• *****
    Achtung Derzeit ist die Registrierfunktion deaktiviert. Wer einen Account möchte: Mail an wahrexakten @ gmx.net mit Nickwunsch. Geduld, es kann etwas dauern, bis Ihr eine Antwort bekommt.
    Wir danken für Euer Verständnis!
    *****

Die Menschheit wird dümmer

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
14.954
Punkte Reaktionen
930
Ort
Stadt der Helden
Und das ist nun auch wissenschaftlich erwiesen. :oeek:

Ein Forscher verglich IQ-Tests aus den letzten Jahrzehnten und stellte dabei fest, dass bis Mitte der 1990er Jahre diese sich durchschnittlich erhöhten. Seither sieht er jedoch einen Verfall der Intelligenz.

Der Grund ist auch klar, und durch weitere Studien erwiesen: wir konsumieren zu viele schädliche Umwelthormone, die sich wiederum über unsere Schilddrüse auf das Gehirn auswirken. Besonders die Nutzung von Plastik jeglicher Art wird dabei hervorgehoben.
http://www.focus.de/gesundheit/werd...assbar&fbc=facebook-unfassbar&ts=201711201705
 
Nutzung von Plastik jeglicher Art....

Ja,da könnte man schnell auf Smartphone und Computer tippen.
Fast jede Information ist in Sekunden abrufbar,der Mensch braucht sein Gehirn nicht mehr mit mühsamen Denken anzustrengen.

Aber es beginnt ja lt. Bericht bereits in der Schwangerschaft,also lange vor Plastik-Ente und div. Spielzeug, Stichwort-Weichmacher (Bisphenol A / Phthalate.....)

Xenohormone finden sich auch in.....Medikamenten,Kosmetika,Textilien,Möbel,
Autoteilen,Farben,Teppich und Co.

Auch wenn durch (EU) Normen in den letzten Jahren, viele der Stoffe -reduzierte- Grenzwerte aufweisen
ist immer noch zu viel davon vorhanden.

Da die Gifte in die Umwelt entsorgt werden,trifft es natürlich auch die Tierwelt.

wir konsumieren zu viele schädliche Umwelthormone

Na ja, so man bei Aufnahme über Atmung und die Haut von -konsumieren- sprechen will.

Dazu ein Bericht.....umwelthormone

„Kinder mit einem IQ-Punkt weniger sind um zwei Prozent weniger wirtschaftlich produktiv. Die Krankheits- und wirtschaftlichen Kosten für die USA durch Umwelthormone lägen bei rund 340 Milliarden Dollar, für Europa bei etwa 317 Milliarden.....

Klar darf das übliche Wirtschaftsdenken nicht fehlen,wobei ich aber den 1 IQ-Punkt eher als Unfug ansehe.
Mit den IQ Werten ist das ja sowieso so eine Sache,bei der ich sehr gespalten bin ob ihrer tatsächlichen Aussagekraft.
Aber spannend zu sehen,wie sich Forschung und Erzeugung gegenüberstehen.

Wie stehen dazu zb. Ärzte,die schon den Kindern Leistungspräparate und anderes Zeug seit Jahrzehnten verschreiben,
weil Wettbewerb und Profitgier sich schon lange über Vernunft und Regeln erhoben hat ?

Das nächste "Leiden" wird dann wahrscheinlich durch noch stärkere Medis unterdrückt,man kann doch den unmündigen Kunden
nicht mehr von der Pharma-Leine lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Mikroplastik, welches wir unter anderem mit der Nahrung aufnehmen, kommt zu einem großen Teil aus einer Quelle, welche die wenigsten von euch vermuten würden: vom Reifenabrieb unserer Autos.

Alleine in Deutschland werden jedes Jahr 110.000 Tonnen davon mit dem Regenwasser in die Kanalisation gespült. Klärwerke können die mikroskopisch kleinen Plastikteilchen bislang nicht herausfiltern, sodass sie über Kanäle und Flüsse schließlich ins Meer gelangen. Dort werden sie von Fischen, Muscheln oder Vögeln mit der Nahrung aufgenommen - und über diesen Weg gelangen die Teilchen dann auch in unsere Körper.
 
Es ist ja wirklich auch bezeichnend, dass es offenbar "cool" ist dumm zu sein. Wenn ich mal das Fernsehe-Programm einschalte - was in Zeiten von Streamingdiensten äußerst selten ist - dann reibe ich mir auch die Augen. Egal ob das 73528. Format einer Casting-Show, Adam und Eva auf RTL oder das Harz IV Programm von RTL2 und Co. Sorry, aber das ist alles reine Volksverdümmung. Als wenn jemand darauf abzielen würde :D

Die ganzen Jugendlichen sind stolz auf ihre schwache Grammatik und daraus wird dieser peinliche "Vong-Kult". Wenn mir jemand mit "i bims..." kommt, kann ich denjenigen ganz sicher nicht mehr für voll nehmen. Es ist beschämend, dass dumm sein offenbar im Trend ist.
 
Es wäre echt bitter, wenn mir durch Plastik austerben würden.:oeek:

Aber das mit den Autoreifen ist heftig. Wie würde dabei eine Alternative aussehen? Den Abrieb immer mehr zu senken ist zwar gut, aber wenn immer mehr Autos haben, dann bleibts wieder gleich. Und das stimmt, weder wäre ich darauf gekommen, weder hört man darüber was, obwohl man es ja sogar merkt. Man sieht den Gummi auf den Straßen und der Reifen wird stetig flacher.

Hab auch letztens gehört, dass Schildkröten Plastiktüten fressen, glauben sie seien satt und dann sterben. :oeek:

Bei der Intelligenz denke ich mir aber oft, das es auch an der Motivation scheitert. Man ist doch für sein Wissen selbst verantwortlich, sprich, nach dem "Druck" von Ausbildungen und Co kann man durchaus noch weiter sein Wissen vergrößern. Ohne Druck.
Also was ich meine, durch Begeisterungsfähigkeit kann man eventuelle (falls das den so ist) Intelligenzdefizite sicher ausgleichen.
 
Nicht weniger gravierend ist die Tatsache, dass Idiotie belohnt wird. Nun gut, das Organ Menschheit ist wenigstens intelligent genug, zu wissen, dass wir uns dezimieren müssen. Nur wenns so weiter geht, werden die falschen Sub-Spezien des Menschen überleben.
 
Zurück
Oben