Die Identitären

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
44.969
Punkte für Reaktionen
127
Standort
Wien
finde, die sollten hier nicht unerwähnt bleiben.
vor allem, damit es dann nicht wieder heißt... was? die hab ich ja gar nicht gekannt, noch nie was davon gehört.
die finde ich noch gefährlicher als die pegida, weil sie sich mehr im hintergrund halten und hinter der hand ihre ideologie verbreiten und vor allem handeln.
ich hatte heute angehängte postsendung im briefkasten.
und während sich die meisten rechten noch öffentlich zu "integrierten ausländern" bekennen, wollen die nur die jugend ohne migrationshintergrund ansprechen.

schon eine sehr eindeutige botschaft.
aber selbst schwadronieren sie: wir sind keine nazis und keine rassisten....

was mir gewaltig stinkt ist, dass sie die anonymous maske für ihren dreck missbrauchen, die maske ist ein symbol für anarchie und antifaschismus...

http://de.wikipedia.org/wiki/Anonymous_(Kollektiv)
http://de.wikipedia.org/wiki/Guy_Fawkes


Die Identitären:
Als Identitäre Bewegung werden mehrere lose verbundene Gruppierungen bezeichnet, die von der Neuen Rechten entwickelte Ideen des Ethnopluralismus aufgreifen. In Deutschland entstanden die Gruppierungen ab 2012. Ihr Ziel ist nach eigenen Angaben die Aufrechterhaltung einer nationalen und/oder europäischen „Identität“, die vor allem von einer „Islamisierung“ bedroht sei.

Die Identitäre Bewegung entwickelte sich als Bloc identitaire zunächst in Frankreich, später entstanden Gruppierungen in anderen europäischen Ländern, darunter auch Deutschland und Österreich. Deutsche Aktivisten tragen das Symbol Lambda, die Erkennungsfarben sind Schwarz-Gelb.
http://de.wikipedia.org/wiki/Identitäre_Bewegung
http://iboesterreich.at/
 

Anhänge

mala

suchend
Mitglied seit
10. Juni 2012
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Standort
RLP
"Normale Patrioten" da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Ich komm mir zur Zeit echt vor wie im falschen Film!
 

Sun❂Gazer

erleuchtet
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
365
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Zu Hause ❤
Diese Guy-Fawkes-Maske is' irgendwie schon arg zu einem Symbol für Mitläufertum und Bauernfängerei verkommen... ;X
 

Smylinchen

Inventar
Mitglied seit
2. Januar 2013
Beiträge
647
Punkte für Reaktionen
4
inländer? Lol ;)

So eine gequirlte Kacke, omg! Und wie sie so tun, als würden alle anderen Gehirnwäsche betreiben, dabei tun sie das selber...
 

KayDee

eingeweiht
Mitglied seit
20. März 2014
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Süd-Deutschland
Ganz "unwahr" sind die Aussagen aber auch nicht.

Trotzdem..."Migrationshintergrund" heißt nicht gleich billige Arbeitskraft oder Sozialschmarotzer.
Ich habe einen Migrationshintergrund, zwei Staatsbürgerschaften und kenne beide Arten von "Menschen". Die einen, die nach Deutschland gekommen sind, weil das Leben hier besser ist und dafür auch etwas tun (Sozialabgaben, zwei Jobs, zahlen ihre Miete und Steuern, usw.), aber auch die Kehrseite, die hier sind und ihnen ihr Arbeitslosengeld locker ausreicht.

Dagegen sollte man was tun, doch kann man nicht sagen, nur weil jemand aus einem bestimmten Land kommt, dass dann alle so sind.

Hoffe das passt noch zum Thema^^
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.705
Punkte für Reaktionen
45
@kaydee

Ja totzdem wird das nicht ausreichend hervorgehoben! Und wenn man mal logisch darüber nachdenkt, gibt es sicher einige die das ausnützen.
Nur wird nie erzählt das dies kaum ins gewicht fällt, was ich damit sagen will, selbst wenn kein einziger imigrant zb in österreich leben würde, würden sicher genausoviele sozialschmarotzer sein, weil das einfach nicht von der nationalität abhängt.
Aber es wird so verkauft als hienge es davon ab.
 

KayDee

eingeweiht
Mitglied seit
20. März 2014
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Süd-Deutschland
Genau! Du hast es auf den Punkt gebracht.

Ich behaupte sogar dass die "Ausländer" mit am Wirtschaftswachstum beteiligt waren/sind.
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.705
Punkte für Reaktionen
45
Sind sie sicher auch mit verantwortlich... aber ist sowieso jeder der arbeitet oder arbeitsstellen schaft, dinge kauft oder verkauft.
Vielleicht ist es sogar ein grund warum es funktioniert, man bedenke nur die zivildiener zb. Ohne diese würde einiges im sozialdienst gar nicht so gut funktionieren.
Oder zb die turnus ärzte...
Hängt doch alles zusammen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.028
Punkte für Reaktionen
37
Standort
Wien
du meinst, weil auch AfD-politiker an die IB spenden... eh, so wie bei uns mit der FPÖ...

ich lese gerade, dass vorgestern einer von 3 österr. IB-vereinen (linz) per gericht aufgelöst wurde, hier.

In der Verhandlung vergangene Woche stellte auch das Gericht fest, "dass die eigentliche und einzige Intention der als Vereinsorgane tätigen Personen - schon bei Gründung des Vereins - die Einrichtung einer Bankverbindung zur Abwicklung von Spenden für die IB war.
die IB ist weder ein verein, noch eine organisation, oder eine partei. und trotzdem haben die räume, wo ausschließlich spenden verwaltet werden... also ich versteh das ja bzgl. merchandise, das sie ja auch verkaufen. aber da merkt man halt, wieviel geld da fließen muss, wenn die sich das alles leisten können... spenden aus der politik werden auch nicht klein sein...


außerdem wird in graz gerade gegen 22 personen "aus dem umfeld der IB" ermittelt, wegen abgabenhinterziehung.
hab ich schon mal gelesen, die müssten da bald mal zu einem ergebnis kommen müssen..
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.530
Punkte für Reaktionen
39
Standort
Stadt der Helden
Ne, die AfD beschäftigt im Bundestag einige Identitären-Mitglieder ^^ Obwohl sie sich seit langen von denen distanzieren wollten ..
 
Oben