Die Feuerkinder

GrayFox

Gschaftlhuber
Registriert
12. Februar 2004
Beiträge
3.809
Punkte Reaktionen
0
Ort
In meiner Wohnung. ;)
Ihr kennt doch sicherlich den Bestseller von Stephen King "Feuerkind" wo ein junges Mädchen mit der Kraft ihres Geistes Brände entzünden kann!

Aber gibt es sowas wirklich?

Es gibt hunderte von Fällen wo auf mysteriöse Art und Weise Brände entfacht wurden:

Ein paar Beispiele:

Ein Fall wurde in Turlock(USA) bekannt.Ein 12Jähriger Junge,von den eigenen Eltern verstoßen,weil er angeblich vom Teufel besssesen sei.
Ein Farmerehepaar nahm ihn auf.Als er dort seinen ersten Schultag hatte brachen in der Schule 5 Brände in dem relativ kleinen Schulgebäude aus.
Er wurde von der Schule verwiesen,es kam zu keinen weiteren Bränden mehr.

In Little Rock(USA) gab es einen weiteren Fall.Wieder war es ein verstossenes Kind was bei einer Pflegefamilie unterkam.Nach ein paar Monaten bekam sie eine Hirnhautentzündung von der sie sich nur langsam erholte und immer wieder unter Schwindel und Schläfrigkeit litt.
In diesem Zustand rief sie oft,"seht doch" und zeigte an eine Stelle an der Decke die gleich darauf zu brennen begann.
In nur wenigen Tagen brannten der Dachgiebel,die Scheune,Vorhänge oder nur eine Ecke des Zimmers in Flammen.Ungewöhnlich war aber die Hitze der Flammen,sie brannten sich örtlich begrenzt zentimetertief in die Wand.Wurden die Gegenstände in´s Freie gebracht loderten sie durch die Sauerstoffzufuhr nicht etwa weiter auf,Nein sie erloschen sogar.Das galt auch für die Katze der Dawsons die in Brand geriet raus lief und sofort erlosch.Insgesamt brannte es in nur wenigen Wochen über 100 mal.Auf Rat des Pfarrers brachte man das Mädchen wieder in´s Waisenhaus.Es brannte nie wieder in dem Haus.

Bei einer Rätselhaften Brandserie in Macomb(USA)tauchte sogar ein Stab der Luftwaffe auf ,weil man dachte es würde sich um seltene"Todesstrahlen"handeln.Es brannte in 1 Woche mehr als 200 mal.Hatte man 1 Feuer gelöscht tauchte an anderer Stelle ein neues auf.Erstaunlich war das die Feuer einfach so ohne jeden erkennbaren Grund auftauchten,als würde eine unsichtbare Hand ein Streichholz an die Wände halten.Trotz ständiger Bewachung durch die Feuerwehr vernichteten die Feuer nach und nach das Haus.Die Familie zog in die Garage um,die auch bald nur noch Asche war.Nun zog die Familie in ein benachbartes Farmhaus ein was grade leer stand.Währendessen zog die Air Force wieder ab ohne fündig geworden zu sein.Dafür aber der Psychologe Henry Campender.Er fand heraus das die 13 Jährige Tochter der Familie für die Brände verantwortlich war.Sie war Todunglücklich weil sich der Vater von der geliebten Mutter getrennt hatte.Sie wurde bei der Mutter untergebracht,und die Brandserie riss sofort ab.

Warum tritt dieses Phänomen nur bei Kindern auf?
Nach Meinung der Wissenschaft können gewisse Menschen in seelischen Krisen verborgene Fähigkeiten aktivieren und ihre Not in Autoagressionen ausleben.

Was meint ihr:Übernatürlich oder einfach nur Zufall?
 

Voltaire

erleuchtet
Registriert
26. Juli 2004
Beiträge
431
Punkte Reaktionen
1
Natürlich ist sowas möglich!

Die Fähigkeit Feuer zu beherrschen, unbewusst oder bewusst, nennt man Pyrokinese.

PSI Fähigkeiten treten meist bei Kindern auf da diese noch einen Verstand haben der Offen für alles ist und noch nicht so sehr von der Rational denkenden Gesellschaft geblendet wurde.

Wieso funktioniert denn Telekinese, Telepathie und Co. nicht so wie man es möchte? Man wurde zu sehr geblendet mit Wissenschaftlichen Blödsinn und auch im Elternhaus wird so etwas zum Teil zu sehr belächelt und als Blödsinn abgestempelt. Die Wissenschaft versucht alles Rational zu erklären und da treten nun mal Fragen in unserem Unterbewusstsein auf ob dies wirklich möglich sein kann?!


MFG
 
Oben