Das HAARP Projekt

Bep-Kororoti

neugierig
Registriert
17. Oktober 2008
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Gehirnsteuerung oder Hirntot durch Radiowellen (evtl. HAARP)

Also das Thema gabs hier bestimmt schonmal. Aber ich wollt mal was wirklich streng geheimes rauslassen.

Tesla war einer des besten Forscher dieser Welt und hatte bereits vor 100 Jahren schon an Radiowellen und deren auswirkungen auf das menschliche Gehirn gearbeitet. Danach verschwamm das ganze in der öffentlichkeit, wurde aber sicherlich vom Militär weitererforscht. Die Amerikaner, Russen und auch Deutsche forschen an den Hirn-Radiowellen oder haben dies zumindest mal.

Vor einigen Jahren gabs einen privat bekannten Professor der an Radiowellen arbeitete und auch an dessen Auswirkungen auf das Gehirn. Nachdem er nach Jahre langer Entwicklung aufeinmal weiter und weiter kam und schließlich was besonderes entdeckte, kam der BND und beschlangnamte seine ganze Ausrüstung und Forschungsergebnisse, wie Dukomentation usw. und durchsuchte ihn nach Backups. Woher wusste der BND, wie gefährlich Radiowellen sein können und wieso wollen sie so etwas vertuschen?

Ich glaub es wird schon seit Jahren an diesen schrecklichen Radiowellen gearbeitet (auch in Deutschland) und je weiter man in der Gehirnfoschung vortritt und z.B. sieht, das dies und das für diese Gehirnregion ist, umso eher lässt sich später mal was bei uns eben auch da und da steuern. So ein Hirntot mit störenden Radiowellen zu verursachen ist vielleicht auch möglich, ich weiss es nicht, aber wenn, dann ist er bestimmt einfacher als menschen zu steuern. Die frage ist auch, ob man während der Beeinflussung noch nebenbei Wahrnimmt oder nicht (oder sogar tot ist und Bewusstsein und Erinnerung gelöscht) oder ob beides möglich ist, da ja vielleicht theoretisch alles machbar ist bei voller gehirnbeeinflussung. Naja überwiegend ist wohl der Militär daran. Das Wettrüsten geht immer irgendwie heimlich weiter und so ein Paar Antennentürme die mal eben Thüringen einnehmen können und das noch bei recht wenig stromverbrauch, ist klasse. Wobei diese Waffe auch so mächtig ist, das selbst ein Mensch alleine, damit Herrscher der Welt werden könnte, wenn er gut plant.

Viele reden auch davon das man es zu sinnvollen Dingen nutzen kann, wie direktes Fernsehübertragen ins Gehirn. Wobei das wohl auch in Volksverdummung enden wird mit übermäßig Werbung in der Birne. Bevor dies geschiet sehe ich allerdings nichts gutes. Ich hoffe also, das diese Entwicklung noch lange bis ewig braucht. Erst wenn der Mensch oder alle Wesen gute moralische und soziale intelligenz haben und auch Forschungsgrenzen akzeptieren können (z.B baut irgendwann mal jemand irgend ein Müll und das Universum ist kaputt), ist er bereit für solche "Wunder".

Die Geschichte mit dem Prof ist übrigens wahr, wer es nicht glaubt, ist selbst dran schuld. Aber ich würde auch gerne sowas ignorieren und nicht dran glauben wollen.
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Registriert
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte Reaktionen
14
Ort
münchen
es ist sicher vielfach an solchen projekten gearbeitet worden
und alles im westen ist von geheimdiensten gesichert worden.
schon damals, bei tesla.
und ja, mit kurzwelligen strahlungen kann man auch ein gehirn rösten.
ich weiss nur von nem antennentechniker, der bei nem grossen sender antennen gewartet hat.
da haben die, als er direkt an der antenne war, aus versehen eingeschaltet.
kurz danach ist er gestorben, innerlich gut durchgegart.
wie in der mikrowelle.

und ja, das thema hatten wir schon mal, ich finds aber auch ned :)
 

FBIforscher

neugierig
Registriert
25. Juli 2009
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Haarp Bericht von der EU !

auszug :
betrachtet das ionosphärische Manipulationssystem des US-Militärs (HAARP), das in Alaska
stationiert ist und einen Teil der Entwicklung und Anwendung elektromagnetischer Waffen

für den externen und internen Bereich der Sicherheit ausmacht, als ein Beispiel einer höchst
gefährlichen neuen militärischen Bedrohung der gesamten Umwelt wie auch der
menschlichen Gesundheit, da dieses Projekt zum Ziel hat, zu militärischen Zwecken in den
höchst sensiblen energetischen Bereich der Biosphäre einzudringen, obwohl die
Konsequenzen dieses Vorgehens in keinster Weise abzusehen sind; fordert die Kommission,
den Rat und die Mitgliedstaaten auf, Druck auf die US-Regierung, Rußland und jeden
anderen in solche Aktivitäten verwickelten Staat auszuüben, damit diese Tätigkeiten
eingestellt und ein umfassendes Abkommen gegen derartige Waffen geschlossen werden
kann;




ganze bericht hier
http://www.europarl.europa.eu/omk/s...+0+DOC+PDF+V0//DE&L=DE&LEVEL=4&NAV=S&LSTDOC=Y
 

Merlin4711

Level 22 Terraner
Registriert
13. Mai 2009
Beiträge
933
Punkte Reaktionen
13
Ort
Dresden (hoffentlich bleibend)
Sieh an, jetzt sind die Amerikaner schuld an den Waldbränden in Moskau...
Da, Seite 2, recht weit unten. Ein geheimes Weltraumflugzeug der USA sei wohl vor dem Ausbruch der Hitzewelle über Russland geflogen.
Es wird sogar direkter Bezug zu HAARP genommen (Die Antennenanlage in Alaska).

In wie fern das wahr sein kann, vermag ich nicht zu sagen. Aber so herzlos, dass sie ein ganzes Land abbrennen lassen, dürfte selbst die USA nicht sein. Hoffe ich. Immer vorausgesetzt natürlich, dass sie daran schuld sind.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.188
Punkte Reaktionen
492
Ort
wien
yop

Wozu ein Milliardenprojekt a la Haarp aufziehen,wenn man mit ein paar weggeworfenen Zigaretten den gleichen Effekt erzielen kann ?

Wahrscheinlich haben die Amis,das vorher in Kalifornien,Südeuropa und Südamerika vorher geübt,da soll es ja auch
schon öfter gebrannt haben.

Aber vielleicht war es doch wieder der....Osama?

Fragen über Fragen.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

PS...Waldbrände in Russland :oarrow:http://www.wahrexakten.at/geheimsache-blue-planet/1000-naturkatastrophen-13.html#post242734

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Croydon_de

T(r)ollhaus
Registriert
8. August 2010
Beiträge
600
Punkte Reaktionen
0
Auf Satellitenaufnahmen der russischen Bennett- Insel im Eismeer, sowie Nowaja Semilja nördlich des russischen Festlandes wurden mehr als 200 km !!! lange Gebäude entdeckt, die von Experten in Zusammenhang mit den Skalar-Haubitzen / OTH- Radaranlagen in Saryshagan/SU gebracht wurden.

Die müsste man dann ja auch problemlos in google Earth erkennen können... Aber weit und breit nichts zu sehen... Wobei ich mich auch gerade Frage, wie man ein über 200km messendes Gebäude auf einer Insel mit gerade mal 150km2 unterbringt... Die dürfte dann nicht mal 75 cm breit sein...(Bennett-Insel)


Sent from my iPhone using Tapatalk
 

Granada

eingeweiht
Registriert
7. August 2008
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
1
Ort
Hagen/Nrw
Emirate mit eigenem HAARP Projekt

Topic eingefügt//by viennatourer

Im Auftrag des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan, ist es einem Forschungsteam gelungen, große Gewitterstürme über der Wüstenregion in Abu Dhabi auszulösen. In dieser Region gibt es zu der Zeit des Experimentes normalerweise keinerlei Niederschlag. Die Wettermanipulation wurde durch ein überdimensionales Feld von großen Ionisatoren ausgelöst. Die Firma Metro Systems International aus der Schweiz stellte die notwendige Technologie zur Verfügung, durch welche negative Ionenwellen erzeugt werden können. In der unteren Atmosphäre werden Staubpartikel angezogen, welche eine Kondensation auslöst, durch die wiederum Regen entsteht. Vergleichbar ist dieses System mit dem von den USA geheim gehaltenen "HAARP" (High Frequency Active Auroral Research Program).

Quelle:http://www.europnews.de/2011-01-31-wetterkontrolle-ist-kein-mythos.html

Die Träumen ja schon lange davon die Wüste erblühen zu lassen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Croydon_de

T(r)ollhaus
Registriert
8. August 2010
Beiträge
600
Punkte Reaktionen
0
Nun ja, daß sie es versucht haben, muss noch nicht bedeuten, daß sie es auch wirklich kontrollieren können... ich kann mich daran erinnern, daß es 2009 auch in Saudi-Arabien zu heftigen Regenfällen gekommen ist. Dort gab es über 20 Jahre keinen Tropfen Niederschlag und kaum war ich dort, gab es einen Gewittersturm mit Wolkenbruch vom allerfeinsten.

Kann also auch nur ein Anzeichen für das mittlerweile "normale" Wetterchaos sein.

Gruß,
Croydon

Nachtrag: Es handelt sich wohl doch eher um "heiße Luft" und den Versuch, einen Scheich ein wenig um sein Gold zu erleichtern...

http://www.limmattalerzeitung.ch/wirtschaft/zuger-regenmacher-im-zwielicht-103836205

Insbesondere die letzten beiden Abschnitte sind bemerkenswert, die von der Firma (heißt übrigens METEO SYSTEMS) angeführten "Zeugen" der TU München und des Max-Planck-Institutes bestreiten nämlich, irgendwie involviert zu sein und die Technologie als solches wird ebenfalls bezweifelt.

Darüber hinaus ist das Gebahren dieser Firma sehr merkwürdig, die Website ist komplett geschlossen und nur per Passwort aufzurufen, den Gründer (was nicht ganz stimmt, die Firma ist aus einer anderen hervorgegangen), Geschäftsführer,Aufsichtsratvorsitzenden und Vorstand (alles in einer Person? und das bei einer Aktiengesellschaft?) erreicht man nicht.

Öffentlich gehandelt wird das Papier scheinbar auch nicht, ich kann jedenfalls keine sonstige Aktivität der Firma ausfindig machen, einzige etwas aufschlussreiche Info kommt von moneyhouse

http://www.moneyhouse.ch/u/meteo_systems_international_ag_CH-170.3.027.594-5.htm

Demnach war der ursprüngliche Geschäftszweck der Firma einmal der Verkauf und die Entwicklung von Wetter- und KlimaMESStechnik, und wurde erst vor kurzem in Verkauf und Entwicklung von Wetter- und KlimaVERÄNDERUNGStechnik umgeschrieben.

Ich denke mal, da baut sich einer grade ne ganz große Seifenblase auf... mal sehen, wann das Ding platzt.

Gruß,
Croydon


Sent from my iPhone using Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
6.117
Punkte Reaktionen
494
Ort
Drei-Länder-Eck
Geschäftsführer, Aufsichtsratsvorsitzender und Vorstand (alles in einer Person?

Öffentlich gehandelt wird das Papier scheinbar auch nicht...

Das nennt man "Nicht-börsennotierte Aktiengesellschaft" und ist an sich nichts Ungewöhnliches. Da können dann auch mal alle Posten von einer Person besetzt werden.
 

pi0xer

neugierig
Registriert
16. Dezember 2008
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program)

“Der Hauptgrund, warum die elektromagnetische Technologie vom Verteidigungsministerium zum Justizministerium überwechselte, ist, daß das Militär keine weiteren Entwicklungen vorantreiben kann. Das liegt daran, daß diese Waffengattung verbannt, das heißt geächtet ist. Das Justizministerium wiederum als nationale Behörde kann solche Entwicklungen aber weiter verfolgen”

(Dr. Nick Begich, HAARP-Forscher, 1999, aus dem Buch 'Versklavte Gehirne' von H. Gehring)...

Quelle: stop-mc.bplaced.net


N-TV: Kriegswaffe Wetter (TV-Doku u.a. über Haarp)

Quelle: YouTube
 

Nerzul

the Watcher
Registriert
23. Mai 2007
Beiträge
1.576
Punkte Reaktionen
13
Mal ein Auszug aus dem Thread Erdbeben-Tsunami und nukleare Katastrophe von Japan
... Obwohl ich "nicht" glaube, dass HAARP was damit zu hat, habe ich mir mal den Induction Magnometer welches von der University of Tokyo bereitgestellt worden ist, angesehen. Demnach war HAARP ca eine Woche vor dem Beben komplett inaktiv und vom 9ten bis 11ten aufgedreht.
Merkwürdiger Zusammenhang allerdings, wobei es gegen jegliche Logik sprechen würde (falls es denn so ist), dies auch offiziell ins Netz zu stellen ...

Das Beben war dann bekannter weise am 11. März.

Für den Fall, dass das "überhaupt" irgendwie zusammenhängt, weitere aktuelle Daten/ Aktivitäten von HAARP, da wohl wieder voll aufgedreht:
Haarp-Magnometer
--> einige Tage inaktiv, ab 12. August ca 20.00 Uhr UTC in Betrieb und anscheinend noch immer aktiv ... auf ca 500nt
Es gab auch Aktivitäten vor dem Christchurch Erdbeben, Erdbeben Chile 2010, usw.
Zufall oder steckt evtl. mehr dahinter?

Wie gesagt, glaube da selber nicht wirklich daran (ausschließen kann ich es mit meinem jetzigen Wissensstand allerdings auch nicht - eh klar^^).
Vlt. hat ja auch nur ein Praktikant einen Fehler bei der Messung gemacht oder das Gerät zur Messung falsch eingestellt, who knows.

Anyway, stelle das hier nur mal rein.
.n.

PS: Bin auf das Thema gekommen weil ich gestern über Österreich farbige Wolken (Regenbogen-Wolken like) gesehen habe und musste direkt an Haarp denken^^.
Wobei mir schon bewusst ist, dass es mit dem Sonnenstand und Eiskristallen zu tun hat und weniger mit Haarp.
 
Zuletzt bearbeitet:

Azathoth

eingeweiht
Registriert
12. August 2011
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
0
Ort
Werdohl
Wobei du das HAARP dabei auch nicht ausschließen kannst, weil niemand von der Normalen Weltbevölkerung darüber informiert wird, wo mit was oder mit wem rumexperimentiert wird.
 

Nerzul

the Watcher
Registriert
23. Mai 2007
Beiträge
1.576
Punkte Reaktionen
13
Siehe oben:

Wie gesagt, glaube da selber nicht wirklich daran (ausschließen kann ich es mit meinem jetzigen Wissensstand allerdings auch nicht - eh klar^^

Womit experimentiert wird und fachtechnisches Geschwafel gibts übrigens ausreichend.
Stimmt schon, es ist wie bei allen anderen Dingen auch.
Wir erhalten Information durch Medien, ob diese Info der tatsächlichen Wahrheit entspricht und wie sie und beeinflusst in unsrem Handeln ist eine andere Geschichte.
.n.
 

Azathoth

eingeweiht
Registriert
12. August 2011
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
0
Ort
Werdohl
Die Medien die uns wirklich mit wahren Information helfen wollen werden doch unterdrückt, siehe WikiLeaks. von daher glaube ich viele Sachen aus den Nachrichten und so auch nichtmehr.
 

Klogeist

innerer Zirkel
Registriert
18. Dezember 2011
Beiträge
1.208
Punkte Reaktionen
59
Ort
Auenwald
Wenns noch einer liest, grad läuft ne Doku über Haarp und Co auf N-TV!
 

Max_Power

eingeweiht
Registriert
25. August 2010
Beiträge
112
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien-Umgebung
Oben