweg völlig verängstigt und hatte Panik, weil sie es nur zehnmal verschickt hatte" (Quelle).

Hat sonst jemand von euch Erfahrung mit Momo gemacht? Oder kennt ihr jemanden, der angeschrieben wurde?
 

Skaman

Inventar
Mitglied seit
14. April 2014
Beiträge
725
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Dessau-Roßlau
Naja, so einfach auftauchen bei Whatsapp? Ich denke, diejenigen haben gegoogelt und haben der Person hinter der Nummer selber geschrieben.
Ist halt eine moderne Art von Social-Media-Horror.
Auf der einen Seite schon genial, wie sich so ein Nerd präsentiert als Momo- anders herum bedenklich, weil auch viele naive Kids das ganze noch für bare Münze halten.
Ich finds lustig und wer Spaß an solch makaberen Grusel hat, der kann ihr ja schreiben.
Hier noch ein Link mit mehr Infos:https://www.giga.de/extra/hoax/specials/momo-telefonnummer-auf-whatsapp-polizei-warnt-vor-kettenbrief/
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.629
Punkte für Reaktionen
40
Ich habs in den "Nachrichten" gehört, aber bekommen habe ich nichts. Aber Kettenbriefe sind nervig. Früher hab ich öfters welche bekommen. Aber auch solche nervigen, schicks weiter an geliebte Menschen, das sie Glück haben oder so was. Horrorkettenbriefe scheinen aber "neu" zu sein.
 

Trace

eingeweiht
Mitglied seit
22. Juli 2005
Beiträge
116
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bei Berlin
Im Gegensatz zu den "normalen" Kettenbriefen soll Momo zum Anfang ja geantwortet haben, indem sie Bilder oder Text zurückschickte.

Mich stört an der ganzen Sache vor allem, dass Kinder verängstigt werden. Ohne nun weiter darauf einzugehen, warum junge Kinder überhaupt ein Handy besitzen. Das ist Sache der Eltern.

Hoffentlich klingt dieser Hype bald wieder ab.
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.629
Punkte für Reaktionen
40
Woher hat den Momo überhaupt die Telefonnummern von den Leuten, die sie anschreibt?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.327
Punkte für Reaktionen
72
Standort
wien
;-) An Nummern von Teilnehmern heranzukommen ist für Datenklau und Co sicher eine der leichtesten Übungen.
Fake- Apps,Sicherheitslücken im Messenger,Mitleser bei Chatverläufen usw...
Nie davon gehört,gelesen....?

siehe....WhatsApp-Datendiebstahl
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.629
Punkte für Reaktionen
40
Ja schon, aber meistens braucht man da das Handy dessen, den man hacken will. Soweit ich das mitbekommen habe.
 

Trace

eingeweiht
Mitglied seit
22. Juli 2005
Beiträge
116
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bei Berlin
Woher hat den Momo überhaupt die Telefonnummern von den Leuten, die sie anschreibt?
Wer von Momo eine Nachricht erhält, soll sie ja an 15 andere Kontakte schicken. So verbreitet sich eine Nummer eventuell recht schnell. Ich denke viele Kids haben wirklich Angst und schicken deshalb die Nummer auch weiter.
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.629
Punkte für Reaktionen
40
Hm das könnte der Grund sein, weshalb sie nicht mehr antwortet, weil nur der Text kopiert wird. :obiggrin:
 

Trace

eingeweiht
Mitglied seit
22. Juli 2005
Beiträge
116
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bei Berlin
Ich glaube die originale Nummer wurde mittlerweile gesperrt. Es sollen ja schlimme Bilder verschickt worden sein. Alle anderen Nummern dürften nur von Nachahmern sein.
 

UFO-Pilot

Inventar
Mitglied seit
11. Juli 2010
Beiträge
1.092
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Graz
Ach eine Nummer muss man nicht unbedingt "bekommen". Du kannst ja mal versuchen eine zufällige Telefonnummer zu speichern und dann schau mal ob der Besitzer dieser Nummer Whatsapp hat. Wenn man das automatisch macht, also tausende Nummern maschinell generiert (bzw. einfach alle 7 stelligen Zahlen hochzählt) erhält msn tausende potentielle Kontakte die man anschreiben kann.
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.189
Punkte für Reaktionen
0
Nochmal allgemein ist die Orginalnummer, wohl eine gekaufte jap. Nummer, die in Spanien(?) betrieben wurden.

Anfänglich soll Momo geantwortet haben, und davon gab es viele Posts, die auch eine Nummer gezeigt haben. Sollte also Momo selbst diese Nummer gehört haben, ist klar das wie bei jedem Internethype, massenweise Nachrichten an die "echte" Momo verschcickt worden sind. Zudem soll ja auch anfangs mit Snuff etc. geantwortet worden sein.

Unterdessen war die "echte" Momo auch schon lange nicht mehr online, und antwortet nicht mehr. Zeitgleich tauchten viele Fakeprofile und eben diese Kettenbriefe auf. Laut Eigenaussage, der "echten" Momo kamen zu viele Spams an, und es lag nicht an versendeten Dateien.

Mittlerweile sollen sogar auch - wie ufo schon sagt - per Zufallsprinzip Nummern angeschrieben werden. Und erst hierbei sollen Kettenbriefe angefangen haben.

Bislang hab ich noch keine Nachrricht erhalten.


--------

Was nun der tatsächliche Inhalt der Kommunikation ist, bleibt fraglich, da viele "Selbstversuche" einfach gefaked sind.
 

scarryandy

neugierig
Mitglied seit
2. März 2018
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Standort
NRW
Naja wie schon geschrieben wurde ist die Original Momo Nr. nicht mehr aktiv. Natürlich wollen viele Trittbrett Fahrer auf die Schiene mitfahren...und da weiß bisher keiner welche Absicht dahinter steckt. Trojaner Datenklau oder es soll auch schon zum Selbstmord aufgerufen worden sein. Glaub das war in Kolumbien. Viele machen auch mit YouTube Videos ein Haufen Klicks auf sich aufmerksam.
 
Oben