Das mysteriöse Verschwinden der Marlborough

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.709
Punkte für Reaktionen
155
Ort
wien
, dass es höchstwahrscheinlich gase (eben die position der leichen spricht dafür), oder, eine LM-vergiftung war.
Echt,so weit tauchst du in die Sache noch ein ?

Also bis hin zum verschwinden des Schiffes bin ich ja noch dabei,ab dann ist es dann doch wohl mehr
Seemannsgarn und Dichtung, als tatsächliche Fakten,es geht ja schon fast in Richtung....hoax

vt
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.194
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
hoax... nein, warum?

ich spekulier hier nur bzgl. des schicksals der besatzung. ....hunger, gift, gase. ist doch alles nicht so weit hergeholt.

was ist denn deiner meinung nach mit der besatzung passiert?
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.194
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
aso du meinst, schlussendlich gestellt... die skellete absichtlich platziert usw, um eine schauergeschichte zu kreieren...?

wurde ja auch eine daraus.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.709
Punkte für Reaktionen
155
Ort
wien
ich spekulier hier nur....
;-) Mach nur,mach nur,will ja niemanden meine Sicht aufdrängen ;-)

Ich jedenfalls schrieb ja schon in meinem 2. Posting......
War aber eh wieder mal ganz anders.
Der Schluss zu dem ich für mich kam......
bis hin zum verschwinden des Schiffes bin ich ja noch dabei
...ergab sich, indem ich Fakten gegen Behauptungen abwog.

@gorgo

Machen wir doch mal ;jetzt frei nach System-quid pro quo-; einen Faktencheck.

Schiff,Besatzung,Passagiere verschwunden.....Fakt

Magellan-Passage,@ astun; übrigens sehe ich wenig Gemeinsamkeiten zu Geisterschiffen auf dem (offenen) Meer.
Es handelt sich lediglich um einen (Natur)Kanal bzw. Meerenge von etwa 600km(inclusive der langen engen Passagen,50% der Strecke bis weit-unter-10km Breite anm.) Länge, an den breitesten Stellen gerade mal an die 30km, in dem sich zwar auch viele gestrandete Wracks befinden zb. die -fotogene- Lonsdale Fregatte,allerdings schaffte es keines von denen an der Oberfläche -lange- und schon gar nicht mal 23 Jahre unentdeckt zu bleiben.......Fakt


;-)gorgo,soweit meins, nun darfst du mal ran.....

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.194
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
ok, ich bin mal agent starling - du hast bereits den lecter-part übernommen:)

aber ich versteh nicht so ganz, auf was genau du hinauswillst, vt. ich hab den thread ja nur aus diskussionsgründen eröffnet... und weil ein schiff mit toten ohne offensichtliche gewalteinwirkung viele fragen aufwirft.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.709
Punkte für Reaktionen
155
Ort
wien
versteh nicht so ganz, auf was genau du hinauswillst
Wurde überhaupt ein Schiff und Skelette gefunden,oder basiert die Story lediglich auf; wie ich es nenne....Seemannsgarn ?

vt
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.194
Punkte für Reaktionen
61
Ort
Wien
ok..ja, das is eh klar, das die möglichkeit besteht, dass das alles kompletter humbug ist.
aber dann hätt ich es einfach nur unter Sagen&Legenden gepostet, und das war's.
stattdessen gab es ne schöne diskussion.. ich seh's halt so.
 

Pyromane

Inventar
Mitglied seit
14. Januar 2012
Beiträge
939
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Würzburg
Hm mir kommt dabei irgendwie versicherungsbetrug in den sinn...

Gesendet von meinem SM-T335 mit Tapatalk
 
Oben